ZMS und oder Kupplung

  • Hallo liebe community.


    Aus kleinem Zeitdruck habe ich die sufu nur kurz benutzt, ich hoffe es wird mir verziehen, ausserdem nutze ich die Tage noch die Chance mich genauer vorzustellen.


    Aber zum Problem: mein octi rs combi 2.0 tdi bj 2011 macht seit kurzem Probleme. Habe ihn im Januar mit 83.000 gebraucht gekauft. Seit nun zwei Wochen habe ich ein "poltern" bzw "schlagen" am Kupplungspedal. Des weiteren habe ich seit dem das deutliche Gefühl, ständig über eine unebene Straße zu fahren. Kann es nicht besser erklären, ich hoffe man weiß was ich meine.
    Mittlerweile hat mein octi 95000 km runter und ich liebe ihn abgöttisch.
    Ich bin nun in mehreren Werkstätten gewesen, Diagnose 1: ZMS. (wird vom Autohaus und der VW Garntie übernommen).
    Diagnose 2 bzw resultierend daraus direkt der Ausblick, dass die Kupplung direkt getauscht werden sollte.


    Nun die Frage, gibt es das öfter dass die Kupplungen bei 95000 den Hintern hochmachen? Kann das ZMS die Kupplung in mitleidenschaft gezogen haben? Macht der Austausch (abgesehen dass beim ZMS Austausch das Getriebe eh schon raus ist) Sinn? Ich meine es kommen (da keiner die Kosten übernimmt) ca 600 Euro aif mich zu.


    Vielen Dank jetzt schon für die hilfe

  • Seit nun zwei Wochen habe ich ein "poltern" bzw "schlagen" am Kupplungspedal.


    Spricht erst mal dafür das das ZMS Massenunwucht hat.



    Des weiteren habe ich seit dem das deutliche Gefühl, ständig über eine unebene Straße zu fahren.


    Ich weiß das mein ZMS irgendwann demnächst Alarm schlägt. Ich hatte Auffälligkeiten ab den 3.Gang bis 5.Gang spürbar im Bodenblech immer nur bei 2000U/min-1. Nun habe ich letzte Woche die Stoßdämpfer gewechselt (die alten waren platter als Platt) und seit dem sind die Schwingungen weg.

  • Hallo zusammen,
    also ZMS war definitiv hinüber, Kupplung wurde direkt mit getauscht, der Händler sieht sich nun anscheinend doch in der Pflicht die Kosten dafür zu übernehmen - well done so far...
    Die Erschütterungen sind aber leider immer noch nicht weg. Das Poltern am Kupplungspedal ist merklich weniger geworden, wenn auch nicht verschwunden. Ich als Benzin-Diesel-Umsteiger habe mich dann nun belehren lassen, dass dies beim Diesel durchaus normal ist - okay, mal abwarten.
    Du sagtest Stoßdämpfer waren hin und das hat Schwingungen ausgelöst? Kann man die als Laie kontrollieren oder darf ich dafür auch wieder eine Bastlerbude aufsuchen? Ich hatte eher noch irgendeine Welle im Sinn (eine von den zig die es zu geben scheint) als Störenfried.
    Da ich wirklich kaum Ahnung habe, Material plus Einbau, mit was kann ich da rechnen? Oder ist das auch in Eigenregie zu erledigen?
    Ich nehme mal an, dass dann direkt beide Stoßdämpfer vorne fällig werden...rüschtüsch?


    Danke erstmal für deine Antwort.


    Gruß

  • Stoßdämpfertest im eingebauten Zustand kann eine TÜV-Stelle auf der Rüttelplatte durchführen.
    Hinten die Dämpfer zu wechseln in unter 90min. gemacht, aber vorne hatte ich bissel über 4std. gebraucht. :angry2: