ANZEIGE

Leistungsverlust im Antriebsstrang; 4x2 / 4x4; DSG / HS; TDI

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Leistungsverlust im Antriebsstrang; 4x2 / 4x4; DSG / HS; TDI

      Hallo zusammen,

      gibt es (verlässliche) Angaben, wie groß der Leistungsverlust für die jeweilige Antriebs- / Getriebevariante ist.
      Es ist klar, dass bei einer (angegebenen Serien-) Leistung von einem TDI mit 184 PS, diese nicht am Rad / auf der Straße ankommen.
      Aber wie viel davon bleibt im jeweiligen Antriebsstrang?

      Grund der Frage:
      "Vergleichsfahrt" mit einem Bekannten (TDI, 4x4, DSG, Leergewicht ca. 1.675 kg, getunt auf 214 PS / 473 Nm) und meiner Serienkiste (TDI, 4x2, DSG, Leergewicht gewogene 1.570 kg, Serienleistung 184 PS / 380 Nm) ergab, dass beim Beschleunigen, nicht aus dem Stand, sondern ab ca. 60 km/h quasi kein Unterschied festzustellen ist.
      Worüber wir beide etwas erstaunt waren, dass die 30 PS Mehrleistung respektive das höhere Drehmoment nicht zu "sehen" ist.
      Kann es wirklich sein, dass der Unterschied zwischen 4x4 und 4x2 so groß ist, was den Leistungsverlust im Antriebsstrang angeht

      Bin gespannt auf Eure Meinungen dazu.

      Danke und Gruß

      Markus
      Octavia Combi III 2.0 TDI DSG Green tec RS; Race-Blau Metallic






      Ich Habe keine belastbaren Quellen, aber in diversen YouTube Videos unterschiedlicher Tuner hört man immer wieder, das die Verlustleistung bei aktuellen Fahrzeugen ca.:
      - FWD: 5 %
      - 4x4: 15 %

      Bei Heck angetrieben Fahrzeugen waren es glaube ich 8-10%.

      Bei der Geringen Mehrleistung beim TDI, kann das schon sein. Die Frage ist aber auch immer bei so einer kleinen mehr Leistung:
      - Wart ihr am Anfang wirklich gleich Schell?
      - Habt ihr wirklich gleichzeitig aufs Gas getreten, bzw. ist der Ladedruckaufbau bei beiden gleich schnell?

      Und 100 kg sind auch 100 kg.

      RS III Combi Folierungsideen: Link
      EDIT: Siehe fett eingefügt!

      Danke für Deine Einschätzung @lala

      Das mit dem "immer gleich schnell" ist sicher ein berechtigter Punkt, wir sind allerdings einige Kilometer auf der Autobahn gefahren und egal in welchem Geschwindigkeitsbereich, konnte der 4x4 den Abstand nicht vergrößern.
      Solche subjektiven "Messungen" sind sicher immer mit einem Fehler behaftet, aber es war schon recht eindeutig, dass egal wann und wie, der 4x4 nicht schneller / besser beschleunigt.
      Da ja eine deutliche Mehrleistung + 30 PS / +93 Nm vorhanden ist, gingen wir beide davon aus, dass der 4x4 sichtbar besser laufen muss.
      Gerade was das Moment angeht, meine ich, dass sich dies bemerkbar machen muss.

      Da dies aber nicht der Fall war, suchen wir halt nach schlüssigen Erklärungen / Gründen.
      Eine Möglichkeit ist die unterschiedliche Antriebsart, aber dass die das alles wegschluckt, erstaunt dann doch etwas.
      Octavia Combi III 2.0 TDI DSG Green tec RS; Race-Blau Metallic






      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „mhduke“ ()

      @lala

      sorry, da hat in meiner ersten Antwort das entscheidende Wort gefehlt, nämlich, dass er eben den Abstand nicht vergrößern konnte.

      Wenn man sich Deine Berechnung ansieht, was ich in ähnlicher Form auch schon gemacht habe, wird das ggf. plausibel.
      Geht man nun zusätzlich davon aus, dass, wie teils hier im Forum schon zu lesen, der Motor schon gut im Futter seht, also Leistung > 184 PS hat, wird das Ganze noch ähnlicher.

      z.B.
      190 PS x 0,95 = 180,5 PS
      214 PS x 0,85 = 181,9 PS
      Und die 1,5 PS sind jetzt sicher nicht mehr auf der Strecke nachweisbar.

      Fazit für mich: 4x4 ist gut, dann braucht es aber nen TSI der das eigentlich rechtfertigt. Bestenfalls mit einer Leistung >250 PS
      Denn mein Frontkratzer bringt seine Leistung fast immer gut auf die Straße.
      Octavia Combi III 2.0 TDI DSG Green tec RS; Race-Blau Metallic






      Das steht außer Frage, das der 4x4 gerade in den ersten zwei Gängen je nach Wetter deutliche Vorteile haben kann.

      Ich glaube auch das sich viele einen TDI 4x4 holen weil sie damit auch mal arbeiten wollen, also Anhängerbetrieb ggf. auch auf Dreck, Matsch und Schnee.

      @mhduke
      Deine ersten beiden Beiträge waren etwas gegenläufig geschrieben oder an manchen Stellen schwer zu verstehen.
      Im ersten hieß es er zieht nicht weg und im zweiten er zieht immer weg.
      Aber ich glaube das brauchen wir jetzt nicht auszudiskutieren. Da war mittlerweile verständlich.

      RS III Combi Folierungsideen: Link


      :thumbsup:
      der Alte: 1Z RS Combi, KW-Gewinde, 8x18 ET48 Zoll Audi A6, Schaltknauf Audi A3 S-Line, GTI - Fußstütze, Öldeckel Audi R8, Auspuffanlage modifiziert, S3-Ladeluftkühler
      der Neue: Octavia RS230 Combi Moon-White Perleffekt, Handgerissen, abnehmbare AHK, Amundsen, Soundsystem, variabler Ladeboden, gepfeffert V3, HJS Downpipe

      BW: 6
      PW:30
      LW:32
      Hatte vor dem RS ein A4 170 PS TDI Quattro im Direktvergleich zu einem 3er BMW mit 177 PS TDI RWD hatte ich vom Start weg nie eine Chance sobald es trocken war da,
      der Quattro zwar Grip ohne Ende jedoch nicht genug Leistung hatte um diesen Vorteil zu nutzen ,
      aus dem Rollen herraus hatten wir es jedoch auch mehrfach getestet, da waren beide Fahrzeuge recht gleich evtl. der BMW ein Tick schneller aber nix wildes -
      und auch in der Endgeschwindigkeit war der Quattro gut 5-10 km/h langsamer.
      Lediglich 2 mal in den 3 Jahren wo ich ihn hatte lag Schnee... und ja da war er im Antritt deutlich schneller als die meisten anderen...

      meine persöhnliche Meinung

      Spaß macht Allrad auf jedenfall, jedoch soltte mann nicht traurig sein wenn mann im Vergleich zu gleichstarken Fahrzeugen mal die eine oder andere Wagenlänge zurückfällt - dafür sind sie nicht gemacht da braucht es schon mehr (300 PS aufwärts um den Gripvorteil bei Trockenheit auch effektiv nutzen zu können)
      Sind denn die 214 "bewiesen" und seid ihr wirklich bis zum Ende der verfügbaren Drehzahl gefahren? Nicht vergessen, dass es bei der Zahl um die Spitzenleistung geht und die tritt erst am Ende des Drehzahlbandes auf.

      Ansonsten ist der Haldex Allrad tatsächlich nicht so der effizienteste Antrieb also ich kann mir schon vorstellen, dass der Unterschied nur von Allrad vs Fronttrieb kommt.
      Primär geht es mir darum, ob es tatsächlich sein kann, dass der 4x4 quasi 30 PS Leistung schluckt.
      Warum man sich einen 4x4 zulegt, ist bei jedem verschieden. Anhänger, Verhalten in Kurven usw.

      Vielleicht hilft es dem einen oder anderen auch bei der Entscheidungsfindung, welcher Antrieb es beim kommenden Auto werden soll.

      @RSFREAK83
      schwächer ist er nicht, wie erwähnt bin ich etwas erstaunt darüber, wie viel an Leistung im Antriebsstrang verloren geht. Hätte das deutlich weniger eingeschätzt.
      Wir werden ggf. bald wissen, was meiner tatsächlich an Leistung hat ;-)
      Octavia Combi III 2.0 TDI DSG Green tec RS; Race-Blau Metallic






    Ungelesene Beiträge Alles als gelesen markieren