ANZEIGE

Skoda Umweltprämie 2017

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Skoda Umweltprämie 2017

      Hallo zusammen ,

      Hatte jetzt zufällig im Netz entdeckt das VW und Audi eine Umweltprämie anbieten.

      Angeblich soll Skoda da mitgezogen haben und auf den Octavia bei der Abgabe eines Euro 1 bis Euro 4 Diesel einen Nachlass von 5000 Euro gewähren.

      Kann das jemand bestätigen?

      Lieben Gruß
      Das ist echt verrückt:

      Man betrügt den Kunden, die Regierung(?), die Umwelt.
      Als es rauskommt, gibt man es nicht so wirklich zu und entschuldigt sich schon gar nicht.
      Den daraus entstandenen Image-Schaden eines ganzen Motorentyps nutzt man dann auch noch dazu,
      noch mehr Autos an die zu verkaufen, die man zuvor betrogen hat.
      (Mit seinem alten Wagen kann man sich ja jetzt nicht mehr sehen lassen).

      Ich will diese "Umweltprämie" nicht bewerten.
      Ich wollte nur mal aufzeigen, wie schräg das doch ist.
      Bisher: Combi TDI DSG, Business Traveller, ACC, Proaktiver Insassenschutz, Kessy incl. Alarmanlage, Parklenkassistent, Vollleder mit roten Ziernähten, Canton Soundsystem, Variabler Ladeboden
      EZ: 04/15
      Aktuell: Combi RS245 DSG, Mit 'alles' außer Panoramadach und Standheizung
      - Bestellt (KW28 / 2017)
      - PW: KW8 (2018)
      - Ankunft beim Händler: KW11
      - Lieferung an mich: Zur Leasingablöse in KW14
      Hallo!

      Meine Freundin hat sich Anfang Juni einen neuen Rapid Spaceback MC 1.6 TDI bestellt.

      Gestern hatte ich auch von der Prämie gelesen, würde für uns 3.500€ bedeuten.

      Liefertermin des Autos ist noch ungewiss.

      Hab mal Skoda Deutschland angeschrieben, wie wir diese Prämie noch erhalten, da sie derzeit einen Golf 3 1.9 TDI fährt, der abgegeben werden kann.


      Ich kann mir die Antwort zwar schon denken, aber mal abwarten, was da kommt.
      Octavia RS TDI Kombi (5E) - Stahlgrau, Schalter
      Genau dieses Problem habe ich jetzt auch .

      Habe mein Fahrzeug noch nicht erhalten .
      Bestellt ist ein Octavia RS der diese Woche gebaut werden soll .

      Beim Kauf eines Octavia soll es 5000 Euro als Prämie geben .

      Deswegen ärgert es mich grad umso mehr das diese Prämie jetzt plötzlich kommt und ich diese nun nicht mehr nutzen kann .
      @Froschf...gruen
      Und dann kauft man einen neuen Euro6 Diesel ohne Adblue Abgasreinigung, ist dann auch wieder nicht wirklich sauber, kassiert die Prämie und freut sich.
      Ab Januar 2018 kommen dann die ersten Fahrverbote und der neue Diesel muss auch draußen bleiben.
      Es glaubt hier doch hoffentlich keiner, dass die magische Software die Luft sauberer macht.
      Das ist nicht nur verrückt, das ist krank, unglaublich was da abgeht.
      Eigentlich ist es Abzocke :Man wartet ein halbes Jahr und länger auf sein Auto . Dann kommt diese Prämie und das Auto ist noch immer nicht da / auch noch nicht zugelassen !Bespiel :2 Identische Autos werden bestellt , eins von mir und eins vom Autohaus !beife Autos werden vor der Prömie im Februar bestellt, und beide werden im August geliefert!ich hole meinen ab und bezahle den alten Preis.Am gleichen Tag findet sich ein Köufer für das andere Fahrzeug und der bezahlt eben 5000Euro weniger.

      Ich hätte dafür Verständnis wenn ich mein Fahrzeug schon zugelassen und erhalten hätte. Aber so kann das nun wirklich nicht richtig sein.

      iEs wird da sicherlich noch einige mehr geben die auf ihre Fahrzeuge warten und zu dieser Prämie berechtigt wären .

