ANZEIGE

Komfortorientiertes Fahrwerk

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Komfortorientiertes Fahrwerk

      Hallo in die Runde,
      nach einer Probefahrt mit dem Octavia RS lässt mich der Wunsch nach einem komfortableren Fahrwerk nicht los. Zwar ist das Fahrwerk nicht bretthart, aber es poltert in manchen Situationen schon etwas. Zwar kenne ich dieses Verhalten teilweise schon aus unserem GTI, aber bei einem Pampersbomber muss ich das nicht unbedingt haben.
      Ich will nun keine Schiffschaukel und suche auch kein Airride (mehr), aber ich bin auf der Suche nach einem Fahrwerk mit etwas mehr Komfort bei den alltäglichen Situationen, ohne auf Sportlichkeit zu verzichten.

      Nun habe ich im Netz davon gelesen, dass viele das KW Street Comfort bevorzugen - auf dem O2 wohl teilweise auch in einer angepassten Dämpferstufe (kostenlose Sonderbestellung bei KW). Andere schreiben wieder was von Sachs usw.

      Meine Vorstellung ist, dass das Fahrwerk bei kurzen Stößen einfach nicht so poltert. Gerade die Hinterachse neigt ja bei fehlender Belastung zu höherer Lautstärke bei Schlägen. Trotzdem soll es straff sportlich sein.
      Mir geht es bei dem Fahrwerk auch nicht darum, dass man die Höhe verstellen kann, oder die Dämpfer/Feder. Ein reiner Tausch der Federn kommt für mich eigentlich nicht in Frage, da ich bei meinen Vorstellungen wohl eher auf ein sauber abgestimmtes Fahrwerk zurückgreifen muss. Wenn es da aber gute Ware gibt, gerne her damit.

      Hat da schon jemand Erfahrungen beim O3 machen können und kann diese hier eventuell teilen?



      ANZEIGE
      Dem schließe ich mich mal an! Habe schon gedacht ich werde alt, weil ich das Serien RS Fahrwerk zu hart finde, aber es scheint ja noch andere zu geben. Hatte bis vor kurzem auch noch einen 6er GTI und gegen den RS war das Fahrwerk im GTI weich!

      Was mich am meisten stört ist das von dir beschriebene leichte Poltern bei kurzen Stößen. Das ist schon extrem nervig. Ich hatte in meinen Vorgängerautos immer Gewindefahrwerke oder zumindest Federn verbaut und die waren nie so hoppelig. :astonish:

      FloRSC schrieb:

      Dem schließe ich mich mal an! Habe schon gedacht ich werde alt, weil ich das Serien RS Fahrwerk zu hart finde, aber es scheint ja noch andere zu geben. Hatte bis vor kurzem auch noch einen 6er GTI und gegen den RS war das Fahrwerk im GTI weich!

      Was mich am meisten stört ist das von dir beschriebene leichte Poltern bei kurzen Stößen. Das ist schon extrem nervig. Ich hatte in meinen Vorgängerautos immer Gewindefahrwerke oder zumindest Federn verbaut und die waren nie so hoppelig. :astonish:
      Für das Poltern gibt es bereits einen Thread. Evtl. werden da glaube ich meines Wissens die Dämpfer ausgetauscht.

      Polternde Hinterachse/Dämpfer auch bei Octavia III RS?
      Gruß Daniel

      Skoda Octavia III TDI V/RS Combi Handschalter Metall Grau Metallic / MJ 2015 MIB 1

      Nützliche Informationen für den Bereich 5E

      Codierungen

      doktorfickeldie schrieb:

      FloRSC schrieb:

      Dem schließe ich mich mal an! Habe schon gedacht ich werde alt, weil ich das Serien RS Fahrwerk zu hart finde, aber es scheint ja noch andere zu geben. Hatte bis vor kurzem auch noch einen 6er GTI und gegen den RS war das Fahrwerk im GTI weich!

      Was mich am meisten stört ist das von dir beschriebene leichte Poltern bei kurzen Stößen. Das ist schon extrem nervig. Ich hatte in meinen Vorgängerautos immer Gewindefahrwerke oder zumindest Federn verbaut und die waren nie so hoppelig. :astonish:
      Für das Poltern gibt es bereits einen Thread. Evtl. werden da glaube ich meines Wissens die Dämpfer ausgetauscht.

      Polternde Hinterachse/Dämpfer auch bei Octavia III RS?

