ANZEIGE

Heizung wird erst bei 2000 Umdrehungen warm

    • [Octavia 1Z]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Heizung wird erst bei 2000 Umdrehungen warm

      Hallo liebe Boardkollegen,

      nach meinem Zahnriehmenwechsel (Zahn-/Keilriehmen, Wasserpumpe, Umlenkrollen, Spannrollen) wird meine Heizung im Auto nicht mehr warm, erst sobald ich den Wagen auf ca. 2-2.500 Umdrehungen jage.

      Die Vermutung würde naheliegen, dass der Kühlkreislauf nicht richtig entlüftet ist. Hatte bereits vergeblich nach Entlüftungsventilen gesucht, sie aber nicht gefunden (gibt es diese überhaupt beim II bzw. weiß jemand wo sich diese befinden?)
      Danach hatte ich klassisch versucht zu entlüften. Sprich: Kühlwasserbehälter öffnen, Wagen bei Betriebstemperatur bei ca. 2-2.500 Umdrehungen 2-3 minuten zu drehen. Hat aber leider nichts gebracht... Kühlflüssigkeit/-Wasser habe ich bereits genügend nachgefüllt, das sollte passen.

      Hat jemand eine Idee?
      Danke vorab!


      ANZEIGE

      Heizung wird erst bei 2000 Umdrehungen warm

      Hallo, es kann auch sein das dein Thermostat ne Macke hat.
      Bei mir war es damals so wenn ich in der Stadt unterwegs war ging es aber sobald ich außerhalb war wurde es kalt.

      Ich habe meine Entlüftung auch immer auf dem klassischen Weg gemacht und danach ein zwei Tage den Stand kontrolliert.

      Gaukler schrieb:

      Hallo, es kann auch sein das dein Thermostat ne Macke hat.
      Bei mir war es damals so wenn ich in der Stadt unterwegs war ging es aber sobald ich außerhalb war wurde es kalt.

      Ich habe meine Entlüftung auch immer auf dem klassischen Weg gemacht und…


      Hi Gaukler,

      Soweit ich das Verstanden habe, sind das ja zwei Kreisläufe. Sprich: wenn das Thermostat kaputt ist, müsste es entweder immer heiß oder immer kalt sein.

      Darf ich dich Fragen wie du Schritt für Schritt beim Entlüften Vorgegangen bist?

      Hatte noch alternativ überlegt ob ich mein Konzentrat zu dickflüssig angemischt habe( noch etwas Wasser dazufüllen).

      Ich will die neue Wasserpumpe halt wirklich als aller letztes tauschen.....

      Heizung wird erst bei 2000 Umdrehungen warm

      Ja klar kannst du fragen. Ich musste es aber wegen der Modifikation um Kreislauf machen, daher habe ich bei null angefangen.
      - Flüssigkeit auffüllen
      - Motor starten und immer wieder bis gewünschten Stand nachfüllen
      - dann den Motor auf Temperatur bringen
      (Im stand oder kurze Strecke fahren)
      Sicheres Zeichen ist wann die Lüfter angehen. Ganz wichtig die Klima ausschalten, bei mir ist es auf "econ" drücken.
      Dann nochmal Flüssigkeit kontrollieren
      - die nächsten Tage kontrollieren im warmen und kalten Zustand.

      Soweit ich das weiss hast du zwei Kreisläufe, den großen Kühlkreislauf und den kleinen Kreislauf. Der Kleine wird so lange durchströmt bis der Motor eine Gewissen Temperatur erreicht hat und dann schaltet das Thermostat auf den großen Kreislauf um bzw zu. Der kleine Kreislauf wird natürlich schneller warm. Kann natürlich sein das bei der Einschaltung was nicht hinhaut.
      (Hoffe war alles so richtig erklärt)

      Schwankt denn deine Temeratur im KI? Soll heissen das sie von Mittelstellung wieder runtergeht bei schnellen Fahrten?

      Wenn die Wasserpumpe Defekt wäre müsste ja reintherotisch der Motor überhitzen, da das Wasser sich nicht bewegt. Denke ich zumindest. Oder sie blockiert und der Zahnriehmen springt, was sucht nicht gut ist.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Gaukler“ ()

      Gaukler schrieb:

      Ja klar kannst du fragen. Ich musste es aber wegen der Modifikation um Kreislauf machen, daher habe ich bei null angefangen.

