VW Tiguan I - technische Defekte

  • Moin in die Runde!

    Da die technische Kompetenz in diesem Forum sehr breit vertreten ist, platziere ich mein Problem mal hier :thumbsup:


    Ich habe einen Tiguan I, 2.0 TSI mit CAWA Motor mit 4 Motion. Der ist 15 Jahre alt und hat im wesentlichen 3 Probleme, die ich gerne möglichst selbst angehen würde.


    1.) Vibrationen im Antriebsstrang

    Insbesondere im 5. und 6. Gang vibriert der komplette Antriebsstrang beim Beschleunigung ab exakt 2.000 U/min bis ca. 2.800 U/min. Mehr Gas führt zu mehr Vibrationen.

    Im 4. Gang sind die Vibrationen kaum mehr spürbar, ab dem 3. Gang nicht mehr wahrnehmbar.


    Irgendwas passiert also ab 2.000 U/min... Eine Antriebswelle würde nach meiner Vorstellung nicht das komplette Auto schütteln und wäre vermutlich nicht auf die Drehzahl fixiert und einer Achse zuzuordnen. Ich tippe also auf das Allrad System. Ggf. wird der Allrad abgeschaltet und etwas vibriert im Freilauf?!


    2.) Ölverlust

    Der Tiguan hat tropfenden Ölverlust am Unterboden, sodass man ihn ohne Unterbodenverkleidung nicht stehen lassen kann. Nach jeder Fahrt hängen mehrere Tropfen an einer Bohrung am Getriebe.


    Das Leck kann ich von oben nicht orten. Von unten sieht man Insbesondere Tropfen an einer Bohrung. Vor meiner Grundreinigung war überall etwas Öl verteilt, ohne dass man das zuordnen konnte.

    Ich befürchte, das kommt aus irgendeinem Simmerring...

    Könnt ihr das zuordnen?

    octavia-rs.com/wcf/attachment/47056/

    Habe erstmal Ölstop ins System gegeben, aber der benötigt ca. 6-800km um zu wirken.... wenn er denn wirkt.



    3.) Das Auto springt teilweise schlecht an und sporadisch geht die Motorkontrolleuchte an, weil das System zu mager ist.

    Das sagt VCDS:

    Ursache ist wohl der G247 Kraftstoffdrucksensor. Ursprünglich war auch ein Fehler in der Kraftstoffversorgung/-pumpe hinterlegt.


    Kann ich davon ausgehen, dass das mit der Reparatur oder dem Austausch des G247 erledigt ist?


    Leider habe ich wenig Zeit zur Fehlersuche, sodass ich für jeden Tipp dankbar bin, mit dem ich die Defekte gezielt angehen kann!

    Am Ende ist natürlich auch die Frage, ob ich die Defekte überhaupt angehen oder das Auto lieber gleich abstoßen sollte. :ups:

    Deswegen möchte ich mich ungern mit dem Kauf diverser Ersatzteile blind voran tasten und sehe daher die Defekte in Summe.

    - RS FL Combi 230 DSG -

  • zu 2:

    Also ich hatte mal das Problem bei meinem Seat mit 2.0 TSi das ich als erstes auch gedacht hab er verliert Öl, als ich immer eine bunte / ölige Pfütze unter dem Auto entdeckt habe. Schlussendlich war es die bekannte Wasserpumpe die gesifft hat und auf den Weg zum Boden am Motor und Nebenaggregaten alten Dreck und Ölschlamm mit gelöst hat, sodass das Endergebnis einem verdächtigen Ölfleck am Boden sehr nahe kam.

    Skoda Octavia RS Combi 2.0 TSI vFL (Pro-Kit, Brock B38 19", HJS-Downpipe, BMS JB4, Air-Mod, Pipercross)

    Seat Exeo ST 2.0 TSI by MTM ..sold

    BMW e92 330i Coupe ..sold

    Nissan 350Z ..sold

    Civic Type-R EP3 #02725 ..sold

    Mitsubishi Eclipse D30 ..sold

    VW Golf 2 ..sold

  • Wenn's im 5. ein bisschen und im 6. stark auftritt ist das wohl von der absoluten Geschwindigkeit abhängig, nicht von der Drehzahl. Also ist der Motor raus. Da in mehreren Gängen ist das Getriebe raus. Also bleibt nur irgendwas dahinter.

    Tritt es wirklich nur beim Beschleunigen auf (ergo: wenn du die Geschwindigkeit danach hältst nicht)? Ist es schlagartig weg, wenn du Geschwindigkeit hältst?

    Aber wie kommst du darauf, dass es vom Antrieb kommt? Ich hätte als wahrscheinlichsten Verdächtigen die Räder oder Reifen in Verdacht. Tritt es denn mit anderen Rädern (Winterreifen) auch auf?


    Zu 2 keine rechte Idee. Du könntest mal alles gründlich reinigen und Talkum verstreuen und dann gucken, ob du es besser orten kannst.


    Zu 3: Wenn das Auto den schon ausgibt, würde ich ihn erstmal tauschen und dann weiter schauen.

  • Zu 1. kann ich sagen schau dir mal die Hardy scheiben an und das mittlere Lager der Kardan. Evtl auch die Haldex. ggf macht dir auch das ZMS was seltsames.

    Bei mir vibriert es meistens wenn ich im 6Gang untertourig beschleunige. Das kann entweder eine fehlausrichtung der Kardan sein oder das ZMS geht auf Block...


    Zu 2. Ich tippe auf entweder undichte Schrauben vom ZMS zur Kurbelwelle oder die RWDR an dieser Stelle.

    Getriebe raus und schauen :-)


    zu 3. Miss mal die Spritmenge die ankommt vorne, evtl gibts da noch ein Problem mit der Pumpe hinten... oder einfach mal Sensor tauschen und guggen..

    VCP im PA, PAN, REG, DEG, EG Kreis und auch deutschlandweit via remote


    ACC / pACC Komplettumbauten, Allradumbau mit DQ250, DQ500, Nachrüstungen aller Art für die MQB , MLB Plattform,
    in Telegram zu finden unter Grubsche 8)
    Anfragen per Mail an: rg.coding.retrofit@gmail.com

  • Erstmal danke für eure Antworten!! Bin gerade erst dazu gekommen...


    Zu 1.)

    Die Hardyscheibe zum Motor sieht gut aus. Zur restlichen Kardanwelle muss ich mal sehen, wie gut ich da ohne Bühne ran komme und das überhaupt selbst prüfen kann. Ist ja alles vom Hitzeschutzblech verdeckt.

    Die Vibrationen sind tatsächlich nur unter Last im definiertem Drehzalband. Ohne Gas gibt's auch keine Vibrationen. Fühlt sich an, als kuppelt die Haldex bei exakt 2000U/min aus und dadurch fehlt irgendwo die Führung der Kardanwelle, weshalb sie sich aufschwingt.

    Bei Räder/Reifen wären die Vibrationen nicht an die exakt 2000 U/min + X geknüpft.


    Zu 2.)

    Wasserpumpe schaue ich mal an. Hätte tatsächlich eher auf Öl als auf schmutziges Wasser getippt.

    Da kratzen wir schon am wirtschaftlichen Totalschaden. Motor/Getriebe geht bei dem nicht mehr raus :-D

    Der Ölverlust ist irgendwie tief im Motorraum. Selbst mit Endoskop konnte ich da erstmal nichts lokalisieren.


    Zu 3.)

    Dann erstmal Sensor tauschen und schauen, was passiert.

    Wenn die Spritmenge nicht passt (davon gehe ich aus), würde das ja ggf. auch für den Sensor sprechen. Manchmal geht der kalte Motor im Stand sogar aus.


    Am Ende werde ich wohl nicht um eine Werkstatt herum kommen.

    - RS FL Combi 230 DSG -