ANZEIGE

Kaufberatung: Octavia RS 2.0 TDI 5E mit Allrad oder Ohne Allrad Beschleunigung und Bremsen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Kaufberatung: Octavia RS 2.0 TDI 5E mit Allrad oder Ohne Allrad Beschleunigung und Bremsen

      Hallo Zusammen,

      ich hoffe hier kurzfristig kompetente Hilfe zu bekommen. Letzen Monat habe ich mir eine Octavia RS mit 2.0 TDI 4x4 und DSG als Limousine bestellt. Aufgrund meiner jährlichen Fahrleistung von ca. 30000km wäre eine TSI leider zu unwirtschaftlich.
      Mir war es wichtig, einen möglichst performanten TDI zu bekommen. Insbesondere auf die Beschleunigung kommt es mir an. Die soll lt. Datenblatt beim 4x4 besser sein als ohne 4x4. Es geht mir noch nicht mal so sehr um die Beschleunigung aus dem Stand, sondern vielmehr um die Beschleunigung während der Fahrt, beispielsweise beim Überholvorgang oder auf der Autobahn wenn der Vordermann die Fahrspur freimacht. Die kleinen Eibußen bei der Endgeschwindigkeit beim 4x4 sind mir unwichtig. Ich wohne übrigens auf dem Flachland, weit weg von den Bergen.
      Nun verbringe ich die Wartezeit auf mein neues Auto damit, weitere Informationen über das Fahrzeug einzuholen. Je mehr ich lese, desto unsicherer werde ich ob ich die richtige Entscheidung getroffen habe.
      Insbesondere interssiert micht die Frage, ob der RS 2.0 TDI 4x4 tatsächlich eine bessere Beschleunigung hat, oder machen sich die Vorteile nur bei der Beschleunigung aus dem Stand oder bei unbefestigtem Untegrund bemerkbar? Habe ich aus Eurer Sicht für meinen Zweck die richtige Entscheidung getroffen. Ich habe irgendwo gelesen, dass der RS 2.0 TDI 4x4 angeblich dem 2WD in der Beschleunigung unterlegen sein soll. Das ist doch ein Widerspruch zum Datenblatt? Eine weitere Frage die mich interessiert betrifft die Bremsen. Ich habe gelesen, dass alle RS außer dem RS 4x4 die Bremsen aus dem Golf GTI haben sollen. Könnt ihr das bestätigen? Was für Bremsen hat der 4x4 ggf. und sind diese besser oder schlechter?

      Ich hoffe hier kurzfristig viele Informationen zu bekommen, um ggf. die Bestellung noch ändern zu können. Würdet ihr an meiner Stelle den RS TDI 2.0 DSG mit oder ohne 4x4 nehmen?

      Vielen Dank.
      Allrad hat nur Vorteil aus dem Stand, in engen Kurven oder bei nassem Untergrund (Schotter etc. lass ich mal weg). Sobald du genug Traktion hast, bringt Allrad nur Nachteile mit sich und beeinträchtigt die Beschleunigungswerte aufgrund des Mehrgewichts.

      Die Bremsen an der Vorderachse sind etwas kleiner beim 4x4, als beim normalen RS.

      Rein von deinem Anforderungsprofil solltest du vielleicht auf Allrad verzichten.

      Such mal bei YouTube nach dem Channel von "OK Chiptuning" da gibt es ein Video zum Golf 6 R und Golf 6 Ed35. Die sind zwar gechipt und weit weg vom RS TDI aber haben die gleiche Leistung. Er misst dort die 100-200 km/h Zeiten. Der Unterschied den der Allrad Antrieb macht ist schon etwas größer, als ich z.B. dachte.
      Beim RS wird der Unterschied wegen fehlender Leistung deutlich größer ausfallen.

      RS III Combi Folierungsideen: Link
      Wenn es dir rein um die Beschleunigung geht dann bringt dir der Allrad nix. Das zusätzliche Gewicht und die zusätzlichen Verluste im Antriebsstrang machen jeglichen Traktionsvorteil wieder wett. Außerdem ist die Haldex meines Wissens so ausgelegt, dass die im Normalbetrieb die hinteren Räder "abschaltet" und nur vorne antreibt. Allrad bringt bei allen Situationen, in denen der FWD nicht genügend Traktion hat etwas. Das sind schnelle Kurvenfahrten, Fahrten auf losem Untergrund, Fahrten auf rutschigem Untergrund und Beschleunigung aus dem Stand. In allen anderen Situationen schleppst du nur unnötiges Gewicht mit dir rum und hast zusätzliche Verluste im Antriebsstrang

      Kaufberatung: Octavia RS 2.0 TDI 5E mit Allrad oder Ohne Allrad Beschleunigung und Bremsen

      Ich würde den Allrad wegen unserem Wohnwagen nehmen. Ansonsten auch nicht.
      Und wenn Du nur Frontantrieb nimmst bist Du nicht verpflichtet, das DSG zu ordern.

      Dass die Bremsen kleiner sind lese ich zum ersten Mal und finde das auch als Nachteil.
      Am 2.6. bestellt:
      Octavia Combi RS 2.0 TDI CR in Corrida-Rot, SunSet, GRA, Amundsen, Bluetooth, el. ankl. Aussenspiegel, Dachreling schwarz
      Der 4x4 hat das Fahrgestell vom Scout (natürlich andere Dämpfer und Federn) mit 312er Bremse vorne anstatt 340er.
      RS230 Kombi DSG in stahlgrau

      Spoiler anzeigen

      DCC, ACC, Columbus, Canton, DAB, Standheizung, Kessy, Panoramadach, Rückfahrkamera, Sitze beheizbar vorne und hinten, ...
      HJS Downpipe
      3“ AGA Milltek
      VWR 600 Ansaugung
      SUV Umrüstkit S3 mit GFB DV+
      19 Zoll RS3 Rotor in schwarz-rot
      BISS Eibach Sportline
      Rieger Diffusor
      Rieger Spoilerlippe
      Wabenkühlergrill
      Original Gitter lackiert
      Carbon Spiegelkappen
      Also ich fahre gerade nebenher noch einen 175 PS Tiguan Diesel 4wd und so ein Allrad ist schon nett. Gibt ja doch immer mal Situationen, in denen man etwas zügiger anfahren möchte. Im Octi lasse ich das dann lieber, da quitschende oder durchdrehende Reifen einfach furchtbar lächerlich sind. Im Tiguan einfach drauflatschen und man kann sicher sein, vor der nächsten Engstelle vorne dran zu sein... ;-)

      Selbstverständlich tragen auch die min 10% Antrieb an der Hinterachse auf kurvigen Landstr zur Fahrstabilität bei. Einzig auf der Autobahn bringt es minimale Verbrauchs-Nachteile.

      Oberhalb 200 Ps ist Frontantrieb ganz sicher nicht mehr die optimale Antriebsform und der aktuell konfigurierte Firmenwagen hat auf jeden Fall Allradantrieb.

      Ich würde es so lassen wie es ist. ;-)
      Octavia III RS TSI Combi in moon-weiß / neu am 22.01.15
      DSG, ACC, Business Traveller, kl. Challenge, heizbare Fronscheibe, Canton, Elektr. Heckklappe, Kessy+Alarm, Parklenkassi, Insassenschutz, RFK, 220 V Steckdose, Ablage Plus, Anschlußgarantie 2 Jahre, 30mm Spurplatten hinten, Sonniboy

      PhilVRS schrieb:

      Der 4x4 hat das Fahrgestell vom Scout (natürlich andere Dämpfer und Federn) mit 312er Bremse vorne anstatt 340er.