      Hallo! Danke für den Tipp. Hinterachse ist bei mir aber ruhig. Die harten Schläge kommen eher von vorne. Aber ich bin auch sehr penibel aus Fahrwerksgeräusche angeht.

      wHiTeCaP schrieb:

      Ist das B12 denn komfortabel? Ich verbinde Bilstein immer mit Performance.



      Das B12 Pro-Kit ist von den Sportfahrwerken das komfortabelste Fahrwerk. Die Federhärte ist gleich den Originalfedern.

      Gruß Markus
      "Kleinigkeiten sind es, die Perfektion ausmachen, aber Perfektion ist alles andere als eine Kleinigkeit."
      - Sir Frederick Henry Royce (1863 - 1933)
      Ich habe noch im Hinterkopf, dass das H&R Monotube von den Federraten das komfortabelste GW ist.
      Jemand hat auch mal alle Kennlinien zu den einzelnen Fahrwerken gepostet, find es auf die schnelle aber nicht.
      Skoda Octavia III TDI V/RS Combi in RallyeGrün
      >>Hopfensack's "green stuff"<<
      Habe KW mal angeschrieben und um eine Einschätzung im Vergleich zum S-line Fahrwerk aus dem aktuellen A3 gebeten. Dies ist die Antwort:

      Hallo Herr xxx,

      vielen Dank für ihre Anfrage und das damit verbundene Interesse an unseren Produkten.

      Für ihre Bedürfnisse wäre das Street Comfort absolut optimal.

      Die weichere Sondereinstellung gibt es nicht, diese haben alle die Variante 2 gekauft.

      Im Gegensatz zum S-Line Sportfahrwerk ist das Street Comfort auf jeden Fall weicher und harmonischer beim Fahren.
      Um das Fahrwerk an der Hinterachse einzustellen müssen Sie leider die Dämpfer ausbauen.
      Die Vorderachse jedoch ist leicht zugänglich.

      Dennoch sind die Meisten unserer Kunden mit der von uns voreingestellten Zugstufe zufrieden.

      Bei weiteren Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.


      Mit freundlichen Grüßen / Best regards

      Ich häng mich hier mal ran.

      Ich fahre einen RS Kombi TDI mit DSG - und mal ernsthaft:

      Das Fahrwerk ist HÄRTER als:
      - Golf 4 TDI AT5 mit DTS Gewindefahrwerk (350€)
      - Golf 6 TSI DSG7 mit VW Sportfedern
      - Golf 6 TSI DSG7 mit VW Sportdämpfern und H&R Federn (40mm) (100€)
      - Golf 6 TSI DSG7 mit VW Sportdämpfern und Eibach Sportline Federn (45mm) (120€)

      Ich fahre im Winter:
      Michelin PA4 225/40R18 auf Pictoris ohne Spurplatten (Bei 2,4 Bar)

      Und im Sommer:
      Hankook S1 Evo2 225/35R19 auf 8,5x19 BBS CH-R ET 48 (VA: 5mm/Seite, HA: 15mm/Seite) (Bei 2,4 Bar)

      Kurzum: Der Wagen muss deutlich weicher werden und ein wenig näher an den Boden (ca 30-50mm tiefer als RS-Serie).

      Was könnt ihr empfehlen? Ich denke, dass die originalen Dämpfer das Problem sein werden - Somit wird es wohl auf ein komplettes Fahrwerk hinauslaufen.

      Ich habe in unterschiedlichen Foren mittlerweile gelesen, dass Weitec die komfortabelsten Fahrwerke herstellt, hier heißt es wieder: KW und Bilstein B12....
      (Ein Freund von mir hat das B12 im Golf 6 zusammen mit 215/35R19 auf 8,5x19 und ich fand es sehr hoppelig und unruhig.)

      Ich bedanke mich schonmal :-)
      Skoda Octavia III RS TDI DSG Combi in Metall Grau Metallic m. grauen Ziernähten
      Black Paket, Bus. Traveller, Anh.Kupplung, Beheizb. Frontscheibe, Frontradar, Proakt. Insassenschutz
      Bestellt: KW06/14 Produktion: KW30/14 (am 10.06) KW34/14 (am 09.07.14) Übergabe: KW32 (am 10.06) KW36 (am 04.09.14)
      @Sephe :

      Ich habe seit Samstag das H&R Monotube verbaut. Die Erfahrungen damit kannst du in meinem Thread durchlesen.
      Im Grunde ist es definitiv Härter als Serie, du bekommst viel mehr Rückmeldung von der Straße, aber etwas anders als Serie. Insgesamt find ich es vom Ansprechverhalten her harmonischer. Gerade die Seitenneigung hat sich extrem verbessert/vermindert. Ich fühle mich in kurven deutlich sicherer.

