ANZEIGE

Leon Cupra ST

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Leon Cupra ST

      Guten Abend,

      da bekommt der RS Combi nun Konkurrenz aus dem Konzern... Seat Leon Cupra ST: Vorstellung und Preise - autobild.de

      Was haltet ihr vom Cupra ST? Ich bin den Leon ST als FR vor der Bestellung meines RS Ende Oktober letzten Jahres Probe gefahren und fand ihn gut, aufgrund des Platzangebots ist es dann aber doch der RS geworden. Nun warte ich geduldig und soll ihn wohl sogar schon nach 4 Monaten Wartezeit bekommen
      Am 31.10.2014 bestellt: RS Combi TSI mit DSG, moon-weiß, Voll-Leder mit grauen Ziernähten, ACC, Ablage Plus, Black Design, Business Traveller, beheizbare Windschutzscheibe, elektrische Heckklappe,Fahrprofilauswahl inkl. Soundgenerator, Kessy, Gemini anthrazit, Parksensoren vorn, Rückfahrkamera
      PW: 6 KW, gebaut am 06.02.2015,am 18.2 abends beim Händler angekommen und seit dem 23.02.2015 in meinem Besitz :thumbsup:
      Auch ich hatte den gleichen testwagen wie du ... Aber auch bei mir gewann der grössere 5E weil wir noch ein 2. Nachwuchs planen
      Micha
      __
      bestellt 27.01.2014 ... 1. mitgeteilte Produktionswoche 16/2014 (31.01.2014) ... 2. mitgeteilte Produktionswoche 16/2014 (25.03.2014) :D
      08.02.2014 Auftragsbestätigung
      Produziert 16/2014
      Übergabe 08.05.2014 :D

      5E56S5 Skoda Octavia III Combi 2.0 TSI
      8X8X Race-Blau-Metallic
      LI RS-Schwarz, Armatur Schwar mit LederAusstattung mit grauen Ziernähten
      PDE, PE4, PFD, PHC, PH7, PJ7, PKF, PK1, PK3, PLG, PL3, PT1, PWI, PW2, PW7, QV3, RA3, S7A, 3CX, 3G2, 4E7, 7W1, 7X5, 9Z3, EA2
      Mal im Ernst : der RS ist keine Konkurrenz für den Cupra.
      Der Leon ist ne ganz andere Hausnummer : mehr Leistung, el. geregelte mechanische Sperre ( ´ne echte übrigens und kein XDS ). Kostet nicht viel mehr, man bekommt das adaptive Fahrwerk und gegen Aufpreis sogar Sportbremseanlage mit 370 mm Scheiben vorne, Sportreifen usw...
      Und viel kleiner isser auch nicht. Klar, 3-4 cm weniger Kniefreiheit hinten. Der Rest ist fast identisch mit dem Octi.
      Und die Fakeangaben seitens Skoda bzgl. des Kofferraums kann man auch nicht ernst nehmen, zumindest nicht die Angabe, bei "nicht" umgeklappter Rücksitzbank. Zwar gibt Skoda da fast 100 l mehr Stauraum an, frage mich aber jedesmal wenn ich einen Autotest lese, wie das sein kann .
      Die Laderaumlänge beim Octi ist 2 cm größer, dafür die Laderaumbreite 2 cm kürzer. Nur bei umgeklappten Sitzen ist da ein Unterschied von knapp 20 cm....aber wen interessiert das denn ?
      Trotzdem ist der RS ein cooles Auto. Gegen den Leon ST Cupra anstinken kann er nicht. ;)
      F31


      Gruß Kai :thumbsup:
      Mir gefällt leider das Heck und das Cockpit der gesamten Leon Familie nicht aber jeder hat einen anderen Geschmack.
      Von den Motoren her, sind alle aus dem VW Konzern und relativ immer die selben.
      Octavia III RS 2.0 TSI DSG Race-Blau
      Ablage plus, Fahrprofilauswahl, Beheizbare Windschutzscheibe, Stahlreserverad, Müdigkeitserkennung, Black Design, Soundsystem, Business Traveller, Parklenkassistent, Isofix Beifahrer, Rückfahrkamera, Elekt. Heckklappe, Anschlussgarantie
      Den Leon FR als 5türer habe ich mir kürzlich mit meiner Frau angeschaut, der käme für sie als TSI in Frage.
      Den ST gibt es nicht mit den 220 PS TSI, auch ist er mir im Fond zu eng, daher war er bei mir nie in der engeren Wahl.

      Als ST Cupra könnte der Leon aber manchen Octavia Interessenten ins Grübeln bringen, bei Skoda besteht also Handlungsbedarf.
      Seit 02/2011: RS TDI DSG Combi, race-blau, Bolero, Sunset, Reling silber, Ladeboden, AHK

      Seit 12/2014: RS TSI DSG Combi, race-blau, Business Columbus, Standheizung, AHK, Gemini silber, Canton und noch ein bißchen

      Seit 07/2017: RS verkauft, z. Z. anderes Fahrzeug

      RS Speedieee schrieb:

      Und die Fakeangaben seitens Skoda bzgl. des Kofferraums kann man auch nicht ernst nehmen, zumindest nicht die Angabe, bei "nicht" umgeklappter Rücksitzbank. Zwar gibt Skoda da fast 100 l mehr Stauraum an, frage mich aber jedesmal wenn ich einen Autotest lese, wie das sein kann .


      Aha, da bin ich also nicht alleine.

      Gibt es dazu irgendwo einen eigenen Thread? Ich wundere mich da nämlich auch. Fahre derzeit einen Astra Kombi mit offiziell 100l weniger Kofferraumvolumen, obwohl die Ladefläche hinter den Rücksitzen länger, breiter und höher als im Octi ist !? ?(
      RS Combi TSI DSG
      Black-magic, Leder-Stoff mit roten Ziernähten
      Business Traveller, AHK, 230V-Steckdose, Ablage-Plus, Beiheizbare Rücksitze, Elektrische Heckklappe, Fahrprofilauswahl, Parksensoren vorne
      Bestellt am 01.09.2014
      Voraussichtlicher Liefertermin KW 18
      So ein Murks. Der GTI überfordert die VA ja schon. Der Scirocco R hatte die 265 PS auch auf der VA und war damit auch total überlastet, wenn man es drauf angelegt hat. Warum man jetzt dem Kombi nicht wenigstens Allrad spendet, erschließt sich mir nicht. Der ist ja aifgrund seiner Gewichtsverteilung noch ungeeigneter für die Leistung. Da hat einzig der Golf R ein schlüssiges Konzept...

      wHiTeCaP schrieb:

      So ein Murks. Der GTI überfordert die VA ja schon. Der Scirocco R hatte die 265 PS auch auf der VA und war damit auch total überlastet, wenn man es drauf angelegt hat. Warum man jetzt dem Kombi nicht wenigstens Allrad spendet, erschließt sich mir…

      Kein Murks. Laut dem Test der "SportAuto" ist der Leon Cupra sogar ´nen Ticken schneller als der Golf R. Übrigens auch laut "AutoBild Sportscars" in Hockenheim. Und da wird explizit geschrieben, wie toll die Traktion beim Cupra mit der Sperre ist. Den einzigen Vorteil den der Golf R gegenüber dem Cupra hat, ist die Beschleunigung auf 100 km/h, weil er eben da ( und auch nur da ) Vorteile durch seine Traktion hat.

      Seat Leon Cupra vs. Focus ST, Astra OPC, Mégane RS: Fronttriebler im Vergleichstest - AUTO MOTOR UND SPORT
      Fahrbericht Seat Leon Cupra 280: Mit dem Performance Pack auf dem Nürburgring - AUTO MOTOR UND SPORT
      Kompakte Sportler: Leon Cupra trifft auf Golf R und M 135i - autobild.de

      Der Test aus der SportAuto ist leider noch nicht online, zu aktuell.
      F31


      Gruß Kai :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „RS Speedieee“ ()

      @WernerF : der Zweitwagen meines besten Freundes ist auch ein aktueller Opel Astra. Und du hast richtig gemessen : alle relevanten Maße sind beim Astra etwas größer.
      In der AutoMotorSport stand mal geschrieben ( war aber damals noch der 1Z ), dass bei Skoda auch die Hohlräume und Reserveradmulde mit angegeben sind. Kleiner Trick also. ;)
      F31


      Gruß Kai :thumbsup:
      Was interessieren mich Werte von Rennstrecken? Die meiste Zeit ist ein Kombi in der Stadt und auf Landstraßen bzw. Autobahnen unterwegs. Autobahn ist der Antrieb zwar egal. Aber Stadt und Landstraße haben auch oft mal enge Kurven. Eine Sperre hilft zwar, aber Allrad bewirkt auch was ;)
      Achja, es ist übrigens auch mal feucht/nass. Und Winter hat man auch hin und wieder ;)

      Ich halte aber übrigens auch nichts davon 600PS und mehr auf die Hinterachse zu legen. Abe einer gewissen Leistung macht eine zweite angetriebene Achse für mich einfach Sinn.

      Da hat ja jeder seine eigene Philosophie. Mir würde ein behäbiger und langweiliger Allrad niemals in die Hütte kommen. ;)
      Und es gibt keine schnelle Kurve, in der ein 4WD gegenüber einem 2WD Vorteile hat. Höchstens auf Schnee. Aber für die paar Tage...? Den Rest des Jahres schleppst du unnötiges Gewicht mit rum, hast mehr für den Kübel bezahlt, hast mehr Teile, die sterben können und und und...aber jeder wie er will.
      Bein Feuchtigkeit reicht es doch auch mal, einfach den Kopf einzuschalten und bissl weniger Gas geben, oder ?
      F31


      Gruß Kai :thumbsup:
      Naja, das mit dem Kopf einschalten gilt 365 Tage im Jahr. Und wenn es danach geht, was man braucht, um von A nach B zu kommen, sollten wir uns eigentlich im Deutsche Bahn Forum unterhalten :D

      Ich habe genug Autos mit zu viel PS auf der Vorderachse erlebt. Der Scirocco R hat die Leistung noch mit am besten auf den Asphalt gekriegt. Mazda 3 MPS hat einfach zu wenig Druck, kriegt es deswegen auch ordentlich hin. Und ja, eine mechanische Sperre schafft auch schon viel. Aber auch damit muss man erstmal fahren lernen - aber letztlich fährt sich der Allrad noch am intuitivsten, da man sich nicht viel verbiegen muss. Im Zweifel einfach auf den Pinsel treten - das zieht sich schon wieder gerade.

      wenn ich mir überlege, wie oft ich über die "Launch Control" beim GTI gelacht habe, frage ich mich, was man dann beim Leon Cupra macht


      RS Speedieee schrieb:

      Und es gibt keine schnelle Kurve, in der ein 4WD gegenüber einem 2WD Vorteile hat.

