Beiträge von Grubsche

    Der O4 basiert ja bekanntlich auf der MQB-Evo Platform.

    Somit ändern sich hier ein paar Dinge:

    - Wegfahrsperrensystem unterscheiden sich

    - CAN Bus System ist unterschiedlich CAN VS. CAN-FD

    - Anbindung des Infotainment und parallel Betrieb via Ethernet und nicht mehr nur CAN bzw HSD

    - Information zur Darstellung im VC wird von MIB3 bereitgestellt

    - dazu kommt noch SFD Schutz der einzelnen STGs


    All diese Punkte machen es unmöglich auch nur im Ansatz plug and play Lösungen bereitzustellen.

    Leider aktuell somit nicht möglich, da einfach noch zu wenige Fahrzeuge unterwegs sind und die Teile einfach noch viel zu teuer sind um über Tests nachzudenken.


    EDIT: badworseme

    Der 1Z ist ja PQ35, dafür gibt es ACC. Haben schon ein paar nachgerüstet. Ist halt etwas aufwändiger, wie du schon erwähnt hast. Alles andere is ja langweilig. 8)

    Falls kein mechanischer oder elektrischer Defekt vorliegt, dann haste das selbe Problem wie ich.

    Die Niveausensoren kommen beim Einfedern irgendwo aus der Regellage raus, dann tritt der Fehler auf.

    Abhilfe schaffte bei mir die einstellbaren Koppelstangen an den drei Niveaugebern.

    Kannst ganz einfach nachsehen, wenn du die Messwerte der Niveaugeber ausließt ob ein anlernen der Nullage im ausgefederten Zustand möglich ist.

    Stehen alle drei auf nicht möglich musst du die Stangen so lange einkürzen bis das eben wieder möglich ist.

    Danach das DCC und die LWR neu anlernen. DCC im Ausgefedertem Zustand anlernen. LWR normal in Grundstellung fahren dann Licht einstellen und neue Nulllage speichern.

    Habe vor kurzem auch mal eine Ruhestrommessung gemacht.

    Ergebnis:

    - 6 Minuten nach Abschließen 0.03A

    - 10 Minuten nach Abschließen 0,00A --> auch nach 30 minuten keine Veränderung.


    Mein Multimeter geht leider gar nicht soooo genau :)


    Mich würd mal interessieren, ob der abgelegte Fehler auch aufrtitt, wenn du die Alarmanlage komplett abtrennst von der Stromversorgung.

    Das 2Q0 sieht vieeeeel weiter nach hinten als das 5Q0.

    Das Ganze ist abhängig von der Geschwindigkeitsdifferenz, je größer diese, desto früher wird das Fahrzeug angezeigt. Nicht erst wenn es knapp hinter dem Auto ist.


    Ich bin echt begeistert, hätte ich nicht gedacht, dass der Unterschied so groß ist.

    Hab heute mal von den 5Q0 Blindspots auf die 2Q0 Blindspots umgebaut.

    Halter hab ich vom O4 genommen (ja man kann schon Einzelteile davon kaufen ^^) , und an die O3 Halter angepasst.

    Blindspot und SWA läuft, mal schauen welche Vorteile sich noch ergeben.

    Ja normale ATE Scheiben :)

    Wenn ich jetzt noch auf ne dickere Bremse vorne umbaue killt mich mein TÜVer ^^

    Ich hätte den Foliatec Lack gleich spritzen sollen. Ärgert mich gerade.

    Ich war halt zu faul, dass ich alles abmontiere und schön mache. Naja jetzt wirds halt nochmal gemacht.

    Der Dupli Color ist halt ein 1K Lack und wird schnell wieder unschön aussehen. Ich bin heute eh bei meinem Lack Händler, da frag ich mal nach.


    Bei den hohen Temperaturen wirds halt schon schwierig. Da könnte man sich überlegen die Scheiben mit Keramik beschichten zu lassen.


    Aber is jetzt etwas OT :embarrassed:

    Was meinst du welche Temperaturen du damals gehabt hast an der Bremse? sepp600rr

    Der Foliatec Lack ist laut Homepage bis 300°C beständig.

    Sollten Temperaturen größer 300°C auftreten dann doch eher auf ein Thermolack gehen :worry2: so bis 600°C

    Alles drüber hinaus wird dann schon schwierig zu sprühen und vorallem wird es dann nicht mehr schwarz werden.

    Ich hab letztes WE die Töpfe meiner Bremsscheiben mit Bremssattellack von Foliatec behandelt.

    Mal schaun wie lange es hält. Ich muss es allerdings nocheinmal machen, da das Auftragen mit dem Pinsel nicht schön ist.