      Sind Sie ganz sicher mit den Bremsen und Stoßdämpfern? Ich habe auch schon häufiger darüber gelesen und habe die Frage deshalb hier nochmal zur Diskussion gestellt. Ich habe mich diesbezgl. vor wenigen Tagen mit einem Skoda Händler über die Thematik unterhalten. Der Skoda Händler behauptet, nachdem ihn bereits mehrere Kunden auf die Thematik angesprochen haben, diese Frage an Skoda weiter geleitet zu haben. Demnach soll es sich bei dieser Aussage um ein Gerücht handeln und auch der 4x4 hätte die gleichen Bremsen wie die anderen Skodas.
      Keine Ahnung ich das glauben kann.
      Ja bin mir sicher, bin erst vor kurzem einen RS TDI 4x4 probegefahren.
      den Unterschied sieht man.
      RS230 Kombi DSG in stahlgrau

      Spoiler anzeigen

      DCC, ACC, Columbus, Canton, DAB, Standheizung, Kessy, Panoramadach, Rückfahrkamera, Sitze beheizbar vorne und hinten, ...
      HJS Downpipe
      3“ AGA Milltek
      VWR 600 Ansaugung
      SUV Umrüstkit S3 mit GFB DV+
      19 Zoll RS3 Rotor in schwarz-rot
      BISS Eibach Sportline
      Rieger Diffusor
      Rieger Spoilerlippe
      Wabenkühlergrill
      Original Gitter lackiert
      Carbon Spiegelkappen
      Stimmt, ist die 312er Bremse beim 4x4. Welche aber bei normale Fahrweise auf öffentlichen Straßen sicher ausreicht. Mein jetziger 1Z RS TDI DSG hat die auch und ich hatte nie das Gefühl, unterbremst zu sein

      sonst bin ich nur den 230er gefahren, welchen ich auch bestellt habe, aber nicht wegen der größeren Bremse
      RS230 Kombi DSG in stahlgrau

      Spoiler anzeigen

      DCC, ACC, Columbus, Canton, DAB, Standheizung, Kessy, Panoramadach, Rückfahrkamera, Sitze beheizbar vorne und hinten, ...
      HJS Downpipe
      3“ AGA Milltek
      VWR 600 Ansaugung
      SUV Umrüstkit S3 mit GFB DV+
      19 Zoll RS3 Rotor in schwarz-rot
      BISS Eibach Sportline
      Rieger Diffusor
      Rieger Spoilerlippe
      Wabenkühlergrill
      Original Gitter lackiert
      Carbon Spiegelkappen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „PhilVRS“ ()

      312 x 25 und 340 x 30
      RS230 Kombi DSG in stahlgrau

      Spoiler anzeigen

      DCC, ACC, Columbus, Canton, DAB, Standheizung, Kessy, Panoramadach, Rückfahrkamera, Sitze beheizbar vorne und hinten, ...
      HJS Downpipe
      3“ AGA Milltek
      VWR 600 Ansaugung
      SUV Umrüstkit S3 mit GFB DV+
      19 Zoll RS3 Rotor in schwarz-rot
      BISS Eibach Sportline
      Rieger Diffusor
      Rieger Spoilerlippe
      Wabenkühlergrill
      Original Gitter lackiert
      Carbon Spiegelkappen
      Tut es das? Dann hast du die falschen Felgen :P

      Finde schon, dass manche da etwas sehr viel Wert auf Optik legen. Warum hinten ne fette Bremse verbauen, wenn das Fahrzeug sie gar nicht benötigt? Wäre der Motor hinten, sähe das anders aus.
      Schau dir mal den GT-R an - perfekt austariert und daher vorne 390, hinten 380. und da macht es auch Sinn.

      Mir gefallen kleine Scheiben in großen Felgen einfach nicht. Möchte sportlich wirken, aber bitte bloß nicht schnell fahren...

      Und völlig egal, wie perfekt ein Fahrzeug ausbalanciert ist, die dynamische Radlastverteilung ist beim Bremsen immer der entscheidende Faktor
      --> vorne zwangsläufig erheblich höhere Beanspruchung der Bremse.

