Sportbremsanlagen

  • So langsam brauche ich Ersatz für den Pagid RST3 Bremsbelag, hab mich mal für den Endless N39S entschieden, welcher auch wieder ein reiner Rennbelag ist.

    Mal schauen ob sich der Mehrpreis bezahlt macht, der kostet knapp 650€. Die Pagid Beläge um die 400€

    Tiefere Scheiben und Bremssatteltemperatur, geringer Scheiben und Belagverschleiß werden versprochen.

    Temperaturfenster 0-850°

    Reibwert 0.42-0.52


    Die Bremsscheiben sehen nach einem kompletten RSL29 und 50% RST3 Belag noch gut aus, werden noch einige Zeit halten.

  • Ich melde nun auch Vollzug. Die StopTech Bremse von wommas ist nun in meinen RS gewandert.

    Ich werde die Bremse hegen und pflegen, solange wie es den RS gibt. Das ist versprochen :embarrassed:



    Hinten habe ich mich für die EBC Black Dash entschieden, da mich das ständige Rosten der Serienscheiben gestört hat.

    Ich erhoffe mir damit Besserrung...



    Dank den Tipps von sepp600rr hat schlußendlich auch das Entlüften geklappt und dank Stahlbus ist es wirklich simpel.

    Ich hatte anfangs gar keinen richtigen Druckpunkt, irgendwie war das etwas schwammig.

    Nun muss man echt aufpassen, die Bremse ist echt ein Anker. :D


    Kommenden Freitag gehts zum TüV, die Bremsen vorne, Bremsscheiben hinten, die Stahlflex hinten und die Radreifen Kombi, eintragen lassen.

    Dann wird der Schein dreiseitig werden 8)

    VCP im PA, PAN, REG, DEG, EG Kreis und auch deutschlandweit via remote


    ACC / pACC Komplettumbauten, Allradumbau mit DQ250, DQ500, Nachrüstungen aller Art für die MQB , MLB Plattform,
    in Telegram zu finden unter Grubsche 8)

  • Ein kleines Update.

    Mittlerweile verrichtet der dritte Rennsportbelag seinen Dienst auf dem ersten Stoptech Reibring, danach werden dann aber auch mal neue Reibringe fällig 8o

    Ich habe doch wieder die Pagid RST3 gekauft, da ich mit dem Belag wunderbar zurecht komme.

    Die Scheiben sind wegen der Transferschicht so blau, nur der anodisierte Alutopf hat sich durch die Hitze etwas verfärbt ^^

  • Hi Leute,

    Ich hatte meine ST40 Bremse vor meinem Urlaub einer Wartung unterzogen. Überraschend war, das der Ausbau der Scheiben nach Ausbau der Klötze ohne Demontage des Bremssattel funktionierte. Ich habe da auch die Hitzeschutzbleche entfernt, da sich die Scheiben innen und außen unterschiedlich erwärmt haben.

    Ein Problem, was ich seit einiger Zeit feststelle ist, das die bei mir verbaute Cupra-Bremse hinten zu gut funktioniert.

    Das habe ich z.B. beim neu Einbremsen gemerkt- vorn kaum Transfer, hinten Scheiben leicht blau...


    Ich denke, das die Bremsbalance nicht stimmt. Meine Überlegung ist jetzt, vorn Klötze mit höherem Reibwert von PAGID zu verbauen um die Bremsbsbalance wieder etwas mehr nach vorn zu verschieben. Zur grundsätzlichen Auswahl an PAGID-Belägen für die ST40 stehen: RSL29, RST3, RS14, RS42 RS44.

    Ich persönlich würde zum RS14 tendieren...könntet ihr mir Rat geben ?

    Hat jemand Erfahrung mit Titanplatten auf den Klötzen? Die sollen angeblich die Wärme zwischen Klotz und Bremskolben recht gut blocken und außerdem das Pfeifen der Bremse vermindern.

    MFG T2H


    Spritmonitor.de


    Projekt gestartet: IS38 Upgradelader ..14% - gekauften IS38, Abgasgehäuse nochmal reinigen->Natronlauge

  • Mit den Pagid Belägen wirst du kein Spaß haben, alle Beläge die du aufgezählt hast quietschen ohne Ende auch mit Trennblechen.

    Außerdem machst du dir mit den Motorsportbelägen im normalen Straßenverkehr nur die Scheiben kaputt, da du nie die Transferschicht auf die Scheibe bekommst.

