Software Macken beim O4?

  • Die Bedienungsanleitung darfst Du gerne selber lesen ;)

    ... ᑌᑎᗪ ᗯᕮᑎᑎ ᗪᑌ ᗪIᑕᕼ ᗷᕮIᗰ ᗯᕮGGᕮᕼᕮᑎ ᑎIᑕᕼT ᑎOᑕᕼ ᕮIᑎᗰᗩᒪ ᑌᗰᗪᖇᕮᕼST, ᕼᗩST ᗪᑌ ᗪᗩS ᖴᗩᒪSᑕᕼᕮ ᗩᑌTO!

  • Start/Stop ebenso.

    Dieses Thema wird in ALLEN !!!!! Auto Foren diskutiert.

    Es MUSS so sein, da das Fahrzeug immer in dem Modus starten soll, in dem die WLTP Zertifizierung stattgefunden hat.

    Änderungen, die den Kraftstoffverbrauch beeinflussen, müssen vom Nutzer bewusst herbeigeführt werden.

    Bisher: Combi TDI DSG, Rallye-Grün-Metallic, mit 'alles' außer Panoramadach und Standheizung
    EZ: 04/15
    Bisher: Combi RS245 DSG, "Grundiert / ohne Lack", mit 'alles' außer Panoramadach und Standheizung
    EZ: 04/18

    Aktuell: Combi RS iV First Edition, Velvet-Rot-Metallic, mit 'alles' außer Panoramadach und Standheizung

    EZ: 03/20

  • mach mal ein Reset --> gut 10 Sekunden den on/off Knopf gedrückt halten.

    Aktuell: Octavia RS PLUS Combi 7-Gang DSG in MoonWhite

    2017-2021: Octavia RS245 Combi 7-Gang DSG in MoonWhite

    2015-2017: Octavia RS230 Combi 6-Gang Schaltgetriebe in Blackmagic


    VCDS-User

  • Heute kam wieder eine Benachrichtigung das eine kleines Update ansteht. Irgendwie hatte ich das Gefühl das mein Canton Soundsystem jetzt etwas besser klingt!? Kann das sein, bzw. Hatte das Update auch vielleicht jemand und sieht das ähnlich?

    Aktuell: Octavia RS PLUS Combi 7-Gang DSG in MoonWhite

    2017-2021: Octavia RS245 Combi 7-Gang DSG in MoonWhite

    2015-2017: Octavia RS230 Combi 6-Gang Schaltgetriebe in Blackmagic


    VCDS-User

  • Ich meine bei mir stand "kleinere Fehlerbehebungen" und was mit dem Shop. Mir gefiel der Sound heute beim Fahren ganz gut bzw etwas besser. Ob es jetzt am Lied oder der Laune lag? :lol:

    Aktuell: Octavia RS PLUS Combi 7-Gang DSG in MoonWhite

    2017-2021: Octavia RS245 Combi 7-Gang DSG in MoonWhite

    2015-2017: Octavia RS230 Combi 6-Gang Schaltgetriebe in Blackmagic


    VCDS-User

  • Das ist ja nichts neues. Und es gab ja jetzt auch schon Updates die jedenfalls bei mir die Probleme gelöst haben.

    Man kann das Thema jetzt aber auch ins unendliche treiben.

    Ich weis es ist ärgerlich aber nur nörgeln?!

    Ich würd an deiner Stelle das Auto wandeln oder schnellstmöglich verkaufen und mir was von einem anderen Hersteller zulegen. Ich höre immer nur ein nörgeln was mit dem Auto nicht passt.


    ICH FÜR MEINEN TEIL BIN MIT MEINEM NEUEN SEHR ZUFRIEDEN UND BEREUE DEN KAUF KEINE MINUTE:

    Style1

  • nun, es gibt, so meine ich, immer zwei Seiten aus denen man es betrachten kann.