      Bis du schon einmal länger im Alltag Allrad gefahren? Denn ich habe REGELMÄßIG Situationen, wo ich meinen Alten mit Allrad vermisse. Z.B. auf meinem Arbeitsweg gibt es eine "Links-abbiegen-Spur" auf eine Autobahnauffahrt wo recht viel Gegenverkehr ist. Mit dem Allrad konnte ich einfach durch eine kleine Lücke im Gegenverkehr (auch bei Nässe) "durchstechen", beim RS würde das nur in einem Quietschen vom linken Vorderrad enden und ich muss eine mind. 50% längere Lücke abwarten, was schon etwas dauern kann...
      Skoda Octavia III Combi RS TDi DSG in Race-Blau und Voll-Leder schwarz/rot (AHK, DAB, ACC, Kessy, PD, Columbus II, SH,...):
      8X8X, LH, PDS, PK0 PLH, QV3, PLI, PFD, PH5, 4E7, 7W1, PLG, PJ7, PL3, 6M3, PH8, 7X5, PWI, PH7, PDD, PE4, RA4, PT1, 1SL, PW7, 3CX, 3X5, PHC + RFK
      Ich habe Heckantrieb, da brauch ich keinen Allrad. Hier braucht keiner anfangen mich zu bekehren. Ich habe meine ( guten ) Gründe dafür, dass ich keinen Allrad möchte. Verstehen könnte ich das nur, wenn ich in einer Region leben würde, wo es viel Schnee und Berge gäbe. Da wäre der Sicherheitsvorteil definitiv da und auch nachvollziehbar. Ansonsten : never ever.
      F31


      Gruß Kai :thumbsup:
      Jedem das seine, sag ich da bloß ;) ...
      Mein nächster hat wieder Allrad - dachte auch, dass es bei mir hier nicht wirklich nötig ist, aber wurde eben eines besseren belehrt.
      Das soll nicht heißen, dass man Allrad braucht, aber ich musste meinen Fahrstil eben anpassen und in einigen Situationen eben "besser Aufpassen", dass die Traktion nicht überforder wird (siehe Beispiel oben - alltägliche Situation bei mir) wo ich mit dem Allrad nie einen Gedanken an die Traktion verlieren musste...
      Für mich ist der Allrad sowohl Sicherheitsfaktor als auch Komfort - dafür schleppe ich gern 50-80 kg mehr mit dem Auto rum...
      Skoda Octavia III Combi RS TDi DSG in Race-Blau und Voll-Leder schwarz/rot (AHK, DAB, ACC, Kessy, PD, Columbus II, SH,...):
      8X8X, LH, PDS, PK0 PLH, QV3, PLI, PFD, PH5, 4E7, 7W1, PLG, PJ7, PL3, 6M3, PH8, 7X5, PWI, PH7, PDD, PE4, RA4, PT1, 1SL, PW7, 3CX, 3X5, PHC + RFK
      DieTraktion ist mit Allradantrieb deutlich besser als mit Heckantrieb, welcher nur wenig bessere T. als Frontantrieb hat. Heckantrieb ist aber zumindest bei glatter Fahrbahn, je nach ESP-Einstellung schon ab einer relativ geringen PS-Zahl schwer zu kontrollieren. Trotzdem am Ende Geschmacksache.
      Ich hatte mir im Octi mit gut 300PS schon oft den Allrad herbeigewünscht.
      Der Octi-Kofferraum ist schon relativ groß. Ich wundere mich z.B., dass in den A6-Kofferraum spürbar weniger passt, obwohl der A6 außen deutlich größer ist.

      Im Cupra empfand ich das LED-Hauptlicht als sehr angenehm für die Augen. Trotz Diff.-Sperre hatte ich etwas Probleme. Der Golf R ist nicht umsonst deutlich schneller aus dem Stand. Allrad hat einen höheren Energieverbrauch, bei höherer Geschwindigkeit eine schlechtere Beschleunigung und eine niedrigere Vmax .
      Die max. Kurvengeschwindigkeit sollte wegen des höheren Gewichts niedriger sein, die Bremswege eher längerals bei Front- oder Heckantrieb. Trotzdem bevorzuge ich z.Zt. Allrad.
      Ein Octi mit etwa 300PS und Allrad oder zumindest ordentlicher Sperre wäre schon eine Alternative.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „ric“ ()

      ric schrieb:

      DieTraktion ist mit Allradantrieb deutlich besser als mit Heckantrieb, welcher nur wenig bessere T. als Frontantrieb hat. Heckantrieb ist aber zumindest bei glatter Fahrbahn, je nach ESP-Einstellung schon ab einer relativ geringen PS-Zahl schwer zu…

