• Die DSG Software von APR ist wesentlich besser als Serie. Der D Modus ermöglicht ein ganz normales ruhiges fahren, ohne hohe Drehzahlen. Im Ort verhält sich meiner wie Serie. Der Sport Modus ist extrem besser, da er viel sinnvoller schaltet.


    Es gab mal einen Software Stand für den Golf R, bei dem das Fahren sehr unruhig war. Das wurde von APR aber schnell korrigiert. Diese Software würdest Du aber sowieso nicht bekommen.


    Kurzum, DSG auf jeden Fall mitmachen lassen.


    Grüße....

  • Alles klar.


    Vielen Dank für die Info.


    Dann werde ich wohl die 98 Oktan nehmen, weil das fahre ich schon seit ich Ihn habe.


    Wie ist das eigentlich dann mit Updates beim Händler für Motor und DSG? Muss ich dann immer danach wieder zu APR fahren?

    Bestellt: KW 36
    PW: KW 47
    aktuelle PW: KW 4 fixiert
    Gebaut: KW 4
    Übergabe: 22.02.2017


    RS230 Combi DSG schwarz, Rote Ziernähte, Panoramadach, Business Columbus, Traveller für Columbus, Beheizbare Windschutzscheibe, CANTON, Variabler Ladeboden, Rückfahrkamara, Funktion Smartgate, Kessy mit Alarmanlage, Parklenkassistent, ACC, DCC

  • Einfach keine Updates machen lassen. Meine Werkstatt weis das auch. Zusätzlich kommt noch ein Zettel auf das Lenkrad, dann weis es auch der Mechaniker.

  • Ok. Bin gespannt ob die das machen wenn ein Sicherheits relevantes Update von Skoda kommt.


    Welches Drehmoment hat dan low und high?

    Bestellt: KW 36
    PW: KW 47
    aktuelle PW: KW 4 fixiert
    Gebaut: KW 4
    Übergabe: 22.02.2017


    RS230 Combi DSG schwarz, Rote Ziernähte, Panoramadach, Business Columbus, Traveller für Columbus, Beheizbare Windschutzscheibe, CANTON, Variabler Ladeboden, Rückfahrkamara, Funktion Smartgate, Kessy mit Alarmanlage, Parklenkassistent, ACC, DCC

  • Hier mal ein Vergleich an meinem Fahrzeug zwischen APR Stage 1 high (Mai) und APR Stage 2 (Oktober).

    Vielleicht hilft es ja.


    Verbaut ist zusätzlich die APR Ansaugung, Downpipe mit 200 Zeller Kat, Turbo Inlet, inkl. DSG Anpassung


    Gruss

    Thomas

  • Ich fahre die Stage 1 Low mit 98 Oktan Abstimmung beim CHHB und das APR TCU (DSG) Upgrade. Das hält alles super seit 70 tkm. Zusätzlich ist noch das APR Intake, Turbo Inlet und eine HJS Downpipe verbaut. Das würde ich jedem so weiter empfehlen. Die Stage 1 High (normal), muss es nicht unbedingt sein, auch mit der Low Variante ist es eine deutliche Verbesserung. Und bei Vollgas mit DSG fährt man ohnehin nicht in dem Drehzahlbereich wo die High Version mehr Drehmoment entwickelt.

    (Stage 2 mag da nochmal etwas leicht anderes sein.)


    RS III Combi Folierungsideen: Link

  • MK2 dir muss aber bewusst sein, das er im D Modus später schaltet. Bei den Gängen 1-4 schaltet er erst bei ca. 2800 U/m hoch. Beim 5 und 6 Gang etwas früher. Das ist schon anders als Serie. Der ECO Modus verhält sich normal. Wenn du normal im Verkehr mit schwimmst, kann es sein, dass der dritte Gang länger gefahren wird. Du kannst natürlich auch manuell hochschalten, wenn es dich stört.

    Am Anfang war das für mich ungewohnt. Ich habe mich aber schnell dran gewöhnt.

