ANZEIGE

Bremsscheibenwechsel am RS, welche Empfehlung gibt es?

    • [Octavia 1Z]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Bremsscheibenwechsel am RS, welche Empfehlung gibt es?

      Hallo Leute,

      ich habe gerade das Forum durchforstet und wollte mal wissen wer denn schon alles beim RS die vorderen Bremsscheiben wechseln musste?

      Dieses Topic soll keine Diskussion über den Kilometerstand beim Wechsel werden und wer das längere Genital hat und mit seinem Satz mehr Kilometer abspult.

      Ich stehe noch nicht unmittelbar vor dem Wechsel meiner Beläge oder Scheiben, wollte mich aber mal informieren welche Alternativen es zur RS Bremse ohne Umbauten gibt.

      Nach eigener Recherche bieten sowohl ATE als auch EBC verschiedene Scheiben für den RS an. Von einer normalen hin bis zu den Power- (hat eine ABE) bzw. Groove-Discs (bisher keine ABE).

      Welcher Hersteller liefert die ab Werk verbauten Scheiben beim RS? Beim Mazda 3 MPS handelt es sich, nur zum Vergleich, ab Werk um Bremsen von ATE.

      Welche Erfahrungen haben Umsteiger mit anderen Scheiben gemacht?

      Anstelle der RS-Scheiben möchte ich gerne auf geschlitzte oder gelochte Scheiben umsteigen.

      Ich hoffe diese Frage interessiert nicht nur mich persönlich, sondern auch noch viele andere User die vielleicht bald neue Scheiben brauchen.

      Vielen Dank für eure Hilfe

      Grüße

      uLTiMaTe
      V/RS II TFSI Limo in Silber: 8x18 OZ Ultraleggera - 35 H&R - E-MFA - Milltek Downpipe & Bastuck ab Kat @ CTU Stufe 3
      Lotus Elise S1: azure blue - Janspeed decat



      burn rubber and not your soul...
      ich geh mal davon aus das deine alten am ende bist. warst du mit ihnen so unzufrieden oder willst du nur was neues probieren!
      die gelochten zimmermann sind nicht wärmebehandelt u.bekommen hitzerisse.vorallem wenn man auch noch einen sportlichen belag(weich) fährt.
      gelochte zimmerman werden auch im nachhinein gebohrt u.nicht wie bei anderen gegossen u.wärmebehandelt.(nicht zu empfelen für öfters bremsen aus hoher geschwindigkeit)
      daher kann ich dir Brembo/ATE/EBC/Tarox mit passenden belägen empfelen.
      ich würde natürlich gleich auf eine größere scheiben umbauen,weil man damit mehr wärme aufnimmt;)
      Hohenester, Serien AGA,mit der R32 Ansaugung KW V3 tiefe Versionmit 8x19 ET45 OZ HLT Ultra schwarz matt mit 225er Evo S2,TTRS Bremse, WIECHERS clubsport
      Angebote über PN oder Email,bis die Hompage fertig ist
      Hi Mane,

      das mit den Zimmermann ist mir bereits bewusst, weshalb sie auch nicht in meiner Liste stehen. Größere Scheiben will ich nicht verbauen, da ich keine Lust auf hohe Umbaukosten habe.

      Ich bin mit den RS Bremsen zufrieden, aber die Ersatzteilpreise empfinde ich als ein wenig happig. Habe bisher bei jedem Auto sobald ein Wechsel anstand auf andere qualitativ mindestens gleichwertige (meistens höher wertig) umgerüstet. Da ich auch etwas für die Optik tun möchte, sollen es eben gelochte/geschlitzte Scheiben werden.

      Tarox hat zumindest laut aktueller Liste gar keine Bremsen für den RS.
      Die EBC Groove Discs keine ABE, bleibt also bisher nur ATE. Aber wenn ab Werk schon ATE verbaut sind, was ich ja auch nicht weiss, lohnt sich ein Wechsel kaum. Sandtler hat nichts im Angebot für den RS.

      Weiss jemand welcher Hersteller die originalen Bremsscheiben liefert?

      Edit: Ich hab bisher etwas mehr als 40.000 km runter und die Scheiben sowie die Beläge sind top. Mich interessiert es einfach wer schonmal wechseln musste und auf welche Teile dabei zurückgegriffen wurde. Ich erhoffe mir eine Empfehlung, weil das Angebot für den RS eher gering ist (hoffentlich ändert sich das bald).
      V/RS II TFSI Limo in Silber: 8x18 OZ Ultraleggera - 35 H&R - E-MFA - Milltek Downpipe & Bastuck ab Kat @ CTU Stufe 3
      Lotus Elise S1: azure blue - Janspeed decat



      burn rubber and not your soul...

      uLTiMaTe;28675 schrieb:

      Tarox hat zumindest laut aktueller Liste gar keine Bremsen für den RS.



      Das ist falsch. Tarox hat die G88 für den RS im Programm.

      (Die habe ich auch im Programm - bei Interesse -> PN ;) )
      Forenhändler - EBC Brakes, Tarox, Ferodo, RaceChip, AP

      Sonderkonditionen für Forenmitglieder -> PN

      <<< zum Online-Shop >>>

      Das ist doch mal eine Erkenntnis!

      Laut dieser Liste gibt es nichts. Dann ist diese wohl nicht aktuell.

      Hat die Scheibe schon eine ABE, da ja laut Homepage folgendes verkündet wurde:

      Hinweis!
      Die G88 Scheiben werden zur Zeit vom TÜV geprüft und sind in Kürze für Scheibenabmessungen von 308-314mm mit ABE verfügbar sein. Die Prüfstandtest wurden bereits bestanden! Weitere Prüfgruppen werden folgen.

      Ist die Tarox Bremse dann ohne Umbauten, sprich kann ich Bremssattel und Klötze weiterhin fahren? Wo liegt das Ding preislich?

      Edit: Das ist die OEM Nummer von Skoda, Seat und VW: 1K0 615 301 AA

      Also gibt es tatsächlich was von Tarox, allerdings werde ich aus dem PDF Sheet nicht schlau welche es genau gibt. Da hilft uns sicher rs200+
      V/RS II TFSI Limo in Silber: 8x18 OZ Ultraleggera - 35 H&R - E-MFA - Milltek Downpipe & Bastuck ab Kat @ CTU Stufe 3
      Lotus Elise S1: azure blue - Janspeed decat



      burn rubber and not your soul...
      Nein, ich habe nur die Artikelnummer meines Großhändlers, aber die wird dir wohl nicht viel nutzen... :005:

      Derzeit gibt es für die G88 "nur" einen TÜV Testbericht, d.h. Einzelabnahme ist fällig, aber das ganze ist dann nicht so teuer wie ohne Papiere. Wollen wir mal hoffen, dass bald einige ABEs kommen.

      Die G88 hat den normalen 312mm Durchmesser und kann damit ohne Umbauten verwendet werden. Die Bremsbeläge können die serienmäßigen bleiben, aber ich persönlich würde niemals nur eines von beiden wechseln, denn schließlich schleift sich alles ein und verändert die Reiboberfläche.

      Also Beläge passen vorne gut die Ferodo DS Performance und hinten die EBC Premier.


      Die Scheiben (VA+HA) alleine liegen bei rund 730 Euro inkl. Versand.
      Forenhändler - EBC Brakes, Tarox, Ferodo, RaceChip, AP

      Sonderkonditionen für Forenmitglieder -> PN

      <<< zum Online-Shop >>>

      Ich habe gerade den umbau hinter mir. Obwohl meine scheiben und beläge noch mindestens 30tkm gehalten hätten, habe ich den wechsel auf EBC premium discs und EBC greenstuff gemacht.
      Meine bremsanlage war ziemlich exakt 95tkm alt. Scheiben haben noch keine riefen gehabt und auch kaum verschleiss. Beläge auf 50% der totale stärke (wenn man die bis zum metall afbrauchen würde) also etwa 70% verbraucht.

      Von EBC kann ich bis jetzt noch nicht viel sagen. Ausser dass die bis zum richtigen einbetten ziemlich quietschen. Nach gutem warmbremsen ist das aber weg. Kann vll noch wieder kommen, aber bis jetzt noch nicht.
      Bremsleistung ist anders als mit der original anlage. Die bremse spricht progressiver an und wenn man mal stärker bremsen muss, reagiert die bremse auch anders.

      Werde versuchen es zu umschreiben:

      Mit der original anlage war es bei meinem auto so. Bei starker beanspruchung wurde das pedal hart, hier war dann die bremsleistung gut und blieb konstant.
      Bei der EBC anlage habe ich bis jetzt den eindruck, dass das pedal auf gleicher weise hart wird, die bremsleistung aber danach immer noch zunimmt.
      Man spürt irgendwie mehr reibung als mit der original anlage.

      Ich habe bewußt "nur" die premium discs genommen, da ich geschlitzte und/oder gelochte bremsscheiben für die straße zu anfällig finde. Hatte früher auch mal Tarox (12 groove und 40 groove) und die sind bei mir oft gerissen. Löcher finde ich auch nur gut, wenn man die regelmäßig säubert. (so haben wir es früher im rennsport auch immer gemacht). Und im strassenverkehr gehen die löcher noch schneller zu. Durch höherer feuchtigkeit (regen, weniger temperatur etc) wird es schneller eine pampe was sich festsetzt.

      Bremsentechnisch bin ich sehr zufrieden, zumal die teile noch nicht mal so teuer sind. (wenn interesse einfach mal André, rs200+, anschreiben)
      Die einzigen nachteile bis jetzt: Etwas quietschen (hatte meine originale am anfang aber auch) und die befestigungsfläche von der scheibe rostet schneller.
      LG aus Leverkusen, Mike
      @ultimate
      ich kann dir diese kombiantion sehr empfelen.die scheiben mit belägen von brembo.
      atg-racing.de/shop/index.php?catID=81&herID=3
      die scheiben sind acuh noch speziell behandelt u. verhindert sehr den ansatz von flugrost, der sich außen um die scheiben ansammelt.
      ich fahre die scheiben hier schon seit 70tkm ohne probleme u.einer guten bremsleistung


      Hohenester, Serien AGA,mit der R32 Ansaugung KW V3 tiefe Versionmit 8x19 ET45 OZ HLT Ultra schwarz matt mit 225er Evo S2,TTRS Bremse, WIECHERS clubsport
      Angebote über PN oder Email,bis die Hompage fertig ist
      Das Suchsheet von ATG zeigt nichts an, wenn ich nach Skoda Octavia RS suche.

      Muss man bei der Variante nur die Scheiben wechseln oder auch die Bremsbacken oder andere Halterungen?

      Wichtigste Frage: Haben die Scheiben eine ABE?
      V/RS II TFSI Limo in Silber: 8x18 OZ Ultraleggera - 35 H&R - E-MFA - Milltek Downpipe & Bastuck ab Kat @ CTU Stufe 3
      Lotus Elise S1: azure blue - Janspeed decat



      burn rubber and not your soul...
      die scheiben haben eine ABE,denn ich fahre sie ja selber im polo.
      damals war der polo noch nicht in der liste u.ich habe mir die vom golf4 bestellt,da es die gleichen scheiben sind.
      wenn der RS nicht in der liste steht,sollte man anrufen bzw anfragen.
      ich kann das mal für dich machen!!!
      das beste ergebnis hat man wenn die scheiben u.beläge nimmt.
      Hohenester, Serien AGA,mit der R32 Ansaugung KW V3 tiefe Versionmit 8x19 ET45 OZ HLT Ultra schwarz matt mit 225er Evo S2,TTRS Bremse, WIECHERS clubsport
      Angebote über PN oder Email,bis die Hompage fertig ist
      Vielen Dank für das Angebot, aber ich brauche die Scheiben ja nicht sofort. Ich werde das mit dem Anruf selbst übernehmen wenn ich dann wechseln möchte.
      V/RS II TFSI Limo in Silber: 8x18 OZ Ultraleggera - 35 H&R - E-MFA - Milltek Downpipe & Bastuck ab Kat @ CTU Stufe 3
      Lotus Elise S1: azure blue - Janspeed decat



      burn rubber and not your soul...
      @mane: Sowas, du scheinst einen hohen Verschleiss zu haben was :011:

      Ich habe eben mit TAROX und BREMBO telefoniert:

      Tarox: G88 und F2000 haben mittlerweile eine ABE.
      Brembo: gelochte Scheibe, wohl Disk Kit 2 ohne ABE und TÜV, kein Vergleichsgutachten vorhanden.

      Welcher Hersteller liefert denn die originalen Scheiben?
      V/RS II TFSI Limo in Silber: 8x18 OZ Ultraleggera - 35 H&R - E-MFA - Milltek Downpipe & Bastuck ab Kat @ CTU Stufe 3
      Lotus Elise S1: azure blue - Janspeed decat



      burn rubber and not your soul...
      nicht vergessen das ich händler bin u.auch kunden habe:011:
      zb fahrzeuge die die gleiche bremse fahren wie der RS. audi/vw/seat..............
      wenn es für diese eine ABE gibt,ist es kein problem.vorher vielleicht kurz mit dem tüv klären.
      Hohenester, Serien AGA,mit der R32 Ansaugung KW V3 tiefe Versionmit 8x19 ET45 OZ HLT Ultra schwarz matt mit 225er Evo S2,TTRS Bremse, WIECHERS clubsport
      Angebote über PN oder Email,bis die Hompage fertig ist
      Sorry, das wollte ich damit natürlich nicht bewirken.

      Ich habe bisher noch nie Teile ohne ABE verbaut, daher weiss ich nicht wie da der Ablauf von statten geht.

      Jetz wäre es noch interessant zu wissen, welcher Hersteller die original Scheiben liefert und was diese beim ;) kosten.

      Dann mir da jemand weiterhelfen?
      V/RS II TFSI Limo in Silber: 8x18 OZ Ultraleggera - 35 H&R - E-MFA - Milltek Downpipe & Bastuck ab Kat @ CTU Stufe 3
      Lotus Elise S1: azure blue - Janspeed decat



      burn rubber and not your soul...

      AW: Bremsscheibenwechsel am RS, welche Empfehlung gibt es?

      Bei VW werden werksseitig ATE Scheiben verbaut. Und da im ETOS/ETKA die Teilenummern identisch sind, müßten die Scheiben bei Skoda auch von ATE sein. Ansonsten steht es auch auf den Scheiben drauf bzw ist das Firmenlogo eingestanzt. Zumindest war es bei meinen letzten 2 Autos so.
      O² Limo V/RS FL TSI + DSG RaceBlau
      Mods: H&R Federn -35mm, Corniche Monza 8x18", Foliatec Chromolux Dark, Bastuck ab KAT, Chiptuning 243PS/350Nm

      AW: Bremsscheibenwechsel am RS, welche Empfehlung gibt es?

      also bei meinem rs I hatte ich die ATE POWER DISCS mit den passenden POWER PADS und mit denen war ich super zufrieden....deutlich besseres bremsverhalten als die serienbremsen, grade bei vollbremsung....egal welches tempo...musste es auch notgedrungen bei tempo 200 ausprobieren...aber egal...

      soweit ich weiss gibt es diese kombination auch beim rs II...

      also ich muss sagen preis leistung ist echt super....und die beschichtung war auch super....kein rost auf der scheibe....wobei sich das nach etlichen 10k km net vermeiden lässt....
      "02/06 - 07/09" Skoda Octavia RS WRC Edition (Nr. 52/100)

      "07/09 - 01/17" Skoda Octavia II RS Combi

      "01/17 -" Skoda Octavia III RS230 Combi



      Ich glaube bei euch Schweizern sind nur eintragungsfreie Bremsscheiben möglich, kann das sein?
      Forenhändler - EBC Brakes, Tarox, Ferodo, RaceChip, AP

