ANZEIGE

Vibrieren im Auto

    Großes Update am 31.01.2020 geplant. Mehr dazu --->>> HIER <<<---

    Diskusion gern --->>>HIER<<<---

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Morgen zusammen ,

      Meine Urlaubsfahrt habe ich gestern gemacht und es war leichter aber trozdem da!
      Bei kleinen Geschwindigkeiten habe ich ja immer ein „hoppeln“ gehabt und bei größeren wurde das hoppeln dann zum vibrieren.
      gestern bin ich dann im Urlaubsort angekommen und habe mir direkt vorgenommen hier mal zum Reifenhändler zu fahren der wirklich nur reifen macht.
      da hier in dem Ort Verwandtschaft von meiner Frau wohnt haben sie mir auch direkt eine Firma empfohlen.
      Also sind wir nach Ankunft hin gefahren dann sind habe ich das Problem geschildert und mir wurde direkt gesagt :„wuchten machen wir ist kein Problem“
      Mals ich ihm dann aber gesagt habe das schon insgesamt Nun 4 mal gewuchtet wurde und die Reifen auch „gematscht“ wurden hat er das Auto da behalten.
      meine std später sind wir wieder hin und er sagte mir das beide Seiten linke Seite einen höhenschlag hätten. (Die Vermutung ging von einigen hier ja auch aus, aber 2 Firmen haben dieses nicht gesehen und er schon?!)
      nicht lang überlegt und ihn gefragt was 4 neue Kosten. Preis für mich akzeptabel und das veranlasst.
      bekomme jetzt die Tage meine neuen Reifen und melde mich dann hier nochmal.
      ich hoffe dann zum letzten Mal zu diesem Problem :(
      die Felgen sein alle top sagte er mir auch.
      das Vertrauen hatte er schon als ich das Auto vor der Tür stehen sah denn er fährt privat auch einen Octavia Rs :)

      wie oben schon erwähnt: warum erkennen 2 andere Firmen sowas nicht ?

      es macht für mich Sinn das beide einen höhenschlag haben. Eventuell der eine stärker als der andere ?! Dadurch war das diagnostizieren für mich nicht so erfolgreich.
      ich hoffe einfach das das Thema erledigt ist .. bekomme jetzt Barum reifen ich bin gespannt ...

      bis dahin euch ein schönes Wochenende und wir lesen uns vor dem neuen Jahr wieder.
      denn nach dem Wechsel muss ich nochmals eine Strecke von 150km fahren um wen zu besuchen und abends dann wieder zurrück ;)
      also eine super Testfahrt :)

      Rydell schrieb:

      Naja, die Firmen Verg***t und A*U haben nun mal auch nicht den besten Ruf! Ich kaufe da zumindest maximal noch noch Scheibenwischer!

      Ich hoffe für dich, dass das Problem dann weg ist und der Schlag wirklich von den Reifen und nicht von den Felgen kam!


      dank dir :)
      werde die beiden Reifen bei atu reklamieren ... mal schauen was semperit sagt.

      aber ich bin extra nach vergölst gegangen weil sie ja auch reifen einlagern etc und ich dachte Spezialisten da wären ... aber dies ist dann wohl nicht so !
      kundenfreundlichkeit ist gut bei vergölst 2x alle 4 wuchten obwohl nur 2 bezahlt wurden war nett ... aber wenn sie sowas nicht sehen keine Ahnung wo ich dann noch bei mir hin kann :(
      die Reifen Firma hier macht alles ...
      Traktoren reifen
      große Firmen etc und alle zufrieden :) daher bin ich auch dort hin gegangen .... und für nichtmal 400€ für Barum reifen + Montage + wuchten finde ich nicht verkehrt oder wie seht ihr das ?

      badworseme schrieb:

      Ich kann mir einen Höhenschlag der Reifen nicht wirklich vorstellen. Die beiden verunfallten Reifen wurden doch getauscht?
      Ich glaube immernoch, dass das die Felge ist bzw die Felgen sind

      Aber wenn es das war dann herzlichen Glückwunsch zum gelösten…



      ja das wird man Montag ja sehen ...
      wie gesagt wohl beide auf der linken Seite
      das verändern der Vibrationen kann ich so mir ganz gut erklären ...
      und vergölst hat beim letzten wuchten alle Räder getauscht ......
      eventuell daher die Veränderungen ?!
      wenn jetzt beides auf der linken Seite ist und die ja kurzzeitig hoppeln dann erklärt es ja das gut .

      felge wie gesagt sagte er die sind super und da ist nichts mit dran da ich das explizit gefragt hatte
      So, ich war dann heute beim Reifen Tausch !
      Ich muss sagen das hoppeln ist weg , und da ich heute über Stadt, Landstraße und Autobahn ca 300km mit den neuen Reifen gefahren ! (ca 150 pro Strecke) und es ist verändert
      es ist noch da , minimal aber man merkt es noch teilweise merkt man das aber garnicht.
      somit denke ich das dass auch die Straße sein wird die dazu beiträgt. Habe jetzt die Barum Polaris 5
      die alten Räder liegen jetzt bei ATU zur Reklamation denn genau die neusten Räder hatten den höhenschlag ...
      laut Google etc kann der durch das lagern den Versand oder der Produktion kommen. Oder auch durch starkes boardstein befahren ... aber da kenne ich mich nicht gut mit aus.
      eventuell ist eine Felge auch nicht richtig rund ... das passt aber diesen Winter nicht mehr in mein Budget denn teilweise sind einige Gewichte dran , da ich aber explizit 3x gefragt habe ob die Felge top ist und der jenige der den höhenschlag erkannt hat (atu & vergölst 2x) sofort gesagt hat die laufen rund . Werde ich optisch dies wie gesagt nächstes Jahr mal in Angriff nehmen und mir dort eventuell schönere holen und die Polaris darauf montieren.
      axvermessung hätte er auch gemacht aber auch da sagte er das dass nicht die Spur ist oder sein wird.
      Er wusste das ich nur zu Besuch bin und hätte Reibach machen können. Hat er aber nicht.. und gesagt das passt so

      wie gesagt eine deutliche Besserung habe ich mal ja mal nein und leben kann ich damit jetzt schon (hoffe ich)

      Ich würde mich dann in der nächsten Winter Saison nochmal hier melden wenn ich den „Problem“ noch weiter angehe ...
      mich habe mir jetzt gesagt so viel möchte ich da nicht versuchen und das reinstecken. Vorher verkaufe ich das Auto lieber.
      Ich denke halt auch einfach das ich da zu empfindlich bin und alles direkt so bewerte ... die Polaris laufen selber aber Mega gut und besser als die semperit !
      km stand war jetzt bei Wechsel ca 16.000km
      und entweder ist es was am Auto oder die Felgen ... am Auto wird es dann auch irgendwann kaputt gehen und ich weiß was es ist :P an den Reifen wird sich wahrscheinlich dann eh was optisch ändern bzw. die Winter Saison ist im Ruhrgebiet ja nicht so lang ;) wenn es auf Langzeittest mit den Sommerräder nicht ist weiß man ja woran es liegt (obwohl man es ja jetzt dann schon weis)
      komisch nur das mir alle sagten die Felgen seien inordnung

      Nunja wie gesagt es ist besser und akzeptabel und ich bedanke mich schonmal für euer offenes Ohr und Hilfe :)
      ich wünsche euch schonmal ein guten Rutsch und alles gute
      Also ich sage es ist nicht weg , aber verändert und schwächer .
      so das ich damit leben kann.
      Hier auf dem Land wo ich gerade bin und urlaub machen stört es mich nicht und Autobahn + Stadt war es jetzt auch nicht störend . (Weil es so abgeschwächt ist)
      es wird dann wohl doch auch mit einer Felge zusammen hängen. Aber wie gesagt dafür habe ich erstmal kein Geld und werde den Winter jetzt somit rum fahren.
      Frohes neues jahr zusammen,
      Ich melde mich jetzt mal nach meiner Rückfahrt aus dem urlaub und ein paar KM die ich vor Ort und in der Heimat gefahren bin
      ca 1000km (Landstraße + Autobahn)
      200km Stadt

      Das vibrieren ist jetzt weg soweit ich das beurteilen kann.
      Ich merke natürlich oft nun ein vibrieren und denke das es ist es, dabei ist es dann nur die Straße was man auch merkt wenn man mit anderen Autos dort mal her fährt.

      Von ATU Habe ich auch eine Rückmeldung bekommen und es wird der Kaufpreis erstattet, heißt also waren wirklich 2 Höhenschläge in den rädern.
      Bei der Skoda Vertragswerkstatt habe ich jetzt auch nochmal mich gemeldet den Fehler gemeldet und mich über die Kompetenz der Mitarbeiter beschwert... Da mir alleine 4 Räder wuchten berechnet wurden und 3 Räder nur gewuchtet waren.... aber das ist ein anderes Problem was ich noch Regel.

      Eigentlich traurig das die "Großen" Werkstätte das nicht finden aber der "Kleine" das nach einer halben std sofort gefunden hat!
      Sehr kompetenter Mitarbeiter (Gleichzeitig Chef) der in der reifen Werkstatt war kann man nur so sagen und loben!

      Somit is das Problem hier erledigt!
      Vielen dank für eure Hilfe
      Die Erfahrung mache ich auch immer wieder. (Nicht nur beim Auto)

      Das liegt aber nicht an der Größe des Ladens. Ich habe auch schon sehr kompetente Mitarbeiter von Ketten gesehen.

      Wenn man einen Fehler hat, der nicht gerade 0815 ist und täglich vorkommt, ist man darauf angewiesen einen erfahrenen Partner zu finden, der auch wirklich Lust auf seinen Job hat.
      Nur wer auch wirklich vom Fach ist, an Lösungen interessiert ist, kann in solchen Fällen helfen.

      Aber TOP dass dein Problem jetzt erledigt ist :)
      leider auch meine Erfahrung der letzten Jahre. In den Glaspalästen werden inzwischen vor allem Teiletauscher ran gezüchtet. Die hängen den Diagnosestecker ran und gucken, was der sagt - das Teil wird dann getauscht. Wenn der Stecker nix anzeigt hat das Auto auch nichts. Das wollte mir tatsächlich mal der Skodamensch erklären, als ich mit einem Problem bei ihm war. Kein Fehlercode heißt kein Problem. Wobei ich die Fahrzeug-Eigendiagnose nicht grundsätzlich verteufel. Ich finde, dass das ein sehr nützliches Mittel bei der Fehlersuche ist. Aber eben nur ein Mittel, nicht die ultimative Wahrheit.
      Ganz besonders Schlimm ist das bei den ganz großen Autohäusern wie wir sie hier in Berlin nur noch haben. Da sind pro Autohaus eine handvoll Leute, die ausschließlich Kundenabwicklung machen. Die haben mit dem "heißen Eisen" überhaupt nichts mehr zu tun. Und denen soll man dann sein Problem erklären. Viel Spaß. Hinten in der Werkstatt sind schon noch welche vom Fach, die wissen was sie erzählen. Aber die bekommt man nicht zu Gesicht. Und auch die bekommen ja den Auftrag von woanders. Selbst wenn die eventuell wüssten, wie man ein Teil wieder lauffähig bekommt haben sie ja den Auftrag tauschen bekommen, also wird getauscht.

      Die kleinen Hinterhof-Werkstätten, die ja im Durchschnitt ältere Autos beim Wickel haben kennen sich meiner Erfahrung nach mit der Materie deutlich besser aus. Mit denen kann man dann auch mal über einen aufgetretenen Fehler sinnieren und da wird eher mal probiert, ein Teil wieder in Gang zu bringen, als alles sofort zu tauschen.
      Das gute ist ich habe jetzt von den Rädern das Geld wieder bekommen mit der Bemerkung auf dem Konto:
      Herstellerprüfung anerkannt

      Und das Autohaus was den Fehler nicht gefunden hat sich auch bei mir gemeldet und um ein Gespräch gebeten.
      Was dabei jetzt noch rumkommt entscheidet sich die tage :)

      so habe ich wenigstens nicht unnötig geld ausgegeben ;)

      Aber mein entscheid ist trotzdem getroffen:
      Sollte sich jemand melden der mein Auto kaufen möchte werde ich es wohl verkaufen und dem ganzen VAG Konzern den Rückenkehren.

      Rydell schrieb:

      Und mit welcher Begründung, wenn man fragen darf???

      Wenn ich es richtig verstanden habe, lag der Fehler doch an dem Zubehörfelgen. Was hat VAG damit zu tun?

      Und die Werkstätten haben sich ja durch die Bank nicht mit Ruhm bekleckert bei der ganzen Story!


      natürlich darfst du das gerne fragen :)
      Es ist dabei wie folgt :

      ja es lag an den Rädern , aber ich habe Autos gefunden und gesehen die mir mehr zu sagen und wo ich mich schon als Beifahrer wohler drin fühle . Wie soll es dann erst als Fahrer sein ? ;)

      dann ist mir der Tank zu klein mein Fehler ich habe mich damit nicht ganz auseinander gesetzt um ehrlich zu sein. Eine Strecke 600km ist fast unmöglich.

      und die Werkstätten haben sich nicht mit Ruhm beschmiert richtig , aber herausragend schlechtes Beispiel waren dafür die Firmen mit VAG... und das nicht nur beim skoda.
      Ich wohne in Bochum im Ruhrgebiet und habe 3 skoda Werkstätten in der Nähe Alle waren mangelhaft meines Erachtens Service gab es nie.
      das gleiche ist mir mit meinem Golf auch schon passiert... ein Kollege hat genau das gleiche.

      Wenn ich dann aber z.b meine Frau oder meine Schwiegereltern angucke die nie Probleme haben ... da heißt es dann :
      setzten sie sich hin wir machen das schon am Ende waren es zwar 2500€ Rechnung aber davon wurden 2000€ auf Kulanz gegeben bei einem Auto (Beispiele Schwiegervater) was fast 10 Jahre alt ist....
      das ganze bei der Firma mit dem Stern.
      mein Schwager hatte auch ein Problem mit seinem Auto (irgendwas war mit der Federung nicht ganz inordnung.) beim parken fuhr er normal runter und beim los fahren hoch (so sollte es sein) bei ihm fuhr vorne hoch und hinten blieb unten. Kosten = 3700€ aber dank des netten bayrischen Konzerns wurden auf Kulanz 3300€ bezahlt so das er eine kleine Rechnung hatte.

      bei skoda ist sowas un denkbar (auf jeden Fall hier in den Werkstätten) die eine Werkstatt wo ich jetzt zum Gespräch war nachdem ich mich beschwert hatte hat mir das wuchten aller 4 berechnet obwohl nur 3 gewuchtet wurden. Aussage hierzu: wir mussten ja das Rad runter nehmen und das kostet dann 15€ +Mwst.

      also den Service den andere Werkstätten bieten kann skoda hier nicht das Wasser reichen.. daher ist die Überlegung da .
      sollte ich einen guten Preis erzielen dann werde ich ihn verkaufen ein Not Verkauf ist es jedoch nicht :)
      Das zahlst du aber beim Fadenkreuz und Propeller einfach von Anfang an mit. Ein von der Größe her mit dem Octavia vergleichbares Auto wären der 3er BMW oder die C Klasse (wobei beide erheblich weniger Stauraum bieten aber sei es drum).
      Ein voll gepackter Octavia liegt bei etwas über 40.000€ Listenpreis. Da fängt der 3er gerade erst an (Basispreis 38.500€ für den 318i touring mit 156PS 320i touring mit 184PS fängt bei 42.000 an).
      C Klasse ganz ähnlich. C180 mit 156PS ab 35.000€, C200 mit "184+14PS" startet bei etwas über 40.000€

      Nicht falsch verstehen, mir ist bewusst, dass das verwendete Plastik und die Geräuschdämmung usw bei den beiden auf einem ganz anderen Level sind. Aber dafür kosten sie halt auch locker mal 10.000€ - 20.000€ mehr (ne volle C Klasse kann mehr als der Octavia, liegt dann aber auch schon bei deutlich über 60.000€). Da kann man dann auch etwas mehr Kulanzfälle springen lassen

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „badworseme“ ()

      @badworseme Ich bin ja ehrlich und habe bei mobile einige Autos gefunden 3er für 25.000 und CLA ab 23.000 und die gefallen mir.. meiner steht noch für ca 26.500 - 28.000 da mit der Ausstattung, also sind die Fahrzeuge (gleiche Laufleistung suche nur bis 20.000) sogar günstiger....
      Teilweise haben die beiden anderen marken sorgar nur <10000 km
      volle Hütte hat meiner auch nicht aber gebraucht gehen die schon echt klar muss man ehrlich sagen ;)

      und ein Stern fährt sich wahrscheinlich einfach besser...
      meine Frau fährt auch die A klasse und die fährt sich mega gut muss man ehrlich sagen. nur das design gefällt mir von innen nicht. aber die Mop gefällt mir sehr gut von dem Modell somit auch der CLA als MOP ;)

      außerdem ist ja wie gesagt Spritverbrauch + tankinhalt so ein Kriterium... ich kriege meine nicht (konstant 130 km/h auf 600 km) unter 8.1L
      ich finde das schon viel und versuche auf so Fahrten zu sparen, aber gefühlt ist das nicht möglich :(

      Es ist echt schade irgendwie drum, denn ein schönes auto ist es auf jeden fall und Familie soll auch bald kommen dazu würde ja dann eh ein Kombi gebraucht ;)
      Ich habe auch einfach nicht mehr dieses AHHH Gefühl beim fahren wo ich mich jedes mal aufs neue freue dieses auto zu haben es ist Standart geworden und andere z.b Neue C klasse die freunde von uns fahren gefällt mir einfach verdammt gut wo man dann mit einem ahhh Effekt auch drin sitzt..

      Ich wüsste gerne warum das nicht mehr ist bei dem Fahrzeug.
      und jährlich das Skoda Connect ist auch echt nervend.. meines ist jetzt abgelaufen aber ich bin zu geizig das geld da jährlich zu zahlen.
      Bei den anderen marken muss man dafür soweit ich weiß nichts zahlen..

      Vibrieren im Auto

      ice05815 schrieb:


      außerdem ist ja wie gesagt Spritverbrauch + tankinhalt so ein Kriterium... ich kriege meine nicht (konstant 130 km/h auf 600 km) unter 8.1L
      ich finde das schon viel und versuche auf so Fahrten zu sparen, aber gefühlt ist das nicht möglich :(



      Dann machst aber was falsch.
      Mit der Geschwindigkeit komme ich locker die 600km und habe nen Schnitt von ner niedrigen 7,x l/100km

      Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk
      - Furzen kann ich auch ohne DSG -


      Octavia V// RS TSI | Handschalter | Race-Blue | Xtreme Challenge Paket | Amundsen | Business und Traveller Paket
      Alarm | AHK | Schnick und Schnack

      BW:
      39/17 PW: 11/ 10/ 18/ 09/18 (fix.) LW: 12/18

      >>>Robbys blauer Flitzer<<<

      robby2107 schrieb:

      Dann machst aber was falsch.
      Mit der Geschwindigkeit komme ich locker die 600km und habe nen Schnitt von ner niedrigen 7,x l/100km

      Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk


      wie gesagt, bekomme ich nicht hin! 7l geht garnicht .. noch nie gesehen glaube ich und das wird mir irgendwann einfach zu viel um ehrlich zu sein.
      Aber was soll ich falsch machen ?? ich habe Tempomat 130 laufen und lasse den wagen laufen....
      mehr kann ich ja nicht machen
      Zum Thema Sprit kann ich (nach kanpp 4000km) sagen, dass ich bei ca 7,6 Litern (RS245) liege. Damit komme ich ca. 590-600 km (habe dann aber noch ein bisschen Restreichweite, also vielleicht würde ich auf 620km kommen) Man muss dazu sagen, dass im Ruhrgebiet fast nie über 120 erlaubt ist und man meist nur 80-100 fährt.

      Zum Thema Automarken: Ich habe beruflich mal einige Jahre div. Firmenwagen gefahren und dabei auch mal die Marken gewechselt. Klar die Verarbeitungen sind je nach Marke sehr unterschiedlich.
      Jetzt aber Mercedes und BMW mit nem Skoda zu vergleichen ist auch nicht fair.
      Wenn mann da jetzt Audi gegen hält, ist das schon wieder was anderes. Also auch VAG kann sehr guten Service und Kulanz etc. aber die Audis kosten auch entsprechend.

      Sehr negativ dabei aufgefallen ist Hyundai. Der Wagen selber war ok (halt nicht zu vergleichen) aber bei der defekte Rückfahrkamera hat alleine das bestellen 2 Monate gedauert. Klar war Garantie aber die Wartezeit ist schon der Hammer.
    Ungelesene Beiträge Alles als gelesen markieren