      Was hattest du da modifiziert? Gibt es noch eine andere Möglichkeit zum entlüften? z.B. Entlüftungsventil oder Unterdruckbefüllung?
      Ich bin an den Punkt, dass ich auch bereit bin beim freundlichen paar euro zu zahlen, wenn ich danach weiß dass es geht.....

      Gaukler schrieb:

      Schwankt denn deine Temeratur im KI? Soll heissen das sie von Mittelstellung wieder runtergeht bei schnellen Fahrten?


      Nein während der Fahrt hält sich die Temperatur konstant.
      Ich bin heute morgen normal in der Stadt losgefahren (es dauert ein paar Minuten bis der Motor beginnt warm zu werden) zwischendrin ist er dann mal kurz beim Warm werden(ich glaube von 70 °auf 60° )abgesackt und dann wieder hoch.. aber danach konstant auf 90 ° geblieben.

      Gaukler schrieb:

      Wenn die Wasserpumpe Defekt wäre müsste ja reintherotisch der Motor überhitzen

      Das ist halt die Frage, bei den Außentemperaturen dauert sicher ein wenig.. Und müsste ich dann nicht beim Thermostat sehen, dass er beginnt über die 90 °zu klettern?

      Gaukler schrieb:

      . Oder sie blockiert und der Zahnriehmen springt, was sucht nicht gut ist

      Also das mit der blockierten Wasserpumpe werde ich heute Abend mal kontrollieren. <- aber das würde mann doch hören, wenn der Zahnriehmen da ordentlich am Knattern ist wenn er die Pumpe überspringt oder?

      Aber zu dickflüssiges Konzentrat sollte nicht das Problem sein oder?

      Danke für deine Rückmeldungen!

      disslo schrieb:

      Was hattest du da modifiziert?


      Ich hatte wegen der HG Ansaugung unter der Box die Verteilung leicht nach unten versetzt.

      Schau ich habe hier im Skoda Community Forum einen intressat Thread dazu gefunden.
      Link
      Dort wird auch auf das Thermostat getippt.

      disslo schrieb:

      Also das mit der blockierten Wasserpumpe werde ich heute Abend mal kontrollieren. <- aber das würde mann doch hören, wenn der Zahnriehmen da ordentlich am Knattern ist wenn er die Pumpe überspringt oder?


      Ich denke wenn die blockiert hättest du einen Motorschaden, weil dann so einiges durcheinander kommt bzw nicht mehr stimmt.

      disslo schrieb:

      Aber zu dickflüssiges Konzentrat sollte nicht das Problem sein oder?


      Laut dem Link wohl eher nicht, aber genaueres kann ich nicht sagen.

      Viel kann ich dir da jetzt nicht wirklich mehr sagen. Das waren jetzt alles nur so Erfahrungen die ich durch meine Diva gesammelt habe. Aso am besten nochmal zur Werkstatt alles kontrollieren lassen oder es weiß hier aus dem Forum noch jemand was.
      Sorry das ich da nicht mehr viel zu sagen kann, bin nur EDV Nerd ;) Aber ich drück dir die Daumen.
      Hi Gaukler,

      kannst du mir sagen wie ich beim RS richtig das Kühlwasser ablasse?

      1. Ich werde heute nochmal das konzentrat etwas verdünnnen.
      2. Werde ich nochmal so versuchen den Kreislauf zu entlüften wie du es beschrieben hattest (hatte das mit der econ haste garnicht bedacht) <- hattest du währenddessen den Kühlmittelbehälter offen gehabt?

      Gaukler schrieb:

      Ich denke wenn die blockiert hättest du einen Motorschaden, weil dann so einiges durcheinander kommt bzw nicht mehr stimmt.


      Ich denke auch, wie gesagt die Pumpe ist neu, Ich könnte mir eher Vorstellen, dass die Pumpe durchdreht <- aber ich kenn mich damit auch nicht aus

      Gaukler schrieb:

      Viel kann ich dir da jetzt nicht wirklich mehr sagen.
      <- du hast mir schon verdammt viel gesagt, vielen Dank dafür!!! :)

      Gaukler schrieb:

      Sorry das ich da nicht mehr viel zu sagen kann, bin nur EDV Nerd

      Dito!!! :D :D :D
      zu 1.
      Ich glaub da gibt es eine Ablassschraube am Kühler unten, ansonst bin ich da eher der "Brutale" und würde am Kühler eine schlauch ab machen.

      zu 2.
      Ja hatte ich aber nur so lange bist der Stand sich nicht mehr verändert hat.

