ANZEIGE

Neuwagen vs. EU-Reimport vs. Gebraucht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Neuwagen vs. EU-Reimport vs. Gebraucht

      Hallo Zusammen,

      ich bin aktuell schwer am überlegen, mir einen Octavia RS als Diesel-Kombi zu holen. Nun habe ich diese Woche auch die Probefahrt, stelle mir aber einige Fragen, die ich hoffe, hier beantwortet zu bekommen.

      Mir hat der Verkäufer im Gespräch mitgeteilt, dass die EU-Reimporte ggfs. so billig angebotenw erden können, weil günstigere Teile (bspw. bei Bremsen) verbaut wären, da die Ansprüche an bspw. italienische Autobahnen auf denen eine Geschwindigkeitsbegrenzung herrscht anders sind als auf deutschen Autobahnen. Ist das denn so? Er meinte auch, dass man das nur über eine technische Fahrzeugnummer vergleichen könnte. Habt ihr damit Erfahrung?

      Im Forum habe ich nun nach ein wenig stöbern rausgelesen, dass EU-Reimporte durchaus in der Serienausstattung von den deutschen Ausstattungen abweichen können. Darauf würde ich also achten. Ich finde es bei den Recherchen, die ich gemacht habe schon ziemlich ernüchternd, dass man für neue (oder Tageszulassungen) EU-Reimporte genau so viel bezahlt wie für einen Gebrauchten auf den einschlägigen Portalen mit 30.000km. Sehe ich das falsch?

      Was sind denn eure Erfahrungen? Könnt ihr mir zu dem ein oder anderen Vorgehen raten?

      Generell soll es ein Kombi werden, da in den nächsten Monaten Nachwuchs geplant sein sollte. Nun habe ich aber auch gelesen, dass dafür der RS zu hart wäre. Ist das so oder ist das übertrieben?

      Danke für eure Unterstützung und Hinweise im voraus.
      Das was ich mir als EU Import angesehen habe waren von der Basis (Fahrwerk, sitze, Motor, Bremsen, ...) alles die gleichen RS wie in Deutschland auch. Mal waren sie besser mal schlechter ausgestattet als die deutschen Modelle. Manch mal war eine spezielle Ausstattung nicht verfügbar oder es war was eingebaut das man nicht abwählen konnte.
      Die Gründe für die guten Preise sind vor allem Luxussteuer im entsprechenden Land (die du dann aber nicht bezahlen musst) und weil der Euro eventuell mehr Wert ist.
      Bei meinem Modell aus Ungarn wurde z.B. die Ausstattung deutlich reduziert und so wurde der TSI Combi damals für gerade mal 21.340 Euro brutto (incl. + 2 Jahre/200.000 km zusätzlich) angeboten. Bei der Zusatzausstattung wurde dann aber kräftiger zugelangt als in z.B. in Deutschland womit der Listenpreis dann nur wenige Hundert Euro unter dem deutschen Listenpreis lag.
      Signatur ...
      Also technisch sind die die ich angesehen habe gleich. Nur ausstattungsmäßig gibt es schon Unterschiede. Da muss man dann halt individuell vergleichen und auf der jeweiligen Importeur Seite die Liste der Serirnausstattung vergleichen, dank Google ist auch die Übersetzung kein Problem.
      Zum Thema Familie: ich habe eine vierjährige und eine einjährige Tochter, das ist kein Problem für das Auto
      Und außerdem noch die Eibach Sportline verbaut.
      Ne im Ernst, ich finde das geht gut.
      War auch letztes Jahr in Norwegen mit meiner 86 Jahre alten Oma unterwegs (800km) und die hat auch nicht gemeckert.

      Jek schrieb:

      Hallo Zusammen,
      Mir hat der Verkäufer im Gespräch mitgeteilt, dass die EU-Reimporte ggfs. so billig angebotenw erden können, weil günstigere Teile (bspw. bei Bremsen) verbaut wären, da die Ansprüche an bspw. italienische Autobahnen auf denen eine Geschwindigkeitsbegrenzung herrscht anders sind als auf deutschen Autobahnen. Ist das denn so? Er meinte auch, dass man das nur über eine technische Fahrzeugnummer vergleichen könnte. Habt ihr damit Erfahrung?

