ANZEIGE

Welche Starter Batterie passt in unseren RS ?

    • [Octavia 1Z]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      danke für die Erklärung :)
      wobei bei meinem Körpergewicht mit 2 Kindern, meiner Frau und den ganzen Kindergedöns in der Karre die paar kg der Batterie auch keine Rolle mehr spielen ;) :lol2:
      V/RS TSI Combi MJ2009 InnenFL, EZ 12.2008,
      Spurverbreiterung HA 2x15mm / 2x9mm VA, TT-SWV, Pipercross Airfilter, LED Rülis Red/Crystal, alles LED innen & aussen
      / Seat Leon ST Cupra 280 DSG MJ2016 / Racing-only Yamaha YZF R1 RN12, now with a Pipercross Airfilter :D
      Lass mich mal, ich kann das ! .....oh, kaputt :D
      VCDS User HEX + CAN USB

      08/15 schrieb:

      Die Optima wiegt um die 17kg, die normalen Akkus ca. 18,5kg und die 70Ah Agm Batterien ca. 20Kg

      wieviel % sind eine Gewichtsersparnis von ca. 3kg auf ein voll besetztes Fahrzeug mit ca. 1700kg ? ;)
      nein, ihr habt natürlich recht, ist ja auch ein Kostenfaktor, zumal die die 75er auch einiges teurer ist :)
      V/RS TSI Combi MJ2009 InnenFL, EZ 12.2008,
      Spurverbreiterung HA 2x15mm / 2x9mm VA, TT-SWV, Pipercross Airfilter, LED Rülis Red/Crystal, alles LED innen & aussen
      / Seat Leon ST Cupra 280 DSG MJ2016 / Racing-only Yamaha YZF R1 RN12, now with a Pipercross Airfilter :D
      Lass mich mal, ich kann das ! .....oh, kaputt :D
      VCDS User HEX + CAN USB
      Am Gewicht liegst ja nicht ;) Ich hab mich jetzt für die Optima entschieden, weil es einfach eine Top Batterie ist und ich noch nicht schlechtes drüber gehört/gelesen habe. Wegen den paar teuro mehr, kann ich drauf S......n :D


      Gruß Uwe [Sent from my iPhone with Tapatalk]
      Gruß Uwe :00008698: :00010164: :00006725: :00007956:

      VFL - CR TDI Combi mit "UNDERCOVER"-Tuning :D

      VCP - Vag Can Professional
      VCDS-HEX-COM+CAN --> Codierungen im Raum Franken (N/ER/FÜ/AN/BA/RH/SC) und Sachsen (GR/BZ/NOL/ZI) möglich
      Der Punkt ist hier, dass eine solche hochwertige AGM deutlich höhere Startströme
      zu liefern in der Lage ist als eine herkömmliche Batterie gleicher Kapazität.

      Dadurch kann man dann zu einer kleineren Ausführung (weniger Kapazität) greifen
      ohne Nachteile beim Start in Kauf nehmen zu müssen.

      Bleibt dann einzig und allein noch die Frage wie lange man im Stand Musik hören
      möchte. Eine halbe Stunde? Oder auch mal zwei Stunden?

      Und ja, wenn man solche Qualität dann auch noch mit 80 Ah möchte, dann ist man
      irgendwann bei 200,-- € und mehr. Das tut ja nicht Not. Zumindest bei gemäßigten
      Temperaturen wird diese Optima auch einen 3.0 V6 TDI anwerfen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „the bruce“ ()

      Andere Frage:

      Wo hat der Golf/Octavia den Plus Pol ?? Rechts oder Links ?


      Gruß Uwe [Sent from my iPhone with Tapatalk]
      Gruß Uwe :00008698: :00010164: :00006725: :00007956:

      VFL - CR TDI Combi mit "UNDERCOVER"-Tuning :D

      VCP - Vag Can Professional
      VCDS-HEX-COM+CAN --> Codierungen im Raum Franken (N/ER/FÜ/AN/BA/RH/SC) und Sachsen (GR/BZ/NOL/ZI) möglich
      Die 2 portablen Sony Blu-ray Player meiner 2 Kinder müssen ja auch geladen werden, die saugen ordentlich ;)
      Musik hören im Stand dürfte wohl eher die seltene Ausnahme sein ;)
      V/RS TSI Combi MJ2009 InnenFL, EZ 12.2008,
      Spurverbreiterung HA 2x15mm / 2x9mm VA, TT-SWV, Pipercross Airfilter, LED Rülis Red/Crystal, alles LED innen & aussen
      / Seat Leon ST Cupra 280 DSG MJ2016 / Racing-only Yamaha YZF R1 RN12, now with a Pipercross Airfilter :D
      Lass mich mal, ich kann das ! .....oh, kaputt :D
      VCDS User HEX + CAN USB
      Links sitzt der Pluspol.