    Ich kaufe ein neues Produkt und kann doch erwarten, dass dies ohne Mängel ist.
    Dass dem nicht so ist, kann man hier im Forum und auch in dem Bericht sehen. VW respektive alles was dazu gehört hat ja durch die Rückrufaktion und auch die Pressemitteilung (in der Sendung) zugegeben, dass da was faul ist.
    Das ist dann also kein nörgeln, sondern das Aufzeigen eines Mangels.
    Ob man deswegen das Auto zurückgeben / wandeln muss, das muss jeder für sich entscheiden.

    Inwieweit die Softwareupdates hier eine zufriedenstellende und vor allem tatsächliche Abhilfe schaffen, wird man sehen. Ich hab gestern eine Video bei youtube gesehen, da fand ich die Reaktionsgeschwindigkeit des Infotainment eher schwach bis nicht zufriedenstellend. Fehlermeldungen gab es jedoch keine.


    Es ist leider immer mehr zu beobachten, dass unausgereifte Produkte auf den Markt gedrückt werden und der Verbraucher, der (viel) Geld bezahlt hat, der Dumme bzw. das Versuchskaninchen ist.

    Ein kleiner Schwenk hierzu um das aus einem etwas anderen Blickwinkel zu sehen. Im Zuge der Neuanschaffung eines Fahrzeugs für meine Frau sind wir u.a. auf Kia gestoßen.
    Die Frage meinerseits, warum ich bei Kia 5 Jahre Garantie bekomme, bei Toyota (wenn der Service dort gemacht wird) bis zu 10 Jahre, und die Deutschen Hersteller hier nicht mitziehen, meinte der Verkäufer nur: "... wir (Kia) haben gerade mal 3 % Marktanteil, VAG ca. 35 %, da sehen die nicht die Notwendigkeit mitzuziehen...".
    Sprich, so lange der Endverbraucher hier weiter brav VAG-Modelle kauft und die Mängel "akzeptiert", passiert hier gar nix.


    Es kann aus meiner Sicht nicht sein, dass ein Produkt mit diesen (offensichtlichen) Mängeln auf dem Markt kommt und der Verbraucher (teils) auch noch dafür zahlen soll (Mietwagen).


    Einen Fehler zu machen ist das eine, der Umgang damit das andere.


    Ich freue mich weiterhin auf meinen neuen Octavia und gehe davon aus, dass bis dahin die Software auf einem Stand ist, der wirklich funktioniert.
    Ansonsten kann ich jeden verstehen, der das reklamiert und irgendwann auch Konsequenzen daraus zieht.
    Ist zwar jetzt eine andere Marke, aber meine Frau wechselt dann wohl von Mini auf Kia....


    demnächst:
    Octavia Combi NX 2.0 TSI DSG RS-Plus, Race-Blau
    volle Hütte außer DWA und Pano :thumbsup:
    Bestellt: KW 9

    LT lt. Vertrag (unverbindlich) Mai (KW 18 - 21)

    PW (geplant): KW 27
    Beim Händler (lt. Verkäufer): KW 28/29


    bis 04/2021

    Octavia Combi III 2.0 TDI DSG Green tec RS; Race-Blau Metallic






  • Ich habe aber auch noch nicht verstanden, warum die "Exoten" kein Interesse am Dienstwagensektor haben.

    Dort zählt einzig und allein die Leasingrate.

    Bei KIA, Hyundai, Peugeot (Was für mich neben Skoda noch Attraktiv gewesen wäre) sind die Leasingraten einfach unattraktiv.

    Manche Hersteller bieten gar kein direktes Leasingmodell an. Da muss man sich erst selbst eine Bank suchen über die man das Fahrzeug dann least.

    Das ist am Ende für eine Firma einfach unattraktiv weil aufwändiger und teurer.