      Sonderkonditionen für Forenmitglieder -> PN

      <<< zum Online-Shop >>>

      Wir hir in der Schweiz brauchen bald für jeden Sch...ß eine Zulassung.
      Ein Kollege von mir hat so ein MB Vito. Hat ihn Tiefergelegt und vorne noch eine andere Stoßstange drangebaut mit Zulassung, da sie aber beim Montieren zerkratzt wurde lies er sie lackieren. Ja was soll man sagen die Lackierer haben die Nummer überlackiert so das man sie nicht mehr gesehen hat. Bei der MFK (TÜV) wurde alles überprüft und die Stoßstange wurde bemängelt da die Nummer nicht mehr sichtbar war, ende von Lied nummer wieder freikrazen und gut war.
      Nagut, wenn die KBA Nummer hier nicht ersichtlich ist, dann gibt es bei uns auch Problme mit der Eintragung.
      Forenhändler - EBC Brakes, Tarox, Ferodo, RaceChip, AP

      Sonderkonditionen für Forenmitglieder -> PN

      <<< zum Online-Shop >>>

      Gast schrieb:

      Wenn das deutsche Gutachten in der Schweiz nicht reicht einfach die Tarox Zero nehmen.
      Die ist praktisch genauso gut, aber eintragungsfrei.


      Leider nicht ganz. Die Zero ist leider empfindlicher als die G88 oder die F2000.
      Forenhändler - EBC Brakes, Tarox, Ferodo, RaceChip, AP

      Sonderkonditionen für Forenmitglieder -> PN

      <<< zum Online-Shop >>>

      Dass F2000 und G88 durch die Nutung belastbarer sind und vermutlich auch dem
      Belag das Leben auf der Rennstrecke erleichtern ist klar.

      Material und Verarbeitung sind aber m.W. bei der Zero identisch. Ebenso erfolgt
      die selbe Wärmebehandlung. Insofern ist es m.E. nicht ganz angemessen bei einer
      Tarox von ''empfindlicher'' zu sprechen.

      Ich persönlich werde zur F2000 greifen weil für mich die Geräuschbildung nicht so
      wichtig ist bzw. weil ich das in Kauf nehme.
      Nicht jeder wird aber damit gleich gut klarkommen. Und hier ging es ja auch um die
      Zulassungsfähigkeit in der Schweiz. Deshalb gibt es in diesem Fall kaum eine Alter-
      native zur Zero.
      Doch ist es. Und die Antwort hast du dir selbst geliefert. ;)

      Die Zero wird nicht oberflächenbehandelt, was sogar bei der EBC Premium der Fall ist (welche nebenbei erwähnt günstiger ist als die Zero). Somit käme als Alternative nie wirklich die Zero in Betracht, aber das muss der Käufer letztlich selbst entscheiden.

      Ich würde grundsätzlich auch immer zur F2000 raten. Die ist wohl die Widerstandsfähigste von allen. (und für mich optisch mit die Schönste :D )
      Forenhändler - EBC Brakes, Tarox, Ferodo, RaceChip, AP

      Sonderkonditionen für Forenmitglieder -> PN

      <<< zum Online-Shop >>>

      Wenn du damit leben kannst, dass du an VA und HA 2 verschiedene Hersteller fährst...ja.
      Forenhändler - EBC Brakes, Tarox, Ferodo, RaceChip, AP

      Sonderkonditionen für Forenmitglieder -> PN

      <<< zum Online-Shop >>>

      In Kürze sieht mein Setup so aus:

      - vorne Tarox F2000
      - Ferodo DS Performance*
      - Bronzebuchsen für die Führungsstifte
      - Belüftungselement vom RS3
      - teiloffene NSW-Gitter mit Öffnung in Radhausschale
      - Bleche rundum entfernt
      - hinten Scheibe und Belag Serie (Ferodo irgendwas)


      * im nächsten Jahr wahrscheinlich dann Pagid RS4-2, PFC97 oder Endless MX75
      (das wäre noch einen eigenen Thread wert - insbesondere Endless)





      Ob es für eine GP-Strecke reicht weiß ich nicht, aber für ein paar Runden
      Nordschleife wird es genügen. Insbesondere das Entfernen der Bleche scheint
      die effektivste und damit sinnvollste Tuningmaßnahme zu sein. Anfangs war
      ich skeptisch (wegen Nässeverhalten), aber ich habe mich überzeugen lassen.
      Andere fahren ihren GTI so schon länger und haben bisher keine negativen
      Erfahrungen gemacht.

