ANZEIGE

LITE BLOX

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Servus,

      hat schon mal einer eine LITE BLOX Autobatterie verbaut? Sie sind zwar sündhaft teuer aber auch extrem leicht, klein, leistungsstark und entladen sich nur minimal im Vergleich zu einer normalen Batterie.
      APR Stage 2, APR Cabon Intake, Turboinlet, HSR-Downpipe, ZF Sachs Sportkupplung, RS245 310mm HA Bremsanlage, Audiotec Fischer Match PP 52 DSP, Match PP 8E-Q Subwoofer, Akustikdämmung Türen


      ANZEIGE

      reaper81 schrieb:

      und entladen sich nur minimal im Vergleich zu einer normalen Batterie.
      Die beim mir verbaute Batterie von Moll entläd sich bzw. hat einen Spannungsabfall bei konstant 10°C von ca. 0,15 Volt in 10-12 Monaten. Also 10-15% -> quasi vernachlässigbar, da ist der Ruhestrom deines Auto viel entscheidender.

      Starterbatterie – Wikipedia
      Signatur ...

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „Mnyut“ ()

      Ist bei mir nur so eine Vermutung. Hab grade erst raus gefunden, wie man den Ladestand der Batterie angezeigt bekommt. Werde also noch eine Weile die Sache beobachten. Der Gewichtsunterschied ist schon krass, das Loch im Geldbeutel natürlich auch. Falls es bereits Erfahrungen zu dieser Edelbatterie gibt, wären sie mir trotzdem sehr willkommen.
      APR Stage 2, APR Cabon Intake, Turboinlet, HSR-Downpipe, ZF Sachs Sportkupplung, RS245 310mm HA Bremsanlage, Audiotec Fischer Match PP 52 DSP, Match PP 8E-Q Subwoofer, Akustikdämmung Türen
      Eigentlich so: Skoda Octavia III 5E - Batterieladezustand im Bordcomputer abfragen - YouTube

      Hab das heute morgen mal ausprobiert. Bei mir wird aber eine Serviceintervallanzeige angezeigt. Muss ich also doch wieder mit dem Multimeter direkt dran. Schaade :worry2:
      APR Stage 2, APR Cabon Intake, Turboinlet, HSR-Downpipe, ZF Sachs Sportkupplung, RS245 310mm HA Bremsanlage, Audiotec Fischer Match PP 52 DSP, Match PP 8E-Q Subwoofer, Akustikdämmung Türen
      Ok, wenn bei mir steht SOC ---%, heißt dass das mein Fahrzeug das serienmäßig nicht mehr anzeigt, weil Skoda das so will. :vomit: Finde ich sehr doof, die Information scheinen ja im CAN-Bus vorzuliegen. Das MFA XP Light Modul kann die Daten 1/10 V genau ausgeben. Aber genug Offtopic.
      APR Stage 2, APR Cabon Intake, Turboinlet, HSR-Downpipe, ZF Sachs Sportkupplung, RS245 310mm HA Bremsanlage, Audiotec Fischer Match PP 52 DSP, Match PP 8E-Q Subwoofer, Akustikdämmung Türen
      Da sich meine originale Batterie dem Ende neigt und bei einer Standzeit von 24 h einen Ladezustandsabfall von 30 % hat, sodass ich mich aktuell nicht traue das Auto übers WE 2,5 Tage nicht zu bewegen. Habe ich mich jetzt bei der neue Batterie für eine LiteBlox entschieden.

      Ich hoffe das diese in der kommenden Woche ankommt, sodass ich nächstes WE wieder beruhigt schlafen kann. :D

      Bei dem Umbau werde ich auch mal messen, wie sich die 17 kg weniger auf Schräglage des Fahrwerks auswirken.

      RS III Combi Folierungsideen: Link

      lala schrieb:

      Bei dem Umbau werde ich auch mal messen, wie sich die 17 kg weniger auf Schräglage des Fahrwerks auswirken.


      Ich hoffe doch positiv,allerdings ist unter diesem Aspekt auch von einem Panoramadach abzuraten.
      Darf mann fragen was der spaß so kostet (Ja ich bin zu Faul zum googeln ;-)
      Panorama Dach oder Standheizung habe ich nicht verbaut ;)

      Für unseren wird mindestens das LB19xx Modell empfohlen, mit Alarmanlage eher LB26XX. Der Spaß liegt dann so bei 1700 € + 150 € für die Montageplatte. Und optional nochmal 150 € für ein LiFePO Ladegerät. (Listenpreise vom Hersteller) Es gibt zwar auch Shops die die LB26 für 1400-1500 anbieten aber da steht nicht dabei ob es eine Gen3 oder Gen4 ist.

      Kostenlos dazu gibts eine „Überraschungswegfahrsperre“ mit der wohl die meisten überfordert sein dürften. Außer wenn sie eine Ersatzbatterie bei haben. :D

      RS III Combi Folierungsideen: Link

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „lala“ ()

      Heute morgen durfte ich die LiteBlox vom Paketshop abholen und habe sie dann auf Arbeit in der Tiefgarage mal schnell eingebaut. Das hat ca. 30 min gedauert, mit aus dem Karton auspacken. Die längste Zeit hat es aber gedauert um das Tolle Täschchen mit neuen Löchern zu beschneiden, sodass die Kabel an die neuen Positionen passen.

      Ob sich dadurch was an Schräglage geändert hat, messe ich heute Abend in der Tiefgarage, am gleichen Platz wovich heute früh die „vorher“ Höhe gemessen habe.
      Bilder
      • 88938321-E412-4E41-82C0-520FF00483F8.jpeg

        637,46 kB, 1.536×2.170, 78 mal angesehen
      • 63D908DB-4512-462F-BFD6-27AA0A3F2EF3.jpeg

        703,78 kB, 2.050×1.536, 78 mal angesehen
      • E0BEA960-E2A2-4048-8F45-E6A675FE06DD.jpeg

        831,21 kB, 1.723×2.048, 74 mal angesehen
      • 9D05A6C9-B1DA-48DE-9C5C-74DFC37D5A84.jpeg

        808,08 kB, 1.470×1.793, 81 mal angesehen

      RS III Combi Folierungsideen: Link
      Hier nochmal wie versprochen die Messung der Fahrzeughöhe vor und nah dem Einbau.
      Da eine Freihandmessung mit dem Zollstock von Radmitte bis Kotflügelkante „so naja“ genau ist und es ja um die Differenz geht, habe ich mich entschlossen die Messung vom Boden bis zur Kotflügelkante durchzuführen.
      Im Tank waren bei der LB26XX Messung ca. 6-8 Liter weniger Sprit. Aber voll getankt ändert sich da mit der LiteBlox drinnen fast nichts an der Vorderachse.

      Zu Messung an sich:
      Beide mal stand das Fahrzeug vorher über Nacht auf dem gleichen Parkplatz in der Tiefgarage. Genauigkeit der Position sollte +- 5 cm sein.
      Das Auto wurde nach den 12 Stunden Standzeit nicht groß berührt, ich habe beide Male lediglich über den Schlüssel die Scheiben auf gemacht und den Zollstock vom Beifahrersitz genommen.

      Höhe mit Original 69 Ah EFB Batterie:
      - Fahrerseite: 63,3 cm
      - Beifahrerseite: 63,2 cm
      Höhe mit LiteBlox LB26XX und OEM - Montageplatte:
      - Fahrerseite: 63,6 cm
      - Beifahrerseite: 63,55 cm

      An der Höhe merkt man es also schon, aber an der Schräglage ändert sich nicht sehr viel.

      Aber ich muss jetzt wohl nochmal 3 mm runter drehen. Nicht das er bei der nächsten Kontrolle zu hoch ist und still gelegt wird. :D
      Bilder
      • C4BACC7B-EBEC-4D28-8590-310893D16C50.jpeg

        503,5 kB, 1.536×2.098, 54 mal angesehen
      • 59CC3DA8-DD57-46ED-B2A0-1C3CB631DE43.jpeg

        562,45 kB, 1.440×2.292, 54 mal angesehen
      • 0F13C7B6-A8A7-40A4-A0A2-87FC6E0A5131.jpeg

        503,31 kB, 1.536×2.096, 46 mal angesehen
      • 783CD2D0-B4F6-40E9-A357-44639F07786D.jpeg

        552,34 kB, 1.475×2.242, 56 mal angesehen

      RS III Combi Folierungsideen: Link

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „lala“ ()

      Mal so als Resümee nach 3 Monaten LiteBlox.
      Erstmal vorweg, als unübliche Verbraucher bei denen man nicht weiß wie Rohestrom optimiert sie sind, habe ich verbaut:
      - Alpine X902-OC3
      - Bull-X Tronic
      - PolarFIS MQB
      - (Original Skoda Alarmanlage)

      Für Täglichfahrer ist sie damit fast Alltagstauglich. Zumindest mal für Leute die ihr Auto nie länger als 2,5 Tage stehen lassen. Denn zumindest bei meinem Setup geht die LB26XX nach grob 2,5 Tagen in die Entladungsabschaltung. Sie ist dann nicht leer und lässt sich über Handy App wieder anschalten, aber im Abschaltmoment geht die Alarmanlage etwas leiser an und man darf nach dem wieder Anschalten die Assistenzsysteme wieder neu kalibrieren (Lenkeinschlag link/rechts). Den Fehlerspeicher lösche ich in letzter Zeit nicht mehr...
      Die 2,5 Tage sind auch nicht lang, es reicht mitunter wenn man das Fahrzeug Freitag 17 Uhr abstellt und erst Montag 9 Uhr wieder einsteigt.

      Nach dieser Zeit steht das Auto also ohne Strom aber verschlossen auf dem Parkplatz, das sollte jedem Interessenten klar sein. Ich glaube nicht das es deshalb jemand klaut, denn es sollte sicherlich etwas schwierig sein, ein Auto zu klauen das stromlos ist und bei dem nichts funktioniert. Und falls dann doch die Batterie aktiviert wird, heult die Alarmanlage sofort los (wenn sie den verbaut ist).

      Zusätzlich sollte man vermeiden das man anderen Fahrzeugen Starthilfe gibt, die Kapazität der Batterie ist recht klein und die „Leerspannung“ liegt mit 12,5 V relativ weit oben im Vergleich zu einer normalen Batterie. Voll hat die LiteBlox ca. 13,2-13,4 V demnach wären die Ausgleichströme sixherlich recht hoch.

      Ansonsten merkt man von der Batterie eigentlich nichts weiter, wenn man normal fährt. Wenn auf die LiteBlox App Bzw Diagnosedaten schaut merkt man jedoch schnell das die LiteBlox deutlich schneller voll geladen ist als die herkömmliche Batterie. Wenn ich hier zu Hause los fahre und die Batterie ist bei 12,5 V dann nach 15 km Fahrt ausreichend voll das sie bei normaler Fährt nicht weiter geladen wird. Kurz danach kommt bei mir ein 2,5 km Berabstück das ich immer mit Motorbremse fahre/Rekuperation. Nach ca. 1,5 km davon ist die maximal zulässige Ladedpannung der LiteBlox erreicht (14,9V) und sie stoppt die weitere Ladung. Sie hat dann also 100 % Ladezustand erreicht.
      Die alte Batterie hat auf dieser Strecke bei gleicher Fahrweise maximal 20 % geladen. Selbst wenn sie vorher nur bei 30-40% war (evtl. war sie aber auch bereits kaputt).

      RS III Combi Folierungsideen: Link
      Das schnellere Laden lässt sich denke ich mit der geringeren Kapazität erklären. Ein kleiner Speicher ist schneller voll als ein großer. Aber 1700€ dafür, dass man nach jedem Wochenende Sensoren neu anlernen und Fehler löschen muss... Huiuiui
      Würdest du sie nochmal kaufen?

      Für mich absolut nix weil mein Auto auch mal über ne Woche am Stück rumsteht
      Ja natürlich liegt es an der geringeren Kapazität, das sie schneller voll ist. Ich hatte es bisher zwei mal, das ich zu lange stand. Einmal war sie nicht ganz voll, wegen Kurzstrecke davor und das andere mal war ich 6 Tage krank. Nachdem sie abgeschalten hat, hatte sie meist um 12,50 V als ich wieder zum Auto kam. In der Nähe bin ich jedoch jeden Montag. Deshalb denke ich das sie spätestens Montag Mittag ohnehin abschalten würde.

      Ich für meinen Teil finde das nicht Alltagstauglich und würde es auch keinem Empfehlen, für den die 17 kg nicht absolut wichtig sind. Wenn die LiteBlox mit der Qualität genauso teuer wäre wie eine normale Batterie, dann würde ich sagen „kann man mal probieren“, aber für den Preis den sie kostet stellt sich diese Frage glaube ich nicht wirklich. Mann kann sein Auto natürlich shon lange stehen lassen, wenn man sie manuell abschaltet, aber dann ist sie eben auch aus und man fängt bei 0 an. Hinzu kommt das man sie ja nicht sofort nach dem Motor ausschalten deaktivieren sollte, weil eben sonst die ganzen Pumpen nicht mehr laufen.

      Also klares Nein auf deine Frage.

      RS III Combi Folierungsideen: Link
      Ich habe nochmal mit einem Golf R gesprochen. Er hat keine Alarmanlage und auch die anderen zusätzlichen/geänderten Gerätschaften hat er nicht. Er sagt seiner kann 2 Wochen stehen ohne das er Abschaltet. Vielleicht muss ich mal ermitteln wer bei mir so viel zieht und dieses Teil wenn möglich abschaltbar machen oder ausbauen.

      RS III Combi Folierungsideen: Link
      Auch von mir erst mal ein Dankeschön für dein Bericht. Währe cool wenn du deine Suche nach den Verbrauch
      mit dokumentierst. War der R auf unserem Technik-Stand ?
      Kannst du mit der App zur Batterie, dir auch den aktuellen Stromfluss anzeigen lassen ?
      Wenn das geht würde das deine Suche ja deutlich vereinfachen .

      Gruß René
      VCDS-User seit 6.10. 15 ;)
      WhatsApp beerdigt
      Ja es ist ein 7 R. Aber wie gesagt ohne Alarmanlage.

      Die Zeigt den Strom an, aber dieser ist eher mit dem Richteisen ermittelt. Der Strom wird von der aktuellen LiteBlox Generation nur berechnet und eine Genauigkeit von 5-10 A. Wenn mein Auto steht springt der Strom zwischen 0 und 5 A hin und her. Kleinere Werte als 5 A werden nicht angezeigt. Welchen wert zwischen 0 und 5 A das nun entspricht, ist nicht anzeigbar.

      Ich denke mal da muss ich mal messen. Dazu muss ich mir aber erst etwas bauen, denn ich will ja den Ruhestrom der weder Sofrt nach Motor abstellen messbar ist, noch direkt nachdem man die Batterie wieder aktiviert hat.

      Das heißt am gesündesten fürs Messgerät wäre, wenn man es später unterbrechungsfrei dazwischen schalten kann.

      RS III Combi Folierungsideen: Link
      Ja dafür nimmt man solche Strommesszangen, hat man in der Regel nicht daheim, musste dir mal ausleihen. Und dann halt wie gewohnt eine Sicherung nach der anderen raus und schauen wann es weniger wird, du hast definitiv einen Stromfresser an board.
      APR NRW Ambassador :thumbsup:
      Hier gehts zu meinem Umbauthema!
      VCP/VCDS Userliste
      Naja wenn es zwischen 0 und 5 Ampere wechselt kannst zumindest ein Multimeter für 10A dazwischen schalten.
      So würde ich es machen . Minus ab und dann Messgerät dazwischen. Dann ne halbe Stunde warten . Dann müsste sich alles beruhigt haben und du kannst mit der Arbeit beginnen. Alarmanlage habe ich auch drin.
      Da könnte ich mal einen Vergleichswert beisteuern.
      VCDS-User seit 6.10. 15 ;)
      WhatsApp beerdigt
      Das Problem sehen ich beim wieder dran machen. Da fährt vermutlich einiges hoch, Ka ob das dann das 10 A Multimeter mit macht. Zumindest heult die Alarmanlage dann voll los.
      Ich dachte irgendwie daran eine Brücke dazwischen zu packen die sich dann mit dem Multimeter rechts und links dran öffnen lässt, sodass die Batterie nie komplett getrennt ist. Das geht vermutlich in die Richtung von dem was Andy sagt. Oder hast du da vom schrauben verwertbare Infos?

      RS III Combi Folierungsideen: Link

      andy_rs schrieb:

      Und dann halt wie gewohnt eine Sicherung nach der anderen raus und schauen wann es weniger wird.


      Spannungsabfall an den Sicherungen messen geht schneller.

      Gruß Michl
      der Alte: 1Z RS Combi, KW-Gewinde, 8x18 ET48 Zoll Audi A6, Schaltknauf Audi A3 S-Line, GTI - Fußstütze, Öldeckel Audi R8, Auspuffanlage modifiziert, S3-Ladeluftkühler
      der Neue: Octavia RS230 Combi Moon-White Perleffekt, Handgerissen, abnehmbare AHK, Amundsen, Soundsystem, variabler Ladeboden, gepfeffert V3, HJS Downpipe

      BW: 6
      PW:30
      LW:32
      Scheinbar ist mein „Blindverbraucher“ unter den 3 genannten Zusatzsteuergeräten.
      Ich habe am Samstag Abend mal die Spannungsabfälle an den Sicherungen gemessen. Nach 1 Stunde Standzeit und dann 20 min mit offener Fahrertür, hatte ich an 3 Sicherungen Spannungsabfälle.
      Bei der einen Sicherung wurde der Verbrauch jedoch zyklisch abgeschaltet, also ist es ein Steuergerät das hoffentlich weiß was es tut.
      An den beiden anderen Sicherungen waren Spannungsabfälle die grob umgerechnet jeweils über 3 W liegen. Darauf hin habe ich die PolarFIS und Bull-X Tronic ausgebaut und beide Sicherungen gingen auf 0 V zurück.
      Ich habe das Auto dan bis heute so stehen lassen.
      Samstag nach der Aktion ca. 23 Uhr hat die LiteBlox eine Spannung von 13,43 V angezeigt, als ich heute um 9 Uhr wieder am Auto war, hat sie noch 13,38-13,40 V angezeigt. Also quasi das gleiche.

      Nächstes WE werde ich nochmal schauen wie es sich dann über ein Volles WE verhält und dann nochmal genau schauen wer der beiden jetzt der Verbraucher ist. Die Bull-X Tronic kann ich vermutlich auf Zündungsplus hängen, falls sie auf Dauerplus hängt (weiß ich aktuell nicht). Aber da die PolarFIS einfach nur am CAN Stecker hängt wird es da schwieriger. Aber mal schauen, ich melde mich.

      Danke @MichlRS und @Mnyut

      RS III Combi Folierungsideen: Link
      Das muss ich mal schauen, bei der PolarFIS gab es auch mal einen Bugfix, der angeblich den Ruhestrom reduziert hat. Wer weiß was sie vorher geschluckt hat und ob reduzieren bedeutet das sie jetzt nichts mehr nimmt, weiß ich halt aktuell auch nicht. Bzw. ob dieser Fix überhaupt für meine Steuergeräteversionen aktiv ist.

      RS III Combi Folierungsideen: Link
      Ich habe mir jetzt nochmal ein ordentliches Multimeter besorgt und 2 Stunden Zeit.
      Ich habe jetzt für verschiedene Zustände mal den Spannungsabfall aller Sicherungen im Motorraum und unterm Lenkrad gemessen.

      Resultat ist das die PolarFIS verhindert, das das Radio und die MFA einschlafen. Die EGO-X ist völlig unschuldig.

      Durchgemessen habe ich:
      -> Aufschließen, Fahrer Tür auf, Motorhaube auf, 10 min warten (bis Lichter aus)
      1. PolarFIS + EGO-X dran: 1,5 W in Summe
      2. PolarFIS dran, EGO-X ab: 1,3 W in Sunme
      3. Beide ab: 0 W
      4. EGO-X dran PolarFIS ab: 0 W
      5. Beide dran: 0,8 W auf 12
      -> PolarFIS ab, Tür zu -> auf -> 10 min warten
      6. EGO-X dran, PolarFIS ab: 0 W

      Sicherungen != 0,0 mV:
      - Motorraum:
      — F18: Datenbus
      - Unterm Lenkrad:
      — 5: Datenbus
      — 12: Radio
      — 20: Lenkradmodul: gepulst zwischen 0,0 und 0,7 mV -> wacht auf und schaut ob andere schlafen oder wach sind.

      Als ich beide ab hatte und nach und nach wieder dran gemacht hatte, ist mir aufgefallen, das einige Sicherungen die vorher einen Spannungsabfall hatten, jetzt keinen mehr haben. Deshalb habe ich für den EGO-X Only Fall das Fahrzeug dann nochmal geweckt und gewartet bis es einschläft.

      Nur in den Fällen wo die PolarFIS verbunden ist, gibt es nennenswerte Verbraucher. Ich werden die Jungs mal Anschreiben, da sollte ja was zu machen sein. Die Konfiguration speichert die PolarFIS ja mittlerweile auch, wenn man sie mehrere Tage ausgebaut liegen lässt.

      Wäre mal interessant ob die MFA XP ebenfalls so etwas veranstaltet.

      RS III Combi Folierungsideen: Link
      Also meine Auto steht auch mal 2 Wochen mit verbauter MFA XP und außer, dass sich nach ein paar Tagen die Kessy Funktion abschaltet passiert gar nichts. Startet ganze normal, denke also ich kann das für die MFA XP ausschließen, gab auch noch nie beschwerden darüber.
      APR NRW Ambassador :thumbsup:
      Hier gehts zu meinem Umbauthema!
      VCP/VCDS Userliste
      Doch steht so im Handbuch. Ich glaube nach 2 Tagen alle Empfänger ausser Fahrerseite und nach einer Woche alle.

      Spoiler anzeigen
      Wird das Fahrzeug innerhalb von 60 bzw. 90 Stunden nicht entriegelt, werden die Sensoren im Griff der Fahrertür bzw. Beifahrertür automatisch deaktiviert
      » Abb. 15 auf Seite 35. Aktivierung nach 60 Stunden › Die Fahrertür mithilfe des Sensors 2
      » Abb. 15 auf Seite 35 entriegeln. › Den Griff der Gepäckraumklappe drücken. › Das Fahrzeug mit der Taste  auf dem Funkschlüssel entriegeln. › Die Fahrertür notentriegeln » Seite 37.

      Aktivierung nach 90 Stunden › Das Fahrzeug mit der Taste  auf dem Funkschlüssel entriegeln. › Die Fahrertür notentriegeln » Seite 37.
      APR NRW Ambassador :thumbsup:
      Hier gehts zu meinem Umbauthema!
      VCP/VCDS Userliste
      In meinem Handbuch steht das nicht. Zumindest konnte ich es in der Stand 11/2016 (A7_OwnersManual_11-2016.pdf) nicht finden.
      Und auch nach 2,5 Wochen Standzeit geht bei mir das KESSY noch rundum. Aber eventuell hat sich da was zwischen den Modelljahren geändert.
      VCDS HEX-NET / VCP+K im Großraum Berlin
      In meinem Handbuch steht auf S36
      Wird das Fahrzeug innerhalb von 60 bzw. 90 Stunden nicht entriegelt, werden die Sensoren im Griff der Fahrertür bzw. Beifahrertür automatisch deaktiviert » Abb. 15 auf Seite 35.

      Aktivierung nach 60 Stunden
      › Die Fahrertür mithilfe des Sensors 2» Abb. 15 auf Seite 35 entriegeln.
      › Den Griff der Gepäckraumklappe drücken.
      › Das Fahrzeug mit der Taste  auf dem Funkschlüssel entriegeln.
      › Die Fahrertür notentriegeln » Seite 37.

      Aktivierung nach 90 Stunden
      › Das Fahrzeug mit der Taste  auf dem Funkschlüssel entriegeln.
      › Die Fahrertür notentriegeln » Seite 37.


      Die ist allerdings von 2012
      Das Zitat steht auch schon bei @andy_rs im Spoiler.

      Wie im PolarFIS Thread geschrieben scheint das Problem in der aktuellsten Version behoben zu sein. Der Verbrauch ist zwar nicht 0 wie ohne PolarFIS, aber scheint in einem Rahmen zu liegen der OK ist. Zumindest verbraucht Sie mir noch 1/10 des Stromes und hindert andere Steuergeräte nicht mehr am einschlafen.

      RS III Combi Folierungsideen: Link
      Aktuell sieht’s bei mir jetzt doch nach Alltagstauglichkeit aus. :)

      Samstag 0:24 Uhr: 13,41 V
      Samstag 17:20 Uhr: 13,40 V
      Sonntag 19:52 Uhr: 13,38 V
      Montag 9:02 Uhr: 13,38 V

      Das war jetzt an 2 Wochenenden so und sollte damit dann auch so passen. Evtl ist der Verbrauch für Leute ohne Alarmanlage sogar noch geringer.

      Vorher ist er in der gleichen Zeit auf 12,5 V gefallen...

      RS III Combi Folierungsideen: Link
    Ungelesene Beiträge Alles als gelesen markieren