      Wo man den Traktionsvorteil im Allrad im Alltag hat/braucht ( ausser bei o.g. Bedingungen ) bleibt mir ein Rätsel. Vor allen Dingen, wenn der 2WD ´ne ordentliche Sperre hat. Warum wohl haben 4WD kaum einen Stich bei sportlicher Fahrt...ich rede jetzt hier von repräsentativen Tests einer "SportAuto" und nicht dem Tittenmagazin von Axel Springer das jeden Freitag erscheint,bei dem von 12 Autos auf der Titelseite schon 9 vom Konzern sind... ;) Ups, hab ich das jetzt gesagt ?
      Und ich fahre seit 1,5 Jahren ein Auto mit Heckantrieb und kann im Schnee keinerlei Nachteil gegenüber einem Frontantrieb feststellen. Natürlich hat der 4WD hier natürlich eklatante Vorteile.
      Und Ric, dass das ESP auf nasser oder verschneiter Strasse im normalen Verkehr anzubleiben hat, sollte wohl nicht erwähnenswert sein. Wer das ausschaltet, gehört eigentlich geschlachtet und aufgegessen.
      Thema Kofferraum : wieder nicht richtig gelesen. Die Grundmasse HxBxT sind im Octi nicht größer ( oft sogar um wenige cm kleiner ) als z.B. beim Opel Astra. Trotzdem gibt man hier ein Mehrvolumen von fast 200l an bei NICHT umgeklappter Rücksitzbank an. Wie will man sowas erklären ? Hier wird also frech geschummelt.
      F31


      Gruß Kai :thumbsup:
      @ RS Speedideee: "Wo man den Traktionsvorteil mit Allrad im Alltag hat/braucht, ( außer bei o.g. Bedingungen) bleibt mir ein Rätsel."
      Nun will ich dein Rätsel auflösen: Beim Einbiegen aus dem Stand (selbst bei trockener Fahrbahn) und zügigen Beschleunigen drehen die Räder bei nur einer angetriebenen Achse schon bei mittlerer PS-Zahl durch, wodurch man weniger sicher als mit Allrad in den fließenden Verkehr einscheren kann. Oder beim Überholversuch aus geringer Geschwindigkeit, kann man auch nicht die volle Kraft in Vortrieb umsetzen, was den Überholweg/die Überholzeit länger und damit unsicherer macht. Selbst mit Allrad und Sportdifferentialen drehen manchmal in diesen Situationen die Räder durch., wenn auch deutlich weniger als mit nur einer angetriebenen Achse.
      Walter Röhl hat einmal, ganz grob sinngemäß, Folgendes gesagt: "Autos mit nur einer angetriebenen Achse können nur eine Zwischenlösung darstellen."
      Anfahren mit Vollgas tun aber nur infantile Menschen die einen zu kleinen Pipipmann haben.
      Und Walter Röhrl hat auch nicht immer recht :D ...was soll er auch anderes sagen, muss er doch Werbung für Quattro machen... ;)
      Und weisst du, was andere dazu sagen ? Quattro is for Sissies....
      @ric : nicht alles ernst nehmen was ich schreibe... ;)
      Ich kenne durchaus die unterschiedlichen Antriebskonzepte, ihre Vor-und Nachteile. Nur wäge ich für mich ab, ob ich einen teuren, für mich nutzlosen, spritverzehrenden und teuren 4WD brauche. Und für mich kommt da ganz klar ein NEIN. Und da ich nie mit Vollgas anfahre, geschweige denn abbiege ( warum auch, habe keinen digitalen Gasfuss und bin durchaus in der Lage an der Haftgrenze zu beschleunigen ), reichen für mich 2 angetriebene Räder und geniesse den fahrdynamischen Vorteil und lach´ mich jedesmal kaputt, wenn ein Quattro hinter mir die Kurvenn schneiden muss um mitzuhalten.
      F31


      Gruß Kai :thumbsup:

      Seat Leon Cupra ST Combi 280

      Racer-RS schrieb:

      Mal zur Info
      Die Seite heißt Octavia-RS.com !!!!!!


      Schau mal in welcher Ecke vom Forum du dich befindest, andere Fahrzeuge, wenn dich der Bereich nicht interessiert, dann lese da einfach ned und begib dich wieder in 5 E Bereich........... Noch nicht lange im Forum aber schon rummaulen, die mag ich am liebsten.......


      So was ganz aktuelles, der Leon ST kommt als Combi mit 280 PS als Frontkratzer :lol:



      Seat Leon Cupra ST auf dem Genfer Autosalon: Bis zu 280 PS für den Familien-SportSeat baut die Cupra-Familie weiter aus und mischt aus dem Modellbaukasten die Gene des bis zu 280 PS starken Leon Cupra mit denen der ST-Kombi-Version. Heraus kommt der Seat Leon Cupra ST, der auf dem Genfer Autosalon Weltpremiere feiert.
      Mit dem Leon haben die Spanier ein echtes Erfolgsmodell auf dem Markt platziert, entsprechend konsequent treibt die VW-Tochter den Ausbau des Portfolios aus. Geschickt mischt man in Martorell die Karosserie- und Antriebsvarianten. Da bedurfte es vermutlich nur einer Fingerübung um die Komponenten des Cupra mit denen des ST zu mischen, um einen überaus potenten Kompaktkombi an den Start zu bringen.
      Seat Leon Cupra ST wird bei 250 km/h abgeregelt Wie bei der Steilheckversion wird der Cupra ST in den Leistungsstufen mit 265 und 280 PS angeboten. Das maximale Drehmoment des Zweiliter-Turbo-Vierzylinders liegt jeweils bei 350 Nm. Geschaltet wird manuell oder per Sechsgang-DSG. Der Cupra ST 265 spurtet handgeschaltet in 6,1 Sekunden auf Tempo 100, mit DSG dauert es 0,1 Sekunden länger. Die 280 PS-Version wird mit 6,0 Sekunden (DSG) und 6,1 Sekunden (manuell) angegeben. Unisono erreichen alle Cupra ST eine abgeregelte Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h. Die Normverbrauchswerte liegen zwischen 6,6 und 6,7 Liter.
      Für ambitionierte Kombi-Piloten steht auch hier optional ein Performance-Paket mit verstärkten Bremsen und sportlicherer Bereifung parat. Ansonsten orientiert sich der ST mit seiner Ausstattung und seinen Features am Steilheckmodell. Das stärkste Argument für Familienväter sitzt im Heck und lässt sich mit bis zu 1.470 Liter Laderaum beziffern.
      Der Preis den Papi dafür aufbringen muss, beziffert Seat mit 32.560 Euro für die 265 PS-Variante. Die 280 PS-Version ist ab 33.860 Euro zu haben. Die DSG-Option muss jeweils mit 1.700 Euro bezahlt werden. Bei den Händlern steht der Sportkombi ab März.