      Mittlerweile weiß ich auch aus sicherer Quelle, dass bei sehr hohen Tempera-
      turen die Wärmestrahlung einen noch größeren Anteil an der Wärmeabfuhr hat
      als der kühlende Luftstrom. Und wenn hinter der Scheibe ein Blech sitzt kann
      diese auf der hinteren Seite überhaupt gar keine Wärme abgeben. Außerdem
      kommt kaum kühle Luft von innen an den Topf, von wo aus eine innenbelüftete
      Scheibe ja die Luft ansaugt. Das führt a) zu unnötig hohen Temperaturen von
      Scheibe und Belag und b) auch noch zu ungleichmäßiger Temperaturverteilung
      innen/außen. Und das kann nicht gut sein.

      Gast schrieb:


      - hinten Scheibe und Belag Serie (Ferodo irgendwas)


      Wahrscheinlich Ferodo Premier. Das sind die Serienbeläge von Ferodo.


      Ansonsten coole Kombi. Wird ordentlich zupacken.
      Forenhändler - EBC Brakes, Tarox, Ferodo, RaceChip, AP

      Sonderkonditionen für Forenmitglieder -> PN

      <<< zum Online-Shop >>>



      Das klingt ja mal richtig geil Holger , was kosten die Tarox Scheiben ? Nach 5 Monaten Ebc Premium Scheiben spüre ich eine leichte Unwucht ;) ich war auch nur 4 mal 15 Minuten Lausitzring aber das hat irgendwie gereicht die Grenze zu finden.
      Mit Geld kann man sich halt kein Können kaufen :finger:
      Michi, Preise gibt es bei meinem Nachposter. Ich sag mal grob
      um die 500,-- für Scheiben und Beläge an der VA normalerweise.

      Die Buchsen sind bestellt, aber noch nicht lieferbar. Ich melde
      mich wenn ich sie habe und verrate dann wo es sie gibt und was
      sie kosten sowie natürlich was es überhaupt bringt.

      Das RS3-Luftleitdings ist ja preislich gesehen Peanuts und die
      Bleche zu entfernen kostet gar nichts.

      Ob es auch ''offene'' NSW-Gitter für den Occi gibt entzieht sich
      leider meiner Kenntnis. Weiß einer mehr? Heißlandausführung?


      Basti, vielleicht ist dein Händler kulant? Fragen kostet nichts. ;)

      Verzugsfester als die EBC werden die F2000 (aber wenn man will
      bekommt man bestimmt auch die kaputt). Listenpreis glaube ich
      um die 370,--.
      Die ebenfalls sehr sehr gute G88, mit der ja viele sehr zufrieden
      sind, liegt im Preis minimal drunter. Christian fährt sie zusammen
      mit Pagid RS4-2, die ich mir 2012 vielleicht auch holen werde.

      Führ auf jeden Fall die angesprochenen Belüftungsmaßnahmen durch!
      Das sind ja keine großen Kosten, nur etwas Arbeit. Und es bringt
      verdammt viel, außerdem rechnet es sich weil Scheiben und Beläge
      länger halten.
      Wer nur Straße fährt braucht das nicht, aber auch dem Lausitzring
      geht es bestimmt einfach nicht ohne viel Luft.


      ps: wie schlagen sich die Reifen?
      die Reifen habe ich leider noch nicht drauf (liegen aber im Keller) weil sie erst kurz vor dem Oktoberfest kamen und es da eigentlich den ganzen Tag regnen sollte und angefahren hatte ich sie auch noch nicht. Am 09.10. war da sozusagen Saisonabschluss mit Oktoberfest am Lausitzring wo ich wie gesagt nicht dabei war. Könntest du mir die Teilenummer bitte für die Leitblech Dinger da mal bitte schicken ? Den Rest kann ich ja so machen , die Bremsen habe ich damals vom Andre' hier aus´m Forum bezogen , ich denk das sie einfach auf Dauer sowas nicht mit machen wenn man sich etwas austoben möchte. Sind die Tarox also besser als Ebc black Dash und Turbo Groove ???
      Mit Geld kann man sich halt kein Können kaufen :finger:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Bastimaschine“ ()

      Bastimaschine schrieb:

      Sind die Tarox also besser als Ebc black Dash und Turbo Groove ???