  • TurboMaddin bei Stage1, wenn ich mich noch recht erinnere, war nur die Downpipe verbaut.


    Habe mittlerweile über 165 000 Kilometer gefahren. DSG Öl ist noch das ab Werk drin. Bisher keine Probleme.

    Muss aber auch sagen das ich keine hochtourigen Fahrten oder Ampelrennen veranstalte.


    Gruss

    Thomas

  • Ich wollte eigentlich gerne es vorher testen, aber die haben gerade kein Fahrzeug mit der DSG Software da. Haben aber gemeint ich soll einfach mal 1-2 Stunden in der Gegend rumfahren, falls nicht gefallen kann ich alles wieder rückgängig gemacht werden.


    Ich wollte jetzt erstmal alles bei der Hardware Serie lassen und nur das Ansaug Mod durchführen.


    Wie wird eigentlich der Launch Control aktiviert?


    Ist der ECO Modus wie Serie vom Schalten und Leistung


    Kann ich eigentlich mit dem Longlife Öl das ohne Probleme machen. Ich habe noch einen VW Werkstattvertrag wo halt das Lomnglife Öl drinn ist. Könnte aber ntürlich auch zwischen durch einen eigenen durchführen.


    Habe hier mal irgendwo was von speziellen Zündkerzen gelesen, wenn man APR fährt ist das richtig das man die dann wechseln muss?

    Bestellt: KW 36
    PW: KW 47
    aktuelle PW: KW 4 fixiert
    Gebaut: KW 4
    Übergabe: 22.02.2017


    RS230 Combi DSG schwarz, Rote Ziernähte, Panoramadach, Business Columbus, Traveller für Columbus, Beheizbare Windschutzscheibe, CANTON, Variabler Ladeboden, Rückfahrkamara, Funktion Smartgate, Kessy mit Alarmanlage, Parklenkassistent, ACC, DCC

    Einmal editiert, zuletzt von MK2 ()

  • MK2

    • Ja es ist korrekt, dass du die Software testen kannst und bei Nichtgefallen wird es wieder auf Original Software zurück gesetzt.
    • Anleitung zur Lunch Control steht im Handbuch
    • ECO Modus ist ähnlich der vorherigen Serienleistung.
    • Zum Thema welches Öl man fährt gibt es unterschiedlichste Meinungen. Zu empfehlen ist bei einer Leistungssteigerung das Intervall auf 15.000 Kilometer / jährlich zu ändern.
    • Mit "speziellen" Zündkerzen sind jene aus z. Bsp. dem Golf 7R gemeint. Kann man machen, bringt und braucht es bei Stage 1 aber nicht.

    Gruss

    Thomas

  • Browning


    ok danke.


    Dann werde ich den nächsten Ölwechsel nach 15000km selber machen und bei der letzten VW Wartung auf jährlich umstellen.


    Grüße

    MK2

    Bestellt: KW 36
    PW: KW 47
    aktuelle PW: KW 4 fixiert
    Gebaut: KW 4
    Übergabe: 22.02.2017


    RS230 Combi DSG schwarz, Rote Ziernähte, Panoramadach, Business Columbus, Traveller für Columbus, Beheizbare Windschutzscheibe, CANTON, Variabler Ladeboden, Rückfahrkamara, Funktion Smartgate, Kessy mit Alarmanlage, Parklenkassistent, ACC, DCC

  • Ich glaube allerdings, dass APR bei der "Serienleistung" auf Eco schummelt. Die PolarFIS misst ca. 190 PS.

    Eventuell wollte man hier den Unterschied zwischen Stage 1 und "Serie" etwas dramatischer gestalten. Der Unterschied ist ja wirklich krass, wenn man beim Beschleunigen umschaltet.

