Upgrade Aluminium Ölwanne BAR-TEK

  • Ich würde mir gerne die Aluminium Ölwanne von BarTek verbauen, da ich teilweise mit 125°C Öltemperatur unterwegs bin :ups: und ich mir durch die Ölwanne etwas kühlere Temperaturen verspreche.

    https://www.bar-tek-tuning.de/20l-tsi-aluminium-oelwanne


    Einen Ölkühler möchte ich mir ungern verbauen, da man dadurch zu sehr ins Thermomanagment eingreift und die Kühlung auf der Straße zu extrem ist.

    Das ist für Fahrzeuge die nur auf dem Track unterwegs sind interessant, ich fahre meinen aber auch noch im normalen Straßenverkehr.


    Hat hier schon jemand die Ölwanne verbaut und kann etwas zu den Öltemperaturen sagen?

    Vielleicht kann mir auch jemand sagen wie weit die Ölwanne nach unten aufbaut.

    Möchte ungern über ein Curb fahren und dann zuerst mit der Wanne aufsetzen :angry2:

    Einmal editiert, zuletzt von sepp600rr ()

  • Ich weiß , das diese Thema nicht dazu gehört. Aber was sind denn beim 2.0 TFSI für Öltemperatur - bin heute bei 11 Grad ° im Sport/Eco 130km/h gefahren (nicht gerast) und in der Stadt, nach Hause.

    Hatte ich etwa knapp 105 Grad (Ölstand war bei knapp 3/4)

  • Die 105°C sind ganz normal, zwischen 100 und 110°C fährt der Ea888 Gen3 im Straßenverkehr.


    Fährst du eine längere Zeit Vollgas, wird das Motoröl natürlich auch heißer.


    Nach einer Softwareoptimierung verhält sich die Öltemperatur meist anders, da auch das Thermomanagment mit bearbeitet wird.

  • Mal noch ein paar Infos.

    Die Ölwanne sitzt auf jeden Fall tiefer, man hat ca 1cm Platz bis zum Unterfahrschutz. Öltemperatur soll sich auf der Straße nicht großartig ändern und auf dem Track sollen es ca 10-15°C weniger sein.


    Ich werde mir die Ölwanne für meinen Octavia kaufen und dann gibt es mehr Infos.

    Demnächst soll auch eine zweite Version auf den Markt kommen, bei der man die originale Dichtung verwenden kann.

    Solange werde ich mal noch warten.

    Die jetzige Version muss eingeklebt werden.


    Befestigen werde ich mir die mit den passenden ARP Schrauben.


    Zusätzlich finde ich gut das bei einem Motorschaden (Ringstegbruch) die Ölwanne nicht mehr so leicht kaputt gehen kann.

    Die Plastikwanne durchschlägt es meist und das gesamte Motoröl verteilt sich sofort auf der Straße, man fährt mit den Hinterrädern übers Öl und dreht sich.

  • Wie schaffst du denn 125°C? Das höchste was ich bis jetzt gesehen habe, war mit schwerem Anhänger 112°C.

  • Wieder ein gutes Thema sepp600rr was mich auch beschäftigt 😅 Ich hatte bisher das Modell von Tij-Power auf m Schirm, diese sieht aber der von Bar-Tek sehr ähnlich und hat ebenfalls 5,5l Volumen -> Tij Ölwanne MQB.

    Wäre interessant, ob man bei dieser auch Abstände am Unterfahrschutz anbringen muss.


    Von ECS Tuning gibts auch noch eine geschweißte Edelstahl Ölwanne, aber aus Amerika will ich mir wegen Zoll und so nichts schicken lassen.

  • Die ECS ist auch nicht schlecht, bleibe aber bei der BarTek.


    Rey die Ölwanne hat weniger Volumen, die Kühlrippen sind anders gefräst und das Gewinde für die Ölablassschraube hat auch eine andere Position.

    Jetzt bleibt nur noch die Frage wer von wem abgeschaut hat ^^

  • Kommen bestimmt alle aus der selben Firma . Nur die von Aliexpress werden in der Nachtschicht gemacht. :-)

    Ich hatte da auch schon mal dran gedacht, bin aber nach dem Umstieg auf 5W50 wieder davon ab da ich gut bei 104 Grad liege trotz langer Autobahntouren jenseits

    der 200. Rennstrecke fahre ich nicht.,das ist sicherlich noch was anderes. Das du auf die nicht geklebte Version wartest , würde ich auch so machen . Ich musste die geklebte

    von unserem Kia Picanto wechseln. Es war der Hass . Zum Glück war die defekt und ich musste eh ne Neue verbauen.


    Gruß Rene

    VCDS-User seit 6.10. 15 ;)
    WhatsApp beerdigt

  • Ich hab ein nettes Bild von der Installierten BarTek Ölwanne an nem Motor aus nem Cupra auf Insta gesehen... wollt ich euch nicht vorenthalten 😉


    Gruß Thomas

  • Auf einem Motorständer ist die Montage natürlich ein Traum :D


    Nach meinen Urlaub im April werde ich mir die kaufen und montieren.


    Auch noch die Riemenscheibe von CTS montiert :love:

  • Steht bei mir noch nicht auf dem Plan, meiner Meinung nach nur Interessant mit Einmassenschwungrad auf der Getriebeseite.

    Ansonsten bringt man da zuviel Ungleichgewicht in die Kurbelwelle.

  • Mal schauen wie das ZMS nächsten Winter aussieht, glaube nicht das ich das nochmal verbauen werde wenn ich den Motor wieder einsetze.


    Ein drittes ZMS kommt bei mir nicht mehr rein, sondern direkt ein EMS und dann wird die Riemenscheibe wieder interessant.

  • Gestern hab ich die Info bekommen, das es die V2 Aluölwanne nicht über BarTek zu kaufen gibt, sondern über Aliexpress.

    Das war eine falsche Info die ich aus einem anderen Forum bekommen habe.


    Also wird es die normale von BarTek und es gibt eine kleine Sauerei mit dem Dichtmittel beim Einbau :rolleyes:

  • Die Ölwanne von BarTek mit den dazugehörigen ARP Schrauben hab ich mir nun bestellt.


    Hier mal ein paar Hinweise zum Einbau:

    - Ölwanne wird eingeklebt, Dichtfläche muss unbedingt Fett und Ölfrei sein.

    Ich benutze am liebsten die Dichtmasse Elring Dirko HT.

    - schraubt euch 4x M6 Gewindebolzen in das Ölwannenoberteil.

    So kann man die Ölwanne sauber aufsetzen und es gibt keine Sauerei mit der Dichtmasse.

    - Original Schrauben sollen nach jeden Ausbau ersetzt werden, es sind 20 Schrauben verbaut TN: N 91071701

    - Anzugsdrehmomet OEM Schrauben Stufe 1: 8Nm Stufe 2: 90°

    Anzugsreihenfolge beachten erste Schraube hinten links (Getriebeseite) und dann gegen den Uhrzeigersinn alle 20 Schrauben nacheinander mit der Stufe 1 anziehen und danach eine Runde mit der Stufe 2.

    -die ARP Schrauben werden nur mit 10Nm angezogen, ohne Weiterdrehwinkel.

    Anzugsreihenfolge beachten erste Schraube hinten links (Getriebeseite) und dann gegen den Uhrzeigersinn alle 20 Schrauben nacheinander anziehen.


    Die 3 Muttern vom Ölstand und Temperatursensor werden mit 9Nm angezogen.

    Dichtring ersetzen und beim Einbau mit Motoröl benetzen.

    TN: 038103196B


  • Heute ist die Ölwanne auch schon angekommen.


    Leider muss ich sagen, das ich von BarTek etwas anderes erwartet hätte.

