Kühlmittelverlust CEGA

  • Moin,


    melde mich mit einem neuen Problem mit meinem Octavia 2 1Z FL 2.0 TDI RS (CEGA, 09/2009)


    habe seit ca. 3.000km Kühlwasserverlust, jedoch finde ich nicht heraus von wo.


    Folgende Sachen sind mir bisher aufgefallen:

    • wenn der Motor kalt ist, ist auf den ersten 500-1000m leicht weißer Rauch am Auspuff wahrzunehmen. Sonst nicht, außer in der DPF Regeneration
    • Bei kurzen Strecken gibt es keinen Verlust, auffällig z.B. bei meinem letzten Urlaub, alle 460-500km, die Fehlermeldung im Kombiinstrument mit „Kühlmittel prüfen! Bordbuch“. Nach dem öffnen des Kühlmitteltanks, stellt man ca. einen Verlust von 300ml fest. Bei kürzeren Fahrtstrecken (insgesamt ca. 1000km in Urlaub) verteilt, kein Verlust. Hauptsächlich auf der Autobahn bei 140-160km/h oder höher
    • war schon in der Werkstatt beim Kühler abdrücken; kaum Verlust (0,2 bar). Beim öffnen der AGR Kühler Schraube, kam laut dem Kollegen kein Wasser unten raus.
    • Ölstand normal, Kühlmittelfarbe normal
    • Fehlerspeicher zeigt kein Fehler
    • Wasserpumpe i.O. (letzter Zahnriemen mit WaPu-Tausch bei 171.000km, aktuell: 311.000km)
    • Trockene Kühlmittelspuren am Unterfahrschutz
    • Wasserflecken am hinteren Teil des Motors (also in Richtung Innenraum)


    Bitte um Hilfe

  • Hört sich fast nach Zylinderkopfdichtung an.

    Hatte ich auch. Werkstatt hat nichts gefunden. Auch der berühmte AGR Kühler sollte dich sein.

    Was ihnen aufgefallen ist....bei langsamer gemütlicher Fahrweise war nichts. Hat man den Motor jedoch belastet (und das passt auch zu dir mit 140-160 km/h, bzw. Öltemp. über 100 Grad), war der Druck im Kühlsystem enorm. Und das dürfte die Dichtung nicht ausgehalten haben.


    Dichtung habe ich noch nicht gemacht, aber ein Dichtmittel probiert - und ja es funktioniert - seitdem ist Ruhe.

    https://www.motoroeldirekt.at/…nd-gerissene-motorbloecke

    Die Dichtung selber kostet ja ned viel, aber die Arbeitszeit.... :-(

    Und wenn dann der Kopf auch einen Haarriss hat, dann hast verspielt.

    Fahre nie schneller als dein Schutzengel fliegen kann!

    Ob da ein Radar steht oder nicht, seht ihr, wenn das Licht angeht! ;)

  • So, war gerade mal mit VCDS auf einer Zwangsregeneration um mir den Gedanken, dass nur in der DPF-Regeneration Kühlwasser verschwindet. Verdacht hat sich bestätigt, nach der Regeneration fehlten ne gute Fingerbreite (nach Öffnem des Ausgleichsbehälters). Also verschwindet das Kühlwasser nur bei sehr hohen Abgastemperaturen!

    Das komische ist aber, nach einer abgeschlossenen Regeneration, und abfallender Drehzahl, fängt die Regeneration erneut an (Drehzahl bei knapp 1000U/min, Verbrauch 1,2L/h im Stand, schüttelnder Motor), obwohl Rußmasse bei 1,5.


    Differenzdrucksensor scheint noch OK zu sein, offset bei 0mbar, bei Vollgas im Bereich 300-350mbar, bei "normalem" Fahrstill bei um die 100mbar. Im Leerlauf bei 20mbar



    Dichtung habe ich noch nicht gemacht, aber ein Dichtmittel probiert - und ja es funktioniert - seitdem ist Ruhe.

    Bei wie viel KM hattest du dieses Fehlerbild? Seit wann ist das Dichtmittel drin (Zeit&km)

    Einmal editiert, zuletzt von Pappbox ()

  • Beitrag von Pappbox ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • So,


    seit mehreren Tagen habe ich keine Regenerationen mehr (27km einfache Fahrtstrecke zur Arbeit), kein weißer Rauch, nichts.

    Habe einen CO2-Test gemacht bei heißem Motor, und die Reaktionsflüssigkeit wurde nicht verfärbt -> ZKD OK