Laute AGA vs Rennstrecke

  • Hi,

    in den letzten Wochen hört man irgendwie vermehrt das es auf Rennstrecken Lautstärkemessungen gibt und die zu lauten Leute dann nach Hause geschickt werden.

    Zum Teil wohl sofort aus der Boxengasse, aber auch an Strecke werden wohl Messungen durchgeführt und die Leute dann entsprechend nach Hause geschickt.


    Die Messungen werden wohl nicht vom Betreiber der Strecke durchgeführt, sondern von den Landkreisen. „Mal ein Auge zu drücken“ soll da wohl schwierig sein.


    Ist dem so, haben unsere Rennstreckenerfahrenen da schon was mit bekommen oder gar erlebt?


    Das würde ja vermutlich heißen, das man mit einer KlappenAGA die eine automatisch gesteuerte Klappe besitzt, die bei Vollgas immer öffnet, gar nicht mehr auf einer Rennstrecke fahren dürfte?


    Oder sind die erlaubten Schallpegel dort deutlich höher als im Straßenverkehr?


    RS III Combi Folierungsideen: Link

  • Auf den Rennstrecken gilt fast immer eine dB Obergrenze, diese wird entweder bei der technischen Abnahme im Stand gemessen oder beim Vorbeifahrgeräusch.

    Teilweise fallen die so niedrig aus das sportliche Serienfahrzeuge Probleme bekommen.


    Die dB Grenzen sind auf jeder Strecke unterschiedlich bzw unterscheiden sich sogar von Veranstaltung zu Veranstaltungen.

    Das liegt daran das einige Rennstrecken ein dB Kontingent für einen Tag/Woche/Monat bekommen, dadurch gibt es dB offene und begrenzte Veranstaltungen.


    Ich habe bis jetzt nur erlebt das vom Betreiber/Veranstalter direkt an der Strecke gemessen wird, zu laut schwarze Flagge.

    Dann entweder nach Hause oder Abgasanlage bearbeiten.

    Teilweise bekommt man von den Veranstaltern Tipps wie man die Messpunkte umgeht, entweder Gas lupfen, weiter links oder rechts fahren.


    Von den Behörden wird sehr oft im Umkreis der Rennstrecke gemessen oder es sind feste Messstationen in Wohngebieten aufgestellt.

  • Wobei ne serienmäßige Corvette vermutlich lauter sein wird als ein RS mit anderer Abgasanlage, oder?


    Hab das bis jetzt nur bei den Geiger Jungs mal gesehen dass sie abgewunken wurden. Da kommt aber ein Erdbeben hinten raus 😂

    Bestellt 04.04.16, Geliefert 13.06.16, Abholung: 14.07.16:
    MJ17, RS TDI DSG (5E), Moonwhite, Black Paket, Leder, Columbus, Soundsystem, SmartGate

    Bestellt 22.01.10, Geliefert 03.03.10, Abgeholt 02.04.10:

    MJ10, Alaska weiß

  • Der Geiger hatte ja sogar Probleme die 130dB an der Nordschleife einzuhalten :D


    Für die Art Fahrzeuge gibt es sehr wenige Veranstaltungen bzw Rennstrecken wo diese fahren können.

    Hab auch schon gesehen das abgewinkelte Rohre an die Auspuffanlage geschweißt wurden, damit der Schall nicht Richtung Messstelle geht.


    Die Grenzen auf deutschen Rennstrecken liegen meist zwischen 92-98dB., statisch oder dynamisch.

  • Nicht unbedingt, das ist immer noch das Standgeräusch was mit 109-111dB angegeben ist.

    Fahrgeräusch liegt deutlich drunter.


    Bei der dynamischen Messung (Vorbeifahrgeräusch) sind die sehr unauffällig, zumindestens was ich dieses Jahr miterlebt habe.

    Meistens wird dynamisch gemessen, statisch fast nur bei nicht Straßenzugelasssenen Fahrzeugen wo eine technische Abnahme gemacht wird.

  • Könnte also knapp werden. :thumbsup:


    PS: Bevor jemand rum heult, in Deutschland gilt auf öffentlich befahrbaren Feldwegen ohne Beschilderung 100 km/h.


    RS III Combi Folierungsideen: Link

  • Die Messstellen an den Strecken sind teilweise viel weiter weg bzw wird man da im 3,4 oder 5 Gang beim hochdrehen gemessen.

    Pech hat man natürlich wenn das Fahrzeug an dem Punkt grad schaltet und das DSG Furzen die Dezibel deutlich erhöht.


    Auf den Trackdays wo ich mit dem Auto war, hat es aber noch keinen erwischt und da waren sehr laute Autos unterwegs.