    Ich werde den Lack dann mit meienr SATA Becherpistole spritzen. Es gibt da von Foliatec die entsprechende Verdünnung damit man den Lack einstellen kann.

    So,

    ging schneller als gedacht :embarrassed:


    Hinterachse, Bremsleitungen, Tank und Auspuff sind verbaut.

    Es ist alles wie geplant verlaufen.

    Ohne zitek der mich immer bei solchen dummen Ideen unterstützt :Dund seinem Bruder der die AGA geschweißt hat, wäre das heute nichts geworden.

    Vielan Dank an euch beide :*

    MSD vom GOLF passt perfekt, die 50mm Differenz im Achsabstand wurden am MSD ergänzt. Am BIld unten, sieht man den MSD noch ohne Verlängerung.

    Rein subjektiv hat sich klanglich nichts verändert.


     


    Juhu. Ich bin für heute erst mal bedient.

    Die scheiß Achse wiegt über 150kg. :vomit:




    DSG und Kardan kommen in ca. zwei Wochen dran.

    Ich frage mich jedoch, warum Du so viele Teile vom R nehmen musst. Theoretisch sollten doch alle Teile bereits aus dem 4x4 TDI vorhanden sein, oder liege ich da so falsch?


    Richtig, die Teile der HA sind identisch, egal ob R Golf oder Octavia TDI.

    Da es nur den RS als Diesel mit Allrad gibt, kann leider das DSG nicht verwendet werden, da die Übersetzung nicht passt.

    Bei der AGA wird ja nur der MSD vom Golf verwendet.

    Die Kardan muss vom Octavia kommen, da der Radstand unterschiedlich ist. Die Achsen sind Platformabhängig immer gleich.

    Das Delta beträgt 51mm.

    Heißt das die Downpipe bzw der MSD um dieses Maß verlängert werden muss.


     


    Und natürlich der Tank, der kann nicht vom Diesel verwendet werden.

    Der Tank ist beim 1.8er TSI und auch beim Golf identisch.

    So am Samstag gehts los. Hinterachse Tank und Auspuffanlage. 8)

    Ich schau dass ich so viele Fotos wie möglich mache. Die Brauch ich ja auch für den TüV.

    Step 1 Auspuff raus und Downpipe raus.

    Step 2 Hinterachse runter

    Step 3 Tank ausbauen

    Step 4 Bremsleitungen nach hinten tauschen

    Step 5 Beeeeeeeeten, dass die Befestigungspunkte für den Tank vorhanden sind

    Step 6 Bremsleitungen neu befestigen

    Step 7 Tank rein

    Step 8 HA neu montieren

    Step 9 Auspuff anpassen

    Step 10 Tank füllen

    Step 11 Elektrik anschließen


    zitek das wird echt ne Herausforderung, ich nehm mal paar Kasten Bier mit :lol:

    Leider können nicht mehr Leute dabei sein, da es die aktuelle Situation nicht erlaubt und leider auch viel gefachsimpelt wird und wie sagt man bei uns, "nix weida geht" :D

    Juergena badworseme  TurboMaddin und all die Anderen die gerne zugesehen hätten, bitte nicht böse sein :( ich machs wieder gut :embarrassed:

    Zum Schluss, ich hoffe es passt alles, drückt mal bitte die Daumen.

    Ich hoffe es fehlt keine Schraube :worry2: das wäre dann blöd. ^^

    Am Montag gibt es ein Update

    Also bei der Simos 18 kann man sich die WFS abschalten lassen. Kostet immens viel Geld und ist nicht im Sinne des Erfinders. --> Versicherung usw.

    Anderer Weg ist, dass man eine komplettes VIN Verbundsystem eines Spenderfahrzeuges verwendet und das ganze anlernt. Heißt VIN im Fahrzeug stimmt nicht mehr mit dem VIN im Schein bzw. auf der Karosse überein. --> Legal?

    Dann gibt es noch Leute die Leute kenn, die Leute kennen, und so weiter. Es soll mal die Möglichkeit dazu gegeben haben, dass Mitarbieter des Konzerns sowas machen konnten. :/


    Andere Mittel und Wege kenne ich jetzt nicht.


    lala ich könnte mir theoretisch sogar vorstellen, dass sich das DQ500 anlernen lässt.

    Das DSG war im Tiguan mit dem CHHB verbaut, sollte also gleiches WFS System haben.

    Leider ist das zum Testen etwas teuer :ups:

    Würde aber bei mir evtl eine Alternative darstellen, wenn der TÜV sagt nein so nicht, aber schauen wir mal.

    Das DQ500 ist etwas mehr Aufwand um das zu verbauen. Muss ich mir bei Gelegenheit mal ansehen.

    Soweit ich weiß, gab es den R nur mit DSG.

    Den Performance gab es als Schalter.