      Ups Quelle vergessen Seat Leon Cupra ST auf dem Genfer Autosalon: Bis zu 280 PS für den Familien-Sport - AUTO MOTOR UND SPORT
      :finger: DONT TOUCH my Black CA :finger:
      - VW Zeichen 3D Foliiert - Swissvax Car Shield - KW V3 - HG-Intake - HG-3.5" Downpipe - Ego X - RC 370 Breaks - Mücke Kotis - und und und -

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Secreto“ ()

      moin...

      Ich mach hier ab und an echt große Augen, mit was für ein Fachwissen ihr hier schreibt.
      Lest ihr nur Autozeitungen, hab garnicht die Lust und Zeit 8) oder habt ihr dementsprechend schon mit den Antrieben 4x4 o.ä. eure Erfahrung gemacht.
      Ich für meinen Teil bin da Leider nur stiller Leser :embarrassed:

      Olli



      Skoda Team NRW e.V.
      Home - Skoda Team NRW e.V.

      1-1-2 schrieb:

      moin...

      Ich mach hier ab und an echt große Augen, mit was für ein Fachwissen ihr hier schreibt.
      Lest ihr nur Autozeitungen, hab garnicht die Lust und Zeit <img src="http://octavia-rs.com/wcf/images/smilies/cool.png" alt="8)" /> oder habt ihr dementsprechend schon mit den Antrieben 4x4 o.ä. eure Erfahrung gemacht.
      Ich für…

      Oli, ich bin einfach von frühester Kindheit an ein Freak was das Thema Automobiltechnik betrifft und bin schon so viele Auto selber gefahren, das kann ich gar nicht mehr zählen....von heckangetriebenen 800 kg - Heck-Mittelmotor über mehrere T4, T5 Bullis ( lang, kurz, 2WD, 4WD ) bis zum LKW.
      Ohne die ganzen Kisten, die man zur Probe testet. :D
      F31


      Gruß Kai :thumbsup:
      Hey Olli

      wie du weist Kopiere ich die Texte mit dazugehörigen Bildern schon eine ganze weile, von diversen Autozeitschriften. Das Fachwissen kommt halt wie immer vom Lesen und lernen, fuck das tönt geschwollen :thumbdown: Auch bei mir wie bei Kai, ich hab das von Kindheit auf, mein Paa war und ist Autoverrückt. So wurde mir das iwi in den Genen weiter gegeben ;) Ich hab auch schon diverse Autos bewegt sei es Privat oder Geschäftlich, oder Autos von Freunden......

      Wie du weist hab ich 4x4 (Haldex-Kupplung) und ja ich hab sehr viel Erfahrungen gemacht in den letzten 9000km, sei es in der CH,(diverse Passfahrten) oder in DE (Schwarzwald, WOB, Köln) :D Sowie einen Tag in Anneau du Rhin (F) auf der Rennstrecke, wo ich GTI PP, GTD und R selbst testen und vergleichen konnte. Ich kann nur sagen für mich ist 4x4 das passende und ich möchte es nimmer missen.



      So BTT :D
      :finger: DONT TOUCH my Black CA :finger:
      - VW Zeichen 3D Foliiert - Swissvax Car Shield - KW V3 - HG-Intake - HG-3.5" Downpipe - Ego X - RC 370 Breaks - Mücke Kotis - und und und -

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Secreto“ ()

      Mein Vater hatte 2 Manta A und 2 Manta B GTE während meiner ersten 6 Lebensjahre. Der hat die Autos gewechselt wie andere ihre Unterhosen. Dazu kamen noch auf V8 umgebaute Rekords, 520-er BMW´s , 2002 tii, Escort RS, Sierra XR4i, usw usf......muss ich noch mehr sagen ?
      Meine Grundausrüstung : ein Manta GTE Lenkrad ( passte aufs Knie ) und eine ( unbenutze ) Klobürste mit Halter zum Schalten. Dazu mit Nutellaglas auf Papier gemalte Tacho+Drehzahlmesser und genügend Zahnstocher ( meine Zeiger für Tacho und Drehzahlmesser, die ich dann mit den entspr. Geräuschen bis zum Anschlag über die Skalen prügelte ), die Gänge mit der Klobürste reinknallte und mit dem Lenkrad auf dem Knie gekurbelt habe wie W.R. :thumbsup:
      Krank oder ....aber wahr. :D
      F31


      Gruß Kai :thumbsup:
      @RS Speedidee: Du hast mich nicht ganz richtig verstanden. Ich schrieb nicht "Vollgas" (du meinst wahrscheinlich Volllast), sondern über zügiges Beschleunigen und das erfolgt üblicherweise unter Teillast, oder in deiner Sprache vermutlich "mit Halbgas"(?). Letztendlich ist die Entscheidung über das Antriebskonzept eine Frage des individuellen Geschmacks, bzw. des jeweiligen Einsatzzwecks. Da ich durchdrehende Räder in den meisten Situationen nicht mag, tendiere ich ab einer gewissen Grenze an PS/Drehmoment zum Allradantrieb. Das würde in diesem Segment der Golf R Variant erfüllen. Leider wird es den lt. Presseberichten ausschließlich mit dem DSG geben. Falls Skoda keinen RS mit ca. 300PS produzieren wird, bliebe für mich die Entscheidung zwischen Leon ST mit Manuellem Getriebe und leider Frontantrieb oder Golf R mit Allrad und leider DSG. Natürlich gäbe es da noch andere Kaufkriterien, aber die o.g. zählen zu den wichtigen. Eine wichtige Voraussetzung ist für mich, dass man Dinge, wie z.B. einen Kinderwagen, bequem (ohne eine hohe Ladekante) unterbringen kann, und das trifft fast nur bei Kombis zu. Wenn dann noch eine gewisse "Sportlichkeit" gewünscht wird, ist Auswahl leider stark eingeschränkt. Eine weitere Option wird möglicherweise der kommende Superb, dann eher als Limousine. Hoffentlich wird auch die Limo eine niedrige Ladekante bekommen. Deutliche Gewichtsreduktion wäre gut und wenn der 280 PS-Motor noch mit Allrad und manuellem Getriebe käme... .
      @ric : den "R" gibt´s bestimmt als Handschalter. Warum sollten die das beim Variant anders handhaben als bei der Limo ? :)

      PS : du musst mich hier nicht als "Dummi" hinstellen : ich weiss durchaus, wann ich die Begriffe "Volllast, Halblast" anzuwenden und zu unterscheiden haben zu "Vollgas und Halbgas". ;)
      Du hast selber geschrieben: beim Anfahren / Abbiegen aus dem Stand. Sorry, wenn ich dafür einen Allrad brauche, um diese Situation zuvermeiden, dann hab ich kein Gefühl im Fuss. Und wo bitte, muss ich so zügig aus dem Stand abbiegen, dass ich einen 4 WD brauche ? Aus dem Stand biege ich fast nur im Stadtverkehr oder der Bundesstrasse ab. Wenn ich da wie eine Wildsau beschleunigen muss, versuche ich entweder so rauszuziehen, dass ich evtl. andere Verkehrsteilnehmer gefährde/behindere oder ich habe einfach ´ne Schraube locker.
      Ich bin tagtäglich mit einem T5 Bulli ( Langversion, Ladefläche mit Werkzeugschränken und Werkzeug ausgerüstet ) und komme trotz Ganzjahresreifen und 400 NM Drehmoment ( nur auf der VA ) überall gut und flott weg. ;)
      F31


      Gruß Kai :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „RS Speedieee“ ()

      bei mir war es am Ende auch eine Entscheidung zwischen Leon ST und Skoda Octavia RS Combi. Am Ende hat mich der Skoda dann doch viel mehr überzeugt. Vor allem die Platzverhältnisse im Innenraum zu Gunsten des Octavia und die fehlenden 40 PS beim Leon ST Benziner. Ich denke mit dem Leon ST Cupra müsste neu gewürfelt werden.

      ...zum Glück habe ich mich bereits entscheiden müssen. :thumbup:
      Hallo Leute,

      was die meisten hier nicht beachten:

      Der Leon steht noch auf alter Basis,nicht auf dem MQB und somit z.B. dem neuen Entertainment-Baukasten. D.h. es gibt entsprechend auch nur das alte - sehr langsame - Navi, mit dem ganzen pipapo. Das ganze nur als Beispiel.

      Der Leon sieht außen echt schnittig aus, die Sonderausstattung mit Upgrade-Bremse, etc sind natürlich ein Leckerli. Dennoch ist es eine ganz andere Welt ein Auto auf dem MQB aufzubauen, wie z.B. auch den neuen Golf R Variant.

      Für mich - nachdem ich vom Golf 6 R nun auf Octavia RS Kombi umsteige - war und wäre der Leon keine Alternative. Beim R Variant muss ich gestehen fehlt mir die Eigenständigkeit zu den anderen Modellen, daher hat der RS da einfach aktuell die Nase vorn :)
      Nichts für ungut: aber der Leon basiert natürlich auf der MQB. Ich weiss wirklich nicht, wo du das aufgeschnappt hast. ;)
      Der Golf 6 R übrigens. den du da erwähnst. basiert tatsächlich noch auf dem Golf V aus 2003 und ist prinzipiell eine alte Gurke...
      Modularer Querbaukasten – Wikipedia
      Basis MQB: der neue Seat Leon | Automobil- und Motorentechnik > Aus der Branche > Nachrichten
      Seat Leon 2012: Kompaktklasse-Premiere mit MQB in Paris - autozeitung.de
      ...nur, um mal ein paar Quellen zu nennen. :)
      Ach ja : der Leon hat sogar noch ein paar Leckerlis, die es für den RS nicht gibt : Voll-LED Scheinwerfer, adaptive Dämpfer. Und das Multimediasystem ist auch auf dem neuesten Stand. Selbst das Navidisplay hat mittlerweile ein Upgrade erhalten ( etwas grösser geworden ) und das serinmässige Soundsystem soll laut eines Users aus diesem Forum hier sogar noch um einiges besser sein, als das im Octi.
      F31


      Gruß Kai :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „RS Speedieee“ ()

      Hahaha son schwachsinn xD

      ich bin jetzt einige tage unterwegs gewesen auf schulung, und bin mit dem 5E RS unterwegs gewesen und auch mit dem neuen leon.
      ich kann und sage das die lautsprecher im leon um einiges BESSER klingen als im octavia.
      auch die equalizer einstellungen sind vielfältiger als im octavia
      Da hab ich wohl etwas verwechselt *uups*

      das der Golf 6R auf alter Basis besteht war und ist mir bewusst. Nicht umsonst hatte das Ding (auch der Ed35) den EA113 CDL Motor verbaut.

      Beim Leon stört mich am meisten nach wie vor der sehr billig wirkende Innenraum. Das kann jetzt jeder subjektiv anders beurteilen, ist klar. Dennoch empfinde ich das als störend, denn auch wenn ein Auto mir optisch außen vollkommen zusagt (ok, grundsätzlich sind alle Wägen ab Werk zu hoch), sitze ich die meiste Zeit im Innenraum und muss mich dort wohlfühlen. Ist mir zumindest nicht so gegangen als ich mich da reingesetzt habe.

      Twin BY schrieb:

      Da hab ich wohl etwas verwechselt *uups*

      Gar nicht schlimm. Passiert mir so oft... ;)

      Twin BY schrieb:

      das der Golf 6R auf alter Basis besteht war und ist mir bewusst. Nicht umsonst hatte das Ding (auch der Ed35) den EA113 CDL Motor verbaut.

      Der EA 113 ist zwar nicht mehr ganz aktuell, man muss ihm aber zugute halten, dass er immer noch sehr "tuningfreundlich" ist und einiges ab kann. Das muss der EA 888 erst noch beweisen.

      Twin BY schrieb:

      Beim Leon stört mich am meisten nach wie vor der sehr billig wirkende…

      Beim Leon hat mich diesbezüglich gar nichts gestört. Ich kann aber aus meiner Sicht sagen, dass gerade die Instrumente ( Tacho usw ) beim Skoda sehr popelig aussehen. Beim Leon dagegen sind sie ( mit Ausnahme der Ziffernblätter ) 1:1 vom Audi A3 übernommen, ebenso die Sitze und deren Konsolenverkleidungen. Und die sind definitiv hochwertiger als die vom Octi. Und vergleiche mal die absolut popeligen Teppiche ( billigster Filz ) im Kofferraum bei Octi mit denen von Golf und Leon.
      Über´s Innen-und Aussendesign kann man natürlich streiten. Da sind die Geschmäcker natürlich verschieden. Und das ist auch gut so. :)
      F31


      Gruß Kai :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „RS Speedieee“ ()

      Twin BY schrieb:



      Beim Leon stört mich am meisten nach wie vor der sehr billig wirkende…


      Das finde ich z.B. beim neuen Octi RS 5E, wenn ich es mit dem Leon vergleiche, oder mit den Gölfen, ist halt immer Geschmacksache........


      Der Seat ist da mit dem LED Scheinis dem aktuellen VII R voraus........ Ich würd mir nur schon wegen der Motorisierung den Leon nehmen, aber im Octi RS hat man meiner Meinung nach am meisten Platz.
      :finger: DONT TOUCH my Black CA :finger:
      - VW Zeichen 3D Foliiert - Swissvax Car Shield - KW V3 - HG-Intake - HG-3.5" Downpipe - Ego X - RC 370 Breaks - Mücke Kotis - und und und -
      Es wird nie ein Octi RS-R geben, würde VW nie zulassen, der Skoda ist und bleibt der Familycar in der VAG Familie...............

      Wer halt wirklich dampf will 2wd muss sich den Leon kaufen oder mit 4x4 den Golf Variant R
      :finger: DONT TOUCH my Black CA :finger:
      - VW Zeichen 3D Foliiert - Swissvax Car Shield - KW V3 - HG-Intake - HG-3.5" Downpipe - Ego X - RC 370 Breaks - Mücke Kotis - und und und -
      Guten Morgen in die Runde :thumbsup:

      Seit wenigen Tagen ist mein Schwager im Besitz des aktuellen Seat Leon Cupra ST.

      Wenn ich es richtig verstanden habe, hat er die kleinere Motorversion mit 260PS ???

      Jedenfalls konnte ich mir den Cupra gestern mal genauer ansehen.

      Außen:
      Auf den ersten Blick, wollte er mir nicht gefallen. Im Vergleich zum RS, ist und wirkt er doch recht klein. Auf den zweiten Blick ist er aber Designtechnisch doch recht gut gelungen. Optisch machen natürlich die LED-Scheinwerfer echt was her, auch diese "angelegte" Reling wirkt irgendwie schnittiger als diese "Bügel" beim RS. Die Türgriffe sind übrigens die selben wie beim RS.

      Innen:
      Rein gesetzt und wohlgefühlt. Natürlich dem geschuldeten, dass alles typisch VAG ist. Vieles findet man im RS wieder.