    Bisher: Combi TDI DSG, Rallye-Grün-Metallic, mit 'alles' außer Panoramadach und Standheizung
    EZ: 04/15
    Bisher: Combi RS245 DSG, "Grundiert / ohne Lack", mit 'alles' außer Panoramadach und Standheizung
    EZ: 04/18

    Aktuell: Combi RS iV First Edition, Velvet-Rot-Metallic, mit 'alles' außer Panoramadach und Standheizung

    EZ: 03/20

  • Das hängt mit dem Restwert und Wertverlust der Fahrzeuge zusammen. Die Leasingraten müssen das ja über die Laufzeit erwirtschaften. Bei den Exoten ist der Wertverlust in der kurzen Leasingzeit einfach viel höher bzw. weil es Exoten sind will die dann als Gebrauchtwagen keiner mehr haben.

  • na und die nicht-Exoten subventionieren das Leasing-Geschäft ganz hart für a) Präsenz auf der Straße und b), weil Leasingnehmer ja auch Mundpropaganda machen sollen. Bei manchen Modellen ist es wirklich krass, was für einen Rabatt es da gibt. Ein Freund von mir (Prüfingenieur bei der GTÜ) hat damals als das ganze Dieselthema frisch war einen neuen Mietwagen bekommen und VW hat die Diesel Leasing Raten damals einfach halbiert, um die Dinger noch auf der Straße zu halten. Er hatte sich einen Octavia Diesel RS konfiguriert und dann einen Golf GTD und der GTD hat nur ca. 60% vom Octavia in der Leasingrate gekostet (bei vergleichbarer Ausstattung).

    Ich glaube, dass das Firmenleasing an sich für die meisten Anbieter finanziell unattraktiv ist. Die gewährten Rabatte sind so hoch und die erwarteten Leasingraten inzwischen so niedrig, dass man da höchstens über Umwege (Mundpropaganda, Präsenz, Haldenwagen) Geld mit verdient.

  • Über das Flottengeschäft könnte man die Fahrzeuge aber aus der "Exotenecke" herausholen.

    Wenn Fahrzeuge erst einmal in ausreichend großer Stückzahl auf der Straße präsent sind, sind sie keine Exoten mehr und auch auf dem Gebrauchtwagenmarkt attraktiver.

    Um das zu erreichen, müsste man als Hersteller mal investieren (in Form von attraktiven Leasingraten).


    Tesla hat es bisher über den "Coolness" Faktor ganz gut geschafft, aus der Exotenecke herauszukommen.

    Zumindest hier im Großraum Köln/Bonn sehe ich jeden Tag irgendeinen Tesla.

    -> Immer andere natürlich. Sonst wäre diese Aussage ja Witzlos.

    Bisher: Combi TDI DSG, Rallye-Grün-Metallic, mit 'alles' außer Panoramadach und Standheizung
    EZ: 04/15
    Bisher: Combi RS245 DSG, "Grundiert / ohne Lack", mit 'alles' außer Panoramadach und Standheizung
    EZ: 04/18

    Aktuell: Combi RS iV First Edition, Velvet-Rot-Metallic, mit 'alles' außer Panoramadach und Standheizung

    EZ: 03/20

  • Ich würd an deiner Stelle das Auto wandeln oder schnellstmöglich verkaufen und mir was von einem anderen Hersteller zulegen. Ich höre immer nur ein nörgeln was mit dem Auto nicht passt.

    "Nörgeln" ist wenn man sich an Kleinigkeiten aufhängt. Dazu ist der Thread ja auch da, auch kleine Fehler sind Softwareprobleme. Und für irgendjemanden kann ein kleines Problem ein großes sein wenn es darum geht 40-50.000€ auszugeben, je nach persönlicher Präferenz. Bei einem neuen Modell Rückschritte zu machen ist eine handfeste Beschwerde. Durch Updates lässt sich zumindest ein Teil davon beheben - ob das Menü mit der Start-Stop-Einstellung irgendwann mal beim Systemstart priorisiert verfügbar gemacht wird oder die allgemeine Trägheit des Systems überhaupt durch Updates zu beheben ist, was mich mittlerweile am meisten nervt - keine Ahnung. Ich hab den Hobel jetzt drei Jahre, und da ich mittlerweile eh mehr mit meinem E-Bike unterwegs bin darf sich meine Frau damit rumschlagen. Vor der nächsten Leasingrunde werde ich mir die Software auf jeden Fall erstmal ganz genau ansehen und dann entscheiden. Ich wollte eigentlich auch noch einen ID.3 als Zweitwagen leasen, das liegt aber auch erstmal auf Eis, der hat ja die gleichen und schlimmere Probleme. Bei den deutschen Autobauern gibt es momentan leider gar keine richtige Alternative - bei Tesla würden mich andere Dinge nerven, aber bei der Software liegen die um Jahre vorne. VW muss sein neues Betriebssystem überhaupt erstmal halbwegs stabil und performant hinbekommen. Ehrlicherweise hab ich nicht damit gerechnet bei einem Auto als Betatester missbraucht zu werden, sonst hätte ich nochmal den O3 genommen. Wäre auch günstiger gewesen.

