Endoskop EA888 Gen3

  • Hier nochmal etwas Theorie zum Thema, leider in Englisch, aber er ist eigentlich gut verständlich.


    Zusätzlich habe ich jetzt noch etwas in das Thema investiert. Ich habe mir jetzt doch die Racingline Catch Can bestellt und auch nochmal 3 Flaschen Redline SI-1 System Reiniger. Zu diesem gibt es ebenfalls mehrere YouTube Videos in denen Erfolge mit dem Endoskop ersichtlich sind.


    Mal schauen wie es bei mir wird. Vorher werde ich in den nächsten Tagen nochmal rein schauen, denn dann bin ich grob 3000 km mit LiquiMoly Produkten am Stück gefahren.


    RS III Combi Folierungsideen: Link

  • Hier nochmal ein Video wo man ungeschnitten sieht, wie das mit Nussschalen läuft. Beim Preis des Granulates wird auch klar, wieso das keiner für 100 € macht.


    RS III Combi Folierungsideen: Link

    Einmal editiert, zuletzt von lala ()

  • Hallo zusammen, ich war jetzt doch so neugierig, wie es meinen Einlassventilen geht, dass ich mir auch ein günstiges Handy Endoskop gekauft habe und vorhin mal ein bisschen damit gefilmt habe. Es ist gar nicht so einfach durch das besagte Loch vom Ladedrucksensor an die Ventile ranzukommen. Ich habe heute letztendlich nur den Zylinder 3 erreicht und habe folgende Bilder gemacht:





    Ladedrucksensor und Drosselklappe sehen so aus:




    Zum Leben meines Motors.
    - 0 bis 12tkm Original Software nix unter Super Plus
    - 12tkm bis 58tkm APR Stage 1 nur ab 100 Oktan
    - 58tkm bis 68tkm MRChiptech Stage 3 LM440 nur ab 100 Oktan


    Die aktuelle Software reißt ziemlich schnell alle 8 zur Verfügung stehende Einspritzdüsen auf, weil er durch den LM440 viel Luft rein drückt und dadurch auch viel Sprit braucht und ist auch gut um die Temperaturen unten zu halten. Habe maximale Abgastemperaturen von ca. 850 Grad.



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    Gruß Thomas

  • Ich würde behaupten das auf den Gezeigten Bildern ähnlich aussieht wie bei mir, nur das bei dir oben an der Schaftdichtung noch ein Schwarzer Rand zu sein scheint.


    Wenn du an der Kabelrolle drehst, bekommst du die Kamera auch über die Saugrohrklappe.


    Für Zylinder 2-4 muss die ein L im Kabel biegen, das so ca. 7-10 cm geraden hat.


    RS III Combi Folierungsideen: Link

  • Das was man auf dem Bild sieht ist nicht die Ventilschaftdichtung diese ist weiter oben verbaut, das ist die Ventilführung aus Messing.


    Der etwas dunklere Teil ist ein Kantenbruch der die Erstmontage (Übermaßpassung) der Ventilführung in den Zylinderkopf erleichtert.


    Den Kantenbruch sieht man auch auf deinen Bildern, der ist da auch was dunkler.
    Liegt gewiss an der unterschiedlichen Lichtfarbe von den Kameras, das es etwas anders aussieht.


    Ein Tausch der Ventilführung ist von Skoda nicht vorgesehen, bei einem Defekt muss der komplette Kopf ausgetauscht werden.
    Firmen die auf Motorumbauten spezialisiert sind, können die aber auch ersetzen.

    3 Mal editiert, zuletzt von sepp600rr ()

  • Dachte du meinst den schwarzen Rand an der der Führungshülse, weil du Schaftdichtung geschrieben hast.


    Edit: Der schwarze Rand kommt daher, da das Ventil bei wommas Foto offen steht und somit aus der Führungshülse geschoben wird.
    Bei geschlossenen Ventil sieht man den Rand nicht.
    Bei Zylinder 4 auf deinem Bild sieht man das auch.


    Die Ventile dürfen bei unserem Motor ein Kippspiel von max 0.8mm haben.
    Daran sieht man das der Schaft noch viel Spiel in der Führungshülse hat.

    Einmal editiert, zuletzt von sepp600rr ()

  • Hm ok stimmt. Kann es sein dass ein Motor beim abstellen fast immer die gleiche Position einnimmt? Weil meine Ventile von Zylinder 3 bisher dann folglich immer geschlossen waren. Ich habe bisher 8 mal reingeschaut und es sah bei Zylinder 3 eigentlich immer gleich aus.


    Letztendlich wird der Motor ja immer durch einen Kompressionsvorgang gestoppt. Aber das meiner immer gleich steht, müsste ja bedeuten das mein Motorsteuergerät immer beim gleichen Takt abschaltet, unabhängig davon wann ich den Zündschlüssel drehe. Und wieso auch immer, entscheidet sich @wommas sein MSG dann anders. Oder es liegt an APR vs Mr.C.


    RS III Combi Folierungsideen: Link

  • Bleibt dein Motor eventuell beim abstellen immer erstmal über die Start Stopp Automatik stehen? Da weiß ich, dass der Motor darauf achtet, in einer ganz bestimmten Position stehen zu bleiben, damit der Startvorgang ruhiger ist. Vielleicht liegt es ja daran

  • Mein Start/Stop Automatik Counter hat bei 105 tkm den Wert 35. Ich schalte die immer ab, die 35 sind Vergessen + Werkstatt. Also nein, ist nicht der Fall. Kann aber evtl sein, das die Position dennoch die gleiche ist.


    RS III Combi Folierungsideen: Link

  • Ok Freunde wenn ich jetzt mal so nachdenke wäre es bei meinem VFL nicht schlecht einen guten Zusatz und guten Sprit im Ecomodus zu fahren da er da sehr untertourig fährt und dann eben die Saugrohreinspritzung aktiv ist!?! Meine Frau merkt das eh nicht! :lol:

  • Es muss kein ECO Modus sein.

    VW behauptet offiziell dies:


    Jetzt ist natürlich die Frage, was dein Tuner daraus gemacht hat, weil du ja mal behauptet/gesagt hast, das deiner unter Vollast M+F fährt.


    Zu den Begriffen:

    - MPI: Saugrohreinspritzung

    - FSI: Direkteinspritzung

    - M+F beides


    Ich habe die PolarFIS Jungs mal gebeten, die beiden Counter in die nächste Firmware Version mit aufzunehmen. Mal schauen ob sie dies machen. Im Gegensatz zur MFA XP tut sich ja bei der PolarFIS doch noch etwas.


    RS III Combi Folierungsideen: Link

  • Hast du das Redline Additiv schon ausprobiert?

    Scheint ja ganz gut zu funktionieren, nachdem was man im Netz so findet.

    Redline ist ja eh dafür bekannt mit den Additiven nicht zu geizen, das sieht man ja schon an den Analysen von deren Motoröl.

  • Bei den Verschmutzungen die wir mit der Kombinierten Einspritzung haben, kann das Redline scheinbar leider auch nicht mehr viel ausrichten.

    Denn die Verschmutzungen sind an stellen, an denen der Kraftstoff und somit das Additiv nicht verweilt.


    Die Einspritzung erfolgt scheinbar so gut getimed, das der Kraftstoff der MPI Einspritzung die Ventiloberseite kaum berührt. Bevor er dort ankommt, wird das Ventil scheinbar bereits geöffnet und das Gemisch strömt in den Brennraum. Damit berührt er nur die Dichtfläche am Rand des Ventils, diese ist jedoch ohnehin sauber.


    Nach dem Redline, hatte ich zusammen mit dem Verbau der Racingline Can auch die Zündkerzen gewechselt.


    Meine Zylinder sehen aktuell so aus:

    - Zylinder 1




    - Zylinder 3:



    4 sieht sehr ähnlich aus wie 1 und 2 ähnlich wie 3. Das deutet für mich darauf hin, das der Dreck durch Fliehkräfte eher in die Mitte wandert.

  • Verkokungen: Wer bin ich und wo komme ich her:

    tsi-motorcsalad-10.jpg

    Bild ist verlinkt von: https://autotechnika.hu/media/…09/tsi-motorcsalad-10.jpg

    Bild stammt original aus: SSP 606 Seite 20


    Die 4 Blauen Kanäle enden ja wie von sepp600rr gezeigt an der Ansaugbrücke. In der Realität sieht das dann so aus:


    Im roten Kreis sieht man die Öffnung an Zylinder 3. von dort aus kommt der schwarze Belag bei mir, der sich auch auf den Ventilen absetzt. Auf der anderen Seite (grün), ist keine Öffnung und auch kein Belag zu sehen.



    Die Racingline Catch Can schließt diese Öffnung für Öldämpfe, dort kommen mit ihr nur noch Benzindämpfe raus (aus der Kraftstofftankentlüftung).


    Mal schauen ob sich bei mir die Verkokungen jetzt mit dem Racingline Kit langsam reduzieren.


    RS III Combi Folierungsideen: Link