    Viele Probleme gibt es bei den Motorradtrackdays, das ist vom Geräuschpegel aber noch eine andere Hausnummer.

  • nur so als Zwischenfrage.
    Warum muss ein Auto "laut" sein?
    Ändert das etwas an der Leistung, dem Fahrverhalten, der Beschleunigung?

    Octavia Combi III 2.0 TDI DSG Green tec RS; Race-Blau Metallic







  • Ja, die stärker schwingenden Schallwellen, schieben das Fahrzeug stärker nach vorn und da diese in Kurven von den Leitplanken reflektiert werden, sorgen sie auch für stärkere Seitenführungskräfte.


    (Immer die gleichen doofen Fragen, bei den selben Themen...)

  • Ja, die stärker schwingenden Schallwellen, schieben das Fahrzeug stärker nach vorn und da diese in Kurven von den Leitplanken reflektiert werden, sorgen sie auch für stärkere Seitenführungskräfte.


    (Immer die gleichen doofen Fragen, bei den selben Themen...)

    ach komm, sei doch ned gleich ein Spielverderber ;-)

    Octavia Combi III 2.0 TDI DSG Green tec RS; Race-Blau Metallic







  • Warum muss ein Auto "laut" sein?

    Warum hat man Sex ohne sich Fortpflanzen zu wollen?

    Warum trinkt man Alkohol?

    Warum ernährt man sich ungesund?


    Diese Fragen sind überflüssig.

    Bisher: Combi TDI DSG, Rallye-Grün-Metallic, mit 'alles' außer Panoramadach und Standheizung
    EZ: 04/15
    Aktuell: Combi RS245 DSG, "Grundiert / ohne Lack", mit 'alles' außer Panoramadach und Standheizung
    EZ: 04/18

    Bestellt: Combi RS iV First Edition, Velvet-Rot-Metallic, mit 'alles' außer Panoramadach und Standheizung

    Bestellt: 24.09.2020

    LT: Unverbindlich 2 Quartal 2021 (anders Formuliert: "Wissen wir selbst nicht")

  • Aber dann jetzt bitte auch noch die eigentliche Frage beantworten, wenn es nicht so schwierig ist:

    :D:lol:

    Warum muss ein Auto laut sein?

    Bisher: Combi TDI DSG, Rallye-Grün-Metallic, mit 'alles' außer Panoramadach und Standheizung
    EZ: 04/15
    Aktuell: Combi RS245 DSG, "Grundiert / ohne Lack", mit 'alles' außer Panoramadach und Standheizung
    EZ: 04/18

    Bestellt: Combi RS iV First Edition, Velvet-Rot-Metallic, mit 'alles' außer Panoramadach und Standheizung

    Bestellt: 24.09.2020

    LT: Unverbindlich 2 Quartal 2021 (anders Formuliert: "Wissen wir selbst nicht")

  • Warum muss ein Auto laut sein?

    Die Frage ist nicht spezifisch genug, deswegen: ein Auto muss nicht laut sein. Soll es aber schneller / stärker werden, ohne das Material über die Maßen zu belasten, müssen wie von sepp600rr eben Dinge getan werden, die das unterstützen und das geht meist nur mit mehr Lautstärke einher.

    Ein normales Auto ohne Rennstreckenambitionen muss nicht laut sein. ;)


    Denn wie heißt es so schön:

    Ein Sportauspuff an deinem Opel Corsa macht aus deinem scheiß Kackhaufen keinen Rennwagen, sondern nur einen sehr lauten scheiß Kackhaufen. :D

  • Das liegt daran das der Driftworks V10 die Abgase bei offener Klappe vor dem ESD raus lässt ^^


    Den meisten Leuten ist egal wie das Auto aussieht, Hauptsache hacken.

  • Bzgl. Geräuschmessung empfehle ich das DMSB Handbuch ( Blauer Teil/Allgemeine technische Vorschriften, DMSB-Geräuschvorschriften )


    Es ist schon eine Wissenschaft für sich das Ganze. In Hockenheim z.B. ist die Messstelle Ende Start Ziel kurz nach der Kurve auf dem Tribünendach. Auf dem Nürburgring Grand Prix Kurs ist diese genau über der Start/ Ziel Linie auf dem Träger darüber.

    Die abgewinkelten Endrohre können eine Hilfe sein, jedoch bringt auch dass ab eines Gewissen Schallpegels nicht wirklich was.

    Auf dem Nürburgring ist übrigens ne direkte Standleitung zum Umweltbundesamt, da ziehen die In Berlin per Telefon direkt raus.

    Ist für uns als Technische Kommissare ein aufwendiges Thema

    Life is better in Rcesuits