ANZEIGE

TSI oder TDI

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Sepp230 schrieb:

      Für mich kommt nur der TSI Frage, da ich kein Vertreter bin.


      Seit wann sind Diesel nur für Vertreter???

      Ich bin KEIN Vertreter und habe mich für den TDI entschieden, da ich einen täglichen Arbeitsweg von 110 KM habe. Das hat imho nix mit Vertreter zu tun (allgenmeine Stammtischparole).

      Sepp230 schrieb:

      <a href="https://autonotizen.de/fahrberichte/skoda-octavia-rs-vergleich-tsi-tdi" class="externalURL" rel="nofollow" target="_blank">Skoda Octavia RS TSI gegen TDI: Die Nagelprobe | Autonotizen</a>


      Gut geschrieben und genau auf den Punkt gebracht. Mehr gibt es dazu eigentlich auch auf den nächsten 10 Seiten nicht zu sagen.
      Genau das Beschriebene sind die Vor- und Nachteile der beiden Motoren.

      Und wer was nimmt, kann jeder für sich selbst entscheiden.

      P.S.: Ich bin auch kein Vertreter, fahre dennoch TDI. Mein Arbeitsweg beträgt 13km eine Tour, die ich mit dem ÖPNV fahre. Dennoch spul ich rund 20.000 km im Jahr ab, denn die Familie wohnt verstreut über ganz Deutschland. Und ich freue mich jedesmal, von Berlin zum Bodensee mit einer Tankfüllung hinzukommen. Sind immerhin auch knapp 720km. :D
      Der RS TDI ist als Firmenwagen dann doch eher selten - im Vergleich zu Audi A4/A6, VW Passat, Ford Mondeo oder Opel Insignia.
      [EOA] [1D0] [5SJ] [5RQ] [1KT] [6FM] [1AZ] [3FU] [1N7] [1NL] [H7D] [4UP] [4R4] [B01] [3QB] [4X3]
      [4A3] [8ZH] [JOT] [QI6] [8GV] [9AK] [9VS] [7UG] [I8G] [8QL] [8X1] [4I3] [B01] [7MM] [QN2]
      [3L3] [9P5] [Q4H] [7X5] [9ZE] [8WH] [3GA][7AA] [GO3] [L17] [7P4] [FOA] [3S5] [2UC]

      Hier ich!
      Und ich kenne noch andere!

      Inbetriebnahmetechniker, Servicetechniker, Bauleiter.
      Und nicht zu vergessen, die vielen "Bürofuzzis", die zur Ausübung ihres Berufes gar keinen Firmenwagen benötigen aber einen als Teil ihres Gehaltes bekommen.
      Da dürfen die Autos ein ganz klein wenig extravaganter sein als bei Vertretern.

      - Combi TDI DSG, Business Traveller, ACC, Proaktiver Insassenschutz, Kessy incl. Alarmanlage, Parklenkassistent, Vollleder mit roten Ziernähten, Canton Soundsystem, Variabler Ladeboden
      EZ: 04/15
      - Bestellt (KW28): Combi RS245 DSG, Mit 'alles' außer Panoramadach und Standheizung
      Lieferung: Februar 2018 unverbindlich

      verdichter schrieb:

      Der RS TDI ist als Firmenwagen dann doch eher selten - im Vergleich zu Audi A4/A6, VW Passat, Ford Mondeo oder Opel Insignia.


      Diese Aussage ist sicherlich nicht ganz richtig, die Firmen schauen auch auf Ihr Geld. Da ist der Octavia vom Preis-Leistungsverhältnis ganz vorne.

      Ich arbeite in einem Autohaus, ein groß Kunde von uns fährt RS, Ford Focus und Mazda6.

      Außerdem habe ich nen Bekannten, dem seine Firma ist von Passat auf RS umgestiegen (Bei 10 Autos ist das viel Geld). :thumbsup:
      Bei uns in der Firma kann jeder einen Firmenwagen bekommen, egal ob Vertreter oder Putzfrau. Im Chef ist es auch egal was die Kiste dann kostet.

      Er ist der Meinung das jeder selbst wissen muss was man für n Auto bereit ist Monatlich zu bezahlen.

      Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
      Allen eine gute Fahrt wünscht euch Kay
      Skoda-Fahrer brauchen nicht Träumen, denn Sie leben Ihren Traum bereits :thumbup:

      Sepp230 schrieb:



      Den Artikel hab ich damals auch vor meiner Kaufentscheidung gelesen. Ist wirklich empfehlenswert, denn er bringt es genau auf den Punkt.

      Ab einer gewissen Jahresfahrleistung macht nur noch der TDI Sinn, drunter ist es Geschmackssache. Ich komme dieses Jahr auch nur auf 12.000km und fahr gut und zufrieden mit dem TDI. Macht auch keinen Sinn, sich gegenseitig immer das gekaufte Auto schlecht zu reden.
      2016er 5E Combi RS TDI HS.


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „RS_055“ ()

      Niemand möchte hier irgendwem seinen Karren schlecht schreiben.

      Dachte es eher in die Richtung, dass "RS" bei Skoda für "Rally Sport" steht.

      Und dort hat man seltenst einen Diesel gesehen...
      [EOA] [1D0] [5SJ] [5RQ] [1KT] [6FM] [1AZ] [3FU] [1N7] [1NL] [H7D] [4UP] [4R4] [B01] [3QB] [4X3]
      [4A3] [8ZH] [JOT] [QI6] [8GV] [9AK] [9VS] [7UG] [I8G] [8QL] [8X1] [4I3] [B01] [7MM] [QN2]
      [3L3] [9P5] [Q4H] [7X5] [9ZE] [8WH] [3GA][7AA] [GO3] [L17] [7P4] [FOA] [3S5] [2UC]

      Gesundheit!

      Ein 24h-Rennen ist aber keine "Rally", sorry.
      [EOA] [1D0] [5SJ] [5RQ] [1KT] [6FM] [1AZ] [3FU] [1N7] [1NL] [H7D] [4UP] [4R4] [B01] [3QB] [4X3]
      [4A3] [8ZH] [JOT] [QI6] [8GV] [9AK] [9VS] [7UG] [I8G] [8QL] [8X1] [4I3] [B01] [7MM] [QN2]
      [3L3] [9P5] [Q4H] [7X5] [9ZE] [8WH] [3GA][7AA] [GO3] [L17] [7P4] [FOA] [3S5] [2UC]

      Ich versteh die ganzen Sinn oder nicht Sinn Diskussionen einfach nicht. Sinn kann doch eigentlich nur ein Octavia als 90PS Diesel oder 110PS Diesel machen wenn ihr doch alle so Spritspargeil seit. Da ist der RS doch die sinnloseste Version. Verstehe nicht warum ihr euch dann einen RS kaufen müsst. Ausstattungstechnisch kann man die normaloversion genauso aufpimpen. Und der Rest soll sich den Benziner in der 400PS :thumbsup: Variante kaufen und gut ist`s. Den dem geht's nicht um zwei drei Tropfen oder sogar Liter mehr oder weniger Verbrauch.

      mfg schandi

      schandi schrieb:

      Verstehe nicht warum ihr euch dann einen RS kaufen müsst. Ausstattungstechnisch kann man die normaloversion genauso aufpimpen.
      Kann man nicht, da fehlt immer noch das RS-Bodykit (oder wie sich das nennt). Das war bei mir der Kaufgrund. Der Motor war ein netter Bonus.
      Signatur ...
      Moin zusammen,

      habe mich gerade erst hier angemeldet, lese aber schon seit ein paar Wochen mit, weil ich seit einiger Zeit mit dem Gedanken spiele mir einen Octavia RS zu kaufen.
      In dem Zusammenhang natürlich auch die Frage ob TSI oder TDI, ich weiß wurde schon zig mal durchgekaut, aber ich möchte die Frage doch gerne nochmal stellen und mir eure Ratschläge anhören.

      Momentan fahre ich noch eine Astra H GTC 1.6 mit 105PS (BJ:2006, mit nun 168000km, mein erstes und einziges Auto bislang). Der Verbrauch liegt mit dem Astra seit gut 50000Km bei 7,4 Liter/100KM.
      Im Jahr fahre ich momentan also ca. 15000km, seitdem ich das Auto habe. Ich werde aber nächstes Jahr in die Stadt ziehen und somit vermutlich kein Auto mehr für den Arbeitsweg brauchen, maximal wenn es zu kalt draußen ist oder das Wetter so beschissen, dass kein Fahrrad fahren oder Bahn fahren möglich ist. Noch sind es 20KM einfache Strecke zur Arbeit, komplett durch die Stadt. Was ich aber ca. alle 3-4 Wochen im Jahr mache ist, zu meinen Eltern zu fahren, einfache Strecke 150Km wovon 120Km Autobahn sind. Ich komme also vermutlich die nächsten Jahre eher auf bisschen weniger KM durch den Wegfall des Arbeitsweges, welches aber ggf. durch Urlaubsfahrten etc . wieder ausgeglichen wird, mit dem Astra war ich nie weiter weg als 300KM.

      Ich komme anhand der Fakten aber einfach zu keinem Ergebnis. Probe bin ich allerdings erst, aus Mangel an Fahrzeugen beim Autohaus, den 150PS Diesel gefahren, der ging schon richtig gut, natürlich weil das kein Vergleich zu meinem Auto jetzt ist.
      Was mich an dem Diesel stört ist der Auspufffake, der fehlende Sound von außen und die kleinere Bremsanlage und ich habe Angst den ein bisschen dahin zuhunzen wenn ich doch öfters in der Stadt Kurzstrecke fahre, Stadt ist Hamburg, also auch wirklich Stop and Go dann.

      Am TSI stört mich im Prinzip nur der etwas höhere Verbrauch, wobei der Unterschied zu meinem Astra vermutlich gar nicht so groß ist, wenn ich den auf 180 bringe bin ich auch locker bei 13-15 Liter auf der Autobahn, aber beim Diesel wahrscheinlich so bei 10, wenn überhaupt.
      Den Preis bei Vollausstattung, den ich vom Autohaus habe, ist für Diesel und Benziner identisch, Steuern und Versicherung sind auch beinahe zu vernachlässigen, maximal 150€ im Jahr Unterschied.
      Bleibt also der Mehrverbrauch des TSI, der bei meinen Kilometern vermutlich so um die 700€ im Jahr ausmacht laut Rechner, wenn man die Steuern und Versicherung berücksichtig. Habe ich etwas in meiner Rechnung vergessen?
      Den Wertverlust kann man glaube ich bei beiden nicht beziffern oder?
      Mein jetziges Auto habe ich quasi solange gefahren wie es ging, hatte auch nie größere Reparaturen an dem Wagen bis jetzt, das würde ich wieder genauso handhaben.
      Ich bin kein Sparfuchs, aber habe Angst das ich nachher beim Tanken doch schlechte Laune bekomme. Die ganze Sache lässt mich jedenfalls nicht ruhig schlafen, da ich vermutlich wieder so um die 10-12 Jahre den Wagen fahre, sollte da schon gut überlegt sein.
      Wie würdet ihr euch entscheiden und warum?

      Beste Grüße
      Hendrik
      Also, ich fasse zusammen:

      TDI ist scheixxe, warum überhaupt in einem solchen Auto, wer sparsam fahren will soll bitte laufen. Er ist lahm, laut, und nur was für Vertreter. Außerdem ist der Motor deplatziert in dem Fahrzeug.

      Die TSI's gewinnen Rallys, fahren auch mit 4,xx l/100km und sind sowieso die Weisheit schlechthin.

      P.S.: Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie enthalten, wer sie findet darf sie behalten.
      LG
      *Speeedy*
      Du hast vergessen, dass die TDIs auch für die massive Umweltverschmutzung verantwortlich sind und bei den TSI kommt die Luft sauberer wieder raus wie sie reingegangen ist. Eigentlich müssten man vom Staat noch Kurtaxe wiederbekommen, denn jeder TSI-Fahrer hinterlässt einen Luftkurort... :thumbsup:
      Musst halt beim RS TDI immer den fehlenden SCR-Kat bedenken. Er soll zwar laut Tests ganz gut weg kommen, was die Stickoxide im Realbetrieb angeht. Es ist aber immer noch nicht klar, wie die Fahrverbotsthematik ausgeht und an was eventuelle Fahrverbote in Städten letztlich festgemacht werden (Schadstoffnorm, SCR Ja/Nein, realer Schadstoffausstoß, ...). Da ist der RS TDI meiner Ansicht nach nicht ganz unbedenklich.

      Ich habe ein ähnliches Fahrprofil wie du und die Kurzstrecken machen dem Motor bislang nix. Es sollten aber schon regelmäßig längere Strecken dabei sein, bei denen Motor und Abgasstrang auf Temperatur kommen. Der DPF regeneriert ja eh von selbst, diese Zyklen würde ich halt immer abschließen, wenn eh viel Kurzstrecke dabei ist.

      Nein, der RS TDI kann nicht mit einem Audi-RS o.ä. mithalten. RS heißt er trotzdem, weils draufsteht :-)

      Schnell genug ist er auch, aber natürlich deutlich langsamer als der TSI. Ich sehe ihn eher als günstige Alternative zu einem 320d touring mit M-Paket, denn als Konkurrenz zu einem RS 4 Avant.

      Verbrauchstechnisch kommst du gerade auf der Langstrecke günstiger mitten dem Diesel, in der Stadt aber auch. Bei Stop&Go hast du mit dem Benziner gerne auch 9l+, beim Diesel halt 7.


      Gesendet von iPad mit Tapatalk Pro
      2016er 5E Combi RS TDI HS.


      Lasst doch den Beef, Leute. Ich für meinen Teil wollte dem Kollegen vorhin nur nen ernstgemeinten Tip geben, denn er hat ja auch nach ner Einschätzung gefragt. Das war doch auch mal so der Sinn des Threads, oder? Nicht, welcher Motor „besser“ ist oder „wann ein RS den Namen tragen darf...“. Es gibt halt die zwei Modelle und es gibt Leute, die einfach ne Einschätzung haben wollen, mit welcher sie im jeweiligen Einzelfall besser unterwegs sind. Am besten auf Basis von Fakten. Die beiden Motoren sind ja auch so unterschiedlich, dass sie sehr klar unterschiedliche Zielgruppen ansprechen.

      Gesendet von iPad mit Tapatalk Pro
      2016er 5E Combi RS TDI HS.


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „RS_055“ ()

      schandi schrieb:

      Sinn kann doch eigentlich nur ein Octavia als 90PS Diesel oder 110PS Diesel machen wenn ihr doch alle so Spritspargeil seit. Da ist der RS doch die sinnloseste Version.


      Deine Argumentation funktioniert umgekehrt auch ganz gut.
      Wenn man sich schon mit einem Octavia begnügt, dann ist doch der TSI die sinnloseste Version.
      Wenn schon sparen, dann richtig! Das bisschen Mehrleistung im TSI ist doch schon kompensiert, wenn man das Licht einschaltet. :P

      Nochmal, nur weil Skoda an diese Autos RS ranschreibt sind das keine Sportwagen.
      Es dreht sich sowohl beim TDI als auch beim TSI immer noch um die Kompaktklasse mit ein wenig Leistungsreserve und leicht sportlichen Akzenten.

      Zum Thema Fahrverbote: Da bin ich recht entspannt.
      Falls die für Euro 6 TDI's kommen, dann stehen schon SCR Nachrüster in den Startlöchern.
      Sollten die Hersteller nicht zum Nachrüsten verdonnert werden, ja, dann muss man die 2 Scheine halt selbst auf den Tisch packen.
      Für die TSI's wird das unwesentlich später mit den Partikelfiltern genau so kommen.

      Die einzige Frage bei der Kaufentscheidung TDI/TSI ist imho also: Sparsam oder 'scheiß drauf'?

      Nachtrag: Wenn man nur 2x pro Woche 500m zum Brötchen holen fährt, dann ist der TDI Motor natürlich auch die falsche Wahl. :)
      BW: 13
      PW: ??
      LW: 44 (Autozentrum Hammer Röthenbach a.d.P. GmbH)

      EU Import RS Combi TDI Schaltgetriebe, Moon-Weiß, Gemini schwarz, Challenge-Paket, Alcantara, Sunset, DCC, Kessy, Bolero, el. Heckklappe, Parksensoren v/h, abnehmbare Anhängerkupplung, beh. Frontscheibe, Standheizung, Fernlichtassistent, Abbiegelicht, var. Ladeboden, Reserverad, Garantieerweiterung 5J/150Tkm | LP (D): 40.459EUR :00008356:
      Diesel ohne SCR Kat in einer Großstadt, wo die Fahrverbote drohen und eventuelle Nachrüstung für 1500-2000€ zur Buche schlägt? Einen Diesel ohne AD-Blue und SCR Kar würde ich jetzt definitiv nicht kaufen. Außer man wohn im Bayerischen Wald und muss nie in eine Großstadt. :) Ich fahre normal mit einem 300+ PS Auto <9l/100km. Hätte ich dagegen wie noch letztes Jahr eine einfache Strecke zur Arbeit von 100km, hätte ich Diesel gekauft. Es ist eigentlich logisch. Wenn 80% Autos in der Stad Diesel tanken, kein Wunder, dass die Werte nicht passen.
      @Mastersmurf

      Bist du schon mal die Benzinvariante gefahren. Ich bin den Diesel vor dem Benziner probegefahren. Und dir ist schon klar das ich keinen normalen Benzin RS fahre. Und ja mir ist es egal ob ich mehr Verbrauch hab auf 100km.
      Ich geb dir recht das der RS kein Sportwagen ist. Den wollte ich auch nicht weder Porsche Audi R8 und weitere. Ich war auch nicht bereit in eine Audi A4 RS zu investieren da einfach zu teuer. So hab ich mich dann für die unvernünftige Variante im Skoda Segment umgeschaut. Platz und doch sportlicheres fahren. Und dann ist es der Benziner geworden da noch etwas sportlicher für geringen Aufpreis. Thats it

      ps.: Fährst du nie mit Licht? ;)

      Neu

      Ich habe schon Fahrzeuge mit deutlich kräftigeren Motoren als die beiden Octavia RS Varianten bewegt und zur Probe gefahren hab ich auch beide Motoren des RS.
      Für mich ist der Leistungsunterschied zwischen den beiden tatsächlich einfach nicht der Rede wert.
      (Natürlich in Serienzustand, da ich von Pimpmaßnahmen am Motor eh nicht viel halte. Aber darum geht es in diesen Thread auch nicht.)


      ps. Nein, wenn es dunkel wird fahre ich nur noch rückwärts. Dann reicht der Rückfahrscheinwerfer. ;)
      BW: 13
      PW: ??
      LW: 44 (Autozentrum Hammer Röthenbach a.d.P. GmbH)

      EU Import RS Combi TDI Schaltgetriebe, Moon-Weiß, Gemini schwarz, Challenge-Paket, Alcantara, Sunset, DCC, Kessy, Bolero, el. Heckklappe, Parksensoren v/h, abnehmbare Anhängerkupplung, beh. Frontscheibe, Standheizung, Fernlichtassistent, Abbiegelicht, var. Ladeboden, Reserverad, Garantieerweiterung 5J/150Tkm | LP (D): 40.459EUR :00008356:

      Neu

      Hallo zusammen,

      Wenn es gestattet ist würde ich gerne mal kurz meinen türkischen Senf zum Thema TDI oder TSI beitragen :D

      Ich selbst bin die letzten 12 Jahre den Octavia 2.0 TDI gefahren und jetzt seit Samstag stolzer Besitzer von einem neuen TSI RS. Für mich sind die 2 Autos verschieden wie Tag und Nacht(vom Verbrauch usw. usf.) Ein kleines Beispiel, Samstag mit meinem "alten" Skoda TDI zum Händler Richtung Hamburg geschwuchtelt(hoffe man nimmt mir diesen Moped "Ausdruck" nicht übel) etwas mehr als den halben Tank verbraucht. Den Heimweg durfte ich logischerweise mit meinem neuen Gefährt TSI RS angehen. Und ich muss gestehen, dass da mehr als dreiviertel(schon fast leer) vom Tank geschluckt worden ist :D und ich bin wirklich maximal 130 gefahren(wurde mir für das Einfahren so angeraten).
      Aber hey, dass wusste ich und dieser Spaß sollte bzw. wird es mir persönlich auch Wert sein. Ich denke wirklich, dass das jeder für sich selbst entscheiden muss und seinen persönlichen, familiären, finanziellen Situation bei der Entscheidungsfrage ob TDI oder TSI bedenken muss. Für mich persönlich war es definitiv die richtige Entscheidung, der TSI RS war schon seit ein paar Jahren ein Traumauto für mich und diesen habe ich Allah(türkisch Gott) sei Dank ;) mir jetzt endlich gegönnt.


      Grüße aus dem Spessart

      P.S.
      Ich komme mit der Foren Software dummerweise noch nicht so ganz klar um manche Sätze von Beiträgen zu zitieren ?(

      Neu

      @Mastersmurf

      haha jetzt ist klar das du keinen Unterschied merkst wenn du nur rückwärts fährst.
      Werde glücklich mit deinem sparsamen Diesel und ich bin glücklich mit meinem Spritzigen Benziner.
      Das gilt auch für die restliche Rasselbande hier auch. Ich vergönn euch allen den RS.

      Neu

      Wenn wir jetzt noch anfangen zu diskutieren, ob Handschalter oder Automatik besser ist, geht die Post ab!
      Dann wird sich hier verkloppt, das der Server, auf dem dieses Forum läuft anfängt zu wackeln.

      Diesel oder Benziner war und ist eine Frage des Fahrprofils. Wenn es sich dann wie bei dem RS um einen "Sportwagen" oder besser gesagt,
      "Pampersbomber mit Spaßfaktor" handelt, ist jede Diskussion zum scheitern verurteilt.

      Da jetzt noch das große Rätselraten bzgl. Dieselfahrverboten im Spiel ist, kommt man erst recht zu keinem Sachlichen Ergebnis.

      P.S.: Ich wechsel von TDI auf TSI, da ich den Firmenwagen später privat (für meine Frau) übernehmen will. Bei ihrem Fahrprofil ist der Benziner klar im Vorteil.
      Meine Jahresfahrleistung hat sich deutlich verringert, deshalb spielt der Chef da mit.
      - Combi TDI DSG, Business Traveller, ACC, Proaktiver Insassenschutz, Kessy incl. Alarmanlage, Parklenkassistent, Vollleder mit roten Ziernähten, Canton Soundsystem, Variabler Ladeboden
      EZ: 04/15
      - Bestellt (KW28): Combi RS245 DSG, Mit 'alles' außer Panoramadach und Standheizung
      Lieferung: Februar 2018 unverbindlich

      Neu

      @Froschf...gruen Die Diskussion wird nie zu einem gescheiten Ergebnis führen, zumal auch oft nicht realistisch vergleichen wird (Thema Verbrauch z.b.).

      AYYILDIZLAR schrieb:

      Ich selbst bin die letzten 12 Jahre den Octavia 2.0 TDI gefahren und jetzt seit Samstag stolzer Besitzer von einem neuen TSI RS. Für mich sind die 2 Autos verschieden wie Tag und Nacht(vom Verbrauch usw. usf.)


      Es wäre auch verwunderlich wenn es nicht so wäre. Dein 12 Jahre alter Diesel hatte seinerzeit noch 170 PS, sollte aber schon die Common Rail Variante gewesen sein. Auch wenn die Grundkonzepte in den letzten 100 Jahren sich nicht geändert haben (Benziner=Fremdzünder, Diesel=Selbstzünder - was alleine schon unterschiedliche Unterhaltskosten mit sich bringt) so sind in den letzten Jahren die Benziner deutlich weiter entwickelt worden, Z.B. im Bereich Aufladung, Downsizing etc.

      D. H dein TSI hat mittlerweile ein viel moderneres Motorenkonzept.

      Letztlich spielt auch das persönliche Empfinden eine große Rolle, was eine Diskussion mehr oder weniger sinnlos macht. Ich kann mich da nur wiederholen und @Mastersmurf anschließen. Bin beide Motoren Hintereinander probegefahren und habe keinen großen Leistungsunzerschied feststellen können.

      Neu

      ich verstehe nicht wie man da keinen Unterschied bemerkt. ich bin beide Autos ebenfalls gefahren und das direkt hintereinander und auf gleicher Strecke. OK es war gleich ein RS 230 und sorry die 45PS spürt man aber sowas von.

      Es bringt alles gerede nichts. Damit lass ich euch euren glauben das nur der Octavia RS TDI als sinnvollste Variante in frage kommt weil der ja nur 5-6 Liter verbraucht. Der TSI hat in diesem Auto nichts verloren. Er ist nur laut verbraucht viel und ist im vergleich zum Diesel eine lahme Krücke.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „schandi“ ()

      Neu

      LOL. Du drehst jetzt genau das um, was sonst die TSI-Fahrer über den TDI sagen: lahme Krücke, kein Klang, komisches Motorengeräusch und eines RS nicht würdig.
      Beziehst du dein Selbstbewusstsein echt darüber, dass dein TSI das Non-Plus-Ultra ist? Dann lass dir gesagt sein: Ja, mein TDI kann von der Beschleunigung und der Höchstgeschwindigkeit nicht mit einem TSI mithalten. Und auch ja, es ist mir egal. Meine Durchschnittsgeschwindigkeit liegt auf Reisen bei ca. 160 km/h, was mein TDI mit 6,5 Litern Verbrauch und einer Reichweite von knapp 850km dankt. Und es reicht dennoch, auf der Autobahn auch mal die linke Spur zu nutzen, sofern dass bei einem normalen Verkehrsaufkommen überhaupt möglich ist.

      Die letzte Tour vom Bodensee in die Hauptstadt habe ich komplett mit 5,8 Litern gefahren, Durchschnittsgeschwindigkeit 115km/h (3 Stunden absoluter Stillstand wegen Vollsperrung) und war dennoch alles andere als langsam. Aber ja, der TDI ist ein kack Auto... :thumbsup:

      Und für alle, die denken, der RS TSI ist DER sportwagengewordene feuchte Traum eines jeden Familienvaters: Fahrt mal einen RS3 - das ist ein Motor für einen Kompakten. ;)

      Neu

      Hm... Habe gerade ein Déjà-vu.
      Meine 3-Jährige Tochter hat sich letztens mit einer Spielkameradin gestritten: "Meine Puppe ist schöner!" "Nein meine!" "Nein meine" ...........

      Auch wenn ich selbst gerne mal abdrifte, aber so langsam sollten wir versuchen, wieder etwas sachlicher zu werden.
      - Combi TDI DSG, Business Traveller, ACC, Proaktiver Insassenschutz, Kessy incl. Alarmanlage, Parklenkassistent, Vollleder mit roten Ziernähten, Canton Soundsystem, Variabler Ladeboden
      EZ: 04/15
      - Bestellt (KW28): Combi RS245 DSG, Mit 'alles' außer Panoramadach und Standheizung
      Lieferung: Februar 2018 unverbindlich

      Neu

      @emmA3
      Sehe ich genau so. Mir ist völlig egal, dass der TDI eine Sekunde länger braucht, bis man ihn von 0 auf 100 getreten hat.
      (genau das verstehe ich unter 'nicht der Rede wert') Ich hab noch nie mit Stoppuhr im Auto gesessen. :D
      Ich hab da weit mehr Freude dran, wenn ich auf der gleichen Strecke nur 2x statt 3x den Tank füllen muss. :thumbsup:
      BW: 13
      PW: ??
      LW: 44 (Autozentrum Hammer Röthenbach a.d.P. GmbH)

      EU Import RS Combi TDI Schaltgetriebe, Moon-Weiß, Gemini schwarz, Challenge-Paket, Alcantara, Sunset, DCC, Kessy, Bolero, el. Heckklappe, Parksensoren v/h, abnehmbare Anhängerkupplung, beh. Frontscheibe, Standheizung, Fernlichtassistent, Abbiegelicht, var. Ladeboden, Reserverad, Garantieerweiterung 5J/150Tkm | LP (D): 40.459EUR :00008356:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Mastersmurf“ ()

      Neu

      Nachdem es hier um eine Kaufberatung geht hier meine Meinung dazu:

      Wenn du einen gewissen Spaß haben möchtest und du das Fahrzeug in Richtung Leistungssteigerung und Klang optimieren willst und du kein Problem bei zügiger Fahrweise und im Stadtverkehr jenseits der 10Liter Verbrauch hast ganz Klar TSI.
      Wenn du Spritsparmeister sein möchtest 90PS Diesel non RS. Irgendwas dazwischen RS TDI.