    Also ein Getriebe Swap ist nicht so einfach möglich, da wie oben schon gesagt, alles mit der Wegfahrsperre gesichert ist.

    Bei einem Schalter kann man die WFS im DSG nicht aufheben.

    Allerdings gibt es so manche Tricks die man anwenden kann ;)

    Ob die allerdings legal sind, weiß ich nicht... :D

    Wenn jemand mit MTM und SAR Erfahrung hat wie die das mit der WFS machen und ob ein DQ500 oder ein DQ381 angelernt werden kann, wäre das auch echt hilfreich für uns hier. :thumbup:

    wommas oder sepp600rr seit ihr nicht in Kontak gewesen wegen dem 5 Zylinder umbau? Habt ihr dazu Infos bekommen?

    Grundsätzlich kann ich mir das vorstellen wie die das machen. :/

    wommas

    Die Teile haben alle fast Null km drauf. Hinterachse (ebay) ist komplett neu und hat mit allem drum und dran 1400€ gekostet.

    Das DSG hat nach Auskunft von Mihocar 800km drauf und war mit Verteilergetriebe und Versand nach Deutschland für 2000€ ein Schnapper. :ups:

    Die Kardan ist neu und hat 0km gelaufen, war für 400€ bei ebay.

    Einzig beim Tank und Kraftstoffpumpe bin ich auf Neuware gegangen. Komplett bei meinem Dealer 950€ so wie man den auf dem Bild sieht.

    Der Gebrauchte Tank den ich aus ebay hatte, hatte einen Brandschaden.

    Hier waren alle Entlüftungsleitungen angekokelt und haben Blasen geworfen, wird entsorgt da nicht einbaufähig.

    Auspuffanlage von Golf R kam mit Downpipe auf 500€


    Zur TÜV Abnahme mach ich mir dann gedanken, wenn es soweit ist. Vorabklärungen haben aber gezeigt, dass es nicht unmöglich ist.

    Zur Not baue ich halt die Kardanwelle wieder aus :lol:

    Komplette AGA von nem Golf 7R Variant inkl Serien Downpipe hab ich natürlich schon zuhause liegen. :lol:


    Was man sagen kann, das Y-Stück an der Anschlussstelle im Bereich der HA, ist bei jedem MQB Fahrzeug an der gleichen Stelle. Somit passt der Mittelschalldämpfer des R Golfs oder auch eines anderen Fahrzeuges.

    Unteschiede gibt es dann im Verlauf der AGA (Länge zur Downpipe) und Aufhängung der Endschalldämpfer.

    Der Plan ist, meine Serien AGA an dem Y-Stück zu trennen und dann den Mittelschalldämpfer des R-Golfs an das Y-Stück anzuschweissen.

    Dann ggf das Rohr der Downpipe um die differenz des Achsabstandes des Octavias zum Golf zu verlängern. Sieht man erst wenn alles drunter hängt.

    Später kommt dann noch eine Massgeschneiderte Anlage drunter.


    Ich bin ja gespannt, ob die Befestigungspunkte des Tanks und der Aufhängung des Mittelschalldämpfers vorhanden sind. Wenn nicht brauch ich nen M12 Blindnieteinzieher :embarrassed:

    Guten Abend zusammen, ich starte hier mal meinen Allradumbau. :lol:


    Der Thread soll den Umbau etwas dokumentieren und vielleicht findet sich der ein oder andere, der den Umbau beim FL Octavia auch gerade plant und hier etwas beitragen möchte.

    Ich starte hier erstmal das Thema und werde dann entsprechend des Projektfortschrittes updats geben. Corona bremmst gerade sehr aus :vomit:


    Eins vorweg, ich kann leider aktuell nicht sagen ob sich ein DQ500 oder ein DQ381 entsprechend anlernen lassen.

    Das DSG ist mit der Wegfahrsperre gesichert und muss entsprechen freigeschaltet werden. Ich habe das DQ250 bei mir schon anlernen können somit ist der Allradumbau Softwaretechnisch kein Thema mehr.

    Das Haldex STG ist mit keinerlei Sicherung versehen und kann so verbaut werden. Eine Codierung ist beim Haldex STG auch nicht nötig.


    Meine Ausgangsbasis ist ein 2014er RS mit dem MKB CHHB und einem DSG DQ250 GKB PUL.

    Das DSG, dass ich für den Allradumbau verwende, stammt aus einem Golf 7 R.

    Die Hinterachse stammt ebenfalls aus einem Golf 7. Die Haldex ist ebenfalls vom Golf 7 R.


