Beiträge von goldjunge2020

    Hab ja im S3 wahrs. auch noch die "alte" Version, aber im Vergleich zu bspw. Mercedes gehen meine recht früh an. Ich sehe das Auto noch komplett im Spiegel, da leuchten die schon. Und das auch bei relativ großen Geschwindigkeitsunterschieden. Bei MB geht das Licht erst an, da würde der beim Spurwechsel schon in mir drin hängen.

    Möglicherweise auch an der längeren Zeit in der Sonne. Da können Farben schon mal verblassen. Aber im Vergleich sieht ein Fabia 3 in RS-grün auch anders aus als ein O3 in der eigentlich selben Farbe. Der F3 wirkt heller.

    Mein RS war weiß, weil ich die Kombination schwarz/weiß damals cool fand. Schwarz kam nie in Frage, pflegeintensiv und die schönen Linien des Autos verschwinden da so schnell. Rot wollte Frauchen nicht, gelb fand ich cool, konnte mich dazu aber nicht durchringen. Stahlgrau kam gerade raus, als ich bestellt habe und ich bin froh, es nicht getan zu haben. Damals neu, sieht man heute gefühlt über alle VAG-Marken hinweg bei allen Modellen diese "Modefarbe". Also auch kein Eyecatcher mehr.


    Naja, beim Aktuellen wollte ich dann mal was Besonderes. Da Rot auch bei dem der Dame nicht genehm war und es Raceblau beim VFL S3 noch nicht gab, wurde es das unauffällige "Dragon Skin Gold Metallic". So hab ich dann 6 Jahre später doch irgendwie mein gelb bekommen. :D


    octavia-rs.com/gallery/image/8143/

    Tipp 1: Marderschaden. Irgend ein Kabel angeknabbert. Was dagegen spricht, ist, dass es nach Neustart weg war.

    Tipp 2: aus eigener Erfahrung defektes Bauteil. Bei mir war es ein ABS-Sensor vorne rechts mit einem Wackelkontakt, der aufgrund eines unplausiblen Signals ALLES hat aussteigen lassen (ABS, ESP, ACC, AFS, Servo usw.). Mitten während der Fahrt, nach 1 Minute war der Spuk vorbei. Gott sei Dank gerade Stau, daher keine hohe Geschwindigkeit gefahren. Trat sporadisch auf, nach Wechsel war Ruhe bis zum Ende.

    Meist geht da nach 5.000 bis 8.000 km nochmal was nach unten. War zumindest bei meinen beiden letzten Neuwagen (zwar Diesel) immer so.

    Und gerade Kurzstrecke ist für höheren Verbrauch verantwortlich. Bei mir gut 2 Liter mehr als Durchschnitt, wenn ich 13 km durch die Stadt gondel.

    Also bei meinem S3 (Columbus) ist die Abfolge egal, funktioniert immer.

    Aber im Fabia 3 meiner Frau (MIB2) ist es so, dass sie erst das Auto starten muss (also Zündung und Motor) und dann, anscheinend wenn er komplett ready ist, das Handy verbinden kann. Vorher ist die Chance relativ hoch, dass es wie bei dir nicht reagiert. Zwar nie so schlimm, dass sich das Radio aufhängt, aber man muss zumindest den Stecker wieder trennen und neu verbinden. Aber dann läuft es problemlos.


    Da sie das nun weiß, macht sie es immer so: Zündung, Motorstart, Handy verbinden, läuft.

    Was passiert, wenn du es erst ansteckst, wenn das Auto läuft?

    MacBook Pro 15" Late 14: Kein Laufwerk.

    MacBook Pro 16" 2019: Kein Laufwerk, kein SD, kein USB-A.

    iMac 5K: Kein Laufwerk.


    O3 RS: SD-Karten-Slots (2x), genutzt nur zum Update der Navikarten. Musik per BT (da MIB1 kein CarPlay).

    S3: SD-Karten-Slots (2x), genutzt nur zum Update der Navikarten. Musik über CarPlay.


    In Zeiten von Streaming ist doch eine lokal vorhandene Musiksammlung, gerade im Hinblick auf die lange Laufzeit des Modells, eher die Ausnahme im Jahr 2025.