      Anderseits, wenn dir das Serienfahrwerk schon zu hart ist, dann wird es wohl schwierig ein weicheres/komfortableres Fahrwerk und dann noch mit Tieferlegung zu finden.
      Ich weiß nicht wie komfortabel ein Luftfahrwerk ist, aber der Rest, also Federn oder Gewindefahrwerk sind technisch bedingt härter. Ich würde dir auf jeden fall raten die Fahrwerke bei anderen O3-Fahrern zu testen. Alles andere ist Mumpitz und du ärgerst dich nur.
      Skoda Octavia III TDI V/RS Combi in RallyeGrün
      >>Hopfensack's "green stuff"<<

      Hopfensack schrieb:

      @Sephe :
      ein weicheres/komfortableres Fahrwerk und dann noch mit Tieferlegung zu finden.
      Ich weiß nicht wie komfortabel ein Luftfahrwerk ist, aber der Rest, also Federn oder Gewindefahrwerk sind technisch bedingt härter. Ich würde dir auf jeden fall raten die Fahrwerke bei anderen O3-Fahrern zu testen. Alles andere ist Mumpitz und du ärgerst dich nur.


      So wie ich das sehe sind die Dämpfer beim Serien-RS-Fahrwerk deutlich zu hart, so dass diese die (vermutlich weichen) Federn überhaupt nicht federn lassen bei kleinen Schlaglöchern/Rissen im Straßenbelag/kurze Bodenwellen).

      Nach den Transportsicherungen habe ich noch nicht geschaut, ich gehe jedoch davon aus, dass diese raus sind, da der TÜV bereits die BBS Räder inkl. Spurplatten abgenommen hat.

      Ich hatte die o.g. BBS Felgen inkl. der Reifen auf meinem Golf 6 - Und dort war das Orig. Sportfahrwerk mit H&R Federn (40mm Tiefgang) DEUTLICH weicher als jetzt das RS-Serienfahrwerk mit den Rädern.

      Das kann doch nicht sein, dass die "Drittanbieter"-Fahrwerke dann NOCH HÄRTER/unkomfortabler sein sollen als das Serienfahrwerk.
      Skoda Octavia III RS TDI DSG Combi in Metall Grau Metallic m. grauen Ziernähten
      Black Paket, Bus. Traveller, Anh.Kupplung, Beheizb. Frontscheibe, Frontradar, Proakt. Insassenschutz
      Bestellt: KW06/14 Produktion: KW30/14 (am 10.06) KW34/14 (am 09.07.14) Übergabe: KW32 (am 10.06) KW36 (am 04.09.14)
      @Sephe
      Warum kann das nicht sein? Immerhin verringert sich die Federhöhe und gleichzeitig damit die Federrate, der Federweg wird kürzer etc. eigentlich eine ganz logische Konsequenz.
      Sollte ein Fahrwerk nach der Tieferlegung weicher werden bedeutet dies, dass man ganz schnell an die Grenzen des Fahrwerks kommt (Schleifen etc.)
      Skoda Octavia III TDI V/RS Combi in RallyeGrün
      >>Hopfensack's "green stuff"<<

      Hopfensack schrieb:

      @Sephe
      Warum kann das nicht sein? Immerhin verringert sich die Federhöhe und gleichzeitig damit die Federrate, der Federweg wird kürzer etc. eigentlich eine ganz logische Konsequenz.
      Sollte ein Fahrwerk nach der Tieferlegung weicher werden bedeutet dies, dass man ganz schnell an die Grenzen des Fahrwerks kommt (Schleifen etc.)


      Oh, man......

      Wie ich das in Erinnerung habe aus meiner Zeit beim Golf 4:

      Bei ALLEN "Tuning"-Fahrwerken ist die Konstruktion soweit geändert, dass die Feder einen kleineres Durchmesser als das Original erhält und dadurch NEBEN das Rad passt.
      - Tuning Federweg quasi grob (je nach Einstellung) Oberes Raddrittel bis Dom.

      (Beim Originalfahrwerk beginnt der Federteller erst ÜBER dem Rad, so dass sich daneben nur das Federbein mit Dämpfer befindet. )
      - Original Federweg quasi grob: Federteller oberhalb des Rades bis Dom

      Kurzum: Es ist möglich bei einem Gewindefahrwerk, dass dieses fast den doppelten Federweg zum Original erhält. Und durch die Konstruktion der Gewindefahrwerke ist der Federweg unabhängig vom gewählten Tiefgang.

