ANZEIGE

Erfahrungsbericht Eigenimport

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Erfahrungsbericht Eigenimport

      Hallo zusammen!

      Ich habe mir gedacht, mal einen Erfahrungsbericht zum Thema Eigenimport anzufertigen, da vielleicht der ein oder andere auch mit dem Gedanken spielt, sein Fahrzeug selber aus dem Ausland nach Deutschland zu bringen.

      Im Oktober 2014 war bei mir der Gedanke geboren, dass ein neues Auto auf den Hof sollte. Der Gedanke ist dann auch relativ schnell gereift und es sollte der neue Skoda Octavia RS als Combi werden. Die Frage war dann nur, wie bekomme ich das Auto zu einem guten Preis? Zum Händler gehen oder bei einem EU Händler bestellen!? Ich habe mich dann zum Kauf bei einem Importeur entschieden, da Autos in unserem Lande sehr viel teurer sind, als im angrenzenden europäischen Ausland. Soweit alles gut, bestellt und nach einem halben Jahr kam dann die Stornierung. Der Händler aus Tschechien durfte den Wagen nicht mehr liefern, da er den Export massiv unterstützt hat. Da hat Skoda wohl Druck auf den Händler aufgebaut und er ist verständlicher Weise eingeknickt. Die Rechtmäßigkeit lasse ich mal außen vor...aber das nur das kurze Vorgeschichte. Dann habe ich die Zügel selber in die Hand genommen und mir Gedanken zu einem Eigenimport gemacht.


      Jetzt aber zum eigentlichen Thema!

      Da ich eine familiäre Bindung nach Schweden habe, habe ich mich dort mal über den RS Markt hergemacht. Die Preise bewegen sich dort bereits in der Grundausstattung unter den deutschen Preisen. Dazu kommt dann noch die höhere schwedische Mehrwertsteuer (25%), die bei einem Export des Fahrzeuges nicht zu entrichten ist. Der Wagen muss aber beim Import nach Deutschland mit 19% Mehrwertsteuer nachversteuert werden! Aber das macht neben dem günstigeren Grundpreis noch einmal 6%, ohne auch nur einmal verhandelt zu haben. Festzuhalten bleibt auch, dass die Erstattung der Mehrwertsteuer nur für Neuwagen möglich ist!!! Auf was ist also grundsätzlich erstmal zu achten:

      - Grundpreis
      - Unterschied der Mehrwertsteuer
      - Neuwagen


      Neben diesen grundsätzlichen Dingen, sind EU Wagen nicht immer mit der gleichen Ausstattung wie in Deutschland versehen. Darauf sollte unbedingt geachtet werden, da durch das Fehlen bestimmter Ausstattungen Mehrkosten entstehen können, die dann aufgerechnet werden müssen. Andererseits besteht auch die Möglichkeit der Mehrausstattung, die man "gegenrechen" kann. Es bleibt festzuhalten, dass die Ausstattung von Land zu Land unterschiedlich ist. Im meinem Fall war der RS sogar ohne Abstriche zu machen, noch etwas besser ausgestattet. Dazu gab es die Möglichkeit Ausstattungspakete zu wählen, die eine wirklich enorme Preisersparnis ausgemacht haben. Auf was ist also noch zu achten:

      - Ausstattung
      - eventuell wählbare Ausstattungspakete


      In meinem Fall war der Wagen (siehe Signatur) sofort beim schwedischen Händler verfügbar. Also zum Telefon gegriffen und mich mit dem sehr netten Verkäufer über die Modalitäten unterhalten. Wir sind uns dann sehr schnell einig geworden und der Wagen wurde für mich reserviert. Die Reise nach Schweden war sowieso geplant und daher hat das alles gut gepasst. Der Kontakt war durchweg 1a und es wurde alles noch Notwenige zwischenzeitlich per E-Mail geklärt. Den Wagen habe ich mir vor der Vertrachsunterzeichnung noch einmal live angesehen, dran rumgespielt und probegefahren. Beachte:

      - abgestempeltes Serviceheft wegen Garantieansprüchen

      Gestern bin ich mit dem kleinen nach Hause gefahren und habe ihn umgemeldet. Für die Fahrt nach Hause konnte ich die schweden Händlerkennzeichen benutzen, was ausgesprochen kulant war! Das würde ich auch nicht als Regel vorraussetzen.


      Heute wurde der Wagen zugelassen, wofür folgende Dokumente von der Zulassungsstelle benötigt werden:

      - original Rechnung
      - Fahrzeugpapiere
      - COC Dokument
      - plus die üblichen Sachen wie EVB Nummer und Personalausweis


      Danach ging es zum Finanzamt. Kurz erklärt was ich gemacht habe, eine "Steuererklärung" für die Fahrzeugeizelbesteuerung gemacht (dauert 5min) und danach glücklich nach Hause gefahren. Das Finanzamt benötigt ebenfalls die original Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer und in meinem Fall noch einen Kurszettel oder eine Bankbestätigung des Kurses (am Kaufdatum) der Währung des Kauflandes.

