Octavia 1z RS Gebrauchtwagenkauf - Hier werden eure Fragen beantwortet ...

  • Das ist das Problem hier im mitteldeutschen Raum, da wollen die locker mal 2.000 € mehr als in anderen Regionen. Anscheinend muss es aber immer wieder Leute geben, die das bezahlen. Also wir werden nicht dazu zählen ;-)

    Octavia RS TDI 1Z FL Combi - blau - EZ 06/11 - Autec Wizard 8x19

  • kannst den Wagen ja woanders kaufen. Für 2k Steine kann man viiieel Sprit verfahren ;-)

    Ein Parkzettelhalter? Einen Knöllchenhalter mit eingebauter Widerspruchstaste fänd ich wesentlich praktischer!
    Wer driften kann, braucht kein Kurvenlicht


    Octavia Combi Octavia Combi RS TDI CR 2012 / Race-blue / Noch-Nix-Umbauten, nur Optimierung ;-)

  • Möchte gerne eure Meinung zu einem RS hören.


    Ich habe von dem Wagen noch kein Expose!
    Es handelt sich um Octavia RS TDI Bj.2012 - 59.000km - 19.000€
    Ausstattung: komplt. Leder schwarz, gr.Navi, Parksenso V/H, SSD, Klima.


    Was ist eure Meinung...


    Olli

  • Versuch den auf 18 runterzuhandeln und Du hast nen guten Wagen für nen fairen Preis.

    Ein Parkzettelhalter? Einen Knöllchenhalter mit eingebauter Widerspruchstaste fänd ich wesentlich praktischer!
    Wer driften kann, braucht kein Kurvenlicht


    Octavia Combi Octavia Combi RS TDI CR 2012 / Race-blue / Noch-Nix-Umbauten, nur Optimierung ;-)

  • Mein Sohn kauft sich nächstes Wochenende ein 2.0 RS VFL 2009er Limosine. Das Chassi hat 246000km drauf und der Motor 128500km.
    Nach angaben von ihm ist er Gechipt, Tiefergelegt, Fox auspuffanlage und noch diverse ander kleinigkeiten.


    Mehr angaben hab ich nicht aber ich würde gerne wissen auf was man achten muss vor dem Vertragsabschluss. Wo sind die tücken usw. ?

  • Bei Chiptuning würde ich mal davon ausgehen, dass die Kupplung bald dran ist. Ist das ein Benziner oder Diesel? Bei Diesel ist definitiv der DPF in naher Zukunft dran, wenn der nicht beim Motortausch mitgetauscht wurde. Ansonsten kommt's drauf an, was an Verschleißteilen wann gemacht wurde. Bremsscheiben könnten fällig sein (bei Motorlaufleistung das erste mal, bei Chassis das zweite), Stoßdämpfer und Lager rund um die Radaufhängung (Domlager, Querlenker Lager usw) könnten fällig sein. Das ganze Fahrwerk hat halt schon die hohe Laufleistung gesehen (bis auf die Teile die nachträglich für die Tieferlegung rein kamen), und ein Motor mit Chiptuning in einem Auto mit Tieferlegung und Sportauspuff hat (meine Meinung, die ganzen Chipper hier werden mir da widersprechen) vermutlich öfter mal ungesund hohe Drehzahlen gesehen.
    Wurde der Turbo beim Motortausch mitgetauscht? Wenn nicht hat der auch schon 250000 km hinter sich, sowas würde ich persönlich mir nicht kaufen

  • Rost dürfte definitiv auch ein Thema sein.
    Gerade an den Radläufen, unter den Einstiegsleisten, an der Heckklappe in der Pfalzkante
    und rund um die Kofferraumentriegelung samt Nummernschildbeleuchtung.
    Aber ich würde Deinem Sohnemann ganz arg raten, lieber noch ein wenig länger zu
    sparen und sich Auto mit deutlich weniger Kilometern zu kaufen.
    Die Gründe hat @badworseme ja zu genüge vorgetragen.


