ANZEIGE

Leistungsverlust im Antriebsstrang; 4x2 / 4x4; DSG / HS; TDI

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Leistungsverlust im Antriebsstrang; 4x2 / 4x4; DSG / HS; TDI

      Hallo zusammen,

      gibt es (verlässliche) Angaben, wie groß der Leistungsverlust für die jeweilige Antriebs- / Getriebevariante ist.
      Es ist klar, dass bei einer (angegebenen Serien-) Leistung von einem TDI mit 184 PS, diese nicht am Rad / auf der Straße ankommen.
      Aber wie viel davon bleibt im jeweiligen Antriebsstrang?

      Grund der Frage:
      "Vergleichsfahrt" mit einem Bekannten (TDI, 4x4, DSG, Leergewicht ca. 1.675 kg, getunt auf 214 PS / 473 Nm) und meiner Serienkiste (TDI, 4x2, DSG, Leergewicht gewogene 1.570 kg, Serienleistung 184 PS / 380 Nm) ergab, dass beim Beschleunigen, nicht aus dem Stand, sondern ab ca. 60 km/h quasi kein Unterschied festzustellen ist.
      Worüber wir beide etwas erstaunt waren, dass die 30 PS Mehrleistung respektive das höhere Drehmoment nicht zu "sehen" ist.
      Kann es wirklich sein, dass der Unterschied zwischen 4x4 und 4x2 so groß ist, was den Leistungsverlust im Antriebsstrang angeht

      Bin gespannt auf Eure Meinungen dazu.

      Danke und Gruß

      Markus
      Octavia Combi III 2.0 TDI DSG Green tec RS; Race-Blau Metallic








      ANZEIGE
      Ich Habe keine belastbaren Quellen, aber in diversen YouTube Videos unterschiedlicher Tuner hört man immer wieder, das die Verlustleistung bei aktuellen Fahrzeugen ca.:
      - FWD: 5 %
      - 4x4: 15 %

      Bei Heck angetrieben Fahrzeugen waren es glaube ich 8-10%.

      Bei der Geringen Mehrleistung beim TDI, kann das schon sein. Die Frage ist aber auch immer bei so einer kleinen mehr Leistung:
      - Wart ihr am Anfang wirklich gleich Schell?
      - Habt ihr wirklich gleichzeitig aufs Gas getreten, bzw. ist der Ladedruckaufbau bei beiden gleich schnell?

      Und 100 kg sind auch 100 kg.

      RS III Combi Folierungsideen: Link
      EDIT: Siehe fett eingefügt!

      Danke für Deine Einschätzung @lala

      Das mit dem "immer gleich schnell" ist sicher ein berechtigter Punkt, wir sind allerdings einige Kilometer auf der Autobahn gefahren und egal in welchem Geschwindigkeitsbereich, konnte der 4x4 den Abstand nicht vergrößern.
      Solche subjektiven "Messungen" sind sicher immer mit einem Fehler behaftet, aber es war schon recht eindeutig, dass egal wann und wie, der 4x4 nicht schneller / besser beschleunigt.
      Da ja eine deutliche Mehrleistung + 30 PS / +93 Nm vorhanden ist, gingen wir beide davon aus, dass der 4x4 sichtbar besser laufen muss.
      Gerade was das Moment angeht, meine ich, dass sich dies bemerkbar machen muss.

      Da dies aber nicht der Fall war, suchen wir halt nach schlüssigen Erklärungen / Gründen.
      Eine Möglichkeit ist die unterschiedliche Antriebsart, aber dass die das alles wegschluckt, erstaunt dann doch etwas.
      Octavia Combi III 2.0 TDI DSG Green tec RS; Race-Blau Metallic






      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „mhduke“ ()

      @lala

      sorry, da hat in meiner ersten Antwort das entscheidende Wort gefehlt, nämlich, dass er eben den Abstand nicht vergrößern konnte.

      Wenn man sich Deine Berechnung ansieht, was ich in ähnlicher Form auch schon gemacht habe, wird das ggf. plausibel.
      Geht man nun zusätzlich davon aus, dass, wie teils hier im Forum schon zu lesen, der Motor schon gut im Futter seht, also Leistung > 184 PS hat, wird das Ganze noch ähnlicher.

      z.B.
      190 PS x 0,95 = 180,5 PS
      214 PS x 0,85 = 181,9 PS
      Und die 1,5 PS sind jetzt sicher nicht mehr auf der Strecke nachweisbar.

      Fazit für mich: 4x4 ist gut, dann braucht es aber nen TSI der das eigentlich rechtfertigt. Bestenfalls mit einer Leistung >250 PS
      Denn mein Frontkratzer bringt seine Leistung fast immer gut auf die Straße.
      Octavia Combi III 2.0 TDI DSG Green tec RS; Race-Blau Metallic






      Das steht außer Frage, das der 4x4 gerade in den ersten zwei Gängen je nach Wetter deutliche Vorteile haben kann.

      Ich glaube auch das sich viele einen TDI 4x4 holen weil sie damit auch mal arbeiten wollen, also Anhängerbetrieb ggf. auch auf Dreck, Matsch und Schnee.

      @mhduke
      Deine ersten beiden Beiträge waren etwas gegenläufig geschrieben oder an manchen Stellen schwer zu verstehen.
      Im ersten hieß es er zieht nicht weg und im zweiten er zieht immer weg.
      Aber ich glaube das brauchen wir jetzt nicht auszudiskutieren. Da war mittlerweile verständlich.

      RS III Combi Folierungsideen: Link


      :thumbsup:
      der Alte: 1Z RS Combi, KW-Gewinde, 8x18 ET48 Zoll Audi A6, Schaltknauf Audi A3 S-Line, GTI - Fußstütze, Öldeckel Audi R8, Auspuffanlage modifiziert, S3-Ladeluftkühler
      der Neue: Octavia RS230 Combi Moon-White Perleffekt, Handgerissen, abnehmbare AHK, Amundsen, Soundsystem, variabler Ladeboden, gepfeffert V3, HJS Downpipe

      BW: 6
      PW:30
      LW:32
      Hatte vor dem RS ein A4 170 PS TDI Quattro im Direktvergleich zu einem 3er BMW mit 177 PS TDI RWD hatte ich vom Start weg nie eine Chance sobald es trocken war da,
      der Quattro zwar Grip ohne Ende jedoch nicht genug Leistung hatte um diesen Vorteil zu nutzen ,
      aus dem Rollen herraus hatten wir es jedoch auch mehrfach getestet, da waren beide Fahrzeuge recht gleich evtl. der BMW ein Tick schneller aber nix wildes -
      und auch in der Endgeschwindigkeit war der Quattro gut 5-10 km/h langsamer.
      Lediglich 2 mal in den 3 Jahren wo ich ihn hatte lag Schnee... und ja da war er im Antritt deutlich schneller als die meisten anderen...

      meine persöhnliche Meinung

      Spaß macht Allrad auf jedenfall, jedoch soltte mann nicht traurig sein wenn mann im Vergleich zu gleichstarken Fahrzeugen mal die eine oder andere Wagenlänge zurückfällt - dafür sind sie nicht gemacht da braucht es schon mehr (300 PS aufwärts um den Gripvorteil bei Trockenheit auch effektiv nutzen zu können)
      Sind denn die 214 "bewiesen" und seid ihr wirklich bis zum Ende der verfügbaren Drehzahl gefahren? Nicht vergessen, dass es bei der Zahl um die Spitzenleistung geht und die tritt erst am Ende des Drehzahlbandes auf.

      Ansonsten ist der Haldex Allrad tatsächlich nicht so der effizienteste Antrieb also ich kann mir schon vorstellen, dass der Unterschied nur von Allrad vs Fronttrieb kommt.
      Primär geht es mir darum, ob es tatsächlich sein kann, dass der 4x4 quasi 30 PS Leistung schluckt.
      Warum man sich einen 4x4 zulegt, ist bei jedem verschieden. Anhänger, Verhalten in Kurven usw.

      Vielleicht hilft es dem einen oder anderen auch bei der Entscheidungsfindung, welcher Antrieb es beim kommenden Auto werden soll.

      @RSFREAK83
      schwächer ist er nicht, wie erwähnt bin ich etwas erstaunt darüber, wie viel an Leistung im Antriebsstrang verloren geht. Hätte das deutlich weniger eingeschätzt.
      Wir werden ggf. bald wissen, was meiner tatsächlich an Leistung hat ;-)
      Octavia Combi III 2.0 TDI DSG Green tec RS; Race-Blau Metallic






      Als Info von einem Tuner:

      Alle Cuna 184 PS die bei ihm auf dem Leistungsmessstand waren, hatten alle > 190 PS. Viele 195 PS.

      Meiner hatte 192 PS.

      Als Grund gab er an, daß VW die Motoren eher im oberen Bereich lässt, da der 4x4 Triebstrang viel Leistung schluckt.
      Die Motoren werden vor dem Einbau eher nicht selektiert.
      Es ist zwar schon etwas her, und um ehrlich zu sein, hatte ich den ja von mir erstellten Thread etwas vergessen, aber nun ist es etwas klarer, warum meiner dann wohl doch ganz gut geht.

      Die jeweiligen Angaben des 4x4 wurden auf dem gleichen Prüfstand gemessen, somit sollte, selbst wenn dieser "zu hoch" misst, diese Fehlerquelle egalisiert sein.

      Mein TDI streut offensichtlich ordentlich nach oben, so wie @RS-Ring angemerkt hat.

      Siehe Leistungsdiagramm....

      Octavia Combi III 2.0 TDI DSG Green tec RS; Race-Blau Metallic






      Mein Diagramm von 08/18.
      Am deutlichsten ist das auf ca. 480 Nm gesteigerte Drehmoment bei deutlich niedrigerer Drehzahl als vorher spürbar.

      Ich hatte im Originalzustand schon den Eindruck von guter Leistung. Dies bestätigte die Eingangsmessung.
      Bilder
      • 1548952253026.jpg

        21,26 kB, 255×228, 62 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „RS-Ring“ ()

      Aber bitte beachten, dass diese Tuner Mehrleistung verkaufen. Insofern wollen die, dass da so viel wie möglich auf dem Ausdruck steht. Ich will jetzt nicht mal von Betrügern anfangen, die auf Knopfdruck eine höhere gemessene Leistung generieren (die es aber durchaus gibt) aber über die Einstellmöglichkeiten am Dyno kann man da einiges an "Mehrleistung" rausholen. Üblicherweise sind Dyno Diagramme mit einer Toleranz von +-5% angegeben, wenn keine Toleranz dabei steht ist das schon mal ein für mich wenig vertrauenswürdiges Zeichen. Die Nachkommastellen suggerieren eine Genauigkeit, die nicht gegeben ist. Siehe die beiden direkt nacheinander durchgeführten Messungen. Exakt gleiche Umgebungsbedingungen, exakt gleiches Fahrzeug und trotzdem 1,5% Abweichung. Absolute Zahlen von unterschiedlichen Prüfständen, ganz besonders ohne Angabe von Umgebungsbedingungen sind eigentlich nicht vergleichbar.

      Ich finde es auch irgendwie frech, dass die sogar rauf schreiben, dass nach EWG 80/1269 ermittelt wurde. Darin steht nämlich der folgende Satz:

      5.1.3.4. No data must be taken until torque, speed and temperature have remained substantially constant for at least one minute.

      Und wenn man jeden Messpunkt mindestens eine Minute halten muss um ihn aufzunehmen bräuchte man Stunden, um so ein Diagramm aufzuzeichnen.
      Mein Auto stand nur auf dem Prüfstand, weil ich eben mal wissen wollte, was er tatsächlich hat.
      Gemacht wurde das Ganze im Zuge eines "Dyno-Days" im "privaten" Rahmen, sprich einer hat organisiert, dass mehrere Autos von Leuten die eben Interesse daran hatten, Ihren Wagen mal auf den Prüfstand stellen durften.
      Natürlich gegen ein (wirklich) kleines Entgelt!
      Es waren Autos dabei, die teils schon getunt waren, und auch welche, wie meiner, die im absoluten Serienzustand sind.
      Für jedes Auto wurden mehrere Messungen durchgeführt. Sieht man ja auch auf dem Ausdruck.
      Da hat das Auto zwar etwas mehr PS aber dafür weniger Moment (428 Nm).


      Von daher glaube ich, dass die Messung im Grunde passt.
      Mag sein, dass der Prüfstand "etwas zu hoch" eingestellt ist, aber es waren auch Autos dabei (TSI) die mehr oder weniger genau die angegebene Serienleistung hatten.

      Selbst wenn die 5% Messungenauigkeit abgezogen werden, sind das immer noch 418 Nm.

      Schlussendlich ging es, wie eingangs erwähnt, mir persönlich nur um das Wissen, was hat die Kiste an Leistung.
      Es stand und steht für mich nicht zur Debatte ob ich was machen lasse, denn für mich läuft mein Auto gut genug.

      Nur weil die Werte gut nach oben streuen, dem Besitzer des Prüfstands gleich "Betrug" zu unterstellen, finde ich, etwas weit hergeholt. Gerade darum, weil die ja wussten, dass es rein um die Messung und nicht darum geht, dass man danach eine Leistungssteigerung verkaufen kann.
      Wenn ich das machen will, dann messe ich doch eher zu wenig um einen Anreiz zu schaffen.

      Und @lala warum sollte aufgrund dieser Werte das Fahrzeug nicht mehr legal bewegt werden dürfen?


      jm2c
      Octavia Combi III 2.0 TDI DSG Green tec RS; Race-Blau Metallic






      Weil du deine Versicherung basierend auf der Leistung des Fahrzeuges zahlst. Wenn diese Leistung stark abweicht, dann kann deine Versicherung dir Zahlungen untersahen und Manipulationen am Fahrzeug vorwerfen.

      Denn wenn du mehr Leistung eingetragen hättest, dann würdest du folglich auch mehr zahlen.

      Hast du einen 4x4? Wenn ja wurde die Haldex Sicherung gezogen und die Korrekturfaltoren dieser Situation entsprechend gesetzt? Die Haldex trennt ja den 4x4 auf wenn ausreichend Grip vorhanden ist, wenn jetzt aber mit 4x4 Verlusten gemessen wurde obwohl es eigentlich nur FWD war, dann kommt eben auch entsprechend mehr raus. Gerade by DynoDays ist oft nicht so viel Zeit das man sich mit jedem Fahrzeug im Detail beschäftigen kann.

      Ich weiß z.B. auch nicht ob der 4x4 überhaupt die gleiche Getriebeübersetzung hat wie der FWD Diesel?!

      Es fehlt z.B. auch die Angabe in welchem Gang gemessen wurde. Damit könnte man mit der Maximalen Geschwindigkeit Rückschlüsse ziehe ob die Übersetzung denn grob passt. Dazu wäre es noch interessant welche Felgen und Reifengröße bei der Messung drauf waren.

      RS III Combi Folierungsideen: Link

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „lala“ ()

      @lala

      siehe Eingangspost...

      meiner ist ein 4x2, daher fällt die Haldex weg.
      Felgen + Reifen: 8,5 x 19; 225/35R19
      Gang... weiß ich leider nicht, aber DSG

      Zum Punkt Versicherung:
      Die Manipulation muss aber dann bitte auch nachgewiesen werden. ;-)
      wo nix ist, wird es schwierig mit nachweisen
      Octavia Combi III 2.0 TDI DSG Green tec RS; Race-Blau Metallic






      Bist du gerade noch mit den 19“ern unterwegs?Wenn ja, magst du mal schauen was dein Tacho anzeigt, wenn du im 4. Gang bei 3000 U/min fährst? Das sollten so grob 116-120 km/h sein.

      Ich würde vermuten das die Messung damals im 4. Gang geschah. Nach meinen Berechnungen im Thread „Theoretische Schaltpunkte“, sollte deiner im 4. Gang bei 4700 U/min ca. 182 km/h fahren. Im 5. Gang wären es ca. 230 km/h.
      Nun ist es so das das Diagramm oben eine maximale Geschwindigkeit von 200 km/h angibt und die Kurven gehen bis 4700 U/min. Das sollte bedeuten das dein Fahrzeug in irgendeinem Gang bei 4700 U/min 200 km/h fährt.

      Das heißt ich habe mich entweder um 20-30 km/h verrechnet oder mit der Messung stimmt etwas nicht? Meine Berechnung basieren zwar auf 18“ Felgen, aber selbst wenn man dort 2% drauf rechnet, macht das keine 20 km/h aus.

      RS III Combi Folierungsideen: Link
      @lala

      Ergebnisse bzw. Erkenntnis von gestern Abend.
      Die Fotos sind leider alle viel zu schlecht, um sie hier zu posten.

      aber:
      im 4ten bei 3.000 liegen 118 km/h an

      Die Messung damals muss im 5ten Gang erfolgt sein, im 4ten läuft er gar nicht so schnell

      bei 4.200 stehen knapp 200 auf dem Tacho.

      Inwieweit das jetzt einen Einfluss auf das Messergebnis hat, kann ich nicht beurteilen.
      Octavia Combi III 2.0 TDI DSG Green tec RS; Race-Blau Metallic






      Der Abrollumfang zwischen den 17-, 18- und 19-Zöllern unterscheidet sich um weniger als 2%. Das mehr an Felge wird durch ein weniger an Gummi ausgeglichen. Sonst könnten nicht alle 3 Größen eingetragen sein.
      205/50 R17 -> 1936 mm
      225/45 R17 -> 1928 mm
      225/40 R18 -> 1937 mm
      225/35 R19 -> 1946 mm

      Das sind im Maximum 18mm Unterschied, also knapp unter 1%. (alle Umfänge habe ich mit diesem Reifenrechner ermittelt.)

      Angezeigte Geschwindigkeit ist aber auch vollkommen unabhängig von den aufgezogenen Felgen. Die Geschwindigkeit wird nur anhand der Drehzahl von entweder der Getriebeausgangswelle oder der ABS Sensoren ermittelt. In beiden Fällen würde das Auto es nicht mitbekommen, wenn das Rad auf einmal größer oder kleiner wäre. Sonst könnte man ja ohne Probleme andere Radgrößen aufziehen.

      Zu den Prüfständen: genau wie ich meinte: "mal wissen, was er hat" ist mit den allermeisten Rollenprüfständen nicht drin. Die Unterschiede selbst zwischen 2 Messungen auf dem gleichen Prüfstand unterscheiden sich dafür viel zu stark. An unterschiedlichen Tagen auf unterschiedlichen Prüfständen hat als Zahl ausgedrückt überhaupt keine Verwertbarkeit. Und selbst die +-5% gelten nur unter der Bedingung, dass der Prüfstand regelmäßig kalibriert wird und ich behaupte einfach mal, dass viele Werkstätten das wie bei anderen Messmitteln (Drehmos, Bügelmessschrauben) eher großzügig auslegen. Kalibrierung eines Rollenprüfstands ist nämlich auch nicht ganz für umsonst zu bekommen. Wenn das nicht gegeben ist dann ist der Prüfstand sicherlich noch für qualitative Aussagen zu gebrauchen (die neue Software erhöht die Spitzenleistung um ca 15%), quantitative Aussagen (mein Auto hat 192PS Spitzenleistung) kann man aus einem nicht kalibrierten Prüfstand, der nicht unter Normbedingungen betrieben wird nicht rausholen. Also doch kann man. Die sind dann aber genauso verwertbar wie wenn du sie dir würfelst oder mit ein paar Dartpfeilen ermittelst.

      Wie sagte schon mein Messtechnik Professor: "Wer misst, misst Mist"
      Und wer mit nicht kalibrierten Messgeräten misst, der misst nicht - der schätzt.

      Sofern auf dem Auto wirklich die originale Software drauf ist würde ich mir in Sachen Versicherung keine Sorgen machen. Die einzige Art und Weise, wie ein Gutachter verlässlich auf Manipulation überprüfen kann ist die Prüfsumme des MSG. Wenn die passt dann kann dir keiner rechtlich haltbar eine Manipulation vorwerfen. Serienstreuung bzw falsch geprüfte Typengenehmigungen kann man nicht dir in die Schuhe schieben.
      es ist definitiv keine Software oder sonst was am Auto gemacht.
      Fahrwerk, Felgen, usw. ja. aber nix was Einfluss auf die Motorleistung hat bzw. haben könnte.

      Was den Prüfstand angeht.
      Ich weiß nicht, ob und wie der kalibriert ist.
      Wie gesagt, es waren einiges Autos an dem Tag. Und eigentlich bei allen kam mehr oder weniger das raus, was erwartet wurde.
      Außer bei meinem....
      Octavia Combi III 2.0 TDI DSG Green tec RS; Race-Blau Metallic






      mhduke schrieb:

      Wie gesagt, es waren einiges Autos an dem Tag. Und eigentlich bei allen kam mehr oder weniger das raus, was erwartet wurde.
      Naja, viel mehr wird beim kalibrieren ja auch nicht gemacht :D , du nimmst eine bekannte Größe und schaust wie weit dein Messgerät daneben liegt und wenn der Wert innerhalb der Toleranz ist, ist alles gut.

      Könnte man als Hobbymethode nicht einfach Zeiten auf der Straße zum Vergleich nehmen und wenn der 4x4 z.B. (ähnlich) schnell wieder der TDI ohne 4x4 ist, sollte da doch mehr Leistung anliegen um den Verlust aus zu gleichen?
      Signatur ...
      Wie oben geschrieben, sollte deiner bei 4700 U/min im 4. Gang bei 182 km/h sein und im 5. Gang bei 230 km/h.
      Beides liegt weit (20-30 km/h) von den Angaben im Diagramm entfernt und deutet demnach darauf hin das die Getriebeübersetzung bei der Messung falsch war. Daraus resultieren natürlich auch andere Werte, weil die Motordrehzahl nicht zu dem passt was der Prüfstand denkt.

      Leistung wird aus Drehmoment und Drehzahl berechnet. Wenn die Übersetzung nicht passt, sind flasche Berechnungen von Drehmoment an der Rolle zu Drehmoment am Motor eie Folge. Wenn die Motordrehzahl nicht zum (falsch) ermittelten Motordrehmoment passt, dann wird es nicht genauer...

      Was waren dennndie anderem Referenzfahrzeuge auf die du dich beziehst? Waren das Alle 5E RS TDI mit 2WD? Wenn ja dann weicht deiner ggf tatsächlich nach oben ab, wenn es andere Fahrzeuge waren, dann benötigt deiner andere Parameter im Prüfstand, und um eben diese Parameter geht es hier, ich bezweifele das diese 100 % korrekt waren.

      Das muss übrigens nicht der LPS Betreiber absichtlich getan haben, vielleicht hat er diese bereits falsch von irgendwo her bekommen und weiß gar nicht das diese falsch sind oder nicht für dein Fahrzeug gedacht sind.

      RS III Combi Folierungsideen: Link

      lala schrieb:

      Wie oben geschrieben, sollte deiner bei 4700 U/min im 4. Gang bei 182 km/h sein und im 5. Gang bei 230 km/h.
      Beides liegt weit (20-30 km/h) von den Angaben im Diagramm entfernt und deutet demnach darauf hin das die Getriebeübersetzung bei der Messung…


      ??? ?(

      aber das kommt doch hin?

      ich hab bei 4.200 U/min. ca. 200 km/h, du sagst er müsste bei 4.700 U/min bei 230 km/h sein.
      ist ja auch aus der Tabelle in Deinem Thread "Theoretische Schaltpunkte" so zu sehen....
      Dann passt doch die Übersetzung genau zu dem, was in der Tabelle steht.

      Oder was hab ich jetzt noch falsch verstanden?
      Octavia Combi III 2.0 TDI DSG Green tec RS; Race-Blau Metallic






      lala schrieb:

      Was waren dennndie anderem Referenzfahrzeuge auf die du dich beziehst?


      Da war quasi alles dabei, was es an O3 gibt.
      TDI (4x2 und 4x4), TSI (Serie und Leistungsgesteigert)
      ein BMW (weiß nicht mehr genau welches Modell)

      Wenn die jetzt nicht den Prüfstand auf das jeweilige Fahrzeug eingestellt hätten, wieso passen die anderen dann in ca.
      Ein TSI (245) hatte in ca. die Serienleistung, die TDI´s waren eher drüber, ein TSI (230) auch leicht.

      Warum nun meiner hier den großen "Ausreißer" darstellt, weiß ich nicht.
      Ich gehe aber, so lange mir keiner das Gegenteil wirklich beweist, davon aus, dass die Messung passt.

      Wir können ja, wenn es nicht zu weit weg ist, mal gemeinsam nen Prüfstand Deiner Wahl besuchen ;-)
      Octavia Combi III 2.0 TDI DSG Green tec RS; Race-Blau Metallic






      Ich stelle die Frage nochmal genauer: „Wieviele 5E RS TDI mit 4x2 und DSG (falls du HS hast, dann DSG durch HS ersetzen) waren dabei?“.
      Alles was von genau dieser Angabe abweicht, ist nicht direkt vergleichbar! Weil es beim 4x4 andere Verluste gibt und der TSI eine ganz andere Übersetzung hat.


      mhduke schrieb:


      ich hab bei 4.200 U/min. ca. 200 km/h, du sagst er müsste bei 4.700 U/min bei 230 km/h sein.

      Nein eben nicht, dein Diagramm oben sagt das du bei der Messung 200 km/h bei 4700 U/min gefahren bist! Und das ist meilenweit daneben.

      Du fährst:
      - 180 km/h bei 4700 im 4.
      - 230 km/h bei 4700 im 5.
      Das was auf dem Diagramm steht funktioniert nicht.



      RS III Combi Folierungsideen: Link

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „lala“ ()

      da geb ich dir vollkommen Recht.
      Aber ziehen wir einfach mal ein paar Prozent ab, von dem was da ausgedruckt ist, weil der Prüfstand nicht soooo genau ist, dann kommt man ggf. schon wieder hin. ;-)

      Das Angebot das auf einem anderen Prüfstand zu verifizieren steht dennoch. Schon im eigene Interesse.
      Octavia Combi III 2.0 TDI DSG Green tec RS; Race-Blau Metallic






    Ungelesene Beiträge Alles als gelesen markieren