    Die Verarbeitung ist nicht gut.

    Liegt wohl auch daran, das ich selbst Zerspanungsmechaniker bin und auf sowas penibel achte.


    Das ganze Bauteil wurde nicht entgratet, also überall sind noch scharfe Kanten.

    Auch an der Dichtfläche muss wegen der Vertiefung für das Dichtmittel alles noch entgratet werden.

    An der kompletten Ölwanne hängen noch Späne von der Bearbeitung.

    Die Kontur Innen und Außen wurde mit einem extrem stumpfen Fräser gefräst, das heißt die Flächen sind nicht wirklich glatt sondern komplett uneben und den Radius am Übergang kann man auch nicht wirklich als Radius bezeichnen.


    Die Mängel schränken die Funktion nicht ein, müssen aber trotzdem nicht sein.

    Ich werde mir die Wanne jetzt etwas nacharbeiten.


    Natürlich wird das Bauteil in China gefertigt und muss in einer geringen Bearbeitungszeit mit möglichst geringen Werkzeugkosten hergestellt werden, aber eine Nachkontrolle bzw Nachbearbeitung seitens BarTek hätte ich schon erwartet.

    Das ganze habe ich BarTek auch so geschrieben, mal schauen was als Antwort kommt.

  • Schade eigentlich, die Ablassschraube ist aber auch so positioniert, das nicht alles Ablagen kann oder die Wanne so angewinkelt das doch recht viel raus kommt?


    PS: Macht es jetzt Sinn diese einzukleben, wenn du im nächsten Winter wieder alles auseinander reißen willst?


    RS III Combi Folierungsideen: Link

  • Wieviel Motoröl beim ablassen raus kommt muss ich mal direkt am Motor schauen.

    Ich werde die Wanne mit etwas Öl drin ohne Dichtung montieren und mal ablaufen lassen.

    Dann sieht man wieviel Öl in der Wanne bleibt.


    Wenn die OEM Wanne ausgebaut ist kann man das auch mal direkt vergleichen.


    Ja für mich macht es Sinn, da Trackdays geplant sind und ich die Vorteile der Wanne jetzt schon gerne ausnutzen möchte.

    Das demontieren und sauber machen beim zerlegen vom Motor, wird sicherlich das geringste Übel ^^

  • Die nicht entgrateten Kanten...okay da kann BarTek nix dafür, die setzten sich nicht hin und nehmen die Grate.


    Aber eine kleine Kontrolle wäre schon angebracht, weil die Späne gehen gar nicht.

    Gruß Thomas

  • Ja da hast du recht aber wie du schon sagst, könnten die wenigstens kontrollieren und ggf mit ihrem Zulieferer reden.


    Die werben halt auch hiermit in der Beschreibung

    -sehr gute Verarbeitung, alle Flächen plangefräst


    Das kenne ich von anderen Tuningteilen in dem Preissegment halt überhaupt nicht und das ist mit Sicherheit auch nicht der Anspruch von BarTek.

    Ansonsten kann man sich die Wanne für weniger Geld auch direkt aus China bestellen.

  • Ich habe zu BarTek auch ein gespaltenes Verhältnis. Denke das vieles was da angeboten wird überteuert ist. Aber wenn du die Wanne unbedingt haben willst, dann ist es ok

    das du das als Rohmaterial siehst und dir das dann so bearbeitest wie du es haben willst. :-)

    VCDS-User seit 6.10. 15 ;)
    WhatsApp beerdigt

  • Ich werde dort auch nichts mehr bestellen, ärgere mich jetzt schon ein zweites mal.


    Nachdem ich dann gestern alles geschliffen, entgratet, Bohrlöcher gesenkt, Gewinde ausgesenkt/ nachgeschnitten habe und die Stehbolzen eingeklebt wurden bin ich jetzt zufrieden 8o


    Antwort kam von BarTek natürlich noch nicht, da wird auch nichts mehr kommen.