      Ja auf jeden Fall.
      Forenhändler - EBC Brakes, Tarox, Ferodo, RaceChip, AP

      Sonderkonditionen für Forenmitglieder -> PN

      <<< zum Online-Shop >>>

      rs200+ schrieb:

      Bastimaschine schrieb:

      Sind die Tarox also besser als Ebc black Dash und Turbo Groove ???


      Ja auf jeden Fall.


      Oh :mulmig2:. Naja werde die EBC-Teile mal testen. :thumbsup: Wenn nicht, dann sind die Tarox definitiv die nächsten. :D
      Turbo läuft, Turbo säuft :!:
      Zu Verkaufen:
      - Wiechers Domstrebe (Racingline) HA in Carbonoptik (by Mr. Magicpaint) für 1Z Limo für 60 €
      - Neuen K04-Turbolader für S3-Turboumbau
      Mach doch gleich Nägel mit Köpfen. Kommt im Endeffekt günstiger
      als zweimal kaufen, siehe Basti.

      Um aber keinen falschen Eindruck zu hinterlassen: für reinen
      Straßenbetrieb innerhalb der StVO tun es auch die TurboGroove.

      Aber das Bessere ist eben des Guten Feind. ;)
      Hallo,

      seit heute sind die EBC-Premium-Scheiben mit Greenstuff gegen Tarox F2000 mit EBC-Redstuff getauscht.

      Leider hatten die EBC-Scheiben nach nur rund 15000 km feine Hitzerisse über die beide Scheiben an der VA. Da für den 3 Jahre alten RS auch TÜV anstand, wurde dieses bemängelt - bei sehr guter geräuschloser Bremswirkung...

      Der Austausch überzeugt aber schon jetzt mit gutem Ansprechverhalten (bei heutigem Regen). Zunächst mal vernünftig Einfahren und dann mal sehen ob/wie sich Bremsverhalten auf der BAB aus hohen Geschwindigkeiten ändert.

      Sobald die Tyrol-Buchsen verfügbar sind, werden auch diese verbaut. Gegenüber der Serienanlage ist der Umbau bereits jetzt ein deutlicher Zugewinn und das Geld wert.
      Meine Tarox G88 sind jetzt 2 Jahre alt und rund 33000KM auf dem Stahl, die EBC RED STUFF haben gut halten außer das die schnell verglasst sind, mal umgetaucht natürlich wiedermal verglasst jetzt habe ich die Originalbläge drauf.

      Nur ich denke das die Tarox fertig sind!! beim Bremsen spüre ich die Vibrationen am Lenkkrad und Pedal!!! was blöd ist das die Innenanliegenden Bremsbeläge nicht mehr gegriffen haben und die Taroxscheiben waren voller rost.

      Durch die neuen Belägen geht der rost weg und hoffe mal das sich dieser verhalten bessert.

      Kann mann die Tarox abdrehen?


      Sonst muss ich mal neue Teile kaufen.....
      *** SEAT LEON ST FR 1,8TSI DSG *****
      Die Tarox kannst du über deinen Händler bei Tarox Deutschland
      einschicken. Wenn noch genug drauf ist werden die abgedreht,
      meist kostenlos.

      Wenn die inneren Beläge nicht tragen stimmt was mit deinem
      Sattel nicht. Dann liegt auch das Problem nicht an den Scheiben.

      Unbedingt Sättel gängig machen und neue Führungsstifte einbauen !!!

      (evtl. gleich die neuen Buchsen von Evolity dazu nehmen)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „the bruce“ ()

    Ungelesene Beiträge Alles als gelesen markieren