    - RS FL Combi 230 DSG -

  • So kann man es natürlich auch machen, das man ein Grinsen im Gesicht bekommt. :thumbsup:

    Bestellt: KW 36
    PW: KW 47
    aktuelle PW: KW 4 fixiert
    Gebaut: KW 4
    Übergabe: 22.02.2017


    RS230 Combi DSG schwarz, Rote Ziernähte, Panoramadach, Business Columbus, Traveller für Columbus, Beheizbare Windschutzscheibe, CANTON, Variabler Ladeboden, Rückfahrkamara, Funktion Smartgate, Kessy mit Alarmanlage, Parklenkassistent, ACC, DCC

  • Ich habe damals bei 35 tkm die APR Stage 1 Low mit ein paar Hardware Dingen verbauen lassen. Ich bin bis 101 tkm, das Castrol LL 5W30 vom VW Händler gefahren. Ich habe lediglich maximal 18 Tkm je Ölwechsel gefahren und fahre bis heute 110 tkm, die Serien Kerzen (25 tkm Wechsel Interval, wenn möglich die von NGK, es gibt auch welche von Bosch).

    DSG Öl kommt bei mir ca. alle 30 tkm frisches rein. Man kann es natürlich wie Browning versuchen, aber ob das so wirklich ewig hält, weiß ich nicht...


    Im Eco Mode zeigt er bei mir bei 20 Grad in der MFA XP/PolarFIS 220 PS 320 NM an, in D und S 325 PS mit 480 NM. Der CHHB hatte Serie 220 PS und 350 NM.


    Aus welcher Ecke kommst du denn grob, wenn APR Deutschland 150 km von dir weg ist? In Stuttgart könntest du mal bei mir mit fahren.


    RS III Combi Folierungsideen: Link

  • lala,


    vor ca. 1,5 Jahren warst Du schon bei mir wegen Hilfe zum Codieren

    Bestellt: KW 36
    PW: KW 47
    aktuelle PW: KW 4 fixiert
    Gebaut: KW 4
    Übergabe: 22.02.2017


    RS230 Combi DSG schwarz, Rote Ziernähte, Panoramadach, Business Columbus, Traveller für Columbus, Beheizbare Windschutzscheibe, CANTON, Variabler Ladeboden, Rückfahrkamara, Funktion Smartgate, Kessy mit Alarmanlage, Parklenkassistent, ACC, DCC

  • Das mit dem Testen wollte ich auch gern. Nur war keiner in meiner Nähe. Ich hab es dann einfach getan und nie bereut.

    Das mit den Schaltpunkten hängt stark von der Gaspedalstellung ab. Ich kann meinen in D auf der Ebenen exakt wie Serie fahren. Bis 30 ist er im 3.Gang. Bis 40 im 4. und ab 50 geht er in den 5. Gang. Das alles mit leichtem rechten Fuß. Der Serien GTI meiner Frau dreht höher.

    Sobald man das Pedal schneller und mehr bewegt, schaltet er auch anders. Und das macht sicher jeder Fahrer anders. Deshalb bekommst Du hier unterschiedliche Aussagen.

    Ich hatte auch Bedenken, dass nach dem Tuning alles sehr nervös wird, aber das ist überhaupt nicht der Fall.

    Ich fahre seit 20tkm die high Variante. Alle 15t neue Kerzen und Motoröl. Bisher keine Probleme. Attacke geht auf S aber am besten. D nutzte ich zum alltäglichen fahren. Wenn in hohen Gängen das Drehmoment kommt, kann es zu Vibrationen kommen (eventuell Zweimassenschwungrad). Das versuche ich zu vermeiden.



    Grüße...

  • MK2

    Ich habe mich in der Zeit mit vielen getroffen. Ich kann ich da gerade nicht zu ordnen.


    Wenn du bei mir mal mitfahren willst oder auch selbst mal paar Meter fahren willst, kannst du dich gern mal per PN bei mir melden. Ich wohne aktuell auch etwas weiter südlich die A81 runter, das kommt dir ggf. entgegen.


    RS III Combi Folierungsideen: Link

  • Bis 30 ist er im 3.Gang. Bis 40 im 4. und ab 50 geht er in den 5. Gang.