      Ich hatte auf der vorigen Seite bereits Bilder von Serienbatterien gepostet, auf denen sieht
      man das.
      Außerdem hatte ich zuvor geguckt was bei der Optima steht bevor ich sagte, dass sie passt.

      Es wäre aber auch sekundär, denn solange man die Batterie richtig herum dreht und man ggf.
      das Minuskabel am Massepunkt löst und ein wenig verdreht bekommt man so ziemlich jede
      Batterie passend. Selbst mit meiner winzigen 15 Ah-Braille habe ich das hinbekommen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „the bruce“ ()

      Mein 2007er hat ne 70ah.. 340 kaltstartstroml... lachhaft. Beim :) gibts die 72ah für schlappe 179,90... hab gedacht ich hör net recht...
      O² Combi V/RS TFSI -
      Black Magic, Columbus, Alarmanlage, Silber Dachreling, 6CD Wechsler, Sunset, Milotec Front+Schürze, Türgriffbeleuchtung
      , Tempomat, Milotec Haubenlift, TTS SWV, rundum LED's, GTI Fußstütze, 161kW Serie, Tomason TN4 18", H&R Cupkit V1 55/40, ILS Leuchtenfolie, Webasto Termo Top C,
      Nächste Probleme. :blush:

      War gerade mal nachschauen, wegen meiner Originalen Batterie im RS. Größe (also Ah) sind eh egal, ich wollte halt NUR schauen, wie hoch die alte ist und ob die Optima RedTop auch rein passt. Gesagt getan.
      Die alte ist ca. 197mm inkl. Pole hoch, 200mm dürften auch noch passen ;)
      Die RedTop die ich mir ausgesucht hatte, ist 200mm hoch, also alles Bestens wie Holger schon geschrieben hatte.
      Jetzt folgt aber das größere Problem X( Die Klemme vom Massepol ist nach Vorne hin abgewinkelt :wacko: Also müssen die Pole relativ weit außen sein, das die Klemme auch wieder auf den Akku geht.
      Wenn ich mir aber jetzt das Bild der Optima anschaue
      dann würfte die nicht passen und ich müsste eine nehmen wo die Pole weiter außen sitzen X( OK, dachte ich nimmst die Redtop RT C 4,2 50Ah, da sind die Pole so wie du die haben willst. Aber leider ist die Batterie 10mm zu hoch. :burnout: damit die vernünftig in den Kasten geht.

      So jetzt zum Ende, die Einzige die von den Maßen her Optimal rein geht und wo die Pole außen sitzen ist die Redtop RT R 3,7 44 Ah
      Details zur Optima RedTop RT R 3,7

      Spannung: 12 Volt
      Kaltstartstrom bei -18°C: 730 A
      Startstrom bei 0°C: 910 A
      Entladezeit bei 25A: 90min
      Kapazität K20: 44 Ah
      Innenwiderstand: 0,003 Ohm
      Länge: 237 mm
      Breite: 172 mm
      Höhe: 197 mm
      Anschlusspol*: SAE
      Polanordnung: Pluspol rechts

      Kann ich die nun bestellen ?? Was bedeutet SAE Anschlußpol ?

      Kann ich auch die 44 Ah Stunden nehmen ?
      Gruß Uwe :00008698: :00010164: :00006725: :00007956:

      VFL - CR TDI Combi mit "UNDERCOVER"-Tuning :D

      VCP - Vag Can Professional
      VCDS-HEX-COM+CAN --> Codierungen im Raum Franken (N/ER/FÜ/AN/BA/RH/SC) und Sachsen (GR/BZ/NOL/ZI) möglich
      SAE = Society of Automotive Engineers (USA)

      Die SAE hat etliche Normen festgelegt, die sich weltweit etabliert haben und
      außerdem viele bekannte Dossiers veröffentlicht.

      Das sind die üblichen Batteriepole wie sie jedes Auto hat - passt also problemlos.
      Für Batterien mit speziellen Schraubanschlüssen gibt es übrigens Adapter - auch
      kein Problem also. Für meine Braille brauchte ich solche Adapter. Du nicht.