      Somit:
      10cm tiefer als Serie und gleichzeitig komfortabler ist durchaus möglich. (Den Fall hatte ich beim DTS im Golf 4. - Ich war >10cm tiefer als Serie (30cm Kotflügel zu Radmitte) und das Fahrwerk war so komfortabel wie Serie. Härter wurde es nur, wenn man es auf maximale Höhe gedreht hat. (Quasi so hoch, dass im aufgebockten Zustand die Hauptfeder gespannt wurde.)

      Somit bitte ich um ERFAHRUNGSWERTE von Personen, die ein statisches oder Gewindefahrwerk von folgenden Herstellern verbaut haben:
      - Bilstein
      - TA-Technix
      - Eibach Pro Street
      - V-Maxx
      - IS Racing
      - KW
      - ST
      - Weitec
      - H&R (Lt. Hopfensack: "Monotube definitiv härter als Serie, dennoch harmonischer")
      - sonstige Hersteller

      Vielen vielen Dank :-)
      Skoda Octavia III RS TDI DSG Combi in Metall Grau Metallic m. grauen Ziernähten
      Black Paket, Bus. Traveller, Anh.Kupplung, Beheizb. Frontscheibe, Frontradar, Proakt. Insassenschutz
      Bestellt: KW06/14 Produktion: KW30/14 (am 10.06) KW34/14 (am 09.07.14) Übergabe: KW32 (am 10.06) KW36 (am 04.09.14)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Sephe“ ()

      Sephe schrieb:

      - H&R (Lt. Hopfensack: Monotube deutlich härter als Serie)


      Das hat Hopfensack nicht geschrieben!!!

      Er schreibt, dass es definitiv härter ist und er sich in Kurven deutlich sicherer fühlt (aufgrund der verringerten Seitenneigung).

      Wenn du dir seine Erfahrung (und auch die anderer im H&R Monotube Thread) genau durchliest wirst du feststellen, dass die meisten Ihre Erfahrungen wie folgt schildern:

      Es wird mit dem Monotube härter als Serie aber dennoch harmonischer und dadurch subjektiv komfortabler!

      Ich schrieb:

      Sephe schrieb:

      - H&R (Lt. Hopfensack: Monotube deutlich härter als Serie)


      Das hat Hopfensack nicht geschrieben!!!


      Pardon, war nen flüchtigkeitsfehler/Vertipper. Habs geändert.
      Skoda Octavia III RS TDI DSG Combi in Metall Grau Metallic m. grauen Ziernähten
      Black Paket, Bus. Traveller, Anh.Kupplung, Beheizb. Frontscheibe, Frontradar, Proakt. Insassenschutz
      Bestellt: KW06/14 Produktion: KW30/14 (am 10.06) KW34/14 (am 09.07.14) Übergabe: KW32 (am 10.06) KW36 (am 04.09.14)
      @Ich Danke!

      @Sephe
      Mit schleifen meine ich, dass das Rad am Kotflügel oder im Radkasten schleift, nicht an der Feder!
      Skoda Octavia III TDI V/RS Combi in RallyeGrün
      >>Hopfensack's "green stuff"<<

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Hopfensack“ ()

      Bezüglich Bilstein könnte ich dir etwas helfen, ist das B14 Gewindefahrwerk zwar in einem O2 könnte aber dennoch interessant sein.
      Schau mal in meinen Umbau-Thread (Signatur) da habe ich das eigentlich schön Übersichtlich und Ausführlich beschrieben. ProbeMITfahrt ist auch möglich. ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „fNatic“ ()

      Jeder empfindet Komfort ja auch anders. Ich würde mich da wirklich nicht auf Aussagen verlassen, sondern irgendwelche Testfahrten machen, wenn möglich.
      Der eine sagt, dass ein härteres Fahrwerk mit weniger Wankbewegungen komfortabler ist, der andere empfindet gerade ein schaukelndes Fahrwerk als komfortabler.

      Ich für meinen Teil bin mit dem Serienfahrwerk recht zufrieden. Für mich gibt es zumindest keinen Grund das Fahrwerk auszutauschen. Wenn das Geld mal übrig ist, dann vielleicht schon. Aber so empfinde ich das Fahrwerk zumindest mit den Winterreifen als ausgewogen genug. Ich habe kein Schlagen/Knallen von der HA. Natürlich poltert es hin und wieder, wenn man über kurze Unebenheiten fährt - aber das hat der GTI auch gemacht und ich empfinde es noch nicht als störend.