    Und zwischen 40 und 50 ist er im 4,5ten Gang? ;)


    Also bei mir schaltet er in D mit APR-Software deutlich später als mit Seriensoftware. Und das hat garantiert nix mit meinem Gasfuß zu tun. Ich muss häufig im manuellen Modus fahren, da mir für den Alltag die Drehzahlen (in der Stadt) zu hoch sind. Aber ich fahre auch das IS38-Upgrade. Möglicherweise wird da nochmal eine andere DSG-Software installiert als bei den niedrigeren Stages.

  • Also ich hatte heute das Vergnügen bei lala mitzufahren. Danke nochmals dafür für Deine Zeit und Geduld.


    Ich hatte ja zu erst Bedenken wegen zu hoher Drehzahl im D Modus, aber es ist nicht viel anderst wie ohne APR. Der Sport Modus finde ich ist um Welten besser wie der Originale.


    Ich bin jetzt beruhigt wegen dem D Modus.


    Ich werde wohl nächste Woche die Sache perfekt machen.


    Grüße

    MK2

    Bestellt: KW 36
    PW: KW 47
    aktuelle PW: KW 4 fixiert
    Gebaut: KW 4
    Übergabe: 22.02.2017


    RS230 Combi DSG schwarz, Rote Ziernähte, Panoramadach, Business Columbus, Traveller für Columbus, Beheizbare Windschutzscheibe, CANTON, Variabler Ladeboden, Rückfahrkamara, Funktion Smartgate, Kessy mit Alarmanlage, Parklenkassistent, ACC, DCC

  • Zappelfillip


    Korrekt, die IS 38 DSG Software ist anders, als die IS 20 TCU.

    Der größere Turbo soll durch die höheren Drehzahlen auf Touren gebracht werden, damit das Turboloch nicht zu sehr auffällt. Weil der IS 20 schneller anspricht, ist das nicht nötig.

    Mein Tuner hat mir angeboten, mal die IS38 TCU zu testen. Da mir diese hohen Drehzahlen im Alltag auch nicht gefallen, hab ich es nicht probiert. Ich hab meine Gewohnheiten (um die Vibrationen zu vermeiden) leicht geändert und schon war alles gut.

    Aber wie gesagt, IS20 und IS38 TCU sind nicht vergleichbar.


    VG!

  • Ich fahre auch eine IS38 Abstimmung und bin damit sehr zufrieden. Die etwas erhöhte Drehzahl ist ungewohnt, aber nicht schlecht zu fahren. Mittlerweile mag es. Der Bezinverbrauch ist mir egal. Er fährt sich schon sehr spritzig, wenn er etwas später schaltet.

  • Moin zusammen,

    mein erster Beitrag...

    Bin seit Januar 2019 Besitzer eines stahlgrauen RS mit OPF und bisher nur stiller Mitleser dieses Forums.

    Das Lesen zahlreicher Beiträge von Euch und die neueren YT-Videos über den RS mit OPF von "JP" haben schließlich dazu geführt, das ich mich, trotz OPF, für ein APR-Tuning entschieden habe. Nur noch 2 Tage, und dann ist es am Freitag endlich so weit.

    Ich habe mich für die APR Stage 1 + Air-Intake und Turboinlet entschieden. DSG-Software habe ich aus Kostengründen erst einmal weg gelassen. Auch auf die teure APR-Abgasanlage habe ich daher vorerst verzichtet. In eine Downpipe zu investieren, wäre ich eventuell noch bereit gewesen, wird aber von APR leider nur ohne TÜV angeboten. Auch andere Hersteller scheinen sich da ja für das OPF-Modell noch zurück zu halten...

    Ich werde für die Stage 1 die 98 Oktan Abstimmung High wählen (da DSG).

    Werde dann demnächst auch mal hier berichten, wie sich mein RS nach Durchführung der Maßnahmen so anfühlt.

    Frage: Gibt es noch irgendwelche anderen Parameter, die man bei der APR Softwareoptimierung mit berücksichtigen kann? Falls ja, wäre da ich für den einen oder anderen Tipp sehr dankbar.