      Was die Polanordnung betrifft sollte das kein Problem sein. Ein Kabel, selbst ein
      so dickes, ist ja schließlich etwas flexibel und man kann sich das entsprechend
      hinbiegen solange es nur lang genug ist. Beim Pluskabel ist das überhaupt kein
      Problem weil es länger ist. Und beim kurzen Minusanschluss kann man, sofern
      nötig, wie ich schon sagte ggf. die Schraubverbindung am Massepunkt lösen,
      so drehen wie es am besten passt, und dann die Hutmutter wieder anziehen.

      Insofern denke ich nicht, dass es bei der erstgenannten RedTop ein echtes Pro-
      blem gibt, aber die "Optima Redtop RT R 3,7 44 Ah" wird ebenfalls funktionieren.
      Selbst deren Stromlieferfähigkeit übertrifft eine 72 Ah-Standardbatterie. Aber
      deren Plupol sitzt rechts, man müsste sie also mit der Beschriftung zum Motor
      hin zeigend einbauen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „the bruce“ ()

      Holger , Schau dir mal das Bild an ....

      Da ist doch nichts mit drehen , oder ? Wenn nicht, dann nehm ich die 44Ah. :D


      Gruß Uwe [Sent from my iPhone with Tapatalk]
      Gruß Uwe :00008698: :00010164: :00006725: :00007956:

      VFL - CR TDI Combi mit "UNDERCOVER"-Tuning :D

      VCP - Vag Can Professional
      VCDS-HEX-COM+CAN --> Codierungen im Raum Franken (N/ER/FÜ/AN/BA/RH/SC) und Sachsen (GR/BZ/NOL/ZI) möglich
      Uwe, fummel mal die Batterieverkleidung ab und du siehst mehr. Da ist alles nur gesteckt.


      Christian, nö, die AGMs beim Audi A3 und im neuen Golf sitzen ganz normal im Motorraum.
      Die hohe Masse der Batterie sowie die Abschirmung puffern aber Temperaturspitzen ganz
      gut ab, so dass es kein echtes Problem sein dürfte.
      @08/15
      Ohne "Rummgefummel" wird dir der Anschluss des Massepols nicht gelingen, da dieser bei der Red weiter entfernt von der Gehäusekante angeordnet ist.

      @rableier
      Es haben auch heute noch viele (alle) BMW die Batterie im Kofferraum.
      Ob nun aber aller Hersteller, die ihre Autos mit AGM-Batterien ausliefern, das so handhaben, weiß ich nicht.

      Ich habe damals wg. dem Temperaturthema auf die AGM verzichtet.
      Christian, weiterführende Links habe ich zumindest spontan nicht zur Hand,
      aber wie du selbst schon sagst ist eine gewisse Pufferwirkung ja naheliegend.

      Man kann selbstverständlich noch zusätzlich eine dünne Lage Styropor in den
      Zwischenraum zwischen Batterie und Batteriehülle stecken. Gerade bei den
      etwas kompakteren AGMs mit reduzierter Kapazität bleibt dafür ausreichend
      Luft.
      Ich geh nach dem Essen gleich nochmal in die Tiefgarage und reiss den Kasten raus und danach meld ich mich nochmal dazu ;)
      Gruß Uwe :00008698: :00010164: :00006725: :00007956:

      VFL - CR TDI Combi mit "UNDERCOVER"-Tuning :D

      VCP - Vag Can Professional
      VCDS-HEX-COM+CAN --> Codierungen im Raum Franken (N/ER/FÜ/AN/BA/RH/SC) und Sachsen (GR/BZ/NOL/ZI) möglich
      Update:

      Ich war jetzt in der Tiefgarage und hab den halben Kasten fast abgerissen :shut up: Soooooooooo, nun siehe Bild .... Da wo ich den Pfeil hin gemacht habe ...
      Da sind beide + Kabel eingecrimpt 8| Wie soll ich denn dann die Klemme auf die RedTop bekommen, wenn ich die erst von mir favorisierte RT-S nehme ?? ?( Geht beim Besten Willen NICHT :blush:
      Gruß Uwe :00008698: :00010164: :00006725: :00007956:

      VFL - CR TDI Combi mit "UNDERCOVER"-Tuning :D

      VCP - Vag Can Professional
      VCDS-HEX-COM+CAN --> Codierungen im Raum Franken (N/ER/FÜ/AN/BA/RH/SC) und Sachsen (GR/BZ/NOL/ZI) möglich
      Wieso sollte der Massepol nicht passen ? Die Pole sind außen am Akku, wie bei den normalen anderen auch !
      Es zählt ja bei der Optima nicht die Ah sonder die Startleistung bzw. Kaltstartleistung ... Und wegen dem Starten, mach ich mir keine Sorgen !!


