Tieferlegung beim Plug-In-Hybrid

  • Hallo zusammen,


    da das Thema ja Grundsätzlich für viele Interessant ist, hat ja evtl. ein Insider / Fachmann/ - frau ein paar Detailliertere Infos zu den Möglichkeiten beim kommenden RS iV.

    Dieser soll ja ab Werk NICHT tiefer sein als die normalen Octavias um die Batterie im Unterboden zu schützen.

    Das wird ja dann auch bei Fahrwerksumbauten zu beachten sein, wenn man sich nicht eines der teuersten Bauteile im Auto beschädigen will.


    -> Bitte keine Diskussion, ob es Sinnig ist einen Hybrid zum Sportler umzubauen. Das kann man dann woanders diskutieren.

    Bisher: Combi TDI DSG, Rallye-Grün-Metallic, mit 'alles' außer Panoramadach und Standheizung
    EZ: 04/15
    Bisher: Combi RS245 DSG, "Grundiert / ohne Lack", mit 'alles' außer Panoramadach und Standheizung
    EZ: 04/18

    Aktuell: Combi RS iV First Edition, Velvet-Rot-Metallic, mit 'alles' außer Panoramadach und Standheizung

    EZ: 03/20

  • Hast du schon bei den gängigen Herstellern online geschaut ob die für den Golf GTE was anbieten? Der hat ja ebenfalls keine Tieferlegung und wenn für den was gibt wird es ziemlich sicher auch biem RS I.V. in Zukunft was geben.


    LG

    Bestellt 04.04.16, Geliefert 13.06.16, Abholung: 14.07.16:
    MJ17, RS TDI DSG (5E), Moonwhite, Black Paket, Leder, Columbus, Soundsystem, SmartGate

    Bestellt 22.01.10, Geliefert 03.03.10, Abgeholt 02.04.10:

    MJ10, Alaska weiß

  • Mich interessieren eher die genauen Gründe bzw. zu schützenden Stellen für die "nicht Tieferlegeung ab Werk".

    Was der TÜV so alles zulässt ist das eine. Wenn man das max. ausreizt, sind die meisten Autos auch jetzt schon im Alltag nur unter

    höchster Konzentration fahrbar. (Bremshügel, Schlaglöcher, Bordsteinkanten, steile Auffahrrampen in Parkhäusern,...)

    Bei "normalen" Autos ist dann aber "nur" Blech und ein bisschen Plastik vermackt.

    Sehr Ärgerlich aber es bringt einen (finanziell) nicht um.


    Wenn ich mit einem zulässigen Umbau und einem Missgeschick (Beispiele oben) einen Batteriebrand auslöse

    wird nix mehr repariert. Dann bleibt nur Sondermüll.

    Bisher: Combi TDI DSG, Rallye-Grün-Metallic, mit 'alles' außer Panoramadach und Standheizung
    EZ: 04/15
    Bisher: Combi RS245 DSG, "Grundiert / ohne Lack", mit 'alles' außer Panoramadach und Standheizung
    EZ: 04/18

    Aktuell: Combi RS iV First Edition, Velvet-Rot-Metallic, mit 'alles' außer Panoramadach und Standheizung

    EZ: 03/20

  • Also bei mir ist beim aktuellen RS der Bereich bis bzw. inkl. Aggregateträger verschrammt. Für Schäden weiter hinten müsste man schon sehr unvorsichtig sein.

    Z.B. die Ölwanne ist aber so hoch, dass die save ist.

  • Hallo,

    ich fahre seit Anfang Dezember den Octavia RS iV und finde ihn echt zu hoch. Hatte vorher den RS 230, der ja auch nur 15mm tiefer ist.

    Habe bei ATU nachgefragt und die haben mir ein Angebot gemacht, mit Abnahme durch die DEKRA.

    30mm vorn und hinten, zum Preis von ca. 620 €.

    Tieferlegung scheint, trotz Akku, möglich zu sein.

    U. S.

  • Inzwischen 8 Euro teurer aber Achtung diese sind nicht zugelassen für den RS! und genau für den RS mit dem 1.4er Hybrid gibt es aktuell noch nirgendwo passende Federn / Fahrwerke. By the way 55 vorn und 50 mm hinten wären mit der Batterie am Boden auch etwas krass ;)

  • Oha, das ist mir neu und steht im totalen Gegensatz zu dem was der Prüfer beim TÜV Rheinland mir dazu gesagt hat. DANKE für die Aufklärung, dass ist natürlich klasse. Dennoch 50mm mit dem Akku am Boden... schon heftig aber optisch genau das Richtige :thumbsup: