ANZEIGE

Steuergerät CPU defekt!!?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Steuergerät CPU defekt!!?

      Hallo,

      ich komme gerade vom Tuner und wollte meinen RS heute chippen lassen...vor Beginn der Arbeiten wurde das Steuergerät ausgelesen,
      leider fand sich darin folgender Fehler:

      15298 - Steuergerät defekt
      P0606 00 [032] - CPU defekt
      Sporadisch - unbestätigt - geprüft seit letzter Löschung
      Umgebungsbedingungen:
      Fehlerstatus: 00000001
      Fehlerpriorität: 2
      Fehlerhäufigkeit: 1
      Kilometerstand: 19272

      Daraufhin wurden die Arbeiten abgebrochen und ich fuhr unverrichteter Dinge wieder nach Hause. ;( ;( ;(
      Seltsamerweise trat der Fehler genau mit dem Kilometerstand auf, als ich zur Felgen und Fahrwerksabnahme bei TÜV war,
      kann ja aber eigentlich nicht das geringste miteinander zu tun haben, oder doch?

      Wollte mit dem Fzg. nächste Woche in den Urlaub und würde ungern liegen bleiben bzw. im Notlauf umherfahren...

      Fzg. verhält sich sonst normal, keine Motorkontrollleuchte o.ä.
      Da es keinen brauchbaren Skoda-Händler in meiner Umgebung zu geben scheint, habe ich trotzdem mal mit dem Ausdruck der Fehlermeldung
      mein Glück versucht, mit der Aussage:"Hachja...nicht so schlimm...das geht schon wieder weg..." :vomit:

      Was meint Ihr?
      Wenn die CPU von deinem Motorsteuergerät abstürzen würde und nicht mehr läuft, dann würdest du keinen Meter mehr fahren. Wenn du danach noch nach Hause gefahren und auch vorher schon mit dem Eintrag weiter gefahren bist, dann muss sie noch laufen.

      Was der Fehler genau bedeutet weiß ich leider nicht.

      Wie lange ist es denn her als du 19272 km hattest? Wenn das schon 5 tkm her ist, dann würde ich nicht erwarten das da morgen was passiert. Der Fehler trat ja nur einmal auf.

      RS III Combi Folierungsideen: Link
      Hatte im Oktober 2016 etwas ähnliches:

      Quellcode

      1. ****************************************************
      2. Adressword : 01 (Motorelektronik} - J623 2.0l R4 TFSI
      3. VAG Nr. SW: 5G0906259C HW: 06K907425B
      4. SW Version 0002
      5. # Codierung 0C1900122454010B0000
      6. ASAM: UDS, EV_ECM20TFS0205G0906259C 001005
      7. DATASET:
      8. >>> Fehler gefunden
      9. 003BC2 (P060600) Steuergerät defekt
      10. ****************************************************

      Habe ich gelöscht und nie wieder gesehen. Das Auto hatte da erst wenige tausend km runter und nun 41k.

      Die Fehler scheinen oft auch nur sehr grobe Anhaltspunkte für irgend was zu sein.
      Signatur ...
      Da war ja scheinbar mal ein echter Profi am Werk. Mein Tuner hätte sicher den Fehlerspeicher gelöscht und das Ganze nochmal probiert anstatt mich mit einem "kaputten" Steuergerät wieder nach Hause zu schicken.

      Ist ja fast so (laienhafte Vorstellung) als ob ich zum Ölwechsel fahre und die Werkstatt mich mit dem Hinweis auf einen kapitalen Motorschaden unverrichteter Dinge wieder nach Hause schickt. Oder hinkt der Vergleich zu doll? :worry2:

      Grüße..
      Bestellt: 16.01.2018 RS 245 / PW: 37 / LW: kw 43 kw 41 - Jetzt mit KW DDC Plug & Play und 15er Spurplatten "nur vorne" (TÜV per Einzelabnahme)
      Musst das aber auch mal von der anderen Seite sehen, macht er das Tuning und es passiert was.
      Ist das Geschrei auch wieder groß und es wird hier geschrieben, wie konnte er trotz Fehler am Steuergerät programmieren.

      Da wollte er sich vermutlich nur vor schützen.

      Voraussetzung für ein Tuning ist nunmal ein Fehlerfreies Auto und wenn er das mit dem Fehler dann nicht mehr machen wollte, muss man sowas halt auch mal akzeptieren.
      Ich kann sepp600rr nur Recht geben, es wurde mir auch angeboten den Fehler zu löschen und dann zu programmieren.
      Aber ich muss zugeben ich war am frühen Morgen auch erst mal mit der Situation überfordert (Wie? Was? Auto komplett am A....? :sweat3: )

      Ich werde den Fehler erst mal löschen und dann weiter beobachten.

      Das seltsame bleibt das der Fehler beim Kilometerstand der TÜV-Abnahme aufgetreten ist.
      Mein Kumpel hat eine Theorie aufgestellt das irgendwas bei der Abnahme irgendwelche Sensoren aus dem Takt gebracht haben könnte.
      Ich meinte zwar das dass Auto schon öfter eine Hebebühne gesehen hat 8) und auch am OBD-Port nichts eingesteckt wurde, dass einzige was mein
      Auto bis dahin nicht kannte war der Test wo das Auto jeweils vorne links und hinten rechts (danach vorne rechts und hinten links) auf Böcke gefahren wird und dabei nach beiden Seiten voll eingeschlagen wird (der Motor lief dabei).
      Irgendwas war ja mit dem MSG, deshalb ist es ja die @sepp600rr schreibt. Den Fehler löschen bringt in dem Moment keine Lösung, es steht ja da, das er nur einmalig bei 19272 km aufgetreten ist. Wenn man ihn jetzt löscht, ist er halt einfach weg, sonst wäre die Fehlerhäufigkeit ja nicht 1.

      Wenn er dich so Hause schickt besteht immerhin die Chance das ein Motiviertes Autohaus dir mehr sagen könnte, da sie ggf. Zugriff auf eine VAG Datenbank haben in der die Fehlercodes stehen.

      RS III Combi Folierungsideen: Link
      Der Fehler kann unter anderem entstehen wenn das Motorsteuergerät, z.B. beim tunen, ausgebaut und mit nem PC verbunden wird.
      Octavia RS TSI - 03/2017
      moon-weiß perleffekt - challenge-Paket - Business Columbus - Canton - kessy - Rückfahrkamera - Variabler Ladeboden - AHK - 20&40mm Spurplatten - ST XTA - etwas mehr Leistung -

      AMG C63s T 08/2016
      Eibach Federn - 5&13mm Spurplatten -

      VCDS + VCP vorhanden
      Der Fehler kann unter anderem entstehen wenn das Motorsteuergerät, z.B. beim tunen, ausgebaut und mit nem PC verbunden wird.

      Ist nie passiert, so weit kam es ja gar nicht...@Siegfred110 weißt Du mehr über den Fehler?

      Habe noch vergessen zu erwähnen das der OBD-Verlernzähler aktuell auf 37 steht...müsste bedeuten das nach 37 Fahrzyklen der Fehler automatisch verschwindet,
      solange er nicht erneut auftritt.
      forum.vcdspro.de/index.php?/to…-fehler-motorsteuergerät/

      Schau mal ob das das gleiche Problem ist. Ich hatte so einen ähnlichen Fehler ausgelesen und da im
      VCDS Forum um Rat gefragt.

      Wenn das bei dir auch so ist dann handelt es sich wohl um einen Softwarefehler . Darum merkst du auch nichts davon.
      Dann bitte mal so wie im Beitrag beschrieben zu Skoda fahren und nach einem Update fragen.

      Gruß René
      VCDS-User seit 6.10. 15 ;)
      WhatsApp beerdigt

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Rey“ ()

      Hi Rey,

      danke für den Hinweis. Weitere Fehler wie von dir beschrieben habe ich nicht (also ESP oder Motorfehler), allerdings
      habe ich gestern das Steuergerät selbst ausgelesen und leider sind noch folgende Fehler vorhanden:

      Quellcode

      1. 2 Fehlercodes gefunden:
      2. 1555 - Softwareversionsmanagement prüfen
      3. B201A 00 [009] - -
      4. [Check software version management]
      5. bestätigt - geprüft seit letzter Löschung
      6. Umgebungsbedingungen:
      7. Fehlerstatus: 00000001
      8. Fehlerpriorität: 6
      9. Fehlerhäufigkeit: 1
      10. Verlernzähler: 204
      11. Kilometerstand: 18298 km
      12. Datum: 2019.04.04
      13. Zeit: 14:22:31
      14. Spannung Klemme 30: 13.2 V
      15. Status_Software_Version_Management-module_name: D
      16. 6669 - Optischer Datenbus Digitales Soundpaket
      17. U10CC 00 [008] - sporadische Unterbrechung
      18. [Optical data bus: sporadic open circuit in sound]
      19. Sporadisch - bestätigt - geprüft seit letzter Löschung
      20. Umgebungsbedingungen:
      21. Fehlerstatus: 00000001
      22. Fehlerpriorität: 7
      23. Fehlerhäufigkeit: 1
      24. Verlernzähler: 10
      25. Kilometerstand: 18628 km
      26. Datum: 2019.04.18
      27. Zeit: 16:29:04
      28. Spannung Klemme 30: 14.4 V
      29. Temperatur MOST Transceiver-Maximalwert: -50 °C
      30. Temperatur MOST Transceiver-Minimalwert: -50 °C
      31. Temperatur MOST Transceiver-aktuell: 34 °C]


      Die Meldung mit " Softwareversionsmanagement prüfen" ist das erste mal Aufgetreten als das Auto beim Skoda-Händler stand,
      der eigentlich "nur den Fehlerspeicher" wegen Problemen mit der el. Heckklappe auslesen wollte!!? :vomit:
      So langsam habe ich das Gefühl das dort etwas verbockt wurde... :angry2:
      Das irgendetwas geupdatet wurde, wurde mir auch nicht mitgeteilt und auch die Firmware des Amundsen ist noch die selbe.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „koeksal“ ()

      Oh , da hast dich verlesen. Das Fahrzeug was ich ausgelesen hatte , war auch ohne Fehler. Kein Motor oder ESP Fehler oder sonst irgend etwas. Der Kollege hat deshalb auch nichts davon mitbekommen.

      Mit welchem Programm hast du das ausgelesen?

      Zu deinem 2. Fehler : forum.vcdspro.de/index.php?/to…b=comments#comment-180139
      hat nichts mit deinem ersten zu tun so wie das aussieht. Das können die Jungs aber im Autohaus beheben. Oder mal Stefan alias @Trust2k
      ne Nachricht schicken wenn sie das nicht hin bekommen ,vielleicht
      kann er dir da weiter helfen .

      Zusammengefasst würde ich mal sagen das du da gelassen ran
      gehen kannst. Ist nichts wildes wo du sofort reagieren musst .
      Druck einfach mal die Beiträge im VCDS Forum aus und fahre noch
      mal zum :). Sprich mit den Jungs noch mal.

      Gruß René
      VCDS-User seit 6.10. 15 ;)
      WhatsApp beerdigt

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Rey“ ()

      Hi Rey,

      ich meinte die weiteren Fehler die bei deinem Kollegen zumindest im Fehlerspeicher vorhanden waren.

      Von mir wurde mit VDCS 18.9.02 ausgelesen. Was ich bisher im Netz gefunden habe war, dass hier wohl ein
      "Updatereset" vom Autohaus nicht durchgeführt wurde. Den kann man wohl mit der XOR-Methode wieder löschen.
      Trotzdem ist mein vertrauen irgendwie erschüttert wenn mir das Auto vom Händler übergeben wird mit Fehlern
      die zuvor nicht da waren :worry2:
      Und vor dem Händlerbesuch war auch nie irgendwas im Steuergerät zu finden bzw. hat irgendwelche Zicken gemacht...
      Damit musst du leider rechnen.
      Das Autohaus bekommt die Anweisung von Hersteller, dass die da was machen müssen und brauchen dich darüber nicht zu informieren. Das ist traurig aber leider eben mal so.
      Sprich das Autohaus doch einfach mal drauf an und frag nach was die da gemacht haben. Für mich sieht das eher so aus, als ob die dir ne neuen DSP eingebaut haben und dabei die Zündung nicht ausgemacht haben. Würde dann auch das SVM erklären, da du ja geschrieben hast, dass der SW-Stand am 5F sich nicht geändert hat.
      @koeksal

      Naja ne Werkstatt ist ne Werkstatt. Da geht im Alltag ,wenn der Chef mit der Peitsche da steht ,
      in der Hektik auch einiges schief . Ich kann mich da nur @Grubsche anschließen . Rede mit den Jungs.
      Parallel kannst du deinen Autoscan auch noch mal ins VCDS Forum setzen und dir ein paar Infos
      abholen. Ich bin wenn ich denn wirklich mal ne Werkstatt brauche , immer gut gefahren das
      zusammen mit den Jungs zu machen. Leider fehlt es da auch immer wieder mal an Wissen , wenn die
      Erbsenzähler mal wieder der Meinung sind ,an Lehrgänge sparen zu müssen. Software und Co
      sind nicht jedermanns Sache .

      :thumbup:

      Gruß René
      VCDS-User seit 6.10. 15 ;)
      WhatsApp beerdigt
    Ungelesene Beiträge Alles als gelesen markieren