      Ich denke aber mal das diese Aktion dazu dienen soll den Ruf aufzubessern , aber es könnte genau zum Gegenteil führen wenn Skoda sich auf Nachfrage quer stellt , nachträglich nichts ändert und sich viele Kunden die davon betroffen wären an die Medien wenden
      Was ist denn ausschlaggebend für den Erhalt der Prämie : Bestellung oder Erstzulassung?

      Bei Bestellung wurde auch das Autohaus keine Prämie mehr bekommen. Bei Erstzulassung bekommt ihr die Prämie ja dann auch. Anders wäre es da nur wieder, wenn das Fahrzeug schon auf das Autohaus zugelassen war. Ansonsten würde die Prämie ja bei jedem Halterwechsel bezahlt, was ich nicht glaube.
      So ist das leider.
      Wenn man sich heute im Onlineshop das neue Smartphone bestellt und am nächsten Tag haben die eine Sonderaktion,
      hat man auch die A....karte gezogen.

      Mit der "Umweltprämie" will man ja (vermutlich) Vertrauen zurückgewinnen. Aber:
      Würden die Hersteller mit ihren Kunden ehrlich(er) umgehen, wäre der Dieselskandal nicht derart eskaliert.
      Die sitzen halt (noch?) auf einem hohen Ross. Das weiß jeder, der z.B. bei einem 2,5 Jahre alten Wagen mit 40.000km Laufleistung einen Getriebeschaden hatte.
      Kundenzufriedenheit? Imageerhalt? Fairness?
      --> Da bekommt man (bildlich gesprochen) den Mittelfinger gezeigt und wird zum Ausgang gebeten.
      Bisher: Combi TDI DSG, Business Traveller, ACC, Proaktiver Insassenschutz, Kessy incl. Alarmanlage, Parklenkassistent, Vollleder mit roten Ziernähten, Canton Soundsystem, Variabler Ladeboden
      EZ: 04/15
      Aktuell: Combi RS245 DSG, Mit 'alles' außer Panoramadach und Standheizung
      - Bestellt (KW28 / 2017)
      - PW: KW8 (2018)
      - Ankunft beim Händler: KW11
      - Lieferung an mich: Zur Leasingablöse in KW14
      hier mal der off. presse text dazu...

      ŠKODA PRESSE | Informationen aus erster Hand

      ich versteh das so, dass es quasi eine vom hersteller angebrachte abwrackprämie ist!
      heisst also, keine inzahlungnahme, sondern wirklich nur eine reine abgabe mit verschrottung eines altfahrzeugs damit man die prämie erhält.
      lohnt sich sicher für ganz alte fahrzeuge die kaum merh wert haben, mein euro4 A3 der 12 jahre ist hat einen höheren wert als die prämie ;)

      ansonsten seh ich es wie frosch.... warum sollte man sich da ärgern?
      man weiß nie was kommt, freu dich lieber auf dein neues auto :)

      meins wurde am 1.8. gebaut und ich kann es bald in empfang nehmen!
      Octavia Combi RS 4x4 FL stahlgrau - :)
      BW - KW07
      PW - KW31
      LW - KW36
      Laut meinem Händler ersetzt es den regulären Bonus von 892,50 Euro und dafür kommen die 5000 Euro oben drauf .

      In meinem Fall macht das einen Unterschied von 4107,50 Euro !

      Ich habe zum Zeitpunkt der Bestellung ein Angebot eines Autovermittlers ausgedruckt und bin damit zum Händler . Habe es jetzt nochmal durchrechnen lassen und es bestätigt sich , die Umweltprämie kommt nochmal oben drauf wodurch das Fahrzeug nochmsl 4107,50 günstiger ist als zuvor!

      heisst wenn man zuvor 18,5% Nachlass bekommen hat , sind es nun 27,5% !

      Ausschlagenbend ist dabei wohl das Datum
      auf dem Kaufvertrag.

      @badworseme
      Es kommt definitiv nicht aufs gleiche raus und dieses habe ich sowohl vom Händler gehört und nun auch mit eigenen Augen gesehen .