      Wenn ich wechseln würde, müsste das Fahrwerk mit solchen Schlägen souveräner umgehen. Insgesamt sollte das Fahrwerk dann einfach souveräner liegen - aber geh damit mal hausieren und finde eine Lösung für dich. Ohne Probefahrt wirst du da nichts.

      Hi Leute.

      Nach längerem Hin und Her habe ich mich für das Eibach Pro Street S entschieden das heute verbaut wurde und muss sagen, ich bin absolut begeistert. Der RS fährt sich jetzt viel harmonischer. Das Fahrwerk ist richtig gut abgestimmt und es kommt mir vor, als hätte ich ein anderes Auto hingestellt bekommen. Zudem wurden noch Spurplatten verbaut.

      Das Seriensportfahrwerk war mir zu bockig und störrisch. Das Eibach ist eine andere Welt.
      Es ist mir absolut schleierhaft, warum Skoda ab Werk so einen Mist an Fahrwerk verbaut.

      Der RS wurde um ca. 4cm (vorne und hinten) tiefer gelegt. Vorne werd ich aber noch einen cm runter drehen. Gemessen hab ich bisher nicht, aber als Richtwert, ich bekomme einen Finger waagrecht zwischen Reifen und Radhauskante.

      Ich bin froh, dass ich mich für das Eibach entschieden habe. Es war genau die richtige Wahl. :yes:

      Wohne in Augsburg und kann bei Interesse gerne eine Runde mit dir drehen. :)

      Viele Grüße von einem jetzt restlos begeisterten RS Fahrer
      Hallo M4rkus,

      darf ich dein Angebot gleich annehmen? Bin RS-Fahrer aus FDB und denke grad über ein Fahrwerk nach. Können wir uns mal treffen?

      Viele Grüße
      Michael
      Octavia III RS TDI Combi, DSG, Brilliant-Silber, Black-Design, Leder rot, Gemini anth., H&R 24mm hinten
      Panoramadach, Sunset, AHK, Bolero, Canton, Profilausw., Insassenschutz, Müdigkeitserkennung, Notrad
      Bestellung: KW05/14 | Bestätigung: KW08/14 | Produktion: KW30/14 | Händler: KW33/14
      | Auslieferung: KW37/14
      Hi M4rkus,

      auch ich stehe vor der Entscheidung das Fahrwerk zu wechseln. Mir ist der auch zu bockig, unruhig etc.

      Wie ist der Geradeauslauf auf der Autobahn. Noch standige Lenkkorrekturen notwendig?

      Wie sind Querfugen und Unebenheiten? Werden diese mehr gefiltert bzw. "weicher" übertragen?

      Also erheblich Komfortabler?
      Octavia Combi RS TDI - Metall Grau Metallic 8)
      - Anthrazit Gemini, graue Ziernähte, Ablage Plus, Business Paket Columbus, Canton, Beh. Windschutzscheibe

      - Bestellt: KW 29 / 2014 (15.07.2014)
      - unverb. Liefertermin März / 2015
      - PW: n/a
      - Produktion: n/a
      - Auslieferung: n/a

      Hu hu Markus,

      Bilder Bilder Bilder
      ?(

      danke Frank
      kessy, pannoramadach, anhängerkupplung, business amundsen MiB1 ist raus, Columbus MiB 2 eingezogen, vollleder rote nähte, elekt. heckklappe, canton, parklenkassistent, ablage plus und ein bißchen Voodoo...

      Lüneburger´s Challenge in Metall-Grau :00007505:
      NordlichteRS.de


      @Michael
      klar, kein Problem. Schick mir ne PM mit deiner Handynr. dann können wir gerne was vereinbaren.

      @newRS
      Auf der AB war ich heute noch nicht. Geradeaus läuft er aber bei ca. 110 km/h einwandfrei. Ich hatte mit dem Serienfahrwerk da aber auch keine Probleme.
      Querfugen und Rillen werden erheblich besser geschluckt/gefiltert. Der Fahrkomfort ist meines Erachtens deutlich besser, harmonischer und allgemein stimmiger.