  • "Nörgeln" ist wenn man sich an Kleinigkeiten aufhängt. Dazu ist der Thread ja auch da, auch kleine Fehler sind Softwareprobleme. Und für irgendjemanden kann ein kleines Problem ein großes sein wenn es darum geht 40-50.000€ auszugeben, je nach persönlicher Präferenz. Bei einem neuen Modell Rückschritte zu machen ist eine handfeste Beschwerde. Durch Updates lässt sich zumindest ein Teil davon beheben - ob das Menü mit der Start-Stop-Einstellung irgendwann mal beim Systemstart priorisiert verfügbar gemacht wird oder die allgemeine Trägheit des Systems überhaupt durch Updates zu beheben ist, was mich mittlerweile am meisten nervt - keine Ahnung. Ich hab den Hobel jetzt drei Jahre, und da ich mittlerweile eh mehr mit meinem E-Bike unterwegs bin darf sich meine Frau damit rumschlagen. Vor der nächsten Leasingrunde werde ich mir die Software auf jeden Fall erstmal ganz genau ansehen und dann entscheiden. Ich wollte eigentlich auch noch einen ID.3 als Zweitwagen leasen, das liegt aber auch erstmal auf Eis, der hat ja die gleichen und schlimmere Probleme. Bei den deutschen Autobauern gibt es momentan leider gar keine richtige Alternative - bei Tesla würden mich andere Dinge nerven, aber bei der Software liegen die um Jahre vorne. VW muss sein neues Betriebssystem überhaupt erstmal halbwegs stabil und performant hinbekommen. Ehrlicherweise hab ich nicht damit gerechnet bei einem Auto als Betatester missbraucht zu werden, sonst hätte ich nochmal den O3 genommen. Wäre auch günstiger gewesen.

    Ich gebe Dir insoweit recht das man für 40-50 tsd € ein fehlerfreies Auto verlangen darf. Aber wie ich zu Anfang auch geschrieben habe der Bericht war schon alt und vieles ist davon schon behoben worden.

    Zum anderen würde ich nicht unbedingt behaupten das die Tesla Jungs das Software Thema im Griff haben. Außer Du hast jemanden in deinem Freundeskreis der aus Erfahrung sprechen kann. Den ich glaube mal zu behaupten können, wenn Du keinen Octavia hättest würdest Du von den Problemen nichts wissen.

    Auch glaube ich das wir alle immer mehr zum Betatester werden liegt wahrscheinlich in der Natur der Dinge was die Entwicklungen der Autos im Allgemeinen angeht. Viele Kunden wollen einfach immer schneller neue Autos.

    Und aus meiner Erfahrung kann ich nur sagen das die anderen Hersteller ( zb. Mercedes Benz) auch Probleme haben, und da reden wir oftmals von höheren Summen.

    Meine Vater hat einen Benz und zum anderen arbeitet mein Schwager bei Benz in der Werkstatt.

    Und wenn ich mal in dem Probleme Thread vom O3 schaue gab und gibt es auch hier viele Probleme.

    Und zum Schluss muss ich Dir recht geben. Der Thread ist dazu da um Probleme anzusprechen.

    Style1

  • Ist anscheinend so gewollt. Ich finds einfach total nervig!