    Ansonsten hier im Forum und/ oder in den einschlägigen Octavia (RS) Gruppen
    einen Gesuch mit den vorgegebenen Kriterien einstellen.
    Ich denke da dürfte man durchaus schnell fündig werden.

  • Super Jungs
    Ich danke euch recht Herzlich für eure hilfe. Werde die Tipps gerne weiter leiten.


    Zum Auto muss ich noch sagen das er im Schweizer "octavia rs club Schweiz (Facebock und Homepage)" die anfrage gemacht hat und 30min. später hat sich der verkeufer gemolden. Optisch via Bilder ein Traum aber eben ein ? bleibt ja immer stehen.

  • Rein optisch auf den Bildern ja aber Frittentheke, LED Rücklichter, Sportauspuff, Chiptuning, Tieferlegung und ein 250.000km alter turbo sind eine höchst unangenehme Mischung. Für mich persönlich wäre das ein No-go.

  • Hallo Zusammen,


    dass ist hier mein erster Post nach ein paar aktiven Tagen des Lesens.
    Aktuell fahre ich einen Seat EXEO Sport TDI CR mit 143 PS.
    Gekauft wurde dieser 2015 als Familienwagen mit einem Kind.
    Wir entschieden uns bewusst für den Diesel, obwohl wir in Berlin wohnend, eher am Wochenende mal längere Strecken fahren.
    Es sollte ein Diesel werden, da wir so viel negatives von der Steuerkettenthematik und DSG-Problemen hörten.


    Nun sind ja die Dieselmotore seit letztem Jahr verstärkt bzgl. Fahrverboten im Gespräch.
    Nachdem nun Stuttgart Fahrverbote angekündigt hat, wird der EXEO leider verkauft (ich finde den super)...


    Letzte Woche wurde mir von einem Bekannten nun sein Octavia 2 RS TSI angeboten.
    Bj ist 03/2011, Vollausstattung und DSG mit 75.000 Km für 16.500€.


    Meine Fragen sind folgende:
    Könnt Ihr mir bitte mitteilen, was die Octavia so an Problemen haben, bzw. worauf man vor dem Kauf achten sollte?
    Defekte Kabelbäume in der Heckklappe und Rost an der Kennzeichenbeleuchtung habe ich scho gefunden. Sonst leider nichts.
    Da gibts doch bestimmt noch mehr.


    Sind der Motor und das Getriebe wirklich so anfällig?
    Soweit ich das in dem Forum hier entnehmen konnte, hatten überwiegend Octavias aus den Jahren 2008 und 2009 Motorschäden bedingt
    durch die Steuerketten, bzs. die Spanner. Worauf sollte man beim Kauf achten?
    Macht eine Prüfung (Revisionsöffnung unten rechts) und ein ggs. Wechsel der Kette Sinn?
    Oder sollte ich bedenkenlos fahren und eine Gebracuhtwagengarantie abschließen?


    Durch die ganze Diskussion bzgl. Fahrverboten von Dieseln und der Einführung von Umweltzonen sowie blauen Plaketten habe ich jetzt
    auch gelesen, dass künftig auch Benzin Direkteinspritzer unterhalb von Euro 6 von Fahrverboten betroffen sein sollen.
    Darunter würde ja auch der Octavia fallen. Ist euch bereits bekannt, ob es für die Benziner (TSI) eine technische Lösung zur Nachrüstung geben wird,
    ähnlich den ersten DPF damals?


    Über hilfreiche Antworten von euch würde ich mich sehr freuen.


    Besten Dank im Voraus!


    MfG


    VolXwageN, der in Berlin einen Seat Exeo zu verkaufen hat.