    Teile die man benötigt:
    - DSG mit Winkelgetriebe

    - Antriebswelle rechts vorne

    - Kardanwelle

    - Tank

    - Hinterachse

    - Antriebswellen hinten

    - Haldex Kupplung inkl Getriebe

    - Bremsleitungen

    - Diverse Abschirmbleche

    - neue Kraftstoffleitungen

    - neue Kraftstoffpumpe

    - Diverse Schrauben und Halter

    - geänderte AGA Führung



    DSG Aufbau mit Winkeltrieb:



    Aufbau des Tanks:




    Ein paar Karosseriearbeiten



    Mehr ist leider noch nicht passiert :(


    Elektrisch sind nur ein paar Kabel zu ziehen, das Ganze hällt sich sehr in grenzen. Elektrisch wurde alles schon mal testweise eingebunden und funktioiert alles so wie es soll.

    Jetzt kommt die Hardware dran. Wir planen so ca 4 bis 5 komplette Tage für den Umbau.

    Ich habe alles schon so weit vorbereitet, dass alles Plug and Play gehen sollte. :worry2:

    Problem wird einzig noch der Auspuff, dass wird dann eine Sonderanfertigung.

    Zur Info, wenn man hinten die Achse und den Tank tauscht, ist zwingend alles zu tauschen, also Hinterachse, Bremsleitungen, Tank und Auspuff. Nur Tank oder nur Hinterachse geht nicht, da die Bremsleitungsführung sich zwischen Allrad und nicht Allrad unterscheidet.


    Ich melde mich wieder sobald wir starten.

    5Q0 Gateways haben ja bekanntlich das Problem nicht.

    Alle die ein 3Q0 GW verbaut haben betrifft das Thema, leider.

    Ich habe wegen Umrüstung auf VC ein 3Q0 mit index C verbaut. Das speichert zumindest das letzte eingestellte Profil. DSG wird zurückgesetzt auf D. E oder S wird nicht gespeichert. Das ging beim 5Q0 schon, wenn ich mich recht erinnere.

    Das Problem beim Downgrade ist die Kompatibilität zu den verbauten Steuergeräten. Kann sein, dass Funktionen nicht mehr verfügbar sind oder eben manche Dinge nicht Fehlerfrei funktionieren.

    Für mich sieht das so aus als ob man mit einer alten VCDS Version was codieren wollte und das dann nach hinten losgegangen ist. :/

    Oder es wurde versucht die Unit zu tauschen :/


    Etwas mehr Infos wären nicht schlecht :thumbsup:


    So wie badworseme schon schreibt, die Bilder sind nicht wirklich gut geraten :)

    Andy hat damals meine LEDs auch umgelötet, die passen 100%ig zu OEM. Funktionieren immer noch wie sie sollen. :thumbsup:

    Glaub er hat sich gut lang damit beschäftigt wie man die am Besten hindreht und wo welche Variante hinkommt.


    myLooo Kauf dir ein Klimabedienteil vom Kodiaq das hab ich auch verbaut. Du brauchst halt noch eine neue Blende da die LCD Anzeige beim FaceLift und auch beim Kodiaq anders ist als beim vFl Octavia. Das Klimabedienteil vom Golf wird nicht passen, da die Tasten eine andere Form haben und nicht in die Octavia Blende passen. Sieht zumindest mal so aus. Könnt ich auch nochmal verifizieren wenn es nötig ist.


    Als Quelle für Klimabedienteile bietet sich mihocar.cz an.

    FloJos87 hast ne PN mit der TPI. Jetzt versteh ich auch warum man von Mikroschalter redet.

    Je nach Hersteller des Wählhebels ist das möglich den Mikroschalter zu ergänzen.

    Möglicher Hersteller ECS oder ZF.

    Nur bei ZF kann der Mikroschalter hinzugefügt werden. Der Mikroschalter hat die TN 5Q0713128A

    Falls du einen ECS verbaut hasst bleibt nur der tausch der Einheit laut ETKA Teileliste.

    Du hast aktuell die Schaltbetätigung 5Q1713041C verbaut, dieser wird laut ETKA durch 5Q1713041G ersetzt. Dieser wird dann auch getauscht werden.

    Bei mir waren es auch gleiche Teilenummern und es musste leider die komplette Schaltbetätigung ersetzt werden.


    EIDT: "tauschen" entfernt

    ist so wie MichlRS geschrieben hat: Mikroschalter zusätzlich verbaut.

    Das zieht sich quer durch den Konzern.

    Hat Audi, VW, Seat und Skoda das Problem.

    Ich fürchte, dass du um den Tausch nicht herum kommst. Ich schau dir morgen mal in der TPI nach welche TN du besorgen müsstest. Wenn ich mich richtig erinnere, hat mein Werkstatt Meister damals gesagt, dass die Elektronik im inneren vergossen ist. Ich schau mal ob ich ein Ausschussteil besorgen kann, dauert aber.