      Beim GT-R wurde vermutlich einfach nur das durch Felgen und Aufhängung limitierte Maximum verbaut.
      Beim Passat wahrscheinlich genauso, aber da müssen in der Sparversion halt auch Bobbycar-Räder draufpassen. ;-))
      Octavia III RS TSI Combi in moon-weiß / neu am 22.01.15
      DSG, ACC, Business Traveller, kl. Challenge, heizbare Fronscheibe, Canton, Elektr. Heckklappe, Kessy+Alarm, Parklenkassi, Insassenschutz, RFK, 220 V Steckdose, Ablage Plus, Anschlußgarantie 2 Jahre, 30mm Spurplatten hinten, Sonniboy
      Hallo Zusammen,

      ich hatte heute Gelegenheit den Skoda RS 2.0 TDI mit 4x4 Probe zu fahren.
      Zunächstmal hatte ich Glück, dass ich verschiedenste Wettersituationen testen konnte. Zu Beginn der Probefahrt hat es geregnet . Die Fahrbahn war entsprechend rutschig. Die Traktion des RS 4x4 war enorm. Selbst bei maximaler Beschleunigung aus dem Stand hat er nicht die Traktion verloren. Auch schnelle Beschleunigung aus der Kurve war kein Problem. Ich war extrem beeindruckt was mit diesem Fahrzeug möglich ist. Nach einer gewissen Zeit hat es aufgehört zu regen, da konnte ich den RS 4x4 auch mal bei höheren Geschwindigkeiten auf der Autobahn testen. Es mag sein, dass es theoretische Unterschiede zwischen 2WD und 4x4 gibt, aber mir persönlich ist kein Unterschied auf der Autobahn aufgefallen. Den RS 2WD habe ich bereits vor kurzer Zeit getestet. Die Bremsen haben übrigens auch Prima funktioniert.
      Nach der Probefahrt hatte ich Gelegenheit mir auch optisch die Bremsen des RS4x4 anzuschauen. Es mag sein, dass die Vorderbremse tatsächlich kleiner ist, aber der Unterschied ist so gering, dass er mir zumindest nicht ohne weiteres aufgefallen ist. 10 Meter neben dem 4x4 stand ein RS 2WD. Ich bin die ganze Zeit zwischen den Autos hin und her gegangen und habe versucht den Unterschied zwischen den Bremsen zu erkennen. Mir ist es nicht gelungen... Ich füge diesem Post Fotos von zwei Felgen hinzu. Die eine Felge ist vom 4x4, die andere vom 2WD. Bewusst verrate ich noch nicht, welche vom 4x4 ist. Erkennt ihr es an den Bremsen? Ich finde wenn man die Fotos nebeneinander sieht, dann erkennt man schon einen kleinen Unterschied.
      Was mir allerdings negativ aufgefallen ist: Ich hatte den Eindruck, dass die Spur beim 4x4 schmaler ist. Die Reifen verschwinden weiter im Radkasten wie beim 2WD. Dies gefällt mir persönlich nicht, aber ein k.o. Kriterium wäre das für mich auch nicht. Ich würde mit Spurplatten nachhelfen.
      Bilder
      • Felgen6.jpg

        153,56 kB, 1.280×617, 101 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „NewOcti“ ()

      Definitiv zu sehen, wichtig auch noch mehr Reibefläche beim starken Abbremsen! Für mich dann der letzte zündende Faktor das Allrad doch nicht zu nehmen, neben Mehrverbrauch, höheren Wartungskosten, höherem Gewicht, den 1800,-€ Aufpreis usw.
      Octavia RS TDI DSG :love:

      BW:KW22 / 03.06.2016

      AB: KW26 / 28.06.2016
      PW:
      KW43
      AB: KW48 / 28.11.2016

      MarcRS schrieb:

      Definitiv zu sehen, wichtig auch noch mehr Reibefläche beim starken Abbremsen! Für mich dann der letzte zündende Faktor das Allrad doch nicht zu nehmen, neben Mehrverbrauch, höheren Wartungskosten, höherem Gewicht, den 1800,-€ Aufpreis usw.


      Welche Felgen gehören ihrer Ansicht nach zum 2WD und zum welche 4 WD?
      Zur Bremsscheiben Frage geht es hier weiter: TDI MJ17 - Grösse Bremsscheibe VA

      Wird sonst zu speziell hier und man findet es nicht wieder.
      Mein Umbau Thread --> Browning´s RS Grau Metallic
      Was / wie kann codiert werden --> Codierübersicht
      Link Übersicht für den 5E --> Nützliche Informationen
    Ungelesene Beiträge Alles als gelesen markieren