      @Froschf...gruen
      Eigentlich hast du recht und wenn ich mein Auto schon hätte würde es mich auch nicht interessieren .Aber da ich das Auto noch immer nicht habe geht es mir tierisch gegen den Strich . Mein Verkäufer kümmert sich aber darum und hat sich mit Skoda in Verbindung gesetzt damit ich die Umweltprämie auch noch bekomme.
      Diese Informationen habe die Autohäuser bekommen .

      Es soll wohl das Datum zählen welches auf dem Kaufvertrag steht , die Erstzulassung auch wenn sie in den Zeitraum fällt soll nicht zählen !
      Bilder
      • IMG_5774.PNG

        56,39 kB, 704×211, 86 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „sn4k3xx“ ()

      Ich vermute mal die Bereitschaft des Autohauses das zu ändern hängt von den Kosten ab bzw die Prämie die ein Autohaus kriegt beim Verkauf.
      Wenn, durch die Änderung, deren Prämie oder Umsatz sinkt, dürfte es wenige geben die das machen wollen.
      Ich hoffe noch auf eine Änderung der Daten oder ein entgegenkommen, mache mir aber wenig Hoffnungen.
      **********************
      RS 4X4 TDI Grün (Klar Matt Foliert)
      Freudiger Besitzer seit 15. November 2017
      **********************
      Danke @sn4k3xx für die Info!

      War gestern im Autohaus und hatte trotzdem mal nachgefragt, da sagte der :) ich könne maximal die Bestellung stornieren und neu bestellen... Wäre quatsch.

      Naja, mal sehen. Auslieferung August. Produktionsdatum KW35...

      Was liefern, was noch nicht gebaut wurde...schwer.

      Deshalb erhalten wir ab 1.9. einen Mietwagen auf Kosten von Skoda.
      Octavia RS TDI Kombi (5E) - Stahlgrau, Schalter
      Ka zu welchen Bedingungen du stornieren kannst. Aber frag deinen Händler doch mal, ob du stornieren kannst, aber er den Wagen trotzdem weiter für sich bestellt, ihn dann kurz auf sich zulässt und ihn ein paar Tage im Showroom stehen lässt. Dann kommst du zufällig vorbei und kaufst ihn. Dann ist der Kaufvertrag ja später zu Stande gekommen und im Schreiben oben steht ja auch was von gebrauchten Fahrzeugen.

      RS III Combi Folierungsideen: Link
      Die 5000€ "Prämie" ist ein bisschen tricky... Denn man "spart" nicht wirklich 5000€ ;)
      Da es die Prämie nur bei Verschrottung gibt hat das Altfahrzeug buchtechnisch einen Wert von 0€.
      Das ist Quatsch. Gebe ich meinen alten Golf mit EU4 ab und der hat nen Rest/Straßenwert von 2000€ dann "spare" ich nur 3000€.
      Soweit so gut. Ich denke aber doch dass der Händler hier schön mitkalkuliert und dann sinds realistisch vielleicht noch 1500€ Extrarabatt.
      Ist jetzt das alte Auto mehr Wert (z.B. 3000€) dann sinds nur noch 500€ Bonus.

      Das einzig gute daran ist, dass die alten "Drecksschleudern" sofort aus dem Verkehr gezogen werden und gar nicht erst nach Frankreich, Spanien oder Polen usw. gehen.
      Das paradoxe daran ist, dass ich mit der Prämie einen etwas weniger schmuddeligen EU6 Diesel ohne Adblue kaufen könnte, was auf lange Sicht auch wieder zu Problemen führt.
      Aber viele werden jetzt wohl auf Benzin umsteigen. Somit ist das schon mal ein etwas grüner Schachzug vom VAG Konzern.