    Und wenn, gibt es noch USB-C. Da würd ich dann direkt eine USB-C-SSD anklemmen: so teuer sind die nicht mehr und der Datentransfer vom Rechner geht auch wesentlich schneller, wenn man die mit 200 GB Daten füllen will.

    Das stimmt. Also sowohl das mit dem Hund (wer Tiere misshandelt, gehört in den Knast by the way (nur mal so nebenbei)) als auch das mit dem Blitz. Leider sind die Leute recht lernresistent. Ich ärger mich über den Blitz, wenn ich ihn denn wahr nehme. Aber ich werde direkt danach nicht wirklich langsamer, denn dann isses eh schon passiert.

    Was in dem Zusammenhang mehr nervt, sind die festen und bekannten Blitzer und die Autofahrer dazu: da wird auch der Stadtautobahn bei erlaubten 60 schon mal auf 48 runtergebremst, weil man dem Tacho / seinen Augen / der Staatsmacht ja nicht trauen kann und ganz sicher gehen will. Das sorgt für manche Situationen, die gefährlicher sind als 10 km/h drüber. Direkt nach dem Blitzer wird dann aber wieder 20 km/h zu schnell gefahren.


    Die sollten - damit es was bringt in der Erziehung und im Staatssäckel - so 1 km hinter einem bekannten, festen Blitzer mobil blitzen. Die Erfolgsquote dürfte bei 70% liegen.

    Sorry, aber wenn Geldstrafe und / oder Fahrverbot keinen Erziehungseffekt darstellen...?!

    Aber das mit dem Schreck kann ich nachvollziehen.

    @Liebe Berliner: Falls es Euch mal aufgefallen ist, wir sind die schlimmsten hier im Forum (augenscheinlich :D )

    Ich habe auch so das Gefühl. Das liegt aber an unserer bescheidenen Straßenführung. :D

    Sicher, dass das Infrarot ist?

    Ich hab mein Blitz auch nicht gesehen. Kann aber auch an der ungünstig stehenden Sonne gelegen haben.


    Die A111 raus nach Norden stehen ja seit einer Weile 2 feste Blitzer, die sieht man. Die blitzen jeden "Sträfling" 2x kurz hintereinander. In einer Helligkeit, dass man das ab Dämmerung sogar auf der Gegenspur oder im Rückspiegel sieht. Da hab ich das Gefühl, die messen nicht nur die Geschwindigkeit, sondern desinfizieren direkt das Auto mit und löschen dein Gedächtnis. :D So ist der Bescheid dann direkt eine Überraschung. :p

    Was sich alle an diesem Display so aufgeilen? Wo ist das denn aufgesetzt?


    OCTAVIA_RS_iV_14-1920x1280.jpg


    Es steht nicht mal so hoch wie die Hutze über dem Tacho. Es hat nur selber kein "Dach". Dennoch ist aufgesetzt was anderes.

    Erinner dich ma zurück an BMW, die 2 Hutzen verbaut haben, um ihre ersten iDrive-Versionen unterzubringen. DAS sah bescheiden aus, klobig und unförmig.


    bmw_3er_e90_p90190521-a.jpg


    Oder nehmen wir Renault:


    r190101p-678x381.jpg


    Da hat ŠKODA die Sache mit dem Display schon extrem gut - und vor allem wesentlich besser als bspw. VW beim Golf 8 - gelöst.

    "Problem" ist, das DSG schaltet erst ab 54 km/h von selbst in den 5. Gang. Erst dann wird es sparsam(er) und leise(r). Ich stell mir inzwischen den Begrenzer auf 55 km/h, dann kann man schnell von der Ampel weg, ohne die Gefahr haben zu müssen, plötzlich mit 70 durch die Stadt zu fahren.

    Willkommen hier im Forum.

    Zuerst einmal viel Freude mit dem Wagen. Gute Farbwahl. :)


    Als kleine, aber feine Umrüstung empfehle ich noch farblich passende Logos für deine Biene. Schaut immer gut aus und ist relativ einfach umzusetzen.

    Und falls du mal noch mehr persönlichen Input brauchst, freuen wir uns über neue Gesichter auf dem von VRStef angesprochenen Stammtisch.


    Grüße,

    emmA


    P.S.: Farbe muss sein!

    40345-version-2-forum-autoscaled-jpg