      Ich versuch da zu helfen wo ich kann.
      Hast du die Kühlmitteltemperatur mal mit z. B. VCDS ausgelesen? Die Anzeige im KI rundet sehr stark. Alles ab ca 70 bis ca 105 wird als 90 angezeigt. Wenn die WaPu kaputt ist, ist sie normalerweise ganz kaputt, also Fördermenge = 0. Dann hast du ganz andere Probleme.
      Konzentration des Kühlmittels hat keinen Einfluss. Ist ja nicht so, dass das Konzentrat gelförmig ist oder so. Mit einer anderen Konzentration verändert sich nur der Gefrierpunkt, die Viskosität ändert sich nicht merklich.

      Kleiner test zum Thermostat: Wenn du den Motor startest und im Leerlauf an lässt sollte bei den aktuellen Außentemperaturen der Kühler eine Weile (mindestens ein paar Minuten) kalt bleiben, weil das Kühlmittel erstmal im kleinen Kreislauf gepumpt wird. Wenn der Kühler sofort wärmer wird ist das Thermostat kaputt. Dann kann es sein, dass er bei niedriglast Betrieb nicht mehr genügend auf Temperatur kommt. Läuft denn das Innenraum Luft-Gebläse? Wenn das kaputt ist wird's auch nicht warm.
      Entlüften würde ich auch als erstes versuchen, korrekte Prozedur müsste ich jetzt aber auch erst im Reparaturleitfaden nachsehen
      @Gaukler Mahhlzeeeit!

      Aktueller Stand, es funktioniert immer noch nicht... :D

      badworseme schrieb:

      Hast du die Kühlmitteltemperatur mal mit z. B. VCDS ausgelesen?


      Ja die war so bei 87 ° (hatte ich mal vor paar Tagen kontrolliert, als der Wagen ca. auf Betriebstemperatur war)

      badworseme schrieb:

      Wenn du den Motor startest und im Leerlauf an lässt sollte bei den aktuellen Außentemperaturen der Kühler eine Weile (mindestens ein paar Minuten) kalt bleiben


      Als ich ihn gestern auf Betriebstemperatur hatte, war der Kühler kalt. Die Schläuche die zum Kühler gehen, waren lauwarm.

      badworseme schrieb:

      Läuft denn das Innenraum Luft-Gebläse?

      Was meinst du genau? Wenn ich die Lüftung voll hochdrehe, bläst es mich voll an :) Wenn ich den Wagen etwas Drehzahl gebe, kommt auch schon voll die Wärme raus, wenn ich das Gas zurücknehme und eine Weile warte, wird die Luft wieder kalt.

      badworseme schrieb:

      Entlüften würde ich auch als erstes versuchen, korrekte Prozedur müsste ich jetzt aber auch erst im Reparaturleitfaden nachsehen


      Ich habe gestern mit einen KFZtler gesprochen, der meinte die Skoda Octavia 2 entlüften sich von alleine. Er hätte vom Bauchgefühl her auch gesagt die Pumpe ist kaputt.

      Zudem habe ich gestern noch diesen unerfreulichen Thread gefunden...

      Heizt nur bei hohen Drehzahlen | Seite 2

      Heizung wird erst bei 2000 Umdrehungen warm

      Laut dem Thread könnte es ja auch noch der Wärmetauscher sein... das wäre blöd.
      Hast du mal die Schläuche zum Tauscher angefasst ?
      Also Wapu, Thermostat oder Wärmetauscher.

      Komisch ist halt das es erst seid dem Tausch ist. Wenn es die Wapu ist dann müsste es ja auf Garantie laufen.

      Ich würde trotzdem das Thermostat im Auge behalten.

      Gaukler schrieb:

      Hast du mal die Schläuche zum Tauscher angefasst ?

      Ja, diese sind Lauwarm.

      Gaukler schrieb:

      Also Wapu, Thermostat oder Wärmetauscher.

      Ich denke Thermostat kann man ausschließen, da der Motor kommt eig. normal auf Betriebstemperatur kommt und diese dann auch hält.

      Wapu würde Sinn machen, da bei höherer Drehzahl die Heizung vollgas gibt und auf niedriger Drehzahl die Heizung schnell abkühlt. Zudem ist das ein Teil, dass ich gewechselt habe.

      Gaukler schrieb:

      Komisch ist halt das es erst seid dem Tausch ist. Wenn es die Wapu ist dann müsste es ja auf Garantie laufen.