  • Hi.
    Glückwunsch zum RS.
    Zum Motor kann ich dir leider nix sagen, fahre selber nen Diesel.
    Beim DSG drauf achten dass bei 60.000 km das Öl gewechselt wurde.Ansonsten ne feine Sache.
    Ein Blick unter die Motorhaube, an der Spritzwand bzw. darüber an der Motorhaube wo sie Kontakt mit der Dichtung hat kann es zu Rostbildung kommen.
    Da sid eingeschlagene Zahlen.
    Desweiteren lass dich nicht durch Berichte über irgendwelche Fahrverbote verunsichern, wieviele Autos wollen die den aus den Städten aussperren.
    Dann bricht ja alles zusammen.
    Viel Spass in Forum.
    Immer nen vollen Tank und beulenfreies Blech.
    Gruss aus Hannover
    Dieter

    Ich bin froh ein Nordlicht zu sein.

  • Was würdet ihr empfehlen:
    Beide Rs Kombis sind von 2009.:


    1. hat 95.000km gelaufen mit leichtem vorschaden (repariert).


    2. hat schon 145.000km gelaufen, allerdings bei 100.000 auf Kulanz einen komplett neuen Motor bekommen.
    Ausstattung sind beide ziemlich voll, wobei der zweite etwas mehr hat.
    Lieber etwas mehr km in Kauf nehmen und von privat kaufen? Oder eher die weniger km vom Händler inkl. Garantie? Problem dabei, der Händler ist ca 200km entfernt.

  • Sind jetzt nur Beispiele aus der Google-Bildersuche....
    VFL: <a href="http://www10.pic-upload.de/21.11.12/72m6w11uiuk.jpg" class="externalURL" rel="nofollow" target="_blank">72m6w11uiuk.jpg</a>
    FL: <a href="http://www10.pic-upload.de/21.11.12/d2vbql5dr82.jpg" class="externalURL" rel="nofollow" target="_blank">d2vbql5dr82.jpg</a>



    Gibt aber auch noch Unterschiede was die Ausstattung, den Innenraum, ... angeht.


    Genau, das sogenannte iFL (innen Facelift) .
    Da hast du aussen die Karosserie vom VFL, Scheinwerfer. Allerdings mit den Spiegeln vom FL.
    Innen Hast du dann die Tachoeinheit und die Klimaeinheit vom FL.

    Ich bin froh ein Nordlicht zu sein.




  • Beide Links ohne Funktion

    Ich bin froh ein Nordlicht zu sein.

  • Zu deinem FL Vorschlag (12980€)... an dem Wagen wurde ja schon einiges gemacht.... Heckleuchten, 3. Bremsleuchte, Radio getauscht, Embleme an Front, Heck und Lenkrad geändert und noch einige weitere Sachen.
    Generell alles Veränderungen die man hier im Forum ja auch häufig findet, aber bei dem Wagen würde ich genau drauf schauen, was und wie gut das gemacht wurde. Manch einer hat wirklich Ahnung, macht das alles sehr Sorgfältig und gut ... manch anderer bastelt ohne einen Funken Verstand und du hast dann hinterher Probleme


    (Kabel am Radio bzw den Heckleuchten, evtl Fahrwerk, ...

  • Bei dem letzten Wagen wurde die Steuerkette schon gemacht, bei den anderen nicht. Hab jetzt ja öfters schon gelesen die sollte man mal neu machen lassen. 110.000km wäre ja auch noch im Rahmen?
    Ich warte mal auf die Fotos dazu. Was mich stört ist die „Ladeschale“ die immer verbaut ist. Kenne ich aus so modernen Autos gar nicht mehr??

  • Was haltet ihr denn von dem letzten Wagen für 12.990€? Was wäre da ein guter Preis?
    Auf was sollte man bei 110.000km genau achten? Ist das schon viel Laufleistung für einen Turbomotor?