      An der bestehenden Problematik mit den EU5 Dieseln und den noch folgenden EU6 ohne Adblue Problemen ändert das gar nichts.
      2.0 TSI DSG, brilliant silber metallic, graue Naht, Black Design, Gemini anthrazit, Panoramadach, beheizbare WSS, Business Amundsen, Fahrprofilauswahl, elektr. Heckklappe, Doppelter Ladeboden, Ablage Plus, Parklenkassistent, Isofix Beifahrer, proaktiver Insassenschutz, Seitenairbags hinten, Stahlreserverad, 2 Jahre Anschlussgarantie

      BW 11
      PW 20
      LW 23
      Ich frag mich echt, wie die Menschheit früher überlebt hat.
      Das ist doch nix anderes als die Leute gefügig zu machen. Und Geld ist eben das beste Lockmittel. Wie als wenn man nem Löwen ein Stück Fleisch hinwirft.

      Ich muss mir ehrlich verarscht vorkommen, denn ein Dieselpartikelfilter scheint ja nutzlos zu sein, wenn die aktuellen Diesel immer noch so "dreckig" sind.

      Ich glaube, mich haben 5000 Euro noch nie so wenig interessiert.
      Der heißt nicht Diesel-NOx-Filter, sondern Diesel-Partikelfilter. NOXen tut der nix, bei Partikeln im Abgas ist der aber sehr effektiv. Für die NOXe gibt es den sogenannten SCR-Katalysator
      Da NOXe im Gegensatz zu Partikeln gasförmig sind und in viel zu hoher Anzahl auftreten, lassen die sich nicht vernünftig wegfiltern sondern nur weg-reagieren. Die AdBlue-freie Lösung mit Speicherkat funktioniert nur bei betriebswarmem Motor und macht teilweise den Verbrauchsvorteil wieder dahin.

      "früher" gab es mal den großen Aufschrei wegen Feinstaub, dann haben alle Diesel einen Partikelfilter bekommen. Jetzt gibt es den großen Aufschrei wegen NOXen. In ein paar Jahren geht das Spiel dann mit dem Benziner von vorne los
      OT:
      @badworseme korrekt, die Technologien für einen möglichen "sauberen" Diesel sind am Markt, nur wenn es dem Kunden nicht zugetraut wird, dass er halt neben dem normalen Tanken zusätzlich während der Wartezeit ein paar Liter Adblue nachkippen könnte, wär die ganze Thematik ja fast schon überflüssig aber für das Sommerloch bietet sich das halt an. Fahrverbote werden sowieso nur für < Euro5/6 ausgesprochen, falls die jemals überhaupt kommen sollten. Stuttgart ist ja insofern ein witziger Vorreiter, weil die sich die ganze Aerodynamik der Stadt selber kaputt gemacht haben und sich nun wundern, warum die Luft dort so schlecht ist - falls das wen interessiert, das KIT (Karlsruhe Institute of Technology) hat da spannende Vorträge... Und das Thema Feinstaub kommt spätestens 2018 erneut, da ja jetzt schon erste Modelle mit Ottopartikelfilter ausgerüstet werden weil man gemerkt hat, wieviel TSI an Partikel in die Luft ballern. Elektroumstieg schön und gut, nur ohne EE und mit Atomstrom ohne Nachhaltigkeit wird halt niemanden weiter bringen, das Denken mit dem Strom aus der Steckdose sollte halt auch den letzten noch so "entscheidungsfreudigen und polemischen" Politiker zum Umdenken zwingen.
      O3 5E RS Combi | TDI Quarz-Grau Metallic | BJ 11/2016

      WoodyWood schrieb:

      Das einzig gute daran ist, dass die alten "Drecksschleudern" sofort aus dem Verkehr gezogen werden und gar nicht erst nach Frankreich, Spanien oder Polen usw. gehen.


      Das glaubst du doch nicht wirklich????
      Ein Betriebswirtschaftlich arbeitendes Unternehmen, das seine Ehrlichkeit gegenüber dem Kunden und sein Gewissen gegenüber der Natur in der Vergangenheit immer wieder bewiesen hat,
      nimmt jetzt auch noch die Entsorgungskosten für Fahrzeuge auf sich die in einem guten Fahrbereiten Zustand sind, anstelle sie weiterzuverkaufen?
      Für diese ehrenwerte Tat bekommt der Vorstand bestimmt ein tolles Geschenk vom Weihnachtsmann.

      badworseme schrieb:

      "früher" gab es mal den großen Aufschrei wegen Feinstaub, dann haben alle Diesel einen Partikelfilter bekommen. Jetzt gibt es den großen Aufschrei wegen NOXen.


      "Früher" hat aber kein Hersteller behauptet, das seine Autos die Partikel doch schon längst rausfiltern.
      Die "NOXe" wurden aber die letzten Jahre angeblich schon längst entfernt, was sich aber als Betrug entpuppt hat.

      Bisher: Combi TDI DSG, Business Traveller, ACC, Proaktiver Insassenschutz, Kessy incl. Alarmanlage, Parklenkassistent, Vollleder mit roten Ziernähten, Canton Soundsystem, Variabler Ladeboden
      EZ: 04/15
      Aktuell: Combi RS245 DSG, Mit 'alles' außer Panoramadach und Standheizung
      - Bestellt (KW28 / 2017)
      - PW: KW8 (2018)
      - Ankunft beim Händler: KW11
      - Lieferung an mich: Zur Leasingablöse in KW14

      Skoda Umweltprämie 2017

      Froschf...gruen schrieb:



      Das glaubst du doch nicht wirklich????
      Ein Betriebswirtschaftlich arbeitendes Unternehmen, das seine Ehrlichkeit gegenüber dem Kunden und sein Gewissen gegenüber der Natur in der Vergangenheit immer wieder bewiesen hat,
      nimmt jetzt auch noch die Entsorgungskosten für Fahrzeuge auf sich die in einem guten Fahrbereiten Zustand sind, anstelle sie weiterzuverkaufen?
      Für diese ehrenwerte Tat bekommt der Vorstand bestimmt ein tolles Geschenk vom Weihnachtsmann.



      @froschf...gruen: Das glaubst du doch nicht wirklich????

      Die Prämie wird dem Autohaus nur ausgezahlt wenn das Autohaus dem Konzern einen Verwertungsnachweis erbringt. Meinst du wirklich das Autohaus lässt sich die Prämie entgehen und zahlt sie aus eigener Tasche nur um dem Konzern was Gutes zutun? Haha

      Und warum bringen Laien immer alles durcheinander. Wenn die Autohäuser die Fahrzeuge verkaufen würden, dann würde der Konzern und der Verstand davon überhaupt nichts haben. Der Konzern zahlt dem Autohaus die Prämie bei korrekten Nachweis und Einhaltung der Prämien. Mit der Abwicklung des Gebrauchtwagens hat der Konzern gar nichts zutun. Bitte nicht immer alles vermischen...
      Verzeihung!
      In den Medien kommt das mit dem Verschrotten nicht so rüber.
      Da heißt es immer nur, "Wenn man seinen alten abgibt".
      Bisher: Combi TDI DSG, Business Traveller, ACC, Proaktiver Insassenschutz, Kessy incl. Alarmanlage, Parklenkassistent, Vollleder mit roten Ziernähten, Canton Soundsystem, Variabler Ladeboden
      EZ: 04/15
      Aktuell: Combi RS245 DSG, Mit 'alles' außer Panoramadach und Standheizung
      - Bestellt (KW28 / 2017)
      - PW: KW8 (2018)
      - Ankunft beim Händler: KW11
      - Lieferung an mich: Zur Leasingablöse in KW14
      Meinst du wirklich das Autohaus lässt sich die Prämie entgehen und zahlt sie aus eigener Tasche nur um dem Konzern was Gutes zutun? Haha


      Da hast du vollkommen Recht. VW kümmert sich auch nicht um die Autohäuser. Diese müssen nun EXTRA für die Elektro-Autos ihre Werkstatt umbauen und neues Zeug kaufen, aus eigener Tasche.
      Ich war damals Teile-Fahrer nachts mit 12t-LKW und hab noch gute Kontakte und bekomm Infos aus ziemlich erster Hand. Da erfahr ich immer wie es in anderen AHs aussieht, anhand der Teilelieferung, die grad von nem guten Freund nachts beliefert werden. Es werden immer mehr kleinere AHs aus Elektro-Gründen aussterben. Kleinere AHs haben sich anscheinend schon zusammengeschlossen, haben ne grössere Halle gemietet, die sie dann herrichten und zusammen betreiben (wollen), als einen grossen Hauptsitz / Werkstatt / Verkauf. Ich werde demnächst mal daran vorbeifahren und schauen.

      Skoda Umweltprämie 2017

      Genau so schaut es aus. Entweder man kauft alle Spezialwerkzeuge und macht alle Lehrgänge, die vorgeschrieben sind oder einem werden halt die Schilder an der Fassade abgeschraubt. Dabei ist's dem Konzern völlig egal wie das kleine private Autohaus Müller Meier Schulze das bezahlt.

      Viele müssen sich mal vor Augen halten, dass die kleinen Autohäuser mit dem großen Konzern keine gemeinsame Sache machen aber alle Folgen ausbaden müssen. Genauso bei der Diesel Problematik. Daher leben und leben lassen. Die Zeiten, dass sich die kleinen Autohaus am Kunden eine goldene Nase verdienen sind seit 30 Jahren vorbei. Wie viele Markenhäuser mussten schließen trotz 150€ Verrechnungssatz. Selbst damit lassen sich nicht immer alle Kosten decken...

      eddy90 schrieb:

      Entweder man kauft alle Spezialwerkzeuge und macht alle Lehrgänge, die vorgeschrieben sind


      Das ist doch eines DER Argumente, zur Vertragswerkstatt anstelle zur Freien Werkstatt zu fahren!
      Wenn die das nicht müssten, hätte ich kein Argument mehr was FÜR die Vertragswerkstatt spricht.

      --> Vielleicht bin ich noch zu müde, aber mir fällt grad überhaupt kein weiterer Grund ein, warum man eine Vertragswerkstatt einer Freien Werkstatt vorziehen sollte.
      Bisher: Combi TDI DSG, Business Traveller, ACC, Proaktiver Insassenschutz, Kessy incl. Alarmanlage, Parklenkassistent, Vollleder mit roten Ziernähten, Canton Soundsystem, Variabler Ladeboden
      EZ: 04/15
      Aktuell: Combi RS245 DSG, Mit 'alles' außer Panoramadach und Standheizung
      - Bestellt (KW28 / 2017)
      - PW: KW8 (2018)
      - Ankunft beim Händler: KW11
      - Lieferung an mich: Zur Leasingablöse in KW14
      Wir haben unser Auto vor 4 Wochen bestellt. Vor 2018 kommt es eh nicht. Glaubt ihr, wir haben noch die Chance auf die Verschrottungsprämie? Unser altes Auto ist ein C4 Picasso 110 HDI Vollausstattung von 2008 und mehr als 3000 Euro kriegen wir für ihn eh nicht (Luftfederung streikt, Navi setzt aus, Motorhaube eingedellt und Kratzer am hinterem Kotflügel). 4500 Euro ohne Defekte wären locker drin.
      5000 Euro Prämie wären natürlich super.
      Ich habe meinen Verkäufer vorhin angeschrieben aber vor Montag kriege ich eh keine Antwort. Deswegen mal die Frage in die Runde?
      Bin gespannt wie sich SKODA hier verhält, weil im Endeffekt das Kaufvertrags-Datum bei diesen Lieferfristen und Modalitäten ein Witz ist.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „PEROvRS“ ()

      Gilt trotzdem nur für Abschluss seit August. Alle die noch auf ihren warten gucken quasi in die Röhre.
      Ob das nun ärgerlich oder fair ist kann jeder selbst entscheiden. Ich finde es ärgerlich weil mir ca 1500€ durch die Lappen gehen. Ist nicht das Ende der Welt, aber trotzdem schade das ich sie nicht bekomme. Und absagen und neu bestellen habe ich auch keine Lust. Dann kriege ich mein Auto ja erst März oder April 2018.
      PP wie man so schön sagt.
      **********************
      RS 4X4 TDI Grün (Klar Matt Foliert)
      Freudiger Besitzer seit 15. November 2017
      **********************

      jerisau schrieb:

      Zitat von PEROvRS: „Glaubt ihr, wir haben noch die Chance auf die Verschrottungsprämie?“

      Leider keine Chance. Auch Skoda Deutschland hatte mir geantwortet, dass das Datum auf dem Vertrag zählt (ab 08.08.2017).

      Kommt wohl auf das Autohaus drauf an. Nächste Woche erfahre ich mehr, weil mein Verkäufer erst am Montag wieder im Haus ist aber die Chance stehen laut Telefongespräch mit dem stellv. Verkaufsleiter gut, dass wir da noch etwas drehen können. Neuer Kaufvertrag für mich und das alte Auto für das Autohaus.

      ​ Ich finde es ärgerlich weil mir ca 1500€ durch die Lappen gehen.

      Mir gehen ca. 2500-3000 Euro durch die Lappen, wenn es nicht klappt und das weil ich vor 4 Wochen auf Euro 6 umsteigen wollte.
      Ist aber auch 100% nachvollziehbar. Diese Prämie soll die bisher unentschlossenen dazu bringen sich zu entschließen. Ihr seid nicht unentschlossen, also warum sollten sie euch noch locken. Wie hier schon mal bemerkt wurde.. Wenn ihr heute nen Kasten Cola bei Rewe holt und der ab morgen im Angebot ist dann ist das nicht Rewes Problem. Man hat euch ein Angebot gemacht, ihr wart damit einverstanden. Wenn euch das Auto zu teuer ist solltet ihr es nicht kaufen. Wenn der Preis ok ist dann solltet ihr nicht meckern. Da geht niemandem was durch die Lappen.
      Meckern ist relativ und Fragen schadet nichts. Gerade weil das Auto erst in 5 Monaten bei mir aufschlägt (da kommt es auf 3-4 Wochen hin oder her bei der Bestellung auch nicht an). Da kann ich ja gleich stornieren... Bei mir spielt das Geld natürlich auch ein kleine Rolle aber der viel größere Faktor, ist die bequemere Abwicklung bzw. Loswerden vom 9 Jahre alten Euro 4 Diesel mit vielen Problemen (Luftfederung usw.). Verschrotten kommt da für uns perfekt.
      Außerdem gilt eines für jede Art von Prämie, gleich welchen Anlasses: Es gibt immer einen harten Cut und kein "fade-in", nämlich einen konkreten Tag, ab wann sie gilt und am Tag vorher eben nicht. Und selbst wenn man den Stichtag in die Vergangenheit legt, wie ihr bereits-Besteller es euch gerne wünscht, so gilt auch für diesen Stichtag dann: Wer auch nur einen Tag (oder zwei oder 10) davor liegt, schaut in die Röhre und könnte sich genauso beschweren, dass es ungerecht sei, weil man gerade so dran vorbeirutscht. Es gibt immer die, die Glück hatten und die mit Pech. So ist das nunmal...
      Octavia RS Combi (5E) TSI DSG, Rallye-Grün mit roten Nähten und Black-Design-Paket

      Mein AirS380

      "Helmut Becker bei n-tv" schrieb:

      Das innerstädtische Abgasproblem sind nicht die neuen Dieselautos mit moderner Abgasreinigung, sondern die "Altlasten" in Form eines Altbestands von 15 Millionen Dieselfahrzeugen.
      *lol*, wer findet den Fehler?

      edit: zu langes Zitat gekürzt
      Signatur ...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Mnyut“ ()

      Ich kriege die Umweltprämie, obwohl das Auto Anfang Juli bestellt wurde. Wenn das Autohaus bzw. der Verkäufer will, dann geht es auch. Muss aber noch schauen, ob sich das für mich rentiert, weil wir das Auto auf meine Frau mit gewerbl. Rabatt gekauft haben. Jetzt müsste der Kaufvertrag auf Privat umgeschrieben werden und dann gibt´s nur den Hausrabatt. Wir werden sehen... :)
      Skoda hat die Umweltprämie ja verlängert bis zum 31.03.2018.
      Als Käufer eines neuen Dieselwagens erhält man zusätzlich noch 1.000€ Extraprämie.
      Ich habe im November 2017 bestellt und somit erhalte ich keine 1.000€, finde ich etwas schade.
      Hat jemand versucht die Dieselprämie noch nachträglich zu erhalten?
    Ungelesene Beiträge Alles als gelesen markieren