    Spezieller Dank an dieser Stelle übrigens an den User "Niklas22" der (meiner Meinung) als erster OPF-Fahrer hier von seiner APR-Stage 1 berichtete.


    Viele Grüße aus dem hohen Norden

    laRS

  • Hallo!


    Mit Ratschlägen ist es ja immer so eine Sache. Aber Dein Argument gegen die DSG Optimierung aus Kostengründen kann man so nicht stehen lassen.

    Ich würde Dir raten, dass Intake wegzulassen und dann hast Du fast das Geld fürs DSG. Wenn da was an der Kupplung kommt, wird es viel teurer. Wobei man sagen muss, dass das Drehmoment ja nicht so hoch wie früher ist. Aber trotzdem. Das Intake ist dagegen eine Spielerrei.

    Aber das ist nur meine bescheidene Meinung, mal schauen was die anderen schreiben.


    Grüße...

  • Okay, danke erstmal.

    Das vom Leistungszuwachs die Softwareotimierung weit über allem thront ist klar.

    Ich war allerdings der Meinung, auch hier im Forum Meinungen gelesen zu haben, die für einen weiteren kleinen Leistungszuwachs am ehesten Intake und, mit Abstrichen Inlet, empfehlen.

    In dem Video von JP wurde meiner (also mit OPF) nur mit Stage 1 + Auspuffanlage gemessen. Später, mit Intake, Inlet und größerem Ladeluftkühler hatte er in den erneuten Messungen 16 PS Mehrleistung (zugeben muss man allerdings, dass die Prüfstandstemperatur an dm Tag auch ca. 10°C niedriger war).

    Allerdings gingen die Leistungskurven erst ab ca. 4000 Umdrehungen, von da an aber auch deutlich sichtbar, auseinander. Drehmoment blieb weitestgehend unverändert.

    Da Intake und Inlet im Auftrag enthalten und extra bestellt wurden, gibt es da jetzt wohl eh kein zurück mehr...

    Zu deiner DSG-Software Empfehlung: Ich meine, du warst ohnehin stets ein Verfechter dieser Software hier im Forum?;)


    Grüße laRS

  • Es gibt hier auch einige Leute, mich eingeschlossen die 400Ps+ mit bearbeiteter OEM Ansaugung fahren.


    Problem bei den Einbauvideos ist, das direkt nach dem Einbau auf dem Prüfstand gefahren wird.

    Wartet man erstmal die Adaption vom Motorsteuergerät ab und misst dann auf dem Prüfstand bringen die Tuningteilen keine Mehrleistung.

    Aber so würde man halt keine Tuningteile verkaufen ;).


    Für das was du vorhast, reicht auf jeden Fall die OEM Ansaugung.

  • Ich würde auch zur DSG Anpassung raten. Ich bin die Stage 1 drei Monate ohne DSG Software gefahren, weil sie damals noch nicht verfügbar war. Beim Beschleunigen hatte ich immer so ein ungutes Gefühl. Obwohl das DQ381 noch mehr NM verträgt, als das alte DQ250. Wenn es zu einem Schaden kommen sollte und ich die DSG Anpassung nicht gemacht hätte, würde ich total ärgern.

    Wenn du wegen dem Geld überlegen musst, würde ich auch Intake und Ansaugung weglassen. Die sieht zwar cool aus, bringt aber sehr wenig messbare Zusatzleistung.

    Die DSG Software ist nicht nur dafür verantwortlich, dass dein Getriebe mehr NM verträgt, sondern sie verändert zusätzlich das Fahrgefühl. Ohne DSG Software hast du diese bekannte Denksekunde, wenn du auf Gas trittst, bis er runterschaltet. Mit Anpassung geht das deutlich schneller.

    Oder macht das die Motorsoftware...das weiß ich gerade nicht mehr genau. Ich würde sagen, dass dafür die DSG Software verantwortlich ist.

    Der APR LLK bringt auch nicht mehr Leistung. Du kannst damit die vorhandene Leistung auch bei wärmeren Temperaturen fahren, wo der Serien LLK schon etwas Leistung aufgrund der geringen Kühlleistung verliert.

    Downpipe würde ich auch empfehlen. Motorsound wird deutlich kerniger und er beschleunigt gefühlt entspannter. Es fühlt sich nicht mehr so „zugeschnürt“ an.

  • Okay. Das mit der Anpassung der Leistung durch das Motorsteuergerät gibt mir, sollte dies stimmen, natürlich schon zu denken. Ist dies denn ein Fakt oder gehen die Meinungen da auseinander?

    Ich verstehe allerdings von der Logik her nicht, warum das DSG nach der Optimierung mehr NM verträgt? Die Mechanik des Getriebes bleibt schließlich unverändert. Klar, Schaltpunkte- und Zeiten können natürlich verbessert werden.

    Mal schauen, vielleicht konfrontiere ich die Werkstatt am Freitag mal mit euren Aussagen, bevor ich sie ranlasse. Vielleicht kann man dann kurzfristig am Auftragsvolumen noch Änderungen vornehmen...

    Danke euch auf jeden Fall für die Meinungen.

  • weil hier nicht der Eingriff in die Hardware, sondern in die Software (in dem Falle die der Hydraulik-Steuerung) vorgenommen wird.


    Ansaugung bringt eher Optik & ein wenig Sound


    Das Inlet z.b. ist im Gutachten leistungsneutral, auf der Homepage wird es mit bis zu +10PS beworben.


    Und ne Ansaugung kannste in dem APR Gesamtgutachten mreist nachtragen, da diese ja in Kombination bereits geprüft wurden.

  • Also noch mal kurz: Sollten Ansaugung und Inlet quasi keine messbare Mehrleistung bringen, würde ich verzichten. Mir geht es zuallererst um Leistung. Und Carbon im Motorraum mag ja nett ausschauen, das ist für mich aber maximal dritt rangig...

    Ich frage mich nur gerade, warum ich meine, auch hier gelesen zu haben, das Optimierung von Ansaugung und Inlet tendenziell auch Mehrleistung bringt. Oder habe ich das doch nur aus den (Werbe-) Videos von JP, Apr-Senftenberg und Co🤔

  • Also ich habe auch zur erst nicht genau gewusst was ich machen soll. Ich war mit unsicher wegen der DSG Software, aber nach Probefahrt bei lala wusste ich das es nicht viel anderst ist als Serie, aber dafür für die Stage 1 abgestimmt.


    Ich habe mich auch für die Stage 1 mit DSG Update entschieden und die Kohle lieber darein gesteckt. Die anderen Teile kannst Du immer noch reinbauen und auch selber, aber das DSG Update nicht.


    Das DSG wird es Dir mit Sicherheit danken.


    Ich bekomme nächste Woche meine Stage 1 und DSG

    Bestellt: KW 36
    PW: KW 47
    aktuelle PW: KW 4 fixiert
    Gebaut: KW 4
    Übergabe: 22.02.2017


    RS230 Combi DSG schwarz, Rote Ziernähte, Panoramadach, Business Columbus, Traveller für Columbus, Beheizbare Windschutzscheibe, CANTON, Variabler Ladeboden, Rückfahrkamara, Funktion Smartgate, Kessy mit Alarmanlage, Parklenkassistent, ACC, DCC

  • Der Schwachpunkt am DSG ist die Kupplung. Das APR TCU Upgrade verkürzt nicht nur Schaltzeiten und verändert die Schaltpunkte, es erhöht auch den Kupplungsdruck. Dadurch hält das DSG mehr Drehmoment aus.


    Das Intake bringt gegen über Serie etwas Leistung, aber die Modifikation der Serien Ansaugung bringt quasi das gleiche. Infos dazu findest du hier im Forum. Wie sepp600rr sagt, kann man mit der Serienansaugung über 400 PS fahren. Z.B. HGP läßt die bei der 420 und ich glaube auch 480 PS Stufe beim Golf R drin. Es wird lediglich der „Ansaugmod“ durchgeführt.


