Ölwechsel zwischen den Intervallen - bringt das was durcheinander?

  • Hallo zusammen,


    mein RS (Benziner, 4/2020) hat jetzt knapp 7.000 Km auf der Uhr und ich würde gerne einen Ölwechsel machen lassen. Laut Intervall (kein Festintervall) ist es bis dahin aber noch lange hin. Trotzdem würde ich quasi zwischendurch das Öl gerne frisch haben.


    Jetzt meine Frage, bringt das irgendwie das Intervall drucheinander und könnte Skoda da irgendwie maulen, wenn dann ein regulärer Kundendienst ansteht?


    Den reinen Wechsel bietet mein Händler nicht an - nur im Paket mit anderen "wichtigen Durchsichten wie Bremsen, Dämpfer, Lenkung etc." für rund 300 EUR. Einen reinen Ölwechsel willl man mir nicht machen. Vielleicht noch immer nicht lukrativ genug, wenn man den Liter für rund 1 EUR einkauft und dann für 32 EUR an den Kunden weitergibt?


    Wie auch immer, hat jemand Erfahrungen damit, kann ich das machen lassen ohne irgendwas negativ zu beeinflussen?



    Danke!

    ___________________

    Beste Grüße - GreyMan

  • Klar kannst du Ölwechsel auch früher machen lassen. Wenn die Werkstatt nicht will, geh zu einer anderen. Einfach nur deutlich sagen, dass DU das so möchtest, obwohl das Auto noch nicht danach verlangt. Je nach deinem Fahrprofil kommen Inspektion und Ölwechsel eh nicht zusammen.

  • Wenn die Werkstatt nicht will, geh zu einer anderen.

    Die wollen schon - aber gleich noch was obendrauf berechnen, was gar keinen Sinn macht :-)


    Heb einfach den Waschzettel auf. Muss deine Vertragswerkstatt ja gar nicht wissen

    Wenn mir jetzt noch knapp 20 TKm bis zum Ölservice angezeigt werden, springt der dann irgendwie wieder bisschen zurück und verfälscht somit was? Das meine ich damit. Das möchte ich nämlich gar nicht. Ich möchte nur die Plörre raushaben - und zwar ohne Probleme zu kriegen.

    ___________________

    Beste Grüße - GreyMan

  • gleich noch was obendrauf berechnen, was gar keinen Sinn macht :-)

    Ja passt doch zu deiner 7000 km Aktion 8o. Wegen der gesunkenen Viskosität (Kurzstrecke?) das Öl zu wechseln wäre vor der kalten Jahreszeit sinnvoll gewesen, aber man kann Sprit im Öl auch mit einer Langstreckenfahrt rauskochen.

    Oder willst du auf Festintervall umstellen? War das bei dem Baujahr nicht das gleiche Öl, egal ob festes oder variables Intervall?


    springt der dann irgendwie wieder bisschen zurück und verfälscht somit was?

    nö, es gibt keinen Ölqualitätssensor, auch wenn sich das manch mal so anhört.


    Ich möchte nur die Plörre raushaben - und zwar ohne Probleme zu kriegen.

    Wenn das nach Herstellervorgaben gemacht wird, gibt es keine Probleme mit der Garantie, das ist gesetzlich geregelt. Musst du nur sicherstellen.

    Wenn du Kulanz nicht verspielen willst, muss es ein Betrieb sein, der Skodapartner ist. Unser VW/Audi Händler vor Ort kann das z.B. nicht obwohl alles VAG ist und hat davon abgeraten dort Inspektion machen zu lassen.

  • Nein da verändert sich nichts, das Auto weiß ja nicht das es neues Öl bekommen hat. Erst wenn man den Service zurückstellt.


    Wie Mnyut schon geschrieben hat, fahr woanders hin.

  • Dankeschön!


    nö, es gibt keinen Ölqualitätssensor, auch wenn sich das manch mal so anhört.

    Genau das liest man immer wieder - daher meine Frage.



    Ja passt doch zu deiner 7000 km Aktion 8o .

    Naja, ich glaube halt nicht an die Mär vom Super-Öl, das 30 TKm hält und will es einfach raushaben.

    ___________________

    Beste Grüße - GreyMan

  • Dein Profil scheint ja perfekt für Festintervall, also 10 000 bis 15 000 km bzw. ein Jahr zu sein. Wenn du mit dem Auto nix extremes machst, warum dann mehr als ein mal pro Jahr in die Werkstatt?

  • Dein Profil scheint ja perfekt für Festintervall, also 10 000 bis 15 000 km bzw. ein Jahr zu sein.

    Wenn ich auf Festintervall umstellen lasse, dann ist das nicht mehr rückgängig zu machen - sagt meine Werkstatt, stimmt das? Wobei ich mit dem Gedanken spiele.

    Wenn du mit dem Auto nix extremes machst, warum dann mehr als ein mal pro Jahr in die Werkstatt?

    Extrem Poliering vielleicht, sonst tucker ich gemütlich vor mich hin und freue mich - wenn es die Öl-Temperatur erlaubt - mal über eine nette Beschleunigung hier und da. Aber das war es dann auch schon. :-)

    ___________________

    Beste Grüße - GreyMan

  • Na klar lässt sich das wieder Rückgängig machen.

    Hatte ich auch argumentiert. Die Antwort war "Wenn umgestellt, dann umgestellt, kein Weg zurück" - was willste da noch groß diskutieren, zumal es ja theoretisch sein könnte ab irgendeinem Baujahr oder Facelift.

    ___________________

    Beste Grüße - GreyMan

  • Ich würde, wie geschrieben, die Werkstatt wechseln.

    Nachtrag: es spricht ja aber auch nix gegen auf Longlife zu lassen und beim jährlichen Termin trotzdem wechseln zu lassen. Öl ist bei dir vermutlich eh identisch.

  • Das mit dem nicht mehr wechseln hatten sie mir beim OPF auch gesagt. Weiß aber nicht mehr wie die das begründet haben....

    War glaube ich auch weil ich ein anderes Öl fahren wollte.

  • Ich würde den Zwischenölwechsel einfach selbst machen. Skoda kann das nicht ohne weiteres feststellen, dass du nen Ölwechsel gemacht hast und warum denen unnötig so viel Geld in den Rachen werfen? Das letzte mal als ich da war hat der Liter Öl 32€ gekostet. Gesamter Ölwechsel (mit Filter und Arbeit) fast 300€. Dafür kannst du 8+ (je nach Öl) Ölwechsel selbst machen.

  • Öl ist bei dir vermutlich eh identisch.

    Weiß nicht, ob die bei der Umstellung was anderes nehmen. Jetzt hat er 20W-20 drin.



    Weiß aber nicht mehr wie die das begründet haben....

    Ginge nur einmal zum Ändern, dann wäre das System "zu".



    Skoda kann das nicht ohne weiteres feststellen, dass du nen Ölwechsel gemacht hast

    Ich denke, wenn ich zu Mobil oder Shell wechsle, dann könnten die das per Probe schon feststellen. Meine Werkstatt konnte mir gar nicht sagen, mit was er aktuell befüllt ist. Auf dem Zettel (von der Auslieferung) steht nur das Datum drauf, aber nix zum Öl. Hatte auch schon mal Skoda angefragt, die konnten mir auch nix sagen, da dies je nach Verfügbarkeit variieren würde.

    ___________________

    Beste Grüße - GreyMan

  • Ich sagte "nicht ohne weiteres". Klar können die dein Öl einschicken und für ein paar Hundert € eine Ölanalyse machen lassen. Wenn sie das machen würden wäre aber der Ölwechsel noch ein ganzes Ende teurer.

    Außerdem wäre das Ergebnis davon - sofern du ein von Skoda freigegebenes Öl genutzt hast - komplett wertlos. Kann ja sein, dass dein Auto ungewöhnlich viel Öl verbrannt hat und du hast einfach nur fleißig aufgefüllt. Mit einem von Skoda freigegebenen Öl. Und dann?