      @Frank
      habe heute nur kurz an der Waschanlage ein Handyfoto geschossen. Werd morgen noch paar Fotos machen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „M4rkus“ ()

      So hier, die gewünschten Fotos

      Montierte Distanzscheiben vorne 15mm hinten 20mm (je Seite)
      Maß von Radmitte bis Radhauskante 340mm vorne und hinten.
      Es sollte problemlos möglich sein, noch 20mm runter zu drehen. Mal sehen, bissl werd ich ihn noch senken.
      Bilder
      • RS vorne links.jpg

        968,16 kB, 1.600×1.200, 549 mal angesehen
      • RS links.jpg

        931,78 kB, 1.600×1.200, 554 mal angesehen
      • RS hinten.jpg

        931,93 kB, 1.600×1.200, 455 mal angesehen
      • RS hinten links.jpg

        621,16 kB, 865×1.153, 362 mal angesehen
      • RS vorne.jpg

        880,67 kB, 1.600×1.200, 362 mal angesehen
      • RS vorne links detail.jpg

        813,68 kB, 1.080×1.440, 436 mal angesehen
      Hab heute drei Motorsportbegeisterte auf ne Ausfahrt mitgenommen. Zwei haben Karren jenseits der 300 PS. (Seat Leon Cubra und Madza 3 mit abartigem Sound) Das erste was ein Kumpel kurz nach dem Losfahren gesagt hat war, dass er das Fahrwerk super findet. Die anderen beiden bestätigten das komfortable Fahrgefühl. Den Soundgenerator haben sie auch gefeiert. Auch sonst waren die drei vom RS restlos begeistert. :D Und ich am allermeisten. Ich könnte den ganzen Tag feiern :00000441: :00008698:
      Hat schon jemand Erfahrungen gesammelt was das Gewindefahrwek von AP angeht? (Da steht wohl auch KW dahinter).
      Octavia Combi RS 2.0 TSI DSG
      moonwhite, Kessy Alarm, Elektr. Heck, Parkassi, Proaktiver IS, AHK, Pano, ACC, Müdigkeit, Canton, B-Traveller, Challenge, Ablage Plus
      Bestellt: KW8
      PW: 42
      Übergabe: 29.10.2014
      Ich habe mich jetzt die letzten Wochen nochmal quer durch diverse Foren gelesen, wo es um das KW Street Comfort auf der aktuellen MQB-Plattform, wie auch den Vorgängern geht. Schlußendlich scheint es so zu sein, dass je nach Einstellung der eine meint, dass die Serienfahrwerke komfortabler sind und der andere findet das SC komfortabler.

      Gleichzeitig empfehlen manche Leute als Alternative das KW V1 - aber auch hier das gleiche Spiel. Einer härter, der andere weicher.

      Ich bin nicht wirklich schlauer aus den ganzen Beiträgen geworden. Die Beiträge haben mich aber darin bestärkt, dass ich das Fahrwerk nie auf blauen Dunst bestellen und verbauen sollte.


      Bei der Firma Customworx hier im Hamburger Speckgürtel wurde bereits ein 5E RS mit einem SC ausgestattet. Werde wohl langfristig mal bei ihm anfragen, ob mit dem Kunden eine Probefahrt möglich wäre.

      Ich finde das Serienfahrwerk nicht schlecht. Aber letztlich ist es doch recht unerzogen, was die kurzen Schläge angeht. Es poltert und knallt teilweise schon sehr heftig - das war ich auch aus dem GTI so nicht gewöhnt. Den Unterschied zwischen 17" und 19" konnte ich kaum feststellen - bei 225ern hat sich da auch nicht viel am allgemeinen Fahrgefühl getan.
      Als ich den Bock letztens hab ein wenig fliegen lassen, war das Fahrwerk hingegen recht gut geeignet durch das ungehobelte Ansprechverhalten. Unebenheiten in Kurven hat er schnell verarbeitet und ohne sicht- und spürbaren ESP-Einsatz hatte ich ein recht gutes Gefühl bei der Sache. Ich bin kein typischer "Sportwagenfahrer", der sein Auto regelmäßig am Limit bewegt - das hat schon der GTI nicht gemusst. Mir geht es viel mehr darum ein Auto mit Leistung(sreserven) zu haben und zwischendurch mal kurz etwas Spaß zu haben.