  • sepp600rr

    Hi ,das wollte ich eigentlich nicht hören wahr haben - es wird aus deinem Munde aber wohl die Wahrheit sein.

    Aber du hast leider irgendwie recht. Wenn ich schon lese, wie man die Beläge an die Scheibe gewöhnen soll stellt das schon eine

    Anforderung an eine Rennstrecke: Empfohlen wird ein "Bedding in Service" Zyklus oder


    10x mittlere Bremskraft/niedrige Temperatur von 150 km/h auf 80km/h dann 5x mit verstärkender Bremskraft mittel zu hoch von 180km/h auf 60 km/h

    und zum Schluss 3-5x mittlere Bremskraft von 150km/h auf 80 km/h:sweat3:


    Was kannst du mir empfehlen- ich brauche vorn mehr Reibung,Biss und Fadingstabilität. Die Scheibe darf ruhig bei mehr Reibwert etwas mehr als wie bei den Originalen Belägen strapaziert werden.

    MFG T2H


    Spritmonitor.de


    Projekt gestartet: IS38 Upgradelader ..14% - gekauften IS38, Abgasgehäuse nochmal reinigen->Natronlauge

  • Vorn habe ich die mitgelieferten Stoptech ST40 Sport Pads für die 355mm Scheibe und hinten die OEM Klötze für die 310mm Bremse vom Cupra.

    Ich kenne die Marke aber nicht - könnten wohl aber Ferodo Klötze sein.

    Vorn ist die geschlitzte Stoptech "Scheibe" und hinten die gelochte coated Brembo XtraLine Scheibe verbaut.

    Fahrzeug ist tiefer gelegt- Bremse "denkt" also immer "Voll beladen". Das könnte mit an der Verschiebung der Bremsbalance in Verbindung stehen.

    Kann man auch programmiertechnisch die Bremsbalance beeinflussen? Ich habe da nix gefunden. Deshalb will ich die Bremskraft an der VA erhöhen.

    MFG T2H


    Spritmonitor.de


    Projekt gestartet: IS38 Upgradelader ..14% - gekauften IS38, Abgasgehäuse nochmal reinigen->Natronlauge

  • ... aber hinten und vorn an der Achse einen Niveausensor. Eigentlich sollten das sogar 3 Stück sein habe aber nur 2 gefunden.

    Ein mechanischer Bremskraftverteiler wäre schön,dann könnte ich mir die Bremse einstellen.

    MFG T2H


    Spritmonitor.de


    Projekt gestartet: IS38 Upgradelader ..14% - gekauften IS38, Abgasgehäuse nochmal reinigen->Natronlauge

  • Die sind für das Licht, ohne DCC hast du nur 2.


    Woran machst du eigentlich fest das die Hinterachse überbremst?

    Nur an der blauen Scheibe oder am Bremsverhalten, eine überbremste Hinterachse fährt sich echt eklig da muss man viel am Lenkrad arbeiten damit das Auto das macht was es soll.


    Eine leicht blaue Scheibe hinten im Zusammenspiel mit der Stoptech Anlage, Sportbremsbelägen und zusätzlich noch ohne Ankerblech vorne find ich eigentlich relativ normal.

    Meine Empfehlung Bremse hinten so belassen nur die Ankerbleche hinten auch weg oder vorne wieder drauf, zusätzlich hinten noch den Schiebebolzen mit der Gummimanschette gegen einen reinen Bolzen aus Metall tauschen.

    Das Guimmi quillt bei Hitze schnell auf und der Sattel kann sich nicht mehr bewegen, was mehr Hitze zur Folge hat.


    Wenn du die Transferschicht dauernd neu drauf Bremsen musst ist der Sport Belag die falsche Wahl für dich und dein Fahrprofil.

    Ein reiner Motorsportbelag bringt bei dir nichts und da quietschen alle wenn die keine Temperatur haben.

    Nimm lieber ein Belag wo keine Transferschicht für die richtige Funktion der Bremse erforderlich ist, also ein reinen Straßenbelag.

    Ferodo DS Performance, PFC Z oder vielleicht noch ein Ferodo DS2500.

  • Mir stellt sich gerade die Frage, ob Du, T2H, etwas an Deinem ABS rumgewurschtelt hast, nachdem Du die 310er Bremse hinten eingebaut hast. Wenn Du vorher die 272er hattest und dann im ABS auf 310er umgestellt hast, dann sind hier schon mehrmals Informationen rumgekommen, dass das nicht zu einer Verbesserung der Bremskraftverteilung führt.