      Insgesamt kann ich sagen, dass sich der Kauf auf jeden Fall gelont hat. Bei mir lang die Ersparnis zum deutschen Listenpreis bei ca. 25,5%. Die investierte "Arbeit" hat sich wirklich in Grenzen gehalten. Man muss sich nur ein wenig mit der Materie auseinandersetzen, damit man sowas wuppen kann. Was tatsächlich an Ersparnis möglich ist, hängt natürlich von mehreren Faktoren ab und muss immer im Einzelfall gerechnet werden. Hilfreich ist natürlich auch die Sprache des Kauflandes zu sprechen oder zumindest einigermaßen gutes englisch. Es soll auch ausländische Händler geben, bei denen es deutschsprachige Verkäufer gibt und das wird sich sicherlich rausfinden lassen. Europa ist ja groß und vielleicht findet sich bei euch in der angrenzenden Umgebung auch ein interessantes Angebot!

      Ich hoffe hiermit etwas aufgeklärt und dem ein oder anderen Interessiertem ein paar nützliche Info´s gegeben zu haben.

      Gruß

      Flo
      Octavia3 V//RS 2.0 TDi, DSG, Combi, Moon White, Teilleder mit grauer Naht, Columbus, elektr. Heckklappe, Frontassistent, Lane Assistent, ACC, Parksensoren vorne und hinten, Fahrprofilauswahl, Black Design, Sunset, 230 V, proaktiver Insassenschutz, Müdigkeitserkennung, abnehmbare AHK, Ablagepaket,
      variabler Ladeboden





      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „bambule“ ()

      Eigenimport aus Polen

      Hey Flo,

      schön zu hören das dein Schweden-RS jetzt auch da ist.

      Mein selbstimportierten Polen-RS habe ich jetzt seit 9 Monaten und bin immer noch zufrieden.
      Ich würde es wieder machen und wie auch du habe ich knapp 26% Rabatt auf den deutschen Listenpreis erzielt.

      Hier nochmal der Link zu meinen Erfahrungen inkl. einen Bericht als PDF.
      Hopfensack's "green stuff"

      Gruß Mirko

      PS: Zeigt doch mal paar Foto's ;-)

      EDIT: Ich habe es mal in einen anderen Bereich verschoben, damit der Thread nicht untergeht.
      Skoda Octavia III TDI V/RS Combi in RallyeGrün
      >>Hopfensack's "green stuff"<<
      Moin Mirko!

      Danke für den link zu Deinem Eigenimport! Da können die Interessierten ja auch Deine gesammelten Erfahrungen rauslesen. Ich kann mich nur nochmal wiederholen, der relativ
      geringe Aufwand lohnt sich.

      Fotos gibt es morgen! Da wird das ST XA eingebaut und die MB1 wohl auch schon montiert ;) . Vielleicht mache ich noch einen Umbauthread...
      Octavia3 V//RS 2.0 TDi, DSG, Combi, Moon White, Teilleder mit grauer Naht, Columbus, elektr. Heckklappe, Frontassistent, Lane Assistent, ACC, Parksensoren vorne und hinten, Fahrprofilauswahl, Black Design, Sunset, 230 V, proaktiver Insassenschutz, Müdigkeitserkennung, abnehmbare AHK, Ablagepaket,
      variabler Ladeboden



      Servus,

      unser polnisches Waisenkind (RS) ist nun schon seit einem Jahr in unserer Familie ;-)

      Was gibt es zusagen? Eigentlich nichts, es verlief alles Problemlos bis auf paar kleine anfängliche Nacharbeiten.
      Aber diese wurden Fachgerecht und ohne sonstige Kommentare von einem deutschen Skoda-Vertragshändler in Ordnung gebracht.

      Auch beim ersten Öl-Wechsel (15TKM) hatte ich nicht das Gefühl, dass ich ein Kunde zweiter Klasse bin. Das Fahrzeug wurde sogar noch durchgecheckt und ein Marderbiss im Kühlkreislauf festgestellt. Dies hatte ich bereits durch Kühlmittelverlust bemerkt.

      Zwei Tage später wurde das Ersatzteil geliefert und eingebaut. Die Rechnung ging dann dank TK SB 0 an die Versicherung.

      Auch mehrmaliges justieren der Xenonbrenner wurde durch den deutschen Vertragshändler gemacht und das ohne Geld zu verlangen!

      Ich würde wieder in Polen ein Wagen kaufen, ich bin super zufrieden und konnte bisher keine Nachteile feststellen.

      Die Beschaffung bzw. Überführung eines Neuwagen aus einem Nachbarland soll wohl aber schwieriger geworden sein. Einige Zulassungsstellen verlangen wohl eine Vorführung des Wagen zur Identitätsfeststellung. Bei der Einsparung nehme ich das aber gern in Kauf.

      Damals hatte ich rund 26% auf den deutschen Listenpreis gespart.


      Als nächstes steht bei mir der 30TKM Service inkl. Ölwechsel an, da ich damals beim Kauf ein Servicepaket bis 60TKM „on Top“ bekommen habe, ist dieser Service komplett kostenlos. Hierfür muss ich aber nach Polen zum Service fahren, da dieses Paket nur in Polen gültig ist.

      Wenn es soweit ist, lasse ich es euch Wissen. :P
      Skoda Octavia III TDI V/RS Combi in RallyeGrün
      >>Hopfensack's "green stuff"<<
    Ungelesene Beiträge Alles als gelesen markieren