  • So denke es passt hier am besten rein:


    Bin am überlegen meinen 1Z Rs zu verkaufen und auf einen 5e Rs umzusteigen und hätte gerne eine grobe Einschätzung von Euch wieviel ich noch ca. bei einem Privatverkauf bekommen könnte :-)


    Octavia 1Z Rs Limo Bj 07/2006 Silbermetallic
    2.0 Tfsi
    193.000km
    Rs Serienausstattung allerdings ohne Sitzheizung vorne
    2.Besitz, habe das Auto mit 118.000km als
    1.Besitz 08/2013 von einem Händler gekauft
    Serviceheft mit Stempel bis 130.000km,
    danach von LL aufs jährliche Service mit allen Filtern und 5W40 umstellen lassen
    Allerdings privat von einem befreundeten Skodamechaniker
    Zahnriemen und Wapu Jänner 2014 neu beim Skodahändler inkl. Rechnung und Eintrag im Serviceheft
    Kupplung+Schwungscheibe bei 180.000km neu (Sachs)
    Klimakondensator plus Neubefüllung bei
    180.000km neu
    Achsmanschetten beide Seiten bei 150.000km neu
    Bremsen Ate Powerdisc vorne und Ate Standartscheiben mit Ceramicbelägen bei 150.000km neu
    Klimakompressor 08/2015 neu
    Beide Scheinwerfer plus Brenner neu Herbst 2018 (Brenner waren nicht mehr gut und der Kunststoff hatte viele Kratzer)
    225/40/18 Conti Winterreifen auf Ronal R41 Alus (Reifen müssen nach dem Winter neu)
    225/35/19 Michelin Pilot Sport 4s Sommerreifen(August 2018 neu, keine 2000km drauf) auf BBS Ck Alus (eingetragen)
    35/30 Eibachfedern bei 130.000km neu (eingetragen)
    Sachsdämpfer bei 155.000km neu
    Kurbelentlüftungsgehäuse plus Tankentlüftungsventil und Aktivkohlefilter bei 182.000km neu
    Spiegelgläser auf Fahrer und Beifahrerseite 08/2018 neu
    Hd Pumpenstössel bei ca. 140.000km getauscht
    Scheiben ab B Säule foliert
    Windschutzscheibe Sommer 2018 neu
    In Wagenfarbe lackierter Grillrahmen
    Zenec 2011d Navi Radio
    Litec Led Rückleuchten red Smoked
    Led Kennzeichenbeleuchtung


    Das Auto verbraucht auf knapp 3000km einen knappen Liter Öl also absolut im Rahmen, wie man sieht habe ich immer sehr aufs Auto geschaut und wenn was fällig war
    wurde es immer gleich gemacht.
    Lacktechnisch hat er nach fast 13 Jahren die ein oder andere kleinere Delle, Steinschläge an der Front darf er nach so vielen Jahren welche haben davon hat er allerdings leider eine Menge.
    Rost hätte ich keinen entdeckt, weder bei den Einstiegen noch an den Kotflügeln oder am Unterboden.


    Ich liebe dieses Auto nach wie vor und bin unsicher ob ich ihn nicht bis zum bitteren Ende weiter fahren soll.
    Die Angebote privat in Österreich gehen bei ca. 6500-7000€ los, der Händler würde mir knapp 4000€ bieten was mir eigentlich zu wenig ist, ein anderes privates Angebot für 4500€ hätte ich auch, ohne die 19Zoll BBS.


    So bin ich nach wie vor zufrieden, der Preis vom 5E ist halt der Knackpunkt ob ich soviel ausgeben möchte, wir reden von knapp 33k für einen Stahlgrauen 5E Rs Tdi Bj 01/2019
    mit knapp 300Kilometer.
    Das es ein Tdi ist stört mich nicht da mein Arbeitsweg knapp 30km eine Richtung sind,
    unter der Woche fahr ich sowieso öffentlich
    also nur am Wochenende plus Feiertage fahr ich mit dem Auto.
    Fahrverbote wirds bei uns in Ö nicht so schnell geben und selbst wenn bin ich mit diesem Tdi auf der sicheren Seite.
    Ein 230 bzw. 245 Tsi fallen raus da die Versicherungskosten bzw. die monatliche Kfzsteuer in Österreich bei der Ps Anzahl einfach viel zu hoch ist, für 200Ps bezahlt man knapp 90€ nur an Steuer ohne Versicherung.