    Grundstäzlich kann ich für den normalen Straßenverkehr auch nur von den Stoptech Sportbelägen abraten. Die sind auf dem Track in Ordnung, aber für die Straße ungeeignet. Also entweder die Standard Stoptech Beläge (Ferodo DS Performance sind das dann glaube ich) oder auch die PFC Z. Die PFC sind etwas aggressiver als die Sportbeläge, diese wurden mir aber von Ayke (EvoService) empfohlen und liegen schon bei mir zuhause.

  • Woran machst du eigentlich fest das die Hinterachse überbremst?

    Wenn du die Transferschicht dauernd neu drauf Bremsen musst ist der Sport Belag die falsche Wahl für dich und dein Fahrprofil.

    Das ist Popometer und schlecht zu beschreiben. Also so richtig klassisch Überbremsen mit dem verbundenen "alle Hände voll zu tun" wie beim Rallyauto und Handbremse ziehen ist das nicht. Ich habe eher das Gefühl das das Auto nicht vorn entsprechend der angeforderten Bremsleistung eintaucht und den Schwerpunkt nach vorn verlagert. In Kurven Bremsen lässt das Auto vorn etwas instabiler wirken. Das Gefühl ist als wenn sich der der Fahrzeugschwerpunkt/Drehachse weiter hinten befinden würde. Wenn ich eure Meinung hier so lese, könnte ich das Gefühl bekommen das ich die Vorderbremse eventuell nicht in das Arbeitsfenster der Temperatur (optimaler Reibwert der Beläge) bekomme und das mit noch mehr Pedaldruck versuche auszugleichen...also die Überlegung mit Reibwert/temperaturtechnisch noch anspruchsvolleren Belägen an der VA wohl doch eher kontraproduktiv wäre.

    Mir stellt sich gerade die Frage, ob Du, T2H, etwas an Deinem ABS rumgewurschtelt hast...

    Die HA Bremse hat eine freie Werkstatt eingebaut. Ich denke nicht das die was im Steuergerät gemacht haben. ( geänderte Codierung war nicht ersichtlich)Als ich da was ändern wollte hat das nicht funktioniert- das Steuergerät hat sich dagegen gewehrt...

    Im Thema Bremse hinten Seat Leon Cupra 310mm... ist im Post 152 die Anpassung ( Codierung) der Bremsanlage an die geänderte Hardware beschrieben.


    Hat sich eh erledigt. Die Codierung für Hinten hat nicht funktioniert...:/

    Das Fazit ist also:

    Nimm lieber ein Belag wo keine Transferschicht für die richtige Funktion der Bremse erforderlich ist, also ein reinen Straßenbelag.

    Ferodo DS Performance,...

    Also entweder die Standard Stoptech Beläge (Ferodo DS Performance sind das dann glaube ich) ...

    Das werde ich mal versuchen. Die haben auch eine Zulassung.

    Danke für eure Mühe. Wenn der Belag eingebaut ist ( das kann noch ein bischen dauern) berichte ich hier wieder.

    MFG T2H


    Spritmonitor.de


    Projekt gestartet: IS38 Upgradelader ..14% - gekauften IS38, Abgasgehäuse nochmal reinigen->Natronlauge

  • Nach 2 Jahren Vollgas hier mal die Stoptech Bremssättel, sehen noch super aus wurden für die Fotos nur ein wenig sauber gemacht.

    Die Staubschutzmanschetten halten noch und auch sonst kein Defekt 8o

    Nur die schwarz anodisierten Scheibentöpfe haben sich durch die Hitze lila verfärbt.


    Für die neue Saison gibt es eine "max float" Verschraubung für die Reibringe, damit diese maximal von den Scheibentöpfen entkoppelt werden.

    Für Straßenfahrzeuge nicht zu empfehlen, weil es zu Geräuschen kommt.

  • Dann brauch ich mir ja um meine Stoptech keine Sorgen zu machen :embarrassed:

    VCP im PA, PAN, REG, DEG, EG Kreis und auch deutschlandweit via remote


    ACC / pACC Komplettumbauten, Allradumbau mit DQ250, DQ500, Nachrüstungen aller Art für die MQB , MLB Plattform,
    in Telegram zu finden unter Grubsche 8)

  • Hier mal ein Vergleich Serienbremse zu Big Brake Kit.

    Ist zwar mit einem BMW und und AP Anlage, aber genau die gleiche Erfahrung hab ich auch mit dem Octavia und der Stoptech Anlage gemacht.

    AP und Stoptech verwenden die gleiche Belaggröße.