      Im Forum habe ich nun nach ein wenig stöbern rausgelesen, dass EU-Reimporte durchaus in der Serienausstattung von den deutschen Ausstattungen abweichen können. Darauf würde ich also achten. Ich finde es bei den Recherchen, die ich gemacht habe schon ziemlich ernüchternd, dass man für neue (oder Tageszulassungen) EU-Reimporte genau so viel bezahlt wie für einen Gebrauchten auf den einschlägigen Portalen mit 30.000km. Sehe ich das falsch?


      Zu eins: traue keinem Verkäufer. :soldier: Sie wissen meistens wenig, oder nix über Autos, die sie verkaufen. (Mit wenigen Ausnahmen selbstverständlich.)

      Zu zwei: du siehst richtig. Gebrauchte RS sind überteuert. Weil der Listenpreis künstlich aufgepumpt ist. Dann gehst ins Internet und stellst fest: 19% Rabatt ohne zu verhandeln. :thumbup:

      Ich habe meinen RS persönlich in Polen gekauft und selber importiert, polnisch ist allerdings meine Muttersprache. ;) Gegenüber autohaus24.de habe ich noch ca. 2k € gespart. (Trotz 19% Rabatt, was bei denen angeboten wurde. :P)

      Wichtig ist, dass man die Ausstattung vergleicht. In Polen gabs keine Sitzheizung Serie, dagegen Parksensoren vorn und hinten. Ich konnte bei ah24.de keine beheizbare Windschutzscheibe und Fernlichtautomatik nehmen, in Polen konnte ich beides ankreuzen. Bolero war in meinem Serie, hier musst zahlen...Ich glaube, du weißt auf was ich hinaus will... :)
      Vielen Dank euch allen für eure Antworten!

      D.h. von den verbauten Teilen sind die RS alle gleich? Also definitiv nichts dran, dass günstigere Teile verbaut sind, sondern der Unterschied in Grundausstattung und Steuern besteht?

      Dass gebrauchte RS so teuer sind, ist echt ärgerlich. Vor Allem besteht dann eben die Chance, dass es vom Vorbesitzer die ersten 20-30000km so richtig getreten wurde. Das würde ich gerne vermeiden. Ich habe jetzt auch mal auf autohaus24.de geschaut: Da kommt ja fast an die Preise der Reimporteure ran. Schon spannend.

      Nichts desto trotz nehme ich gerne Tipps zu Händlern/Reimporteuren an, wenn ihr da was empfehlen könnt.

      Wie ist es denn eigentlich mit den Entertainmentsystemen? Könnt ihr da etwas empfehlen?

      Jek schrieb:

      Wie ist es denn eigentlich mit den Entertainmentsystemen? Könnt ihr da etwas empfehlen?

      Was erhoffst du dir denn da für Antworten? Hier kennt doch keiner deine Anforderungen...

      Kann dir aber sagen wie ich für mich die Entscheidung getroffen habe.
      Navi ja, aber eher selten in Benutzung, damit fiel für mich die Wahl auf das kleinere Amundsen (im Vgl. zum Columbus).
      Canton Soundsystem eher nein, für die Fahrten mit der Familie reicht der "normale" Sound.

      Viel Erfolg bei der Suche nach dem richtigen Setup.
      Die Erkenntnis haste ja selber gebracht, lass dir beim Händler beide Systeme mal vorführen. Ggf Stärken & Schwächen erklären lassen etc.

      Über die Notwendigkeit vom Canton gibts glaub ich hier im Forum schon genug, aber auch das sollte dir der Händler vorführen können.
      Mal schauen wie lange es den "Händler" noch zum Ausprobieren, Anschauen und Erläutern wohl noch gibt. Wenn er dir allerdings so ein Blödsinn mit unterschiedlichen Qualitäten erzählt, ist er selber Schuld.
      "02/06 - 07/09" Skoda Octavia RS WRC Edition (Nr. 52/100)

      "07/09 - 01/17" Skoda Octavia II RS Combi

      "01/17 -" Skoda Octavia III RS230 Combi



    Ungelesene Beiträge Alles als gelesen markieren