    Was denkt ihr könnte ich privat noch bekommen? Bis zum bitteren Ende weiter fahren und dann erst zugreifen oder jetzt schon da man ja bei dem Alter nie wissen kann was als nächstes fällig wird?
    Die Werksgarantie bis 100.000km/5Jahre und die Tatsache das ich jetzt noch ein
    wenig für meinen bekommen würde sind halt sehr verlockend. Andere Seits ob ich mir das leisten möchte und da ich letztes Jahr ziemlich viel in den 1Z gesteckt habe ist halt die andere Frage.
    Beantworten kann ich sowieso nur selbst, allerdings eine realiatische Einschätzung was für den 1Z noch zu bekommen wäre,
    würde mir weiterhelfen.

    2 Mal editiert, zuletzt von gery79 ()

  • Also ich habe für meine Limo noch 5000€ bekommen vor einen halben Jahr. Es war aber fast alles Serie. Nur der KM Stand war weniger. (145000)

    LG Jörg


    V//RS FSI Limo



  • Km Stand ist aber unter den Top 3 der Kaufkriterien. Kaum jemand kauft ein Auto mit fast 200.000km auf der Uhr. Bei noch nicht mal 150.000 hat der ein oder andere da noch 5 Jahre, bis die voll sind. Das macht einen erheblichen Unterschied im Preis.
    Wie immer beim Gebrauchtverkauf: orientiere dich an den Verkaufsbörsen. Dabei nur immer daran denken, dass die, die drin stehen noch nicht verkauft sind. D. H. Die Preise, die da stehen sind eher das obere Ende dessen, was du realistisch erwarten kannst. Extras, die im Normalfall keine Kaufargumente sind (LED Rülis, andere Felgen) haben im Normalfall keinen Einfluss auf den Preis. Check vorher, ob du die eventuell zum 5E mitnehmen kannst oder schreib explizit rein, dass die Sommerräder Aufpreis kosten. Die fehlende Sitzheizung solltest du explizit erwähnen, weil man das beim RS eigentlich als Serienausstattung erwartet. Oder schreib EU Fahrzeug oder sowas mit rein.
    Die SH fürchte ich drückt den Preis nach unten. Für mich persönlich wäre das ein Ausschlusskriterium.
    Aber wenn dir ein 5E FL zu teuer ist nimm doch ein vFL? Da gibt's gute für locker 10.000 weniger als die 33.000, die du geschrieben hast. Wenn ihr eh keine Fahrverbote zu befürchten habt ist das doch egal.


    Ich hab meinen FL TDI Kombi aus 2009 mit 162.000km vor nem halben Jahr für 7.100 verkauft. Und das im bereist Fahrverbot-geplagten Berlin

  • Ja danke muss mal schauen, Käufer hätte ich schon einen den würde mein Mechaniker nehmen.
    Hab jetzt eine für mich bessere Variante gefunden, VFL Tsi mit knapp 120.000km, Pano und fast allem drinnen um knapp 18.500 vom Händler aus Deutschland. Da kommt dann noch die Nova beim Import mit 1000€ dazu. Mal schauen was ich mache.

    Einmal editiert, zuletzt von gery79 ()

  • Sodala nach Stunden/Tagen des rum denkens/rechnen bin ich zum Entschluss gekommen das ich beim 1Z Rs bleibe.
    Der Vorführer wäre zwar toll und schön gewesen aber schlussendlich will ich keine 32k für ein Auto in die Hand nehmen, der wäre zwar Stahlgrau
    gewesen inkl. Panodach und fast voller Hütte aber es ist und bleibt ein Diesel. Probefahrt habe ich gemacht, der Tdi mit dem Dsg ist schwer in Ordnung aber giftiger
    ist dann doch der Benziner. Obendrein hatte er nur die Stoffsitze drinnen (ich weiß das ist jetzt Jammern auf hohem Niveau) aber ausschlaggebend war
    der hohe Preis und das es halt ein Diesel war. Obendrein gefällt mir der VFL beim 5E nach Jahren noch immer besser als das FL, Innenraum finde ich beim
    Facelift allerdings einen Tick schöner.