      Ich kenne mich mit Fahrwerken noch null aus und kann mir daher auch kaum vorstellen, wie sich ein komfortabel sportliches Fahrwerk anfühlt. Ich habe schon in diversen Autos gesessen und habe für mich bisher bei den diversen Porsche-Derivaten das beste "Gefühl" beim Fahren bzw. Beifahren gehabt. Als ich mit dieser Erfahrung eines konkreten Modells an KW herangetreten bin, kamen nur schwammige Antworten, als ich Vergleiche zum Street Comfort gezogen wissen wollte.
      Natürlich gibt es auch bekannte Größen, die einem ein KW V3 so komfortabel und sportlich einstellen können, dass man denkt, man sitzt in einem guten Sportwagen. Aber ich wollte keine 2500€-3000€ für Fahrwerk plus Einstellungen ausgeben.

      Bin mir selbst noch nicht schlüssig, ob es nachher überhaupt ein anderes Fahrwerk wird, oder ob ich "damit lebe" wie es ist. Beim GTI hatte ich nie das Gefühl irgendwas machen zu müssen. Beim Octavia beschleicht es mich schon, doch nochmal Hand anzulegen. Mit den 19" Xtreme würde ich optisch auch nichtmal tiefer wollen - interessiert mich auch weniger, weil er voll alltagstauglich bleiben muss. Und unser Alltag spielt sich halt hin und wieder auch mal auf unebenen Waldböden ab - wo mich das unruhige Fahrwerk übrigens null stört ;)

      Komfortorientiertes Fahrwerk

      Ich finde meinen auf der Autobahn recht unruhig in langen schnellen Kurven. Da ja das AH das nicht überprüfen will, und ich nicht weiß ob das ProKit die "Fertigungstoleranz" ausgleicht, habe ich jetzt halt wegen dem Gewinde überlegt. Hab gerade gesehen, dass im 1Z Bereich ein Thread zum AP existiert. Werd mich da mal durcharbeiten. Passt dann auch zum AP-Kennzeichen :rolleyes:
      Octavia Combi RS 2.0 TSI DSG
      moonwhite, Kessy Alarm, Elektr. Heck, Parkassi, Proaktiver IS, AHK, Pano, ACC, Müdigkeit, Canton, B-Traveller, Challenge, Ablage Plus
      Bestellt: KW8
      PW: 42
      Übergabe: 29.10.2014

      AP-Fahrwerk

      Ich hab auch schon einige Foren zwecks des AP-Gewindefahrwerks durchforstet, lediglich beim normalen O3 etwas informatives gefunden.

      Habs mir dann vor 4 Wochen über einen Online-Händler bestellt, bei dem ich meine neuen Felgen inkl. Bereifung ebenfalls bestellt habe. Felgen und Reifen sind seit 2 Wochen da, Fahrwerk immer noch nicht :thumbdown: . Soll Ende der Woche / Anfang kommender Woche angeliefert werden.

      Hoff das dann alles recht zeitlich mit Einbau etc. hinhaut.
      Skoda Octavia TDI V/RS Combi TDI DSG Moon-White



      Auf der AP Seite stand was von Liefertermin 25.07. Bei nem anderen Shop Lieferzeit 3-4 Tage :-)
      Octavia Combi RS 2.0 TSI DSG
      moonwhite, Kessy Alarm, Elektr. Heck, Parkassi, Proaktiver IS, AHK, Pano, ACC, Müdigkeit, Canton, B-Traveller, Challenge, Ablage Plus
      Bestellt: KW8
      PW: 42
      Übergabe: 29.10.2014

      keke schrieb:

      AP wird auch (teils) bei KW produziert und ist keinesfalls Chinakram ;-)



      AP ist NICHT KW, da kannste dich drehen wie du willst.
      Wenn du auf den Gerüchtezug aufspringen willst,
      dann wäre AP eher Bilstein. Aber nicht KW.
      Der Preisunterschied kommt nicht von ungefähr.
      Konnichiwa mina san! Mein kleines Tuning-Tagebuch -> Von Sushi über BBQ zu ...?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „lost-in-emotions“ ()

      @CHK
      Ja, nur leider nicht für den RS 5E vorgesehen...
      In anderen Fahrzeugen ist wohl eine Verbesserung feststellbar
      Octavia Combi RS TDI - Metall Grau Metallic 8)
      - Anthrazit Gemini, graue Ziernähte, Ablage Plus, Business Paket Columbus, Canton, Beh. Windschutzscheibe

      - Bestellt: KW 29 / 2014 (15.07.2014)
      - unverb. Liefertermin März / 2015
      - PW: n/a
      - Produktion: n/a
      - Auslieferung: n/a

      @wHiTeCaP

      Kann ich dir nur raten, dass du vorher dein Wunschfahrwerk Probe fährst.
      Ich habe mich auch wegen der ausschließlich positiven Meinungen zum H&R Monotube "überreden" lassen.