      Gruß Uwe [Sent from my iPhone with Tapatalk]
      Gruß Uwe :00008698: :00010164: :00006725: :00007956:

      VFL - CR TDI Combi mit "UNDERCOVER"-Tuning :D

      VCP - Vag Can Professional
      VCDS-HEX-COM+CAN --> Codierungen im Raum Franken (N/ER/FÜ/AN/BA/RH/SC) und Sachsen (GR/BZ/NOL/ZI) möglich

      torty schrieb:

      schrieb ich bereits.... :(

      torty schrieb:

      Ohne "Rummgefummel" wird dir der Anschluss des Massepols nicht gelingen, da dieser bei der Red weiter entfernt von der Gehäusekante angeordnet ist.



      Nur, dass du vermutlich den PLUSpol meinst, der sitzt "links" bzw. in Fahrtrichtung vorne.
      Um den geht's doch, oder? Masse ist MINUS. :hammer:

      Uwe, ich schnalle jetzt erst was du meinst. Der Plusanschluss ist nach unten abgewinkelt.
      Und diese Abwinkelung stört wenn der Batteriepol zu weit innen sitzt.

      Richtig?
      Ach Shit hast Recht, logisch Pluspol :D Ich bin heut wahrscheinlich schon zu müde :) ich überlese heut zuviel ...

      Genau das meinte ich Holger !! Richtig !!!!

      Die Batterie steht mit den Polen zum Motor, Kabel sind ziemlich lang. Wenn
      Man also den gleichen Akku verbauen möchte, nimmt man den Pluspol rechts... Pluspol Links passt aber auch, dann aber mit den Polen weg vom Motor. Hab ich das richtig von dir verstanden ? ;)


      Gruß Uwe [Sent from my iPhone with Tapatalk]
      Gruß Uwe :00008698: :00010164: :00006725: :00007956:

      VFL - CR TDI Combi mit "UNDERCOVER"-Tuning :D

      VCP - Vag Can Professional
      VCDS-HEX-COM+CAN --> Codierungen im Raum Franken (N/ER/FÜ/AN/BA/RH/SC) und Sachsen (GR/BZ/NOL/ZI) möglich
      Also, eine Batterie kann man ja in zwei Richtungen einbauen, soweit kein Problem.

      Wichtig ist wegen der Abwinkelung halt, dass die Pole ähnlich weit außen sitzen.
      Ob das bei Masse/Minus auch so ist weiß ich gerade nicht. Evtl. guckst du da nochmal.

      Oder du nimmst einfach eine, bei der die Pole eben außen sitzen.

      Ob 44 oder 50 Ah spielt nicht sooo die Rolle wenn du kein Radio-im-Stand-Hörer bist
      solange sie nur genug Startstrom zu liefern in der Lage ist.
      Ich höre eher selten Radio/Mp3 wenn der Motor aus ist. Sollte also dann nicht das Problem sein ;) Die 44Ah RedTop hab ich für 109euro gefunden, die 50Ah würde gleich 160euro kosten, wären 50Teuros gespart :D
      Die Masseklemme ist nicht so nach unten abgewinkelt, die macht keine Probleme


      Gruß Uwe [Sent from my iPhone with Tapatalk]
      Gruß Uwe :00008698: :00010164: :00006725: :00007956:

      VFL - CR TDI Combi mit "UNDERCOVER"-Tuning :D

      VCP - Vag Can Professional
      VCDS-HEX-COM+CAN --> Codierungen im Raum Franken (N/ER/FÜ/AN/BA/RH/SC) und Sachsen (GR/BZ/NOL/ZI) möglich
      Die Varta aus deinem Link ist doch Ok, die passt und ist bestimmt eine AGM. Denn wenn's drin steht wird's eine sein :D
      Eine Optima sieht halt anders aus, als andere Akkus. Die normalen Hersteller Moll, Varta, Banner usw. haben auch AGM Batterien und die sehen genauso aus , wie die Stink normalen
      Gruß Uwe :00008698: :00010164: :00006725: :00007956:

      VFL - CR TDI Combi mit "UNDERCOVER"-Tuning :D

      VCP - Vag Can Professional
      VCDS-HEX-COM+CAN --> Codierungen im Raum Franken (N/ER/FÜ/AN/BA/RH/SC) und Sachsen (GR/BZ/NOL/ZI) möglich
      Update:

      Optima RT-R mit 44Ah ist bestellt :D 109euro plus Versand inkl. Batteriepfand

      Wer auch bestellen will, siehe Link:

      baier-glantal-shop.de/product_…irf683kvi0mrclae9ohueusag


      Gruß Uwe [Sent from my iPhone with Tapatalk]
      Gruß Uwe :00008698: :00010164: :00006725: :00007956:

      VFL - CR TDI Combi mit "UNDERCOVER"-Tuning :D

      VCP - Vag Can Professional
      VCDS-HEX-COM+CAN --> Codierungen im Raum Franken (N/ER/FÜ/AN/BA/RH/SC) und Sachsen (GR/BZ/NOL/ZI) möglich
      :thumbsup: Super Stefan ... :embarrassed: Glückwunsch zum Kauf. Ich bin gespannt wie ich mit meinem TDI und der 44AH Optima so auskomme :ups: Aber wird schon klappen :lol:
      Gruß Uwe :00008698: :00010164: :00006725: :00007956:

      VFL - CR TDI Combi mit "UNDERCOVER"-Tuning :D

      VCP - Vag Can Professional
      VCDS-HEX-COM+CAN --> Codierungen im Raum Franken (N/ER/FÜ/AN/BA/RH/SC) und Sachsen (GR/BZ/NOL/ZI) möglich
      Moien,

      @Uwe : Gute Wahl, die Optima. Aber ich würde dir für diesen Einsatzzweck zur Yellow Top Variante raten (Modell D35 / YT R3,7).

      Warum? Die YT hat zwar mit 660A EN einen etwas geringeren Kälteprüfstrom als die RT mit 730A, bietet dafür aber mit 48Ah ein wenig mehr Kapazität (RT=44Ah) und vor allem, und das ist entscheidend, ist sie als Starter- und Traktionsbatterie ausgelegt. Das bedeutet, dass sie deutlich zyklenfester als die diesbezüglich ohnehin schon sehr gute RT ist und zudem Tiefentladungen (also höhere DoD / Depth of Discharge) wesentlich besser verträgt.

      Grüsse

      -Martin
      @ Martin

      Jetzt verwirrst du mich etwas, die Yellow ist doch eher für den CarHifi Einsatz gedacht. Wenn ich mich nicht irre, also als Zusatzbattrie. Die RedTop expliziet als Starterbatterie :dontknow:
      Gruß Uwe :00008698: :00010164: :00006725: :00007956:

      VFL - CR TDI Combi mit "UNDERCOVER"-Tuning :D

      VCP - Vag Can Professional
      VCDS-HEX-COM+CAN --> Codierungen im Raum Franken (N/ER/FÜ/AN/BA/RH/SC) und Sachsen (GR/BZ/NOL/ZI) möglich
      Re-Moien,

      die RT ist als reine Starterbatterie ausgelegt und liefert daher auch etwas höhere Ströme, wohingegen die YT sowohl als Starter- als auch als Traktions-/Versorgungsbatterie konzipiert ist.

      Die meisten verkennen den enormen Vorteil, den dieser Sachverhalt darstellt und nehmen die RT, zumal die ja auch noch ein paar €-nen billiger ist.

      Man hat somit zwar eine im Vergleich zu einer "grossen" Nassbatterie einen kapazitätsmässigen Nachteil, aber der ist, wie Holger schon betonte, zweitrangig, da es vornehmlich auf die Kaltstartleistung ankommt. Und glaub mir, die YT liefert den notwendigen Strom genauso problemlos wie die vergleichbare RT, da darf man sich von dem auf dem Papier rund 10% niedrigeren CCA-Wert nicht täuschen lassen. Lustige kleine Biester, die Optimas.

      Nicht falsch verstehen, die RT, die Du jetzt bestellt hast, ist auf keinen Fall verkehrt, aber die YT, wenn man denn bereit ist, nochmal etwa 50€ draufzupacken, ist einfach noch ein bisschen besser geeignet und stellt sozusagen den besten Kompromiss zwischen Stromlieferfähigkeit (Kälteprüfstrom/CCA), Kapazität und Langlebigkeit im Kfz-Umfeld dar.