      Das Sitzgestühl und das Leder gefallen mir im RS besser, im Cupra ist es aber auch nicht schlecht.
      Was mir am Cupra besser gefallen hat, war die zum Fahrer geneigte Mittelkonsole und viele andere Details wie:
      - Soundsystem inkl. Subwoofer in Reserveradmulde und Einstellmöglichkeiten
      - Chromapplikation an Fensterhebern und Lichtschalter
      - LED-Leseleuchten Vorn wie Hinten
      - Leder an der Türverkleidung

      Anbei paar Bilder, von Dingen, die mir ins Auge gestochen sind.

      Nun die Frage aller Fragen, dies sollte doch alles im RS nachrüstbar sein???

      Insgesamt kommt mir der Cupra etwas eleganter rüber, für mich ist da die sportliche Note etwas untergegangen. Natürlich im Vergleich zum RS.

      Definitiv ist der Cupra ein schönes Auto und ggf. eine Alternative zum RS.

      Gruß Mirko
      Bilder
      • Leon Cupra ST Subwoofer.jpg

        972,66 kB, 2.566×1.445, 98 mal angesehen
      • Leon Cupra ST Equilizer.jpg

        874,7 kB, 2.688×1.520, 69 mal angesehen
      • Leon Cupra ST Chromdetail.jpg

        725,63 kB, 1.279×2.168, 75 mal angesehen
      • Leon Cupra ST Chromdetail (2).jpg

        689,54 kB, 1.229×2.163, 75 mal angesehen
      • Leon Cupra ST LED Leseleuchte Fond.jpg

        840,34 kB, 1.917×1.040, 76 mal angesehen
      • Leon Cupra ST Chromdetail 3.jpg

        899,56 kB, 1.404×2.216, 90 mal angesehen
      Skoda Octavia III TDI V/RS Combi in RallyeGrün
      >>Hopfensack's "green stuff"<<

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Hopfensack“ ()

      sorsc schrieb:

      Hat der ST Deines Schwagers Lederausstattung oder meinst Du das Kunstleder in der Türverkleidung?

      Ja ich meine das Kunstleder, im RS ist das ja nur einfaches Hartplastik. Das sind halt kleine Details, die mir gleich auffalen.

      sorsc schrieb:

      Interessant, mir geht es gerade anders herum. Ich finde den Cupra wesentlich sportlicher gestylt und den RS dafür deutlich praktischer konstruiert - simply clever halt.


      Dem kann ich auch zustimmen. Der Cupra hat wirklich deutlich mehr Style. Der RS sieht zwar in meinen Augen sportlicher aus, aber dennoch ist er vom Design deutlich schlichter/vernünftiger Innen wie Außen.

      Du hast schon Recht, mein "Elegant" geht wohl eher in Richtung "Style"


      Gefahren bin ich ihn noch nicht. Er hat ja wohl das DCC drin. Wie ist das da eigentlich mit Tieferlegungsfedern, kann man die Problemlos beim DCC-Fahrwerk einbauen?


      Ach was mir noch aufgefallen war, der Cupra steht optisch vom Fahrwerk auch besser als der RS da. Spurplatten oder Tieferlegung wäre nicht wirklich nötig, sieht sehr Stimmig aus, auch wenn eine Hängearsch zu vernehmen war.
      Skoda Octavia III TDI V/RS Combi in RallyeGrün
      >>Hopfensack's "green stuff"<<
      Ich bin vor meinem RS ja auch den Leon 5F als FR gefahren und kann die meisten Dinge die du oben genannt hast nur unterschreiben.

      Der Leon Cupra ST reizt mich seitdem es ihn gibt, aber ein Benziner ist für mich halt nicht rentabel.

      Hopfensack schrieb:

      Das Sitzgestühl und das Leder gefallen mir im RS besser, im Cupra ist es aber auch nicht schlecht.


      Hier musst du aber differenzieren! Hat der Cupra deines Schwagers die "normalen" Sportsitze gehabt oder die aufpreispflichtigen Sportsitze mit der integrierten Kopfstütze (wie beim RS)?

      Die aufpreispflichtigen sind nämlich auch erste Sahne!

      Hopfensack schrieb:

      Er hat ja wohl das DCC drin. Wie ist das da eigentlich mit Tieferlegungsfedern, kann man die Problemlos beim DCC-Fahrwerk einbauen?


      Das geht schon, macht aber das Fahrwerk erfahrungsgemäß unkomfortabel hart.

      Leon Cupra ST

      Twin BY schrieb:


      Sollten vom Grundgestühl dem RS eigentlich gleich sein, oder?

      Ich kenn ja das RS Gestühl vom 1Z und 5E und finde den Seitenhalt in den 1Z Sitzen besser, obwohl er im 5E immer noch gut ist.
      Der Seitenhalt der 5E Sitze ist in etwa gleich wie der der Standard Cupra Sitze. Die Cupra Schalis sind dann noch einiges fester und man sitzt richtig SATT drin, kein Vergleich mit den normalen Cupra Sitzen !


      Sent from mobile...
      V/RS TSI Combi MJ2009 InnenFL, EZ 12.2008,
      Spurverbreiterung HA 2x15mm / 2x9mm VA, TT-SWV, Pipercross Airfilter, LED Rülis Red/Crystal, alles LED innen & aussen
      / Seat Leon ST Cupra 280 DSG MJ2016 / Racing-only Yamaha YZF R1 RN12, now with a Pipercross Airfilter :D
      Lass mich mal, ich kann das ! .....oh, kaputt :D
      VCDS User HEX + CAN USB
    Ungelesene Beiträge Alles als gelesen markieren