      Ja, ich habe das Teil in der "Bucht" bei Händler "Prim..fz" gekauft. Habe gestern eine Reklamation beantragt, nun haben die mir geantwortet
      Zitat:

      "Hallo,
      anbe finden Sie einen Rückschein.
      Bitte senden Sie diese Wasserpumpe zurück, und wir senden diese an Gutachter.
      Wir melden und sobald wir die Rückmeldung von Gutachter erhalten.
      Um die Reklamation aufnehmen und bearbeiten zu können benötigen wir:
      1) Die defekten oder beschädigten Teile
      2) Die Rechnung der Kfz-Werkstatt, die das Teil eingebaut hat. Diese gilt als Bestätigung, dass das Teil fachmännisch und sachgemäß eingebaut wurde.
      3) Eine Beschreibung des Defektes und der Ursache, von der Kfz-Werkstatt, die den Mangel fesgestellt hat.
      Bestätigt mit Stempel und Unterschrift.
      4) Folgende Fahrzeugdaten:
      -Marke
      -Modell
      -Typ
      -Baujahr
      -Hubraum
      -Leistung.............................................
      -Fahrzeug-Ident-Nr....................................
      -Datum des Einbaus/Kilometerstand.......................
      -Datum des Defektes/Kilometerstand......................
      -Rechnung von uns und eventuell Zahlungsnachweis

      -- Mit freundlichen Grüßen Ihr Prim..fz Team"

      Zitat ende

      Ich werde es versuchen, habe mir aber schon parallel eine neue in der "Bucht" bestellt...

      Freue mich aber weiter über gute Ideen und Vorschläge :)
      @disslo Hast Du denn den Kühlerfrostschutz pur eingefüllt? Wenn ja, dann solltest Du hier erstmal ein Mischungsverhältnis herstellen. Das originale G13 hat bei einem Mischungsverhältnis von 1:1 einen Wert von ca. -36°C. Der Frostschutz hat eine schlechtere Wärmeleitung als Wasser und kann dadurch Wärme schlechter transportieren.

      Hatte dein Kühlkreislauf denn schon eine höhere Temperatur als 87°C? Wenn nicht könnte es natürlich sein dass das Thermostat noch nicht auf war und somit noch Luft im Kühlsystem sein könnte. Dann den Motor im Stand bei erhöhter Drehzahl solange laufen lassen bis beide Schläuche am Kühler heiß sind.

      Gruß Michl
      der Alte: 1Z RS Combi, KW-Gewinde, 8x18 ET48 Zoll Audi A6, Schaltknauf Audi A3 S-Line, GTI - Fußstütze, Öldeckel Audi R8, Auspuffanlage modifiziert, S3-Ladeluftkühler
      der Neue: Octavia RS230 Combi Moon-White Perleffekt, Handgerissen, abnehmbare AHK, Amundsen, Soundsystem, variabler Ladeboden, gepfeffert V3, HJS Downpipe

      BW: 6
      PW:30
      LW:32
      Tach die Herren,

      ich habe gestern nochmal mit meinem VCDS ein bisschen analysiert. Nun habe ich gesehen, dass der Kältemitteldruck bei 2.8-3.2 bar liegt.
      Laut VCDS (wie im Bild zu sehen) sollte dieser zwischen 0.0-40.0 bar liegen, in anderen Foren habe ich ein Wert von 5-8 bar als Normalwert gefunden. Hat dazu jemand genauere Informationen, bzw. könnte das ein Indiz für die WaPu sein?

      @MichlRS habs gesternoch nochmal verdünnt, leider keine Besserung. Auch habe ich nochmal versucht am Berghang mit Heizung (econ aktiviert LED leuchtet) und 2-3min bei 2500u rödeln lassen, leider keine Besserung...
      Bilder
      • thumbnail_Screenshot_2.jpg

        50,15 kB, 649×465, 11 mal angesehen
      Beim Kältemitteldruck handelt es sich um die Klimaanlage, hat nichts mit dem Kühlmittel für den Motor zu tun.

      Sind die beiden Schläuche am Kühler denn heiß gewesen?

      Gruß Michl
      der Alte: 1Z RS Combi, KW-Gewinde, 8x18 ET48 Zoll Audi A6, Schaltknauf Audi A3 S-Line, GTI - Fußstütze, Öldeckel Audi R8, Auspuffanlage modifiziert, S3-Ladeluftkühler
      der Neue: Octavia RS230 Combi Moon-White Perleffekt, Handgerissen, abnehmbare AHK, Amundsen, Soundsystem, variabler Ladeboden, gepfeffert V3, HJS Downpipe

      BW: 6
      PW:30
      LW:32
    Ungelesene Beiträge Alles als gelesen markieren