      Ein Detail, das sehr oft zu wenig Beachtung findet, und leider auch auf den Datenblättern der Hersteller nicht zu finden ist, ist die sogenannte DoD (Depth of Discharge). Das ist der Wert, der im Zusammenhang mit den Lade-/Entladezyklen zu betrachten ist, um sozusagen die "nutzbare" Kapazität einer Batterie zu beschreiben.

      Eine klassische Nassbatterie erreicht ihre optimale Lebensdauer z.B. nur dann, wenn sie möglichst immer >=70% Ladezustand gehalten wird, also DoD<30%. Man kann sie natürlich auch deutlich tiefer entladen, das geht aber dann extrem auf die Lebensdauer, im dümmsten Fall erreicht sie dann nur einige Dutzend Lade-/Entladezyklen und ist "platt". Die meisten AGMs (wie auch die Opima) haben bedingt durch ihren technischen Aufbau hier neben der besseren Stromlieferfähigkeit ihren weiteren Vorteil, nämlich eine höhere Zyklenzahl, die sie im Idealfall erreichen können.

      Und bei der YT kommt nun noch hinzu, dass sie durch konstruktive Änderungen tiefentladefest(er) ist als normale Starterbatterien, inklusive der RT. Das bedeutet, dass Du damit den Nachteil der geringeren Kapazität teilweise kompensieren kannst, da die YT es nicht ganz so übel nimmt, wenn sie sich hin und wieder durch Kurzstreckenfahrten, Standheizung oder was auch immer im nicht ganz optimalen Ladezustand befindet.

      Grüsse

      -Martin

      Martin400 schrieb:



      Eine klassische Nassbatterie erreicht ihre optimale Lebensdauer z.B. nur dann, wenn sie möglichst immer >=70% Ladezustand gehalten wird, also DoD<30%. Man kann sie natürlich auch deutlich tiefer entladen, das geht aber dann extrem auf die Lebensdauer, im dümmsten Fall erreicht sie dann nur einige Dutzend Lade-/Entladezyklen und ist "platt". Die meisten AGMs (wie auch die Opima) haben bedingt durch ihren technischen Aufbau hier neben der besseren Stromlieferfähigkeit ihren weiteren Vorteil, nämlich eine höhere Zyklenzahl, die sie im Idealfall erreichen können.




      Dieser Punkt ist wichtig bei der Betrachtung der Kapazität. Als Laie denkt man ja leicht "viel hilft viel"
      und neigt dann zu einer möglichst großen Kapazität. Diese nützt allerdings wenig wenn die Batterie im
      Kurzstreckenverkehr nicht vollständig geladen werden kann. Die Folge ist dann eine verkürzte Lebens-
      dauer der Batterie und Otto Normalfahrer wundert sich.

      Deshalb lieber eine nicht zu große Batterie, die aber dafür meist weitgehend vollständig geladen wird.

      Ob die YT jetzt gegenüber der RT Vorteile im Alltagsgebrauch hat kann ich spontan nicht beurteilen.
      Dazu müsste ich mich erst näher damit befassen und belastbare Quellen finden. Ohne Standheizung und
      Hifi-Gedöns wird Uwe aber bestimmt die nächsten Winter gut und ohne Probleme bewältigen können.
      Moien Holger,

      da sag ich mal "Jein" was die grössere Kapazität betrifft.

      Denn wenn ich eine Batterie mit höherer Kapazität einsetze, dann bringt mir das auch innerhalb gewisser Grenzen einen breiteres Nutzungsfenster. Bei 30% DoD kann ich von einer 50Ah nur 15Ah nutzen, ohne dass es auf die Lebensdauer geht, bei einer 100Ah wären es schon 30Ah.

      Habe ich nun z.B. ein Fahrprofil, bei dem täglich eine halbe bis eine Ampèrestunde aus dem Akku entnommen wird, bin ich mit der kleineren der beiden Batterien natürlich viel schneller im ungesunden Bereich >30% DoD angelangt, und die Batterie verschleisst schneller.

      Grundsätzlich hast Du natürlich recht, das "viel hilft viel"-Motto ist hier fehl am Platz. Vielmehr sollte man, wenn ein solcher Fall vorliegt, darauf achten, dass man entweder sein Fahrprofil ändert (wenn machbar) oder durch Pflegeladen mit einem ordentlichen Ladegerät à la CTEK dafür sorgt, dass die Batterie im optimalen Fenster betrieben wird. Wenn das der Fall ist, ist die Kapazität des Akkus nebensächlich.

