100-200 km/h Messung

  • Könnte gehen, vibriert aber u.U. genauso.


    Du musst mal dein Handy dort hin halten wo es dann hängen würde. Meins hatte so nah dran Probleme mit dem Fokusieren allgemein und wenn es dann noch wackelt.... Die Bildstabilisierung im Handy ist halt für größere Entfernungen gemacht, nicht für 5 cm.


    RS III Combi Folierungsideen: Link

  • Konnte gestern die niedrigen Temperaturen nutzen und habe bei -4° (Ansaugung +4°) eine sagenhafte 11,0 gemessen (10 Hz).

    Damit war ich glatt eine Sekunde schneller als bei meiner letzten Messung bei 6°.

    Bei 28° waren es (damals noch ohne Wagner LLK) sogar 13,3s (2,5m bergauf).


    Kann man das irgendwie grob in PS ausdrücken? Mich würde mal interessieren, was ein Delta von 32° konkret bedeutet. Wobei dann ja wahrscheinlich die Ansauglufttemperatur maßgeblich ist und nicht die Außentemperatur.

    2,3s Schwankungen sind ja schon echt grob.

    - RS FL Combi 230 DSG -

  • Hatte mal irgend wo im Netz einen Thread gelesen, da gab es jemand der eine Möglichkeit gefunden hatte, anhand von solchen Werten die Leistung abschätzen zu können.

    Auch z.B. Handschalter und DSG unterscheiden sich ja ein wenig bei gleicher Leistung.

  • In absoluter Leistung funktioniert das sicher nur beim identischen Fahrzeugtyp (Einfluss cw Wert, Gewicht, Getriebe, Räder, etc...).


    Allgemein habe ich mal etwas gelesen von - ich glaube - 5% Leistungsverlust bei einem Delta vom 10°. Das wären ja dann bei -4° gegenüber 28° schon 15%. Zumindest wenn man Außen- und Ansaugtemperatur gleichsetzt. So erklären sich dann evtl. auch 2 Sekunden Unterschied.

    - RS FL Combi 230 DSG -

  • Es gibt in Facebook eine Gruppe die irgendwas mit „Zeitenjagt“ heißt. Darin gibts jemanden der glaube ich irgendwas mit „Roger...“ heißt. Der eine solche Formel, die berücksichtigt auch diverse Dinge wie Fahrzeuggewicht, Übersetzung und CW Wert. Ihn interessiert aber weniger die Zeit 100-200 km/h, ihn interessieren eher die Abschnitte dazwischen. Weil deine Leistung liegt ja nicht permanent konstant an.


    Kennen tu ich die Gruppe oder den Berechner nicht weiter. Ich kenne das nur vom Hörensagen.


    Aber solche Schwankungen habe ich bei mir auch schon mit bekommen. Bei 30 Grad Außentemperatur wird’s mit dem Serien LLK deutlich langsamer.


    Die Berechnungen meine MSG schwanken von 295 PS bei 30 Grad bis 370 PS bei -10 Grad. Real ist das natürlich deutlich weniger, aber in der Größenordnung 20 PS wird das schon sein.


    RS III Combi Folierungsideen: Link

  • Man kann theoretisch anhand von Fahrzeuggewicht und Zeit für die Geschwindigkeitsänderung die insgesamt aufgewendete durchschnittliche Leistung berechnen.

    Aber das gibt einem nur die durchschnittliche Leistung, die sagt ja nix über die Höchstleistung beim Beschleunigungsvorgang aus und die Maximalleistung ist im Normalfall die einzige, die interessiert. Die kann man ermitteln, wenn man sich den Beschleunigungsvorgang in kleinere Abschnitte zerhackt und dann den mit der größten Geschwindigkeitsänderung pro Zeit nimmt.

    Aber dabei ermittelt man nur den Teil der Leistung, der für den Vortrieb übrig bleibt. Der Motor muss aber auch die ganzen Verluste mit aufbringen. Darunter natürlich auch den exponentiell ansteigenden Luftwiderstand, den man mittels cw Wert und angeströmter Fläche tatsächlich mit einbringen könnte. Aber die Verluste im Antriebsstrang, Rollreibungs- und Schlupfverluste der Reifen und auch so Banalitäten wie die Produktion des Stroms fürs Licht muss der Motor auch aufbringen und die kann man nie im Leben glaubwürdig in einer allgemeingültigen Formel unterbringen.


    Und es wundert mich, dass sich die Zeiten bei Kälte scheinbar verringern. Der Motor ist zumindest mit Seriensoftware über den größten Teil des Drehzahlbandes Drehmomentbegrenzt, d.h. wenn man durch kältere Luft mehr Luft in die Zylinder kriegen könnte, müsste der Ladedruck automatisch runter geregelt werden, um das konstante Drehmoment zu erhalten. Erst in dem relativ kleinen Bereich zwischen Drehmoment- und Leistungsmaximum hat man durch die kältere Luft tatsächlich mehr Leistung zur Verfügung. Bei älteren Saugmotoren war das definitiv so, bei modernen Drehmoment-begrenzten Turbomotoren dürfte die Temperatur kaum noch was ausmachen.

  • Hab ja die APR Stage 1 mit kompletter Stage 2 Hardware. Insofern finde ich das schon nachvollziehbar, dass er Leistung gewinnt.


    Mich würde insbesondere das Delta interessieren, erst in zweiter Linie die absolute Leistung. +-30 PS bei 30°+ und ggf. niedriger Geschwindigkeit gegenüber Minusgraden auf der BAB halte ich vom Fahrgefühl durchaus für realistisch.

    - RS FL Combi 230 DSG -

  • badworseme

    Es hat ja auch keiner behauptet, das es eine Formel vom Typ „x=my+n“ ist. Da steckt schon deutlich mehr dahinter und der Roger Koeller der dies berechnet hat da auch etwas mehr Hirnschmalz drin vergraben, als man an einem Sonnigen Nachmittag so aufbringen kann/will.

    Letztendlich gibt es in der heutigen Welt auch viele Erfahrungswerte, weil an jeder Ecke ein Prüfstand steht, an dem Täglich diverse Leute ihre Potenz beweisen müssen. Aus diesen lässt sich auch viel für Berechnungen ableiten.


    Aber wenn’s dich genauer interessiert, hier mal ein 20 Minuten Ausschnitt dazu:


    Und ja viele die hier ihre Zeiten hinterlassen, fahren keine Serien Software. Sonst sähen wir hier nur Zeiten > 15 s.


    RS III Combi Folierungsideen: Link

  • Ca.285PeSetas

  • the_quick_Brisco

    Nein, sehr unwahrscheinlich. Keine Ahnung woran du das fest machst.

    Die Hardware müsste auf rund 330 PS genormt kommen. Bei -4° dann nochmal deutlich mehr, was ja auch die Zeiten nahelegen. 11,0s sind meilenweit weg von 285PS.

    Mich interessiert aber wie gesagt der praktische Leistungsunterschied zwischen den zwei Temperaturextemen. Die Normleistung kann ich ja einfach messen lassen.


    Bei -4° hatte er übrigens noch Schlupf bei 100 km/h. Also entweder viel Leistung oder schlechte Traktion :-D

    Bei mir waren die Zeiten außerdem mit Kickdown in S deutlich besser als im 3. Gang manuell.

    - RS FL Combi 230 DSG -

  • Ich nutzte für meine Messungen nur ein Schätzeisen „Handyapp“, aber immer die selbe Stelle. Bisher immer bei ca. 15 Grad. Und da kamen erstaunlich ähnliche Ergebnisse raus.

    Heute hab ich das mal bei 0 Grad gemacht. Und war 2 Sekunden schneller. Auch subjektiv kam mir das Auto schneller vor.

    Die APR Software scheint bei Kälte ordentlich zu streuen.

  • An die Leute mit dem Handschalter........Welche Gänge macht ihr und wie wie weit dreht ihr? Ist es besser die Gänge wirklich bis 7000/U zu drehen oder schon früher.


    4 Gang geht genau bis 200 hab aber das Gefühl der dreht sich zu Tode bei 7000/U trotz Software.

  • Ich mit meinem LM440 im 3 Gang und ca 70km/h anfangen einmal schalten und den 4 Gang komplett durchziehen, dann bin ich am schnellsten :D


    Mit einem gemachten IS20 fehlt obenrum natürlich Power, da musst du einfach mal was testen.

  • Mein Leichtgewicht fährt jetzt hohe 7er Zeiten im Durchschnitt, aber nur wenn die Semis etwas Temperatur haben.

    Das dann auch 10x hintereinander weil der Thermisch durch weitere Umbauten noch besser läuft als letztes Jahr :)