    Wie bereits oben geschrieben ist ein Benziner RS bei uns in Österreich schwer am Markt zu bekommen (großteils nur Diesel) und obendrein
    ist die Kfz Steuer im Gegensatz zu Deutschland einfach unverschämt hoch, mit 220 Ps ist man bei knapp 105€ im Monat ohne Kasko/Haftpflicht.
    Habe auch längere Zeit gesucht, was Vernünftiges (gebraucht) unter 26k ist fast unmöglich. Entweder war die Kilometer viel zu hoch, kein Panodach
    (absolutes Muss wenn was neueres kommt), Stoffsitze, kleines Navi etc.
    Hätte dann einen Vernünftigen in silber in der Nähe von München gefunden: 2014er Tsi Dsg Bj 117.00Km Panoramadach, grosses Navi und sonstigen Extras.
    Preis wäre gut gewesen nur kommt dann halt dem Import noch dazu wo die Nova (Abgabesteuer in Ö knapp 12% vom Kaufpreis oben draufkommt)
    was ca. 1500-2000€ gewesen wären, Anmeldung und österreichische Papiere kosten auch noch mal gut 320€ extra.
    Was in Summe mir persönlich dann für ein Auto mit fast 5 Jahren am Buckel am Ende auch zuviel war.


    Für meinen 1Z hätte ich schon einen Käufer fix gehabt wo ich ohne die 19Zoll Felgen 4500€ bekommen hätte, auch wenn der Markt vermutlich
    nicht mehr wie max. 6500€ hergegeben hätte wars mir am Schluss für den 1Z zu wenig. Ich mag einfach dieses "alte" Auto, heute Früh hab
    ichs mir wieder gedacht wie er trotz seiner kleineren Kratzer frisch gewaschen da gestanden ist. Mich hat der 5E RS einfach nicht zu 100%
    überzeugt, so wie es der 1Z damals sofort auf Anhieb geschafft hat :thumbup:
    Der 5E ist ein sehr schönes Auto, überhaupt der VFL mal schauen was die Zeit bringt meinen 1Z werde ich vermutlich doch noch länger fahren
    als gedacht.

  • Gute Entscheidung den "alten Knaben" weiter zu fahren.
    Meiner ist nun auch schon 11 Jahre alt. Es war ein Neuwagen u. er wird in der Familie bleiben. Meine Kinder, vor allem meine Tochter, lieben das Auto.
    Da ich den Blauen nun öfter nur noch wegfahren sehe, musste ich mich doch glatt nach was neuen / geileren umschauen. :D
    Ich sage nur Leon Cupra ST 4WD 7DSG 300 Pferde. :P


    PS:
    Der Ölverbrauch deines RS ist nicht so ganz normal.
    Mein Blauer braucht weniger als 1L auf 10.000km

    Einmal editiert, zuletzt von torty ()

  • Hallo zusammen,


    seit ein paar Monaten bin ich hier nun schon am mitlesen und allmählich kommt der Kauf als Thema in greifbare Nähe.


    Ich habe mich schon über diverse Details der RS-Familie belesen, aus diversen Gründen, die zugegebenermaßen auch viel mit eigenem Geschmack zu tun haben, soll es ein 1Z FL Kombi werden. Hinsichtlich Antriebsstrang soll es ein TDI mit DSG sein.


    Hier im Forum habe ich dankenswerter Weise ja auch schon allerhand Infos gefunden, allerdings ist mir zu typischen Modellkrankheiten ziemlich wenig untergekommen. Ist ja kaum zu glauben, dass der 1Z da so extrem unauffällig sein soll :D


    Ich möchte deswegen an dieser Stelle nochmal nachfragen, an welchen Stellen ich genauer hinschauen söllte. Ich meine hier nicht die üblichen Verdächtigen, was Wartung angeht, also rund um Fahrwerk, Bremsen, Flüssigkeiten inkl. DSG etc., sondern wirklich Dinge, die speziell dieses Modell betreffen. Eventuell gibt es ja auch Unterschiede zwischen den verschiedenen Modelljahren, hier habe ich bis auf kleine Ausstattungsdetails (zB Material der hinteren Türverkleidungen) kaum etwas gefunden. Es soll wohl die Steuerkette ab 2010 langlebiger sein, aber mehr kam mir bisher nicht unter.