      Und wie schon gesagt ist die RT auch keine schlechte Wahl (im Gegenteil), ich wollte nur darauf hinweisen, dass die YT den besseren Kompromiss darstellt, da einerseits ihr Kälteprüfstrom und die Kapazität mehr als ausreichend sind und sie andererseits durch ihre "deep cycle" Fähigkeit den zusätzlichen Vorteil bietet, wesentlich unempfindlicher gegenüber Tief- und Tiefstentladungen zu sein.

      Grüsse

      -Martin
      Danke Leute :thumbsup: Ihr seit die Besten :shakehand: jetzt bin ich beim Thema Batterie und vor allem bei den Optima´s vollkommen informiert. Werde jedenfalls gerne berichten wie es mir mit der RT ergeht ^^
      Gruß Uwe :00008698: :00010164: :00006725: :00007956:

      VFL - CR TDI Combi mit "UNDERCOVER"-Tuning :D

      VCP - Vag Can Professional
      VCDS-HEX-COM+CAN --> Codierungen im Raum Franken (N/ER/FÜ/AN/BA/RH/SC) und Sachsen (GR/BZ/NOL/ZI) möglich

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „08/15“ ()

      Die Optima RT ist unterwegs zu mir, wenns klappt hab ich die morgen schon :thumbsup:

      Dann hab ich heut gleich noch bei Amazon das CTEK MXS 5.0 Ladegerät bestellt :embarrassed:
      Gruß Uwe :00008698: :00010164: :00006725: :00007956:

      VFL - CR TDI Combi mit "UNDERCOVER"-Tuning :D

      VCP - Vag Can Professional
      VCDS-HEX-COM+CAN --> Codierungen im Raum Franken (N/ER/FÜ/AN/BA/RH/SC) und Sachsen (GR/BZ/NOL/ZI) möglich
      Ctek mxs 5 = 66,90euro Amazon (letzten Winter bei Amazon und überall anders 75euro)
      Ctek mxs 7 = 110euro via idealo.de ;) ermittelt

      Da die Optima etwas teurer war, muss das mxs 5.0 reichen .... :D


      Gruß Uwe [Sent from my iPhone with Tapatalk]
      Gruß Uwe :00008698: :00010164: :00006725: :00007956:

      VFL - CR TDI Combi mit "UNDERCOVER"-Tuning :D

      VCP - Vag Can Professional
      VCDS-HEX-COM+CAN --> Codierungen im Raum Franken (N/ER/FÜ/AN/BA/RH/SC) und Sachsen (GR/BZ/NOL/ZI) möglich
      Ladegerät ist heute (18Uhr) endlich angekommen. :shut up: :angry2: (Hermes hat geliefert) Morgen hänge ich es an die Optima dran, dann kanns laden bis Freitag :embarrassed:

      Was mich stutzig macht.

      In der Gebrauchsanweisung des Ladegeräts hat man ja 4 verschiedene Modi´s (Symbole) Krad, PKW, Schneeflocke, Rekond. Bei dem Flocke Symbol, steht in der Anweisung: "sowie für Leistungsstarke AGM Batterien z.Bsp. Optima"
      Also wird das dann ja das Programm sein, was ich einstellen sollte. 8) Oder ? Bin mal gespannt, wie lange das dauern wird. :ups:

      Werde dann gleich mal das FW Downgrade von meinem Columbus Navi mit machen, ist dann ein Abwasch :D mit dem Laden des Akku´s.

      Bisher gabs keine Startschwierigkeiten mit der RedTop. Alles Prima ... :thumpup: Diesel läuft und säuft :lol2:
      Gruß Uwe :00008698: :00010164: :00006725: :00007956:

      VFL - CR TDI Combi mit "UNDERCOVER"-Tuning :D

      VCP - Vag Can Professional
      VCDS-HEX-COM+CAN --> Codierungen im Raum Franken (N/ER/FÜ/AN/BA/RH/SC) und Sachsen (GR/BZ/NOL/ZI) möglich
      Hallo Leute,

      brauche auch vermutlich bald nen neuen Saftspender für die Familienkutsche, denn letzten Winter wurde die
      Batterie 2x tiefenentladen und in den letzten paar Tagen als die Temp leicht unter 0°C war, ging der Startvorgang nicht wirklich locker vom Hocker.
      Nun habe ich mir die Moll 83075 bzw. die AGM 81070 ausgesucht und bei direkt bei Moll bzw. auch bei www.basba.de nachgefragt, welche denn die bessere Alternative ist und zu meiner Überaschung nachfolgende Infos bekommen!