  • mal wieder ein kleines Resümee, also aktuell hat er wieder zeitweise die Klangeinstellungen auf Werkszustand versetzt über nacht, die automatische Sitzverstellung ging auch mal wieder nicht, Auswahlmöglichkeit des Lichttasters für die Scheinwerfer zeigt sporadisch mal nix an, mal nur Abblendlicht und auto, manchmal aber auch die ganze Palette, wie er lust und Laune hat. Ton Probleme immer wieder , Spotify bei car play hängt ständig und das System ruckelt beachtlich oft. Sitzheizung hinten hatte sich auch mal selbstständig gemacht zudem... N+nja, neuer Termin ist bereits avisiert beim Händler, mal sehn wann ich da einen bekomme und Obs dafür schon Lösungen gibt.

  • Fahrmodi / Start&Stop liegt an der WLTP Zertifizierung. Das ist bei allen neuen Modellen ALLER Hersteller so.

    Laneassist kann ich nicht sagen. Hatte noch nie das Bedürfnis ihn abzuschalten.


    Abklappen des rechten Rückspiegels beim Rückwärtsfahren (Hier muss der Spiegelverstellknopf natürlich auf der Position 'R' bleiben)

    und Sitzeinstellung sollte gespeichert bleiben.

    Ansonsten ist es eine Fehlfunktion.


    Edit: Das jetzt von dir beschriebene Verhalten ist definitiv eine Fehlfunktion.

    Bisher: Combi TDI DSG, Rallye-Grün-Metallic, mit 'alles' außer Panoramadach und Standheizung
    EZ: 04/15
    Bisher: Combi RS245 DSG, "Grundiert / ohne Lack", mit 'alles' außer Panoramadach und Standheizung
    EZ: 04/18

    Aktuell: Combi RS iV First Edition, Velvet-Rot-Metallic, mit 'alles' außer Panoramadach und Standheizung

    EZ: 03/20

  • Hallo zusammen,


    Kurzer Zwischenstand.

    4 Wochen 1500km


    Aktuell nur 2 mal die Fehlermeldung das die Parkfunktion außer Betrieb ist. Diese Meldung ging aber nach 5 Minuten Fahrt wieder weg.


    Ansonsten keine Auffälligkeiten.


    Auto wurde Landstraße 20%/ Auto Bahn 20% und Stadt 60% Stadt gefahren.


    Grüße aus Thüringen

  • Ragi87 verrat uns doch bitte deine Soft- und Hardwarestand.


    Danke!


    demnächst:
    Octavia Combi NX 2.0 TSI DSG RS-Plus, Race-Blau
    volle Hütte außer DWA und Pano :thumbsup:
    Bestellt: KW 9

    LT lt. Vertrag (unverbindlich) Mai (KW 18 - 21)

    PW (geplant): KW 27
    Beim Händler (lt. Verkäufer): KW 28/29


    bis 04/2021

    Octavia Combi III 2.0 TDI DSG Green tec RS; Race-Blau Metallic






  • Eben auf der Hinfahrt zum Einkaufen ging zunächst der Bildschirm/das Infotainmentsystem in der Mittelkonsole ca. alle 30 Sekunden aus und startete jeweils neu. Das ging so 8-10 Mal bis ich beim Supermarkt war. Auf der Rückfahrt ging es dann komplett aus und auch bisher nicht mehr an. Zahlreiche Fehlermeldungen, welche natürlich alle irgendwie im Zusammenhang mit dem Infotainmentsystem stehen, wurden im Kombiinstrument(Tacho) angezeigt. Auch mehrfache Neustarts des Fahrzeuges konnten den Fehler nicht beheben.


    Wenigstens fährt die Möhre noch... Mal schauen was der Händler am Montag sagt.