      So ganz zufrieden bin ich nicht, ich empfinde es als zu hart, aber ich gewöhne mich langsam daran, auch deswegen, weil ich z. Z. zwischendurch kein anderes Fahrzeug fahre.
      Erst als ich hier mal gepostet habe, bei welchen Bedingungen/Fahrbahngegebenheiten ich es als zu hart empfinde, da kam dann plötzlich Zustimmung bei anderen Monotube Fahrern.

      Da ich zudem schon mehrfach aufgesetzt bin, stellt sich mir die Frage, ob ich nicht z. B. mit dem ProKit von Eibach zufriedener wäre.
      Das bekommt hier ja auch nur (subjektiv) positive Kommentare und reicht mir von der Tiefe aus.

      Falls es dir in den Süden Hamburgs nicht zu weit ist, können wir uns gerne zu einer Probefahrt verabreden.

      Gruß
      Bernd
      Seit 02/2011: RS TDI DSG Combi, race-blau, Bolero, Sunset, Reling silber, Ladeboden, AHK

      Seit 12/2014: RS TSI DSG Combi, race-blau, Business Columbus, Standheizung, AHK, Gemini silber, Canton und noch ein bißchen

      Seit 07/2017: RS verkauft, z. Z. anderes Fahrzeug

      Probefahrt bei einen KW Street Comfort

      Hallo Zusammen,

      Für meinen Empfinden ist das FW auch zu holperig, darum spiele ich auch mit den Gedanken einen FW einzubauen.

      Hat jemand den KW Street Comfort bei einen O3 bereits verbaut? Wäre eine Probefahrt möglich? :thumbsup: Umkreis ca. 200km ab Zürich-CH.

      warte gespannt auf Nachrichten

      Gruss
      Francesco
      Die schönste Zeit ist, wenn man Zeit hat die Zeit zu geniessen. ©
      Hallo Leute,

      ich werde mir in den 5E RS wieder ein V3 einbauen und dies auch selber einstellen, sodass es kurze Stöße leicht wegnimmt, straff bei schneller Fahrt ist, aber dennoch komfortabler als das Serien-Poltern.

      Wird sich aber noch 1-2 Monate hinziehen, da aktuell der RS dazu noch fehlt.

      Im Golf 6R (meinem Vorgänger) war das V3 plus in der tiefen Version drin und es war immer wieder erstaunlich wie komfortabel es zu fahren ist, aber in den entsprechenden Situationen auch straff und sehr direkt sein kann.
      Letzte Woche wurde ein V3 in nem A5 Cab verbaut, das Fahrgefühl danach war / ist einfach der Wahnsinn!
      Ich glaub hier wurde schon das ein oder andere mal von den KONI FSD Dämpfern gesprochen weil die schon im O1 oder O2 eingebaut wurden. Jetzt gibt es sie für den Golf7 GTI also kann es nicht mehr lange dauern, wenn man nicht sogar diese nehmen kann:

      KONI FSD Kit
      APR NRW Ambassador :thumbsup:
      Hier gehts zu meinem Umbauthema!
      VCP/VCDS Userliste
      Klingt erstmal interessant. Aber dann frage ich mich bei genauerem Nachdenken, wie das wirklich funktionieren soll.
      Wie soll der Dämpfer ohne irgendwelche Vernetzung/Elektronik erkennen, ob das Auto gerade sportlich bewegt wird, oder langsam über einen extrem holperigen Untergrund fährt? Genauso auf der Autobahn bei kurzen Schlägen - Rennstrecke, oder komfortable Langstrecke?!

      @wHiTeCaP man könnte zB. mit einer Nicht- Newtonschen-Flüssigkeit in den Dämpfern auf unterschiedlich schnelle Stöße anders reagieren Newtonsches Fluid – Wikipedia
      LG Bernd
      Spoiler anzeigen

      OCTAVIA V/RS TSI Handschalter :love:
      Leder, Columbus II, DWA, AHK, SunSet, ACC, Insassenschutz proaktiv, FPA, CANTON, Chrome...
      MJ14
      Tuning mit BullX ab Turbo, Leds, Schaltwegverkürzung, ClimAir Sonniboy, erweiterter Unterboden,...
      VCP Bereich Süd-Steiermark
    Ungelesene Beiträge Alles als gelesen markieren