    Bei meinen früheren Wagen war zB auch konstruktionsbedingt Schiebedach teilweise ein Thema, sodass beim Kauf geraten wurde, ein Exemplar ohne zu holen. Auch solche Dinge meine ich.


    Also haut bitte in die Tasten und lasst mich an euren Erfahrungen mit dem schönen Octi teilhaben :)

  • Moin.
    Guck dir die Innenseite der Heckklappe an und zwar im Bereich der Dichtmasse.
    Da könnten Risse auftauchen und ggf. rosten.
    Motorhaube innen, im Bereich der Steges der mit der Dichtung der Spritzwand in Berührung kommt.
    Dort sind ein paar eingeschlagene Buchstaben, auch eine Stelle wo gerne mal Rost auftaucht.
    Dritte Bremsleuchte anfällig für Wassereinbruch.
    Falls er ein Schiebedach haben sollte sind die Abläufe wichtig.
    Da du nen FL Diesel willst, dann ist das ein CEGA Motor, der hat einen Zahnriemen, keine Kette.
    Wechsel bei 180.000 km.
    Beim DSG Getriebe ist nur wichtig das regelmässig, alle 60.000 km, das Öl gewechselt wird.
    Und am FW, sofern noch Orginal, neigt die Hinterachse gerne mal zu Poltergeräuschen.
    Ansonsten ist der 1Z recht problemlos, zumindest nach meiner Erfahrung.

    Ich bin froh ein Nordlicht zu sein.

  • Ich wüsste jetzt tatsächlich auch keine speziellen Schwachstellen, die Kaufentscheidend wären. Rost rundherum sollte wenig bis keiner sein. Und sonst habe ich gehört, dass die Differenzdruck Sensoren des DPF anfällig sein sollen (mein Vorbesitzer hatte das) aber viel gelesen hab ich davon hier auch nicht. Ansonsten ist man verleitet, die Fehler, die man selbst hatte als Serienprobleme anzusehen aber die, die ich hatte sind überwiegend welche, die man erst dann merkt, wenn sie bereits eingetreten sind über die leuchtende MKL. Und dann merkt mans auch sofort.


    Die Anschlagdämpfer der Stoßdämpfer hinten sind noch so ein bekanntes Thema. Die sterben normalerweise einen Alterstod (werden bröselig) aber die Kosten quasi nix, daher nicht Kaufentscheidend.


    Wenn du ein VCDS oder ähnliches hast solltest du dir den Füllstand des DPF ansehen. Bei Laufleistungen ab 200 k aufwärts wird der langsam tauschwürdig. Und der ist recht teuer

  • Danke euch schonmal :)


    Jetzt wo du es sagst, dass mit den Sensoren habe ich auch schon gelesen, einmal Differenzdruck am DPF und einmal am Turbo, soweit ich mich entsinne. Trat in den entsprechenden Threads laut Beschreibung aber immer recht früh im Autoleben auf, grob so zwischen 60k und 80k km. Ich tendiere dazu, mit der Laufleistung so 120k km aufwärts zu schauen. Da bezahlt man nicht mehr den unverschämten Aufpreis für geringe Laufleistung, deren Vorteil ich ohnehin fragwürdig finde (ein Diesel will ja gefahren werden) und das DSG wurde schon mindestens zweimal gewartet (also, sollte es :whistling: ). Bei 6 bis 10 Jahren Fahrzeugalter ist das denke ich ein guter Startwert.


    Daraus nehme ich mit, dass bei Fahrzeugen gerade um die 180k Vorsicht geboten ist, falls der Verkäufer einfach die Kosten der dann anstehenden Wartungen scheut. Kann ja auch auf generell eher Spareinstellung hindeuten.


    Roststellen primär also eher an Anbauteilen, das ist eigentlich auch was gutes. Gerade eine Haube lässt sich notfalls ja fix tauschen.


