Beiträge von Skyrunner90

    Das Fahrzeug hat 80.000km runter und wird seit km Stand ~55.000km mit 5W40 von Addinol betrieben. Der Fehler ist in dem angegebenen Zeitraum 3x aufgetreten und dies auch nur, wenn das Fahrzeug über Nacht stand. Wenn man den Motor danach direkt wieder ausmacht und neustartet, passiert das ohne Geräusch oder Fehler. Im Fehlerspeicher ist dazu nur das mit dem Sensor hinterlegt. Alle andern Steuergeräte sind sauber. Die Batterie wurde letztes Jahr im September getauscht gegen eine AGM, dies wurde auch entsprechend codiert.


    Das Geräusch ist schwierig zu beschreiben. Es klingt für mich jetzt nicht unbedingt so, als ob der Motor direkt in seine Einzelteile zerfällt. Es tritt nur in der Startphase auf. Heute morgen klang es für mich so, wie wenn etwas metallisches an einem weicheren Material vorbei schleift. Ich kann mal versuchen die GoPro im Motorraum zu plazieren, da das Ganze bislang nicht regelmäßig auftriebt, vermutlich eher schwierig genau den Moment zu erwischen.


    In 14 Tagen steht bei mir sowieso ein Ölwechsel an. Mein Plan ist es, vorher das Auto noch mal richtig warm zu fahren und dann mal abwarten, was mit der neuen Füllung passiert. Könnte ja auch der Kettenspanner sein. Die Nockenwellenverstellung würde ich erst mal ausschließen, weil dann wäre der Fehler sicher viel öfter da.

    Hallo zusammen,


    mein RS (2.0 TSI 220PS) fängt leider an zu schwächeln. Hatte jetzt von Dezember 2020 bis heute morgen 3x einen Fehler begleitet von Geräuschen. Im KI erscheint "Fehler Start Stop" und aus dem Motorraum ist ein 1-3 Sekunden langes Geräusch zu hören. Im Fehlerspeicher wird "Nockenwellenpositionssensor / Hallgeber (G40) - unplausibes Signal" abgelegt.


    Das Fahrzeug war gestern in der Werkstatt. Dort wurde das Kettenspiel und die Steuerzeiten geprüft und beides mit i.O. befunden. Es wurde festgestellt, dass ca. 0,5L Öl fehlen. Dieses wurde korrigiert und erst mal darauf geschoben. Das Fahrzeug verhält sich ansonsten total unauffällig. Startet immer brav, kein ruckeln und auch sonst keine Fehler oder Geräusche. Der Sensor soll ja wohl gerne mal kaputt gehen... Hat hier schon jemand Erfahrung mit der Thematik?

    Wenn deine Ansaugung auf den ersten Blick schon nicht original aussieht, wird man es kontrollieren. Stimmen deine Abgaswerte nicht, gibt es keinen TÜV. Normales Softwaretuning wird im alltag niemand bemerken. Dir sollte aber bewusst sein, dass du dadurch ohne Betriebserlaubnis durch die gegend fährst und du im schlimmsten Fall am Arsch bist, wenn etwas passiert.

    Beim EU Fahrzeug geht es aber nicht nur unbedingt um Ausstattung die man sieht wie die PDC. Je nach Markt werden da ja ganz andere Anforderungen gestellt.


    Auf dem deutschen Markt gehen dann halt die Preise nach unten, wenn so Dinge wie PDC oder Sitzheizung fehlen. Solche Sachen werden 2020 als must have angesehen, die ein „neues“ Auto einfach haben sollte. Nach VQA und lauterer AGA suchen eher wenige oder nur Kenner speziell.

    Mein RS hat im Januar 2015 mal 47.000€ Liste gekostet. Gebraucht mit 45.000km im Februar 2018 habe ich dann noch 26.000€ gelöhnt. EU Wagen als gebrauchte finde ich auch nicht so interessant, weil ich keinen Bock habe evtl „Nachteile“ zu suchen.


    Ob man unbedingt einen RS 230 (VfL) haben muss, muss jeder persönlich entscheiden. Wirkliche Vorteile sind eigentlich nur die Sperre und die etwas lautete Abgasanlage. Beides habe ich persönlich aber nie vermisst.

    Hallo mal, fahre momentan einen Oci Combi RS 184PS Bj. 17. Bin von der neuen Bedienung gefrustet. 1. Wo ist die Taste Umluft hin? Ich benutze dieses nicht so selten. In Berlin fahren z.B. noch so einige 2-Takter rum. Auch Landstrasse oder Autobahn und es Qualmt plötzlich vor einem und dann schnell Umluft.... Beim fahren im Menü rumtippen ist gefährlich.

    2. Mein jetziges Navi zeigt Staus an. Im neuen Navia ... nichts.

    Ins Handbuch schauen wäre zu einfach oder? Ein kleiner Tipp, Seit dem Octavia 2 hat sich die Taste nicht verändert. Im Octavia 1 sah sie ähnlich aus und selbst im Golf 3 war dieses Symbol schon vorhanden...


    Zu 2. Wäre interessant zu wissen welches Navi du hast. Es können allerdings alle Varianten auf TCM zugreifen und die neueren sogar auf Online Verkehrsdaten.

    Viel mehr bringht es eh, wenn man einfach generell darauf achtet, dass man die Filter immer sauber hält. Daher kommt bei den meisten auch der "krasse" Effekt, nachdem auf Filter XY gewechselt wurde...

    Hersteller und Seriennummer sind eigentlich auch scheiß egal. Wichtig ist, dass man die Technologie richtig einträgt (wichtig beim Wechsel von EFB auf AGM), Kapazität und dann die Seriennummer einfach um eine Stelle erhöhen.

    Mit dem Flickset hat man auf jeden Fall genug da was zu verstauen. Würde es nur in einen Beutel machen. Und mit Notrad ist da unten eigentlich auch genug Platz...



    Habe bei mir gleich auf Festintervall 1 Jahr / 15tkm umgestellt.

    Das Ladegerät auf Auto + AGM stellen und beim Auto ist es im Handbuch beschrieben, was du machen musst ;) + Kann direkt an den Pol der Batterie und für - gibt es eine Klemme an der Spritzwand, da wo man auch zum Überbrücken dran gehen soll.

    So kleine Fehleranalyse... Es ist bei mir der linke Motor bzw der auf der Fahrerseite. Wie hier schon bei anderen zu sehen, ist der Motor abgerissen und dreht frei mit. Was mich allerdings verwirrt, bei mir steht 5E9 827 851 D auf dem verbauten Teil. Hier im Forum wird ja immer nur von Index F geredet.


    Hat jemand erfahrung damit, ob man die mischen kann, bzw. wo die Unterschiede liegen?


    Edit: Ok ist einfach nur eine neuere Version die auch passt. Habe eben das Teil direkt in CZ über einen Freund für 350€ neu erstanden.

    Hält das wirklich auch längere Zeit gut? Bei mir rutscht das Teil leider auch raus, insbesondere wenn man mit dem Bein beim Beladen gegen die Heckstoßstange kommt.



    Hat jemand Erfahrung mit der Nutzung der Anhängerkupplung? Die Aussparung reicht zwar um die Anhängerkupplung anzudocken, aber für den Elektrik-Anschluss ist ja wohl mal viel zu eng. Habt ihr da vielleicht eine Lösung?

    Ist kein Problem, weder mit Skoda AHK noch mit Westfalia. Kann sein, dass du von dem Rahmen der die Abdeckung im Rieger hält an einer Stelle etwas entfernen musst. Dies sieht man aber nicht.