      Moll:
      vielen Dank für Ihre Anfrage und das Interesse an unseren Produkten.

      Sie können sowohl die AGM 81070 als auch die M3plus 83075 für Ihr Fahrzeug einsetzen.

      Wir empfehlen wieder eine baugleiche Batterie (83075) einzubauen, da nicht garantiert werden kann, dass sich der Mehrpreis für die AGM Batterie für Ihren Einsatzzweck rentiert.

      Sicherlich eignet sich die AGM sehr gut für sogenannte "Stromfresser", Sie können eine normale Blei-Säure Batterie aber auch zusätzlich mit externer Ladung unterstützen und die Lebensdauer verlängern.

      Laden Sie Ihre Batterie gelegentlich nach?
      Bei Kurzstreckenfahrzeugen empfiehlt es sich, die Batterie ca. alle 8 Wochen zusätzlich mit einem Ladegerät nachzuladen. Dies gilt für beide Batterietypen.
      Die Batterie wird anhand Ihrer angegebenen Fahrleistung vermutlich nie vollständig aufgeladen, was sich negativ auf die Lebensdauer auswirkt. (Hinweise zum Umgang und Ladung von Starterbatterien: http://www.moll-batterien.de/downloads/MOLL_Warnhinweise.pdf)

      Wir hoffen, dass wir Ihnen hiermit weiterhelfen konnten.

      Sollten Sie hierzu noch Fragen haben, stehen wir jederzeit gerne wieder zur Verfügung.

      Mit freundlichen Grüßen


      i.A. Stefanie Dresel


      www.basba.de:
      Sehr geehrter Herr Suttnar,

      prinzipiell ist der Einsatz einer AGM Batterie im Motorraum nicht empfehlenswert, da, wie Sie selber sagten, die Temperaturen dort zu hoch sind.
      Ein Fahrzeug im Kurzstreckenbetrieb ist natürlich immer ein Problem in Bezug auf die Batterielebensdauer. Sie können die beste Batterie einbauen, welche meiner Meinung nach die M3 plus K2 ist, aber trotzdem damit nicht zufrieden sein. Sollte die Batterie nicht lange genug während der Fahrt geladen werden, ist es leider, egal bei welcher Batterie, notwendig diese manuell nachzuladen.

      Sie haben natürlich ein wenig mehr "Luft", je besser die Batterie an sich ist, aber eine Garantie, dass eine Batterie auch bei Kurzstrecken ~5 Jahre und länger hält gibt es leider nicht. Es gibt da einen interessanten aber wahren Spruch. Wo nichts reinkommt, kann auch nichts rauskommen.

      Es tut mir sehr leid, dass ich Ihnen nicht vollends helfen konnte.

      Ich empfehle Ihnen natürlich den Einsatz einer M3 plus, da Sie mit dieser Batterie definitiv die beste Chance haben lange glücklich zu werden.
      Sollten Sie eine zyklenfestere Batterie bevorzugen, kann ich Ihnen auch die neue EFB Technologie ans Herz legen.
      Diese ist ebenfalls, genauso wie die AGM, komplett verschlossen und für den zyklischen Einsatz gedacht, bietet aber gleichzeitig den Vorteil, dass sie hitzebestädnig ist und somit im Motorraum verwendet werden kann. Zwar wird diese Batterie vorrangig bei Start Stop Fahrzeugen eingesetzt, kann aber auch bei Fahrzeugen mit vielen Verbrauchern eingesetzt werden.
      Preislich allerdings bewegen wir uns dabei nochmals auf einem anderen Niveau. Diese Batterie würde inkl. Versand 187,8 € kosten.

      Ich hoffe Ihnen wenigstens ein wenig geholfen zu haben und wünsche einen angenehmen Tag. Bei Fragen können Sie mich jederzeit telefonisch unter der 04307 57 19 oder der 0177 32 83 500 erreichen.

      --
      MfG Sebastian Zielke

      Mein Fazit: Erst einmal Danke ans Forum und natürlich auch an Fa. Moll als auch an basba.de! Beide Firmen haben zum gleichen Saftspende geraten und der wird es auch werden. Was mich ehrlich gesagt überascht hat, ist die Tatsache, dass jeweils das günstigere Produkt empfohlen wurde. Also sehr empfehlenswert!


      Gruß
      Peter
    Ungelesene Beiträge Alles als gelesen markieren