    RS III Combi Folierungsideen: Link

  • laRS. für eine Stage 1 machen sich die anderen Bauteils nicht bemerkbar.


    Die optimierter Strömung durch Ansaugung u Inlet bringen halt n bisle Sound & verbessern das Ansprechverhalten z.b. wenn du schlagartig beschleunigst

    Das gaukelt dir dann das Gefühl von Mehrleistung vor.


    Wir hier bereits erwähnt, nimm Stage 1 mit DSG...da hast ne solide Basis

  • HGP modifiziert die OEM Ansaugung und auch Inlet wegen geändertem Turbo.


    OEM Ansaugung bearbeitet+Turbo Inlet sind vollkommen ausreichend :thumbsup:


    Es gibt auch genug Leute die ein LM500 mit annähernd 500Ps und OEM Ansaugung fahren.

    Da würde ich mir um die Abgasseite mehr sorgen machen.

  • Danke für eure Statements.

    Komme immer mehr ins Grübeln und

    werde wohl noch einmal mit der Werkstatt sprechen müssen was die von DSG Software statt Ansaugung und Inlet halten. Und ob diese Änderung überhaupt noch möglich wäre.

    Vielleicht springe ich auch über meinen Schatten und lass alles, inkl. DSG machen. Gibt ja bis zum 15. Juni noch die 15% auf Software Aktion bei APR.

    lala: Du hasst doch neben deiner Stage 1 u.a. auch Ansaugung und Inlet machen lassen. Vermutlich wegen Leistungszuwachs?

  • Ich habe damals vieles wegen Entlastungen gemacht. Zumindest war das mein Ziel. Am meisten hat mit Sicherheit die Downpipe gebracht, aber das ist bei dir ja aktuell schwierig.

    Ich hatte damals Stage 1 low mit Stage 2 Hardware machen lassen. Also nicht einmal die High. Das fahre ich so bis heute, hinzu kam lediglich das Turboinlet, das gab es damals noch nicht.


    RS III Combi Folierungsideen: Link

  • Muss jetzt aber auch nochmal Nachhaken. Man kann die Stage 1 Low mit 98 Oktan und DSG Update aufspielen, da ich die auf der Seite von APR nur für 95 Oktan gefunden habe.

    Bestellt: KW 36
    PW: KW 47
    aktuelle PW: KW 4 fixiert
    Gebaut: KW 4
    Übergabe: 22.02.2017


    RS230 Combi DSG schwarz, Rote Ziernähte, Panoramadach, Business Columbus, Traveller für Columbus, Beheizbare Windschutzscheibe, CANTON, Variabler Ladeboden, Rückfahrkamara, Funktion Smartgate, Kessy mit Alarmanlage, Parklenkassistent, ACC, DCC

  • Ich kann mich an ein Gespräch mit APR Senftenberg erinnern , da wurde erwähnt, dass die Stage 1 Low & high bis zu einem bestimmten Zeitpunkt problemlos angeboten wurde.


    mit dem ganzen Thema WLTP und der Tatsache,dass jede Software-Version die TÜV-Zulassung benötigen würde, sind die Low-Versionen entfallen.


    D.h. hast du ein "älteres Modell" kannst du Glück haben und eine Stage 1 Low bekommen, ansonsten gibt es halt nur noch die eine Stage 1.


    Mein Fahrzeug auf 04/2016 war wohl schon in der Übergangszeit und man hätte erst nach Auslesen der Original-SW sagen können, ob die Stage 1 Low möglich wäre oder nicht.


    Wie gesagt, hab dazu aber nichts schriftlich.

  • Das sollte so sein. Das kommt aber letztendlich immer auf dein Motorsteuergerät an. Wenn die bei APR ihren Stecker bei deinem dran stecken, dann sehen sie was es da alles speziell für deinen gibt. Mich würde es wundern, wenn es die Stage 1 Low 98 für deinen nicht gäbe. Bei mir bist du zumindest mal genau diese gefahren. Und der CHHB und CHHA unterscheiden sich ja nur durch Software.


    RS III Combi Folierungsideen: Link