    Beim Fahrwerk habe ich eigentlich den Plan, es einfach solange drin zu lassen, wie es eben noch gut ist und danach etwas dezent tieferes zu nutzen. Nicht unbedingt ein Gewinde, aber B8 mit Federn um die 40 bis 50 mm (also 15 (?) weniger beim RS) dürfen es schon sein. Wenn das originale eben beim Kauf schon knarzt, auch ok, dann kommt eben gleich was höherwertiges rein. Lässt den Preis vielleicht noch etwas sinken.


    Sonst noch Hinweise? Sonderausstattungen vielleicht, die er eurer Erfahrung nach unbedingt haben muss?
    Generell finde ich zB das Columbus mit seinem großen Bildschirm natürlich ansprechender als das Amundsen, aber ich habe mal gelesen, dass letzteres wohl schneller arbeiten soll. Alternativ kann es natürlich auch einer sein, der nur Bolero hat, dann wird eben ein Androidgerät reingesetzt, habe ich gute Erfahrungen mit gemacht.

  • Hallo,


    ich mache es kurz :lol: Nachdem ich einen Nachfolger für meinen jetzigen Golf suche und am Freitag den RS eines Freundes gefahren bin, habe ich mich entschieden. Es soll ein 1Z RS Kombi FL DSG Diesel werden. Ich benötige jetzt nur Hilfe beim Plausibilitätscheck meiner beiden Favoriten. Navi ist mir nicht wichtig, jedoch ist das Soundsystem Pflicht. Einen weiteren mit EZ 2013 gibt es für 1500€ mehr. Lohnt sich der Aufpreis? Kilometer sind jeweils um die 120'000. Viel mehr möchte ich auch nicht haben. Sind das angemessene Preise wenn "der Rest" passt? Klar, Verschleißteile muss man fast immer nach einem Gebrauchtwagenkauf machen, die werden selten vor dem Verkauf vollständig gemacht.


    https://suchen.mobile.de/fahrz…d=292343709&1581341300474

    https://suchen.mobile.de/fahrz…d=292051654&1581341341541

  • Ich find bei beiden den Preis etwas ambitioniert. Ich hab vor 1,5 Jahren einen 2009er 1Z Diesel Handschaltung mit 160.000 verkauft und noch 7100€ dafür bekommen. Da waren Verschleißteile alle recht frisch gemacht (Bremsen rundrum seit ca 10.000km, alle 4 Reifen hatten noch locker 2 Saisons Profil) und jede Menge Zubehör dabei. Ich würde ausm Bauch raus sagen 1000 oder 1500 weniger als aufgerufen kann man drüber nachdenken. Gerade der eine, der in Berlin steht (wo die ersten Euro 5 Fahrverbote in Kraft getreten sind) ist gerade sehr schwer verkäuflich.

    Beim 1. Bitte bedenken, dass der seit fast 33.000km keinen Service mehr bekommen hat. Lückenlos Scheckheft ist also definitiv falsch weil selbst im Flex Intervall seit minimum 3000km Ölwechsel überfällig ist.

    Beim 2. Steht zu Wartungen und Verschleißteilen überhaupt nix.

  • Vielen Dank für deine Einschätzung. Dann weiß ich, woran ich bin. Werde entweder abwarten, bis die Inserate von allein etwas fallen oder mal direkt nachhaken. Sind leider beide ca. eine halbe Tagesreise entfernt, darum möchte ich nach Möglichkeit nicht erst vor Ort aussortieren. Die DSG in diesem Modell sind ja nicht die anfälligen DQ200 aus dem Golf VI oder?

  • Der graue hat auch das von Dir gewünschte Soundsystem nicht verbaut. und bitte auch nicht blenden lassen von dem in der Anzeige angebotenen Bi-Xenon... das gab es meines Wissens nach beim 1z nicht.

    Grüße Jens


    V/RS Combi TDI Antrazit Metallic mit paar LED's :D


    Jeder wie RS verdient...