      meine Meinung

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „schandi“ ()

      Neu

      Jeder soll den Motor fahren, der am besten zu seinem persönlichen Geschmack passt.
      Ich für meinen Teil habe mir den TSI bestellt.
      Gründe:
      • War noch nie ein Dieselfreund und mir fehlt auch einfach der Motorsound beim Diesel. (Traktorgeräusche sind da fehl am Platz) :D
      • Der gute Anzug aus dem Drehzahlkeller beherrscht ein moderner Benziner, meiner Meinung nach, mittlerweile besser als die meisten Diesel. Das durfte ich schon bei meinem jetzigen Fahrzeug kennen und lieben lernen und war eines der ersten Dinge, die ich am RS getestet habe.
      Klar habe ich mir auch über den höheren Verbrauch Gedanken gemacht. Aber den nehme ich in Kauf, wobei man sagen muß, daß der sehr vom Gasfuß abhängt. Habe meinen Opel schon bei über 20l/100km gehabt und bei 6,9/100km. Im Schnitt fahre ich mit 8-8,5l/100km. Denke da wird sich der RS auch irgendwo einpendeln ...

      Wichtig ist doch, daß jedem sein RS gefällt und er damit Spaß hat. Ob bei spritzigen Landstrassen flitzen oder an der Tankstelle, völlig egal.

      grüße
      Robby
      - Furzen kann ich auch ohne DSG -


      Bestellt
      Octavia RS TSI |Handschalter | Race-Blue | Xtreme Challenge Paket | Amundsen | Business und Traveler Paket
      Alarm | AHK | Schnick und Schnack

      Neu

      Mastersmurf schrieb:

      <a href="http://octavia-rs.com/index.php/user/14847-emma3/">@emmA3</a>
      Sehe ich genau so. Mir ist völlig egal, dass der TDI eine Sekunde länger braucht, bis man ihn von 0 auf 100 getreten hat.
      (genau das verstehe ich unter 'nicht der Rede wert') Ich hab noch nie mit Stoppuhr im Auto gesessen. <img src="http://octavia-rs.com/wcf/images/smilies/biggrin.png" alt=":D" />
      Ich hab da weit mehr…


      oder auch über 15 Sekunden mehr von 100 auf 200 km/h, was ne Welt ist ;)
      und genau deswegen fährst du den 184PS Diesel und Schandi den über 40PS stärkeren Benziner, weil eben die Ansprüche an das Auto unterschiedlich sind aber deswegen ist doch keins der beiden Autos besser, wichtig ist nur das das Auto den Anforderungen des Fahrers entspricht :)
      ich habe den TDI Probe gefahren und fand ihn für meine Ansprüche unpassend, jetzt fahre ich den TSI mit weit über 300PS und fordere in der letzten Zeit, das hat sich bei mir extrem verändert selten die Leistung ab und der Verbrauch da ich wieder mehr Kilometer fahren muss will mir auch nicht mehr so recht gefallen, also liebäugle ich jetzt wieder mit einem stärkeren Diesel obwohl mir das rauhe Treckergeräusch auch nicht so richtig zu sagt, vielleicht wechsle ich auch wieder zu BMW
      Nur eins ist gleich geblieben, der 184PS TDI ist mir zu schwach
      RS230 :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Rheobus“ ()

      Benutzer-Avatarbild

      Beitrag von „Pushy“ ()

      Dieser Beitrag wurde von „Browning“ gelöscht ().
      Benutzer-Avatarbild

      Beitrag von „schandi“ ()

      Dieser Beitrag wurde von „Browning“ gelöscht ().
      Benutzer-Avatarbild

      Beitrag von „Pushy“ ()

      Dieser Beitrag wurde von „Browning“ gelöscht ().
      Benutzer-Avatarbild

      Beitrag von „schandi“ ()

      Dieser Beitrag wurde von „Browning“ gelöscht ().
      Benutzer-Avatarbild

      Beitrag von „emmA3“ ()

      Dieser Beitrag wurde von „Browning“ gelöscht ().
    Ungelesene Beiträge Alles als gelesen markieren