    So nach dem Komplettausch des Steuergerätes für das Infotainment-System, dem vorangegangenen Tausch des Motorsteuergerätes, dem Tausch des Kabelstranges und des rund dreiwöchigen Aufenthaltes im Skoda-Kompetenz-Zentrum dürften die Reparaturkosten mittlerweile im fünfstelligen Bereich liegen. Aktuell sind 5000km auf der Uhr... 2-3 Wochen noch Durchhalten bis zur Wandlung8)

    aktuell noch (Wandlung genehmigt, da massivste Softwareprobleme):

    Octavia VIIRS Kombi (A8), 7-Gang DSG, 2,0 TSI (245PS) in Race-Blau , First Edition, 19" Altair in Anthrazit / 18" Perseus in Anthrazit Winterschluffen, Pakete Comfort&Relax, Parken&Sicht, Columbus Plus, Spurwechesl&Ausparken, beheizbare Windschutzscheibe, elektr. Ergo Massagesitze mit Alcantara/Microfaserbezug, elektr. Heckklappe mit Comfort-Funktion

    ab Anfang Juli:

    Octavia VIIRS Kombi (A8), 6-Gang Schaltgetriebe (nie wieder DSG!!!), 2,0 TSI (245PS) in Race-Blau , RS Plus

  • Heute mal nett den Hocker gewaschen und kurz danach ist mal eben die ganze Parkpiepserarmada ausgefallen. Laut VCDS stand im FS drin, dass ein Steuergerät defekt sei. Fehler gelöscht, funzt alles wider.

  • Hallo alle!


    Kurze Rückmeldung, weil ich ja nen bisschen Sorgen hatte:

    Ich hab meinen jetzt natürlich erst seit letztem Donnerstag und bisher nur 432km auf der Uhr. Aber Toi, Toi, Toi & *auf Holz klopf*.

    BISHER ist mir noch nix negativ aufgefallen.

  • Kommt noch :p

    So sicher wie das "Amen" in der Kirche

    aktuell noch (Wandlung genehmigt, da massivste Softwareprobleme):

    Octavia VIIRS Kombi (A8), 7-Gang DSG, 2,0 TSI (245PS) in Race-Blau , First Edition, 19" Altair in Anthrazit / 18" Perseus in Anthrazit Winterschluffen, Pakete Comfort&Relax, Parken&Sicht, Columbus Plus, Spurwechesl&Ausparken, beheizbare Windschutzscheibe, elektr. Ergo Massagesitze mit Alcantara/Microfaserbezug, elektr. Heckklappe mit Comfort-Funktion

    ab Anfang Juli:

    Octavia VIIRS Kombi (A8), 6-Gang Schaltgetriebe (nie wieder DSG!!!), 2,0 TSI (245PS) in Race-Blau , RS Plus

  • Leider bleib es beim Versuch. Auch bescheuert: bei inaktiver Navigation wird der Menüpunkt zur Einstellung der Bildschirmhintergründe angezeigt statt des nächstbesten der irgendeine wertvolle Information zeigt :rolleyes:


  • Das kannst du ändern..

    Rechte Rolle so oft drücken bis die grünen Markierungen um die linke Anzeige sind und dann scrollen bis zu dem was du dort gerne hättest.

    Aktuell: Octavia RS PLUS Combi 7-Gang DSG in MoonWhite

    2017-2021: Octavia RS245 Combi 7-Gang DSG in MoonWhite

    2015-2017: Octavia RS230 Combi 6-Gang Schaltgetriebe in Blackmagic


    VCDS-User

  • Soweit die Theorie. Mein O3 hat das Navi eingeblendet wenns sinnvoll war und sonst was anderes. Der O4 zeigt entweder stumpf an, dass die Navigation inaktiv ist, oder springt zum nächsten aktivem Menüpunkt, in diesem Fall die Hintergrundauswahl was genauso sinnlos ist. Naja, am 13.07. isser inner Werkstatt, dann funktioniert er danach entweder zumindest halbwegs akzeptabel oder die können die Ranzbimmel zurückhaben.


    /e: Rückgabegrund wäre natürlich der kaputte Lane Assist / Aufprallschutz, die anderen Probleme sind nur nervig. Das Panoramadach benutze